ALARM: „Tausende Millionäre fliehen aus Europa!“


time-is-money-1552764_640


Ein alter Spruch sagt: „Die Ratten verlassen das sinkende Schiff!“

In diesem Fall aber: „Die Reichen fliehen aus der Krisen- und Migrations-geschüttelten EU!“

Laut einer Studie der südafrikanischen Beratungsgesellschaft „New World Wealth“ verließen in den letzten zwei Jahren tausende Millionäre Deutschland und Frankreich. Darüber berichtete auch das Manager Magazin

Demnach haben Deutschland 2016 rund 4000 Menschen verlassen, die jeweils über ein Vermögen von über einer Million Dollar (etwa 950.000 Euro) verfügen.

2015 waren es nur 1000.

Somit hat sich die Zahl der „Flucht-Millionäre“ also in kürzester Zeit vervierfacht!

Eine rekordhohe Migration sei dabei in Frankreich verzeichnet worden: So hätten dieses Land 2016 12.000 und im Vorjahr 10.000 Millionäre verlassen.

Zu den Gründen für die Ausreise gehören der Studie zufolge unter anderem auch „religiöse Spannungen“. 

In Deutschland seien es zunehmende Spannungen in der Gesellschaft, die reiche Menschen zur Ausreise zwingen würden.

Spannungen in der Gesellschaft heißt wohl nichts anderes als die Masseneinwanderung und ihre Folgen.


Bleiben Sie weiter informiert – ohne auf die Medienweichspüler der „Qualitätsmedien“ zu hören! Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier 


„Nach Ansicht der Studienautoren ist die Abwanderung besonders reicher Menschen aus einem Land ein alarmierendes Zeichen, denn diese Klientel sei bei größeren Migrationsbewegungen aufgrund der hohen persönlichen Flexibilität häufig die erste, die gehe“schreibt das „Manager Magazin“.

Außerdem würden mit der Migration der Millionäre viele Menschen ihre Jobs in deren Unternehmen verlieren.

Insgesamt hätten weltweit mehr als 82.000 reiche Menschen das Land verlassen, in dem sie davor gelebt haben. Im Jahr zuvor seien es 64.000 gewesen.

Und wissen Sie, welches die beliebtesten Ziele der Reichen sind? Länder, in denen es eine strenge Einwanderungspolitik gibt:

Australien, USA, Kanada, die Vereinigte Arabische Emirate und Neuseeland.

Besonders beliebt bei den Deutschen: Australien, gefolgt von Kanada und Monaco.

Quelle

Siehe auch hier:

infografik_8302_wichtigsten_herkunfts_und_zuzugslaender_von_millionaeren_weltweit_n

Und hier der Link zur Studie!

Sie sehen also: Wenn schon die Reichen Europa den Rücken kehren, dann ist es eine Minute vor Zwölf!

Leider haben die „normalen“ Menschen hierzulande oder woanders in die EU diese Mittel nicht. Sie müssen dem harren, was da noch alles kommt:

Den neuen Krisen, der zunehmenden Islamisierung der Gesellschaft, der steigenden Gewaltkriminalität aufgrund der Masseneinwanderung, der großflächigen Vermögensenteignung durch die EZB-Politik…


 +++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Die Politik will es vertuschen! Deutschland steht am Abgrund!

akten

Viele denken Deutschland sei reich und erfolgreich…Doch der Schein trügt!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie! >>>KLICKEN SIE HIER!


Foto: Symbolbild pixabay.com


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt. Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren! Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

 

Advertisements

„Banken-Stresstest“ – Die große Täuschung (1-4)


UAL-Logo


Meine UNANGREIFBAR LEBEN-Artikel zu einem brisanten Thema:


Liebe Leser,

alles ist gut! So jedenfalls lautet die Nachricht von der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) hinsichtlich des jüngsten Bankenstresstests. Die 51 untersuchten europäischen Großbanken würden sich als weitegehend krisenfest erweisen. Diese Widerstandsfähigkeit sei ein Ergebnis erheblicher Kapitalaufstockung, so die EBA.

Die Bank-Eliten feiern sich selbst

Selbstverständlich fällt auch die Europäische Zentralbank in diesen allgemeinen Jubel mit ein. Wie könnte es auch anders sein.

Sie sieht die Bankenbranche in besserer Verfassung als noch vor zwei Jahren, beim letzten Stresstest. Die Finanzinstitute hätten erheblich mehr Kapital aufgenommen und ihre Bilanzen „weiter repariert“.


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie meinen KOSTENLOSEN Newsletter! >>> Klicken Sie HIER


Der Stresstest ist „geschönt“ worden

Ich jedoch sage Ihnen, dass dieser Stresstest alles andere als beruhigend ist. Dass er teilweise manipulativ „geschönt“ wurde, um einem Ergebnis zu entsprechen, das die Finanz- und Politik-Elite in Europa geradezu erwartet hat.

Bevor noch mehr Unruhe in den – durch die noch längst nicht ausgestandenen Krisen -arg gebeutelten Mitgliedstaaten ausbricht.

Doch der Reihe nach.

Banken anscheinend nicht „überlebensgefährdet“

Dem aktuellen Banken-Stresstest nach liegt das Kernkapital der einzelnen Institute mehrheitlich bei 10 bis 14 Prozent. Und somit rund 2 % höher als zuvor. Bei einem makroökonomischen Schock, einer rezessiven Wirtschaftsentwicklung in der EU würden diese Quoten im Zeitraum von 2016 bis 2018 im Durchschnitt um 3,8 % fallen. Damit wären die Banken nicht etwa „überlebensgefährdet“, sondern lediglich „sehr dünn kapitalisiert“.


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Diese 7 Hackertricks schützen Sie vor der Totalüberwachung.
Der Schutz vor Kameras, implantierten Chips, abgehörten PCs und Handys!

Der Überwachungsstaat ist im vollen Gange – jetzt heißt es Handeln!

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>>Klicken Sie hier


Am schlimmsten würde es wohl die italienische Monte Paschi dei Siena (MPS) erwischen – und zwar mit einem negativen Eigenkapital. Das Kernkapital von irischen, italienischen, englischen, deutschen, spanischen und französischen Banken würde ebenfalls ziemlich zurückgehen. Wie etwa das der Société Générale und der BNP.

Woraus diese Kapitalverluste resultieren sollen kann ich Ihnen auch sagen: Aus Kreditverlusten sowie zusätzlichen operationellen Verlusten.

So wurde der Stresstest „manipuliert“…


Mehr hier:

http://www.gevestor.de/details/banken-stresstest-die-grosse-taeuschung-773102.html

http://www.gevestor.de/news/europaeische-banken-hohe-kreditausfaelle-und-weitere-verluste-773347.html

http://www.gevestor.de/details/europaeische-banken-unter-stress-die-gefahren-773622.html

http://www.gevestor.de/details/die-schwaechen-und-hintergruende-der-eu-banken-773950.html


UAL-Logo

exklusiv & kostenlos im GEVESTOR-VERLAG.


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag: 

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook
ZU BESTELLEN  ODER HIER

UAL-Logo

„Alles muss raus!“ – Der kulturelle Ausverkauf Europas (3)


UAL-Logo

♦ ♦ ♦   NEWSLETTER   No. 604   ♦ ♦ ♦


Mein neuer UNANGREIFBAR LEBEN-Artikel zu einem brandaktuellen Thema:

Ich habe Ihnen bereits aufgezeigt, wie in Griechenland Inseln und Landstriche verhökert und in Spanien die Namen von Metrostationen an Investoren verscherbelt werden. In Italien greift man nach antiken Stätten wie dem berühmten Kolosseum. Und in Irland sind bereist Wälder ausverkauft.

Aber wie sieht es in Deutschland damit aus?

Ich sage es Ihnen!

 

Mehr hier: http://www.gevestor.de/?p=753203

 

UAL-Logo

exklusiv im GEVESTOR-VERLAG.



Weitere Hintergrundinformationen:

Secret Press 2_CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014

 

 

 

 

 

Cover

Guido GrandtCover

 http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

https://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

http://amraverlag.de/das-asyl-drama-p-57350.html

https://www.alaria.de/home/3245-euro-schande.html

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

„Alles muss raus!“ – Der kulturelle Ausverkauf Europas (2)


UAL-Logo

♦ ♦ ♦   NEWSLETTER   No. 603   ♦ ♦ ♦


Mein neuer UNANGREIFBAR LEBEN-Artikel zu einem brandaktuellen Thema:

 

Griechenland, Spanien, Italien, Irland – der Ausverkauf der Kulturgüter ist in vollem Gange.

Staatseigentum, das eigentlich Allgemeingut ist, wird wegen der Schuldenkrise verhökert. Am Volk vorbei!

Hier die Hintergründe! 

 

Mehr hier: http://www.gevestor.de/?p=753101

 

UAL-Logo

exklusiv im GEVESTOR-VERLAG.



Weitere Hintergrundinformationen:

Secret Press 2_CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014

 

 

 

 

 

 

 

Cover

Guido GrandtCover

 

 

 http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

https://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

http://amraverlag.de/das-asyl-drama-p-57350.html

https://www.alaria.de/home/3245-euro-schande.html

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html


„Alles muss raus!“ – Der kulturelle Ausverkauf Europas (1)


UAL-Logo

♦ ♦ ♦   NEWSLETTER   No. 602   ♦ ♦ ♦


 

Mein neuer UNANGREIFBAR LEBEN-Artikel zu einem brandaktuellen Thema:

Während die Flüchtlingswelle ungebremst weiter Deutschland überspült, der Syrien-Krieg mit dem Eingreifen Russlands in eine neue Phase tritt, gerät ein Thema völlig in den Hintergrund.

Ein Thema, von dem Sie vielleicht noch nie gehört haben: Europas Wälder, Denkmäler, Berge und Inseln werden ausverkauft! Sprich: Privatisiert.

Kulturerbe als gewinnbringende Ressource. Unfassbar!

Lesen Sie weiter, damit Sie mehr über diese unglaublichen Fakten erfahren!

  

Mehr hier: http://www.gevestor.de/?p=752931

 

UAL-Logo

exklusiv im GEVESTOR-VERLAG.


Weitere Hintergrundinformationen:

 Secret Press 2_CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014

 

 

 

 

 

 

 

Guido GrandtCover

Cover

http://amraverlag.de/das-asyl-drama-p-57350.html

 http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

https://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

https://www.alaria.de/home/3245-euro-schande.html

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

„Vermögensenteignung“ – Die neue Geldordnung! (3)


UAL-Logo

♦ ♦ ♦   NEWSLETTER   ♦ ♦ ♦


Die Bombe ist geplatzt! Aufgrund der neuen Geldordnung wird die staatlich garantiere Einlagensicherung abgeschafft!


Liebe Leser,

die neue europäische Geldordnung hat nur ein Ziel: Sie neben Staatspleiten auch an den Verlusten der Banken sowie an ihrer Rettung mit Ihrem Vermögen zu beteiligen.

Ich habe Ihnen bereits aufgezeigt, dass dies durch den sogenannten „Bail-In“ möglich ist. Längst beschlossen, in der Öffentlichkeit falsch dargestellt und vom Mainstream größtenteils verschwiegen.

Doch die Haftungs- und Enteignungspläne des Sparers gehen weiter. Bei einem Blick in unser Nachbarland Österreich müssen alle Alarmglocken bei Ihnen anschlagen!

Erstes EU-Mitgliedsland: Staatliche Einlagensicherung wird abgeschafft!

Ende März 2015 platzt im wahrsten Sinne des Wortes die Bombe! Ihre Explosion ist gewaltig, dennoch verzichten die Medien groß darüber zu berichten. Und dies – obwohl es jeden von uns betreffen kann!

Denn in Österreich wird die staatliche Einlagensicherung abgeschafft! Zukünftig haften nur noch Banken für die Guthaben der Sparer. Im Juni 2015 soll das Gesetz in Kraft treten.

Es wird also keine Sicherung der Spareinlagen mehr durch staatliche Garantien bestehen. Solchen also, wie sie Angela Merkel in Deutschland einst gemacht hat!

Ich sage Ihnen: der Abschied aus der Einlagensicherung hat mit der maroden Lage der österreichischen Banken zu tun. Allen voran der Hypo Alpe Adria mit ihren Milliardenverlusten.

Zudem sind die Austria-Banken überproportional in Ost-Europa und damit auch in dem von Sanktionen überhäuften Russland engagiert.

Österreich ist die Blaupause für die EU

Noch einmal: Österreich wird das erste Land sein, in dem der staatliche Einlagenschutz wegfällt!

Ich prophezeie Ihnen, dass nicht nur der Sparer mit höheren Bankgebühren dafür bezahlt.

Nein, dies ist auch ein Modell, das in der EU Beispiel machen wird.

Denn die gesetzlichen Grundlagen hierfür sind schon längst gegeben!

Wie, Sie wissen das nicht? Dann werde ich Sie darüber aufklären!

Die Enteignung ist Gesetz!

Bereits vor zwei Jahren wurde eine EU-Richtlinie beschlossen, die für alle EU-Staaten verpflichtend ist. Und im Zuge der Bankenunion umgesetzt werden muss.

Auch hierzulande. In Deutschland.

Dieses Gesetz verpflichtet Banken zur Einrichtung einer Einlagensicherung von 1,5 Milliarden Euro. Damit sollen sie Sparern in Notfällen Einlagen bis zu 100.000 Euro ersetzen.

Zudem wurde der Bail-In beschlossen. Demnach sollen nicht mehr die Steuerzahler, sondern die Gläubiger im Fall einer Banken-Pleite haften.

Was dies konkret heißt, habe ich Ihnen bereits erklärt: Vor allem „nachrangige“ Gläubiger sollen zur Kasse gebeten werden. Und das sind Kleinanleger und Kleinaktionäre. Also Sie!

Angela Merkels PR-Gag

Im Zuge der Finanzkrise garantierten Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr damaliger Finanzminister Peer Steinbrück die Spareinlagen der Deutschen. Diese seien sicher.

Angesichts des beschlossenen „Bail-In“ sowie der „Blaupause“ in Österreich sind diese Worte nichts weiter als eine PR-Nummer.

Denn diese Garantie gibt es nicht! Niemand kann den Sparern seine Einlagen garantieren, wenn systemrelevante Banken crashen. Das ist absolut realitätsfern.

Die neue Geldordnung: Risiko-Abwälzung

Nach diesen Informationen müssen Sie nun klarer sehen! Die neue Geldordnung beinhaltet nicht mehr und nicht weniger, als eine Abwälzung des finanziellen Risikos auf Sie!

Zudem lag bislang der Ball noch bei den Staaten, die Spareinlagen zu sichern. Nun aber macht Österreich den Vorreiter: Künftig werden nur noch die Banken dafür haften.

Aber gerade viele von jenen sind es eben, die riesige Probleme haben. Wie sollen sie da noch für Ihre Spareinlagen garantieren?

Deshalb der „Bail-In“, der Sie mit ins Boot holt.

Glauben Sie mir – früher oder später werden sich alle EU-Staaten als Garanten von Sparguthaben verabschieden.

Und dann stehen Sie mit Ihrem Vermögen (fast) alleine im Feuer!

Schöne neue (Finanz-)Welt.

Herzlichst Ihr

Guido Grandt

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Hier können Sie meinen täglichen und kostenlosen Unangreifbar Leben-Newsletter direkt bestellen:

http://www.unangreifbar-2014.de/nss-widget.html#


 

Cover

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

 

oder:

 

Secret Press 2_Cover

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

 

oder:

Secret Press Cover 1_Mai 2014

http://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

 

______________________________________________________________________________________________________

 

„Vermögensenteignung!“ – Die neue Geldordnung (2)


UAL-Logo

♦ ♦ ♦   NEWSLETTER   ♦ ♦ ♦


Die neue Geldordnung heißt nichts anderes als Vermögens-Enteignung! Ich zeige Ihnen auf, warum!


Liebe Leser,

hinter Ihrem Rücken wurde und wird schon längst eine neue Geldordnung beschlossen.

Nur, keiner merkt es!

Diese neue Geldordnung bedeutet für Sie nichts anderes, als eine Enteignung von Ihrem Vermögen. Und das auch noch auf „legale“ Art und Weise sozusagen.

Eine dieser Enteignungen ist das sogenannte „Bail-In“. Die Beteiligung von Anteilseignern und Gläubigern einer Bank an deren Verlusten.

Sie wissen nun, dass Sie und Ihr Vermögen damit gemeint sind.

Ein Beispiel hierfür gibt es bereits, das ich noch einmal aufführen möchte. Zeigt es doch, dass die EU-Verantwortlichen nicht zögern werden, alle Hebel in Bewegung zu setzen, um Banken zu retten. Oder das sinkende EU-Schiff.

Die Zypern-Enteignung

Im Zuge der Staatsschuldenkrise stand das einstige Niedrigsteuerland Zypern vor dem Staatsbankrott. Das Bankensystem war nicht nur marode, sonder aufgebläht. Es stand vor der Pleite.

Ein „Bail-In“ sollte den Inselstaat retten:

Guthaben über 100.000 Euro waren hauptsächlich davon betroffen. Die Hälfte darüber wurde in Aktien der jeweiligen Bank umgewandelt. Ein weiterer Teil eingefroren.

Doch der IWF wollte auch, dass Anleger unter 100.000 Euro keineswegs davon ausgenommen werden sollten. Zusammen mit der Troika forderte er eine Beteiligung von Sparern, die weniger als 100.000 Euro besitzen, von 6,75 Prozent.

Dieser perfide Plan wurde damals nicht umgesetzt, aus Angst vor Massenprotesten. Kleinsparer kamen noch einmal mit einem blauen Auge davon.

Aber ich sage Ihnen: das Bail-In in Zypern war nichts anderes als eine Blaupause für die EU!

Auch das eine Verschwörungs-Theorie?

Mitnichten! Nachfolgend werde ich die Fakten sprechen lassen.

  1. August 2013

An diesem Tag wurde ohne Beratung und ohne jegliche Abstimmung im EU-Parlament, eine neue EU-Richtlinie eingeführt. Natürlich hat die Bankenlobby daran mitgewirkt.

Ein weiterer Schritt zur neuen Geldordnung, die nicht nur nachhaltig wirkt, sondern auch zukünftig wirken wird.

In der Richtlinie heißt es unter anderem, dass Banken mit einer Kapitallücke dafür sorgen müssen, dass Anteilseigner wie auch Inhaber nachrangiger Schuldtitel einen angemessenen Beitrag zur Deckung des Kapitalbedarfs leisten sollen.

Und zwar bevor sie staatliche Rekapitalisierungen oder Maßnahmen zum Schutz ihrer wertgeminderten Vermögenswerte in Anspruch nehmen können.

Was das für Sie tatsächlich heißt

Kompliziert? Ich „verdeutsche“ Ihnen das mal:

Mit „nachrangigen“ Gläubigern sind vor allem Kleinanleger und Kleinaktionäre gemeint. Also Sie!

Im Gegensatz dazu gibt es die „vorrangigen“ Gläubiger. Das sind Banken, Behörden oder Finanzorganisationen.

Diese allerdings sollen von einem „Bail-In“ verschont bleiben!

Ran an den Milliarden-Topf

Das heißt nichts anderes, als dass die Beteiligung von Anlegern an den Bankenmiseren europaweit juristisch festgeschrieben wurde.

So können nun auch die 860 Milliarden Euro an ungesicherten Einlagen der Euro-Zonen-Länder für ein Bail-In herangezogen werden.

Der eigentliche Skandal

Der Skandal ist, dass Ihnen erzählt wird, dass Sie sich als Steuerzahler nicht mehr an der Bankenrettung beteiligen müssen.

Dafür aber sollen Sie aber als „nachrangiger“ Gläubiger zur Kasse gebeten werden!

Die Risiken der Banken nehmen zu!

Der Bankensektor in Europa ist mitnichten so stabil, wie offiziell verlautbart wird. Das erkannte auch der IWF schon vor Monaten.

Denn in einem entsprechenden Papier heißt es, dass die „potentiellen Risiken“ die systemrelevante Finanzinstitute für die Finanzstabilität darstellen, „zugenommen“ haben!

Dazu gehört auch das „Schattenbankensystem“, das unterreguliert ist. Ich habe bereits darüber berichtet.

Aus diesen Gründen fährt das Enteignungs-Karussell weiter. Denn das alles ist erst der Anfang, wie ich Ihnen an einem konkreten und sehr aktuellen Beispiel aufzeigen werde!

Herzlichst Ihr

Guido Grandt

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Hier können Sie meinen täglichen und kostenlosen Unangreifbar Leben-Newsletter direkt bestellen:

http://www.unangreifbar-2014.de/nss-widget.html#


 

Cover

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

 

oder:

 

Secret Press 2_Cover

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

 

oder:

Secret Press Cover 1_Mai 2014

http://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

 

______________________________________________________________________________________________________

 

„Vermögensenteignung!“ – Die neue Geldordnung (1)


UAL-Logo

♦ ♦ ♦   NEWSLETTER   ♦ ♦ ♦

 


Längst schon wurde auf EU-Ebene eine neue Geldordnung beschlossen. Und bei dieser steht Ihr Vermögen im Feuer!


 

Liebe Leser,

während die Mainstream-Presse sich nur noch auf die aktuellen Krisen und Katastrophen stürzt, bleiben weitere wichtige Meldungen in der Schublade.

Nachrichten, die unmittelbar Sie und Ihr Vermögen betreffen.

Denn längst schon wurde und wird hinter Ihrem Rücken eine neue Geldordnung beschlossen.

Unangreifbar Leben öffnet Ihnen die Augen!

Aus diesem Grund werde ich Ihnen wie immer in Unangreifbar Leben diese unterdrückten Fakten vor Augen führen.

Und das, was ich Ihnen nachfolgend aufzeige, ist alles andere als ein Aprilscherz!

Im Gegenteil – es ist bittere Realität!

Merkels Versprechungen und die Realität

Erinnern Sie sich noch daran, wie Angela Merkel und der damalige Finanzminister Peer Steinbrück im Zuge der Finanzkrise eine Garantie für Spareinlagen ausgesprochen haben? Erklärten, die Spareinlagen seien sicher?

Ich sage Ihnen, das war allenfalls eine politische PR-Nummer.

Andere sprechen von einer großen Täuschung.

Doch der Reihe nach …

„Enteignungs-Code“ Bail-In

Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Bail-Out und einem Bail-In?

Ein Bail-Out ist zumeist die Rettung zahlungsunfähiger Banken mit Steuergeldern.

Ein Bail-In ist die Beteiligung von Anteilseignern und Gläubigern einer Bank an deren Verlusten.

Die konkreten Pläne zu einem Bail-In gibt es bereits seit 2011. Und auch der IWF beschäftigte sich seit April 2012 damit, veröffentlichte ein Diskussionspapier mit dem harmlosen Titel: „Vom Bail-Out zum Bail-In“.

Der „Bail-In“ ist ein Schritt der neuen Geldordnung-

Und damit Ihrer Vermögens-Enteignung.

Der Enteignungs-Plan

Dieses Papier ist nichts weiter als ein ausgefeilter Plan zur massenhaften Enteignung von Anlegern, Kleinaktionären und Inhabern von Schuldverschreibungen.

Konkret beschrieben mit Tipps, wie dahingehend mit der Justiz umzugehen ist.

Aber das ist noch nicht alles: Der Öffentlichkeit – also Ihnen – musste schließlich auch dieser Enteignungs-Plan schmackhaft gemacht werden.

So machte der IWF klar, mit diesem Plan die Steuerzahler vor der Belastung durch Bankenverluste schützen zu wollen.

So funktioniert der Enteignungs-Plan

Wenn eine Bank in Schieflage gerät, weil sie beispielsweise durch Spekulationsgeschäfte in Zahlungsschwierigkeiten geraten ist, gerät Ihr Vermögen in den Fokus.

Durch das Bail-In! Nicht die Gewinne der Investoren werden herangezogen, die Bank zu sanieren, sondern Sie! Der Sparer, Einleger und Kleinaktionär muss dafür büßen. Und das obwohl er mit dem Kasino-Geschäftspolitik seiner Bank nichts zu tun hat.

Denn, ich wiederhole mich, ein Bail-In ist nichts anderes als die Beteiligung von Anteilseignern und Gläubigern einer Bank an deren Verlusten.

Ihr sichergeglaubtes Guthaben wird geopfert. Insofern, dass es an die Investoren weitergegeben wird.

Alles andere als eine Verschwörungstheorie!

Kritiker sind schnell dabei, diese Fakten als Verschwörungstheorie abzutun. Jenen können Sie dagegen schnell ein Beispiel auftischen, das sich gewaschen hat.

Seien Sie gespannt darauf, wie diese Kritiker dann reagieren. Sie werden nicht mehr viele Argumente haben. Im Gegenteil: sie werden erkennen müssen, dass eigentlich sie die Verschwörer sind!

Im 2. Teil führe ich Ihnen noch einmal vor Augen, wie der „Enteignungs-Plan“ der EU bereits in die Tat umgesetzt wurde. Und wie dies vor aller Augen „vertuscht“ wurde!

Herzlichst Ihr

Guido Grandt

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Hier können Sie meinen täglichen und kostenlosen Unangreifbar Leben-Newsletter direkt bestellen:

http://www.unangreifbar-2014.de/nss-widget.html#


 

Cover

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

 

oder:

 

Secret Press 2_Cover

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

 

oder:

Secret Press Cover 1_Mai 2014

http://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

 

______________________________________________________________________________________________________

 

Warum noch alles viel schlimmer kommen wird, als Sie denken! (3)


UAL-Logo

♦ ♦ ♦         Heute in meinem Unangreifbar Leben-Newsletter   …       ♦ ♦ ♦


Das Szenario Ihrer Vermögensenteignung ist erschreckend. Und doch müssen Sie darüber Bescheid wissen!


Liebe Leser,

täglich bekommen Sie aufs Neue mit, wie die Welt weiter aus den Fugen gerät. Nicht nur die politischen und militärischen Krisenherde spitzen sich zu, sondern auch die Finanz- und Bankenkrise.

Die Versuche das Finanzsystem zu retten werden noch mehr ausufern. Und zwar zu Lasten Ihres Vermögens!

Ein erschreckendes Szenario

Das Szenario, das Sie erwartet, ist alles andere als erfreulich:

Eine 10-Prozentige Vermögensabgabe oder eine 30-Prozentige Guthabenkonfiszierung werden bereits ernsthaft diskutiert.

Zudem habe ich Ihnen aufgezeigt, dass Besitzer von Staatsanleihen im Notfall enteignet werden können.

Das kann aber auch Ihre Lebens- und Rentenversicherungen, Rentensparverträge und verschiedene Fonds betreffen. Denn gerade Versicherer legen Ihr Geld in Staatsanleihen an.

Selbst auf der Bank, auf Ihrem Konto ist Ihr Geld nicht mehr sicher. Sparer in Europa haften für ihre Banken ab 100.000 Euro. Dieser Betrag kann jederzeit gesetzlich heruntergestuft werden.

Doch das ist noch nicht alles.

Steigende Steuerlasten

Auch wenn die Steuereinnahmen hierzulande sprudeln wie noch nie – neue Steuer- und Abgabenerhöhungen werden kommen.

Schließlich muss der ganze Schlamassel, den die Finanzpolitiker und Banken angerichtet haben, wieder ins Lot gebracht werden.

Ein Beispiel gebe ich Ihnen sofort: In verschiedenen Bundesländern wurde die Grunderwerbssteuer bereits von 3,5 auf 5 Prozent erhöht (in Berlin auf 6 % und in Schleswig Holstein auf 6,5 %).

Zudem ist bereits eine Immobiliensondersteuer im Gespräch.

Zwangsbesteuerung von Sparguthaben?

Sie denken wohl, dass ich einen schlechten Scherz mache? Da muss ich Sie leider enttäuschen!

In Spanien werden bereits seit dem 1. Januar 2014 Sparguthaben besteuert. Und zwar rückwirkend!

Glauben Sie wirklich, dass sich die Bundesregierung scheuen wird, dies auch hierzulande einzuführen, wenn „Not am Mann“ ist?

Ich jedenfalls nicht.

Bargeldabhebungs-Limits

Deine Bank – dein fürsorgender Treuhänder? Nicht mehr!

Denn so leicht kommen Sie gar nicht mehr an Ihr eigenes Geld ran, wenn Sie es auf einem Konto liegen haben.

Schon Beträge ab 10.000 Euro müssen angemeldet werden (bei einem Tagesgeldkonto). Im schlechtesten Fall müssen Sie dann noch einige Tage auf die Auszahlung warten.

In den EU-Krisenländern – wie beispielsweise Griechenland, Spanien und Portugal – existieren bereits Begrenzungen für das Abheben von Bargeld.

Bargeldeinzahlungs-Limits

Aber es geht noch perfider: selbst Bareinzahlungen können begrenzt werden!

Beispielsweise können Sie schon jetzt in Italien nur noch Rechnungen bis 1.000 Euro in bar begleichen.

Begrenzungen gibt es auch in Spanien und Frankreich. Ist das nicht verrückt?

Abwertung des Euro

Zum Schluss möchte ich Sie auch noch auf die Abwertung des Euro aufmerksam machen.

Dadurch wird der Import von Waren aus Nicht-Euro-Ländern teurer. Die Sie wiederum bezahlen müssen.

Die europäische Gemeinschaftswährung ist zu einer „Weichwährung“ verkommen. Viele Nostalgiker sehnen sich inzwischen nach der starken Deutschen Mark zurück.

Gewiss, das Szenario, das ich Ihnen geschildert habe, ist alles andere als erfreulich. Und doch müssen Sie darüber Bescheid wissen. Lesen Sie deshalb weiter meinen Unangreifbar Leben-Newsletter und Sie werden nicht nur von den spannenden Hintergrundinformationen profitieren. Sondern auch von meinen Tipps, wie Sie Ihr Vermögen in der Krise schützen können.

Herzlichst Ihr

Guido Grandt

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Hier können Sie meinen täglichen und kostenlosen Unangreifbar Leben-Newsletter direkt bestellen:

http://www.unangreifbar-2014.de/nss-widget.html


 

Cover

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

 

oder:

 

Secret Press 2_Cover

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

 

oder:

Secret Press Cover 1_Mai 2014

http://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

 

______________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum noch alles viel schlimmer kommen wird, als Sie denken! (2)


UAL-Logo

♦ ♦ ♦         Heute in meinem Unangreifbar Leben-Newsletter   …       ♦ ♦ ♦


Die Regierung wird nicht zögern ihre privaten Vermögensenteignungen weiter voranzutreiben. Ich zeige Ihnen auf, was das für Sie bedeutet!


Liebe Leser,

schon längst ist die Welt aus den sprichwörtlichen Fugen geraten. Die weltweiten Krisenherde spitzen sich täglich zu. Ebenso die Finanz- und Bankenkrise, die noch niemals überwunden war.

Ganz im Gegenteil!

Die Versuche das Finanzsystem zu retten werden noch mehr ausufern. Und zwar zu Lasten Ihres Vermögens!

Das Szenario, das Sie erwartet, ist alles andere als erfreulich. Dennoch kann ich es Ihnen nicht ersparen. Denn Sie müssen wissen, woran Sie letztlich wirklich sind!

Vermögensabgabe, Vermögenskonfiszierung

Das schnellste und wohl auch effektivste Mittel für den Staat, an Ihr Geld heranzukommen, ist eine Vermögensabgabe. So könnten die Staatsschulden in Europa gesenkt werden.

Schon längst wurde vom Internationalen Währungsfonds (IWF) eine einmalige Schuldensteuer diskutiert. Später dann wieder abgestritten, um nicht noch mehr für Unruhe beim Volk zu sorgen.

Angedacht sind 10 Prozent auf alle Vermögen. Dazu gehören Ihr Sparvermögen, Wertpapiere und – aufgepasst – auch Immobilien!

Doch es gibt noch andere Expertenvorschläge, die einem Kahlschlag gleichkommen: Ein Drittel aller Guthaben könnten staatlich konfisziert werden!

Deutsches Privatvermögen über 11 Billionen

Wissen Sie eigentlich wie hoch das Privatvermögen der Deutschen ist?

Insgesamt über 11.000 Milliarden Euro! Dazu liegen mir Zahlen aus dem Jahr 2013 vor.

Zusammengesetzt aus:

– 5.021 Milliarden Geldvermögen

– 1.768 Milliarden Bauland

– 4.493 Milliarden Anlagevermögen

Das ergibt also ein Gesamtvermögen der privaten Haushalte von rund 11.282 Milliarden Euro oder über 11 Billionen Euro.

Das ist in etwa mehr als das Vierfache des jährlichen Bruttoinlandsprodukts Deutschlands. Und mehr als das Fünffache der Verschuldung der öffentlichen Hand.

Bei einer einmaligen Vermögensabgabe von 10 Prozent würde dies rund 1,1 Billionen Euro bedeuten. Bei einer 30-Prozentigen Konfiszierung annähernd 3,4 Billionen Euro.

Klar, dass dies Begehrlichkeiten in der Politik weckt!

Enteignung von Staatsanleihen

Sind Sie Besitzer von Staatsanleihen? Dann müssten Sie eigentlich wissen, dass die „Kollektive Handlungsklausel“, die seit 2013 europäisches Gesetz ist, im Notfall zum Tragen kommt.

Das würde nichts anderes bedeuten, als dass Sie als Besitzer von Staatsanleihen gegen Ihren Willen enteignet werden können. Und das sogar rückwirkend!

Da Versicherer oftmals auch in Staatsanleihen anlegen, kann dies auch Ihre Lebens- und Rentenversicherungen, Rentensparverträge und verschiedene Fonds betreffen.

Jetzt sind Sie baff oder?

Ihr Geld auf unsicheren Konten

Glauben Sie eigentlich immer noch an das Märchen, dass Ihr Geld auf der Bank sicher ist?

Auch wenn Ihnen das seit Jahrzehnten regelrecht eingebläut wurde – es ist falsch!

Das Geld auf Ihrem Konto gehört nicht Ihnen, sondern der Bank! Und deshalb ist es keinesfalls sicher.

Das „Zypern-Experiment“

Ein Beispiel dafür gibt es doch schon längst.

Denken Sie an Zypern. Dort wurden erstmals Sparer enteignet, die für ihre Banken gerade stehen mussten.

Heute ist genau dieses Zypern-Experiment als „Bail-in“ sogar europäisches Gesetz.

Alle Sparer in Europa haften ab 100.000 Euro für ihre Bank.

Ein Betrag, der jedoch jederzeit – und natürlich zu Ihren Lasten – nach unten korrigiert werden kann.

Im 3. und letzten Teil meiner neuen, aktuellen Unangreifbar Leben-Reihe zeige ich Ihnen auf, wie der Staat noch mehr in Ihre Tasche greifen kann. Und was bereits geplant ist. Seien Sie also gespannt!

Herzlichst Ihr

Guido Grandt

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Hier können Sie meinen täglichen und kostenlosen Unangreifbar Leben-Newsletter direkt bestellen:

http://www.unangreifbar-2014.de/nss-widget.html#


 

Cover

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

 

oder:

 

Secret Press 2_Cover

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

 

oder:

Secret Press Cover 1_Mai 2014

http://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

 

______________________________________________________________________________________________________