Mein neuer SNAKE-Agententhriller „Hexenkessel Ukraine“ – mehr als nur Fiktion!


Snake

Mein neuester Blitz-Thriller um SNAKE, den besten Agenten des Global Diplomatic Bureau (GDB), für den ich vor Ort in der Ukraine recherchiert habe, scheint sich nun sogar zu bestätigen. In SNAKE gehe ich davon aus, dass die ukrainische Armee Malaysia-Airlines-Flug MH17 von Amsterdam nach Kuala Lumpur abgeschossen hat, damit der Westen Sanktionen gegen Russland einleitet. So ist es schließlich auch gekommen. Bislang galt dieses Szenario, das ich in meinem spannenden Agenten-Thriller aufgegriffen habe, als Verschwörungstheorie.

So schreiben nun die Deutschen Wirtschaftsnachrichten:

Die BBC wird am 3. Mai eine Dokumentation ausstrahlen, die angeblich die Ukraine für den Abschuss der MH17 verantwortlich macht. Für die Produktion der Dokumentation „Conspiracy Files: Who Shot Down MH17?“ wurden zahlreiche Zeugen befragt und Videos und Dokumente ausgewertet. Es soll nach Informationen des britischen Senders sehr vieles dafür sprechen, dass die MH17 von einem ukrainischen Militärflugzeug vorsätzlich abgeschossen wurde. So soll die Augenzeugin Natascha Beronina den Abschuss vom Boden aus beobachtet haben (…) Der deutsche Journalist Billy Six hat bei der Produktion der Dokumentation mitgewirkt und dafür sieben Zeugen befragt, die alle kurz vor dem Abschuss einen ukrainischen Kampfjet beobachtet haben sollen. „Einer der Augenzeugen berichtete mir, wie er einen Raketenabschuss gesehen hat. Es war ein dünner Streifen im Himmel zu sehen. Dann hörte er einen lauten Knall“, zitiert der Sunday Express Six. Der deutsche Reporter ist der Ansicht, dass die MH17 von zwei Jets angegriffen wurde. Zunächst soll ein Jet in das Cockpit geschossen haben. Anschließend habe der zweite Jet eine Luft-Luft-Rakete auf die MH17 abgefeuert.

Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/26/bbc-spekuliert-ueber-abschuss-von-mh17-durch-die-ukraine/

Auch wenn die BBC später etwas zurückruderte – wohl unter dem Druck derjenigen politischen Verantwortlichen, die bis heute die Russland-Sanktionen befürworten – ist es in Geheimdienst- und Sicherheitskreisen schon länger ein offenes Geheimnis, wer tatsächlich für den Abschuss von MH17 verantwortlich ist.

In meinem  2. SNAKE „Hexenkessel Ukraine“ habe ich diese Spur akribisch in einem spannenden Agententhriller aufgearbeitet. Genauso, wer die Todesschüsse auf die Maidan-Demonstranten  in Kiew befohlen hat. Somit ist SNAKE weitaus mehr als pure Fiktion.

Snake-2_Cover_web

Print: http://www.blitz-verlag.de/index.php?action=buch&id=1812
e-book: http://www.blitz-verlag.de/index.php?action=buch&id=1813

Malaysia-Airlines-Flug MH17 von Amsterdam nach Kuala Lumpur. Knapp drei Stunden nach dem Start geschieht die Katastrophe: Die Boeing 777 stürzt in der Nähe der ostukrainischen Stadt Tores ab. Alle Insassen sterben. Prinz Silko von Nake, der beste Agent des Global Diplomatic Bureau, geht im Hexenkessel Ukraine auf Spurensuche. Bei seinen Ermittlungen wird schnell klar, dass die Hintergründe der Maidan-Aufstände und die des Brandanschlags auf das Gewerkschaftshaus in Odessa nicht der offiziellen Version entsprechen. So stellt er sich die Frage: Wer initiierte die Aufstände auf dem Maidan in Kiew wirklich? Wer ist für den Abschuss von Flug MH 17 in der Ostukraine verantwortlich? Welche Rolle spielen westliche und russische Geheimdienste im Hexenkessel Ukraine? SNAKE wird beauftrat, Lichts ins Dunkel zu bringen. Kein einfacher Weg, denn hinter jeder Ecke lauert der Tod!

Snake-2_Cover_web



„Verschwörungstheorie“ bestätigt: Die Wahrheit über das Maidan-Massaker und die ukrainischen Nazis!


GUIDO-KOLUMNE-MIX♦ No.  583 (1/2016) ♦


 

Endlich ist es „amtlich“: Eine Studie der Universität von Ottawa , die die Ursachen des Maidan-Massakers an etwa 50 Demonstranten am 20. Februar 2014 neu untersuchte,  kommt zu einem ganz anderen Ergebnis, als die offizielle Geschichtsschreibung!

Quelle der Studie hier: https://www.academia.edu/8776021/The_Snipers_Massacre_on_the_Maidan_in_Ukraine

Die Studie findet geradezu eine erdrückende Beweislast, dass der Sturz der Regierung unter Viktor Janukowitsch auch von Rechtsextremen mit eingeleitet wurde, um die Ukraine auf einen antirussischen Kurs zu bringen. Wie man weiß, ist seit dem 01. Januar 2016 das umstrittene Assoziierungsabkommen mit der EU in Kraft. Das alles galt bisher als politisch unkorrekt. Als Verschwörungstheorie!

Der Massenmord an den Demonstranten führte bekanntlich zum Umsturz der prorussischen Regierung unter Viktor Janukowitsch. Er war auch der Beginn des Bürgerkrieges im Osten des Landes samt dem Militäreinsatz der Russen auf der Krim.

Westliche Politiker und Mainstream-Medien verbreiteten, dass dieses Massaker von Scharfschützen und Spezialkräften der Polizei auf Befehl Präsident Janukowitschs durchgeführt wurde.

Doch die Studie kommt zu einem ganz anderen Schluss.

Nachfolgend zitiere ich aus den Deutschen Wirtschafts Nachrichten, die sich auf diese Studie beziehen:

Die Beweise der Verwicklung einer Allianz aus der Rechten, unter anderem dem „Rechten Sektor“, „Swoboda“ und der „Allukrainischen Vereinigung Vaterland“, zahlreiche Zeugenaussagen und neu-ausgewertetes Material, legen nahe, dass es sich bei der Schießerei nicht um eine Regierungsaktion gegen die Opposition handelt. Stattdessen offenbart sich eine „False Flag“, die minutiös geplant und ausgeführt wurde – mit dem Ziel die Regierung zu stürzen und die Macht zu ergreifen.

Eines der Ergebnisse der Untersuchung ist, dass die Partei der Oligarchin und vormaligen Regierungschefin Julia Timoschenko – die „Allukrainische Vereinigung Vaterland“ – offenkundig eine führende Rolle beim Putsch gespielt hat. Seit dem Jahr 2008 ist diese Gruppierung eine Schwesternpartei der CDU (…)

Mittlerweile ist auch bekannt, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung mit deutschen Steuergeldern beim politischen Umbruch in der Ukraine kräftig mitgemischt hat. Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist eigenen Angaben zufolge seit 1994 in der Ukraine aktiv und hat dort mehr als 500 Projekte begleitet. Sie baute auch Klitschkos Partei, die „Ukrainische Demokratische Allianz für Reformen“ (UDAR), durch gezielte „logistische Hilfe“ und Schulungen mit auf. Die pro-europäische Partei hat es sich zum Ziel gesetzt, die Ukraine schnellstmöglich in die EU zu integrieren.

(…)

Eine offizielle Aufklärung der Vorfälle vom Maidan war dem ukrainischen Volk von Bundeskanzlerin Angela Merkel unmittelbar nach dem Putsch versprochen worden. Bis heute gibt es nicht einmal den Ansatz einer Anstrengung, die Ereignisse aufzuklären.

Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/04/oelpreis-steigt-nach-eskalation-zwischen-saudi-arabien-und-dem-iran/

All das habe ich bereits in meinem bereits im April 2014 veröffentlichten Buch ausführlich recherchiert.

Hier:

Maidan-Faschismus-Cover

Siehe hierzu auch meinen neuen Agenten-Thriller, indem ich insbesondere auf das Maidan-Massaker und seine Vertuschungen, wie auch auf den Absturz von Flug MH17 fiktiv, aber mit vielen Fakten belegt, eingehe:
Snake-2_Cover_web

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT

shutterstock_133773500

„Für Deutschlands Zukunft, für unsere Demokratie und Kultur ist heute nichts wichtiger als ein Klima offener und breiter Meinungsfreiheit. Sie ist das Fundament der Demokratie. Wir müssen uns vor einer Bedrückung durch die allzu mächtige Political Correctness schützen (…) Nur in offener Meinungsfreiheit, die auch extreme Abweichungen toleriert und dann im politischen Streit austrägt, erwachsen Mut und Kreativität.“
Klaus von Dohnanyi (SPD)

In eigener Sache: 
Es würde mich sehr freuen, wenn Sie auf Facebook meinen kleinen gugra-media-Verlag mit „Gefällt mir“ markieren würden und zwar hier: https://www.facebook.com/gugramedia?fref=ts
Herzlichen Dank!

MEIN NEUES BUCH:

Fakten, Hintergründe & Verschwiegenes zum Asyl-Drama in Deutschland & der EU erfahren Sie hier:

Cover

Das Buch wird voraussichtlich Mitte Januar 2016 vorrätig sein und kann hier vorbestellt werden:

http://amraverlag.de/das-asyl-drama-p-57350.html

http://www.amazon.de/DAS-ASYL-DRAMA-Deutschlands-Fl%C3%BCchtlinge-gespaltene/dp/3954472287/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1443875755&sr=1-1&keywords=asyl+grandt


Auswahl Bücher aus meinem gugra-Media-Verlag:

UKRAINE-KRIEG: „Die Scheinheiligkeit der EU und der geplante Mord an Ex-Präsident Janukowitsch!“


GuidosKolumneNEU2

♦ No.  488 (26/2015) ♦



Während das „Russland-Bashing“ in den Medien zu neuer Hochform aufläuft, kommt immer mehr über die Beteiligung des Westens am Putsch, am Regierungsumsturz in der Ukraine in Form der gelenkten Maidan-Aufstände ans Licht der Öffentlichkeit.

So gab Mykola Asarow, Ministerpräsident der Ukraine (11. März 2010 – 28. Januar 2014) bei einer Pressekonferenz anlässlich der Veröffentlichung seines Buches „Ukraine am Scheideweg“ bekannt, dass die EU-Vertreter bei den Verhandlungen der ukrainischen Seite zu verstehen gaben, „wenn ihr nicht unterschreibt, wird es eine andere Regierung tun“.

Eine offene Drohung also, um die Interessen des Westens, voran die EU und die USA, im geopolitisch so wichtigen ukrainischen Staat durchzusetzen!

Die forcierte Absetzung von Viktor Janukowitsch (dem einstigen gewählten Präsidenten der Ukraine) im Februar 2014 verglich der Politiker mit dem Sturz des libyschen Präsidenten Muammar al-Gaddafi 2011.

Er bezeichnete die Herangehensweise in der Ukraine als „libysches Modell“.  Also als ein „Revolutionsmodell“, das vor allem die USA anwendet, wenn es um gewaltsame Umstürze geht.

Janukowitsch, so Mykola Asarow,  „sollte sterben wie zuvor Gaddafi“.

Hier:

 

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=bMumPwQR76E

 

Gene Sharp, US-Politikwissenschaftler und Gründer der Albert Einstein Institution, die sich mit der wissenschaftlichen Untersuchung und der Verbreitung von gewaltfreien Lösungen weltweiter Konflikte beschäftigt, hat mit seinem Buch Von der Diktatur zur Demokratie: Ein Leitfaden für die Befreiung die ultimative „Befreiungsfibel“ geschrieben. Sein Leitfaden wurde bei vielen Revolutionen so umgesetzt und soll auch in der Ukraine zur Anwendung gekommen sein.

198 Methoden des gewaltfreien Widerstands Gene Sharp ist der Mann, den die Diktatoren fürchten. Geschrieben hat Sharp Von der Diktatur zur Demokratie 1993 nach einer Reise nach Myanmar, dem ehemaligen Birma. Dort lehrte er heimlich gewaltlosen Widerstand. 198 Methoden dazu hat er gesammelt: Vom Wahlboykott, Hungerstreik und Sitzstreik bis zur Verweigerung der Zusammenarbeit mit der Regierung. Es gebe viele Wege, „Nein” in einem Polizeistaat oder zu einem Regime zu sagen, so Sharp. „Finde heraus, wo Dein Regime stark ist und wo es schwach ist.” Entstanden ist eine Anleitung zum gewaltfreien Sturz von Diktaturen, die in Osteuropa im letzten Jahrzehnt und heute in Tunesien und Ägypten eine große Rolle gespielt hat. Ihr zukünftiger Einfluß auf die Weltpolitik ist noch gar nicht abzusehen!

Quelle: http://www.amazon.de/Von-Diktatur-zur-Demokratie-Leitfaden/dp/3406568173/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1423463826&sr=8-1&keywords=von+der+diktatur+zur+demokratie

___________________________________________________________________________________________________

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT

GUIDOs  KOLUMNE6docx

 

 

Eine Wort in eigener Sache: Die Recherchen für eine kritische und frei Meinungsbildung sind zeitintensiv und kostspielig. Wenn Sie diese mit einer Spende unterstützen wollen, dann können Sie das hier tun: https://guidograndt.wordpress.com/spenden/

Herzlichen Dank!

___________________________________________________________________________________________________

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

Brisante Hintergrundinfos, die Sie sonst nirgends lesen, finden Sie hier:

Maidan-Faschismus-Cover

http://www.alaria.de/home/3240-maidan-faschismus.html

 

MH17 – Sarajewo 2014: Die Welt vor einem neuen Krieg!


GuidosKolumneNEU2

390 (51/2014)

 

Während der blutige Krieg der Israelis überwiegend gegen Zivilisten im Gazastreifen weitergeht,  Frauen und Kinder abgeschlachtet werden und sich die internationalen Proteste – wenn überhaupt – in Grenzen halten, geht die Schuldzuweisung um den Abschuss von Flug MH17 in der Ukraine weiter.

Eines ist nun klar geworden: Durch diesen schrecklichen Vorfall soll der russische Präsident Wladimir Putin in die Knie gezwungen werden, der den amerikanischen Interessen in Syrien, Libyen und an anderen Orten der Welt so dermaßen entgegensteht, dass er einfach – salopp gesagt – „weg“ gehört.

Die Amerikaner dulden seit Ende des Kalten Krieges keine andere Macht neben sich, die ihren geopolitischen Interessen entgegensteht. Deshalb muss Putin von der internationalen Gemeinschaft isoliert werden.

MH17 kommt deshalb für sie wie gerufen. Verdächtig.

Erleben wir das gleiche Desaster, wie bei den Maidan-Aufständen? Bei denen später Indizien auftauchten, dass nicht Janukowitschs Berkut-Einheiten auf die Demonstranten gefeuert haben, sondern interessengesteuerte Gruppen der Demonstranten selbst, um die Eskalation weiter voranzutreiben?

Natürlich ist dieser Abschuss von MH17 als unmittelbare Folge des seit Monaten tobenden Bürgerkrieges im Osten der Ukraine zu sehen. Der neu gewählte Präsident Petro Poroschenko treibt die massiven Verbrechen gegen die eigene Bevölkerung voran – aus eigenem Interesse, weil die teilfaschistische Regierung ohnehin alles „russischaffine“ ausrotten will und weil IWF und EU damit gedroht haben, wenn er die Wirtschaftsader im Osten nicht zurückerobert, die Ukraine keine neuen Gelder mehr bekommen wird.

Es geht also wieder einmal nur um eines: Um Geld und um die Machtinteressen des IWF, sprich der USA und der EU.

Dazu haben die Deutschen Wirtschaftsnachrichten einen interessante Artikel veröffentlicht:

 

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/19/abschuss-flug-mh17-amerikaner-wollen-die-schlinge-um-putin-zuziehen/

 

Darin heißt es u.a.:

Das Flugzeug ist nicht zufällig zwischen die Fronten geraten: Beide Seiten – die USA und ihre Verbündeten wie die Russen – haben den Tod von 300 völlig unbeteiligten Zivilisten in Kauf genommen, um ihre geopolitischen Interessen zu verfolgen.

Es bleibt ein Merkmal dieses gespenstischen Krieges, dass alle Beteiligten ohne Hoheitsabzeichen kämpfen: Die Söldner am Boden ebenso wie die Großmächte. Die angeblich umfassenden Spionage-Möglichkeiten werden von Russen und Amerikanern nicht zur Aufklärung verwendet, sondern zur Verschleierung.

Das Ziel der Amerikaner ist klar: Sie wollen die Schlinge um Putin zuziehen. Die Lage des russischen Präsidenten hat sich nicht verbessert: Das hochverschuldete Russland hat sich mit dem Kriegsabenteuer in der Ukraine verrannt. Putin geht es wie vielen Geheimdienstleuten an der Spitze eines Staates: Er ist ein Meister der Taktik, hat aber keine Strategie.

Auch Obama hat keine Strategie: Er will mit der Front gegen Putin die Vorherrschaft der Russen im europäischen Energiesektor brechen (mehr zu diesem Plan hier). Die Amerikaner wollen dem russischen Staat den lukrativen europäischen Markt abjagen. Statt Gas aus Russland sollen die Europäer Energie und Fracking-Technologie aus den USA kaufen. Es geht um einen Billionen-Markt.

Die zentrale Erkenntnis des Abschusses von MH17: Wenn es um handfeste, globale wirtschaftliche Interessen geht, nimmt niemand auf Einzelschicksale Rücksicht. Das war allerding schon immer so.

Neu ist das Ausmaß der Brutalität.

Eine demokratische Kontrolle von Kriegen ist nicht mehr möglich. Die technologischen Möglichkeiten werden genutzt, um die Welt mit einem Lügengeflecht zu überziehen. Die Regierungen der Welt überschreiten tagtäglich alle Grenzen, brechen Gesetze, treten Verfassungen und Menschenrechte mit Füssen. Die Medien sind kaum noch in der Lage, den Regierungen auf die Schliche zu kommen.

Der moderne, globale Krieg trägt die Züge der gezielten Tötungen, mit denen die Amerikaner seit Jahren Weltpolitik machen (mehr dazu hier).

Die Angehörigen der Opfer von Flug Mh17 werden nie erfahren, wie die Passagiere gestorben sind.

Sie werden erst recht nicht erfahren, warum sie sterben mussten.

 

Mein letzter Blogartikel

https://guidograndt.wordpress.com/2014/07/18/flug-mh-17-opfer-der-geldgier-der-teilfaschistischen-ukrainischen-regierung/

 

ist u.a. auch in den sozialen Netzwerken heftig diskutiert worden. Inzwischen bestätigt auch die russische Regierung, dass Petro Poroschenko es aus finanziellen Interessen zuließ, dass zivilie Maschinen über den Bürgerkriegsschauplatz flogen.

Eine weitere Bestätigung meiner These findet sich auch bei og. Artikel in den Deutschen Wirtschaftsnachrichten:

 

Was bei der Reflexion der Berichte der ARD und der FT allerdings stutzig macht: Wenn die Rebellen seit Wochen den Luftkrieg über der Ukraine ausgerufen haben und die US-Satelliten jedes Autokennzeichen am Boden erkennen können – warum in aller Welt haben dann die Amerikaner nicht bereits vor Wochen die internationale Flugsicherung gewarnt, damit diese dann dafür sorgt, dass keine zivilen Maschinen einen Luftraum durchfliegen, in dem ganz offenkundig ein Luftkrieg tobt?

 

Genauso ist es! Der Abschuss eines Passagierflugzeugs wurde von allen Beteiligten billigend in Kauf genommen!

So hat Putin sicher recht, wenn er sagt:

„Ich kann mit Sicherheit sagen: Hätte man die Kampfhandlungen im Osten der Ukraine nicht am 28. Juni wiederaufgenommen, wäre diese Tragödie bestimmt nicht geschehen. Außerdem darf niemand diese Tragödie für eigennützige politische Ziele ausnutzen. Solche Ereignisse sollen die Menschen nicht voneinander trennen, sondern zusammenschließen.“

Die Menschen, die für die Situation in der Region verantwortlich sind, müssten ihre eigene Verantwortung gegenüber dem eigenen Volk und den Völkern der Länder erhöhen, deren Bürger zu Opfern der Tragödie mit dem Flugzeug geworden sind, so der russische Präsident.

Doch die Amerikaner werden nicht locker lassen mit ihrer Kriegstreiberei. Schon sprechen englische und französische Medien von einem solchen Krieg.

MH17 – ein neues Sarajewo für die Welt?

 

Und hier ein weiterer Bildbeweis, wie westliche/ukrainische Medien lügen und wir alle darauf hereinfallen:

 

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

———————————————————————————–

Quellen u.a.:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/19/abschuss-flug-mh17-amerikaner-wollen-die-schlinge-um-putin-zuziehen/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/20/abschuss-mh17-westen-stellt-putin-ultimatum-und-droht-mit-sanktionen/

http://de.ria.ru/politics/20140721/269062518.html

———————————————————————————-

Weitere brisante Hintergründe über die teilfaschistische Regierung in der Ukraine und die inszenierten Maidan-Aufstände, hier:

 

 

Maidan-Faschismus-Cover

http://www.alaria.de/home/3240-maidan-faschismus.html

 

______________________________________________________

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

———————————————————————————————

 

Vom Westen verschwiegen: „Unbequeme Wahrheiten über die Maidan-Aufstände!“


Vor vier Wochen bin ich von einer Recherche-Reise aus der Ukraine zurückgekommen. Damals war noch Viktor Janukowitsch an der Macht. Ich habe mich mit verschiedenen Journalisten getroffen, die mir von Sachverhalten berichtet haben, die in den westlichen Medien keine Berücksichtigung finden.

Nachfolgend möchte ich diese aufführen, weil sie ein anderes Licht auf die „Mainstream-Berichterstattung“ werfen.

– Die neue Regierung (frühere Oppostion) und die (damalige) Janukowitsch-Regierung spiel(t)en das gleiche Spiel: Sie haben alle verschiedene Beziehungen und Geschäfte zueinander.

– Vitali Klitschko hat nur einen geringen Rückhalt in der Bevölkerung.

– Man ist in der Ukraine sehr erstaunt darüber, dass Klitschko als der „unbedeutendste“ Oppositions-Politiker ein eigene Kolumne in Europas größter Tageszeitung (BILD) bekommt. Das wäre eindeutig Meinungsmache und würde die wahren Gegebenheiten ad absurdum führen.

– Viele Protestler auf dem Maidan sind keine EU-Befürworter, sondern Friedensprotestler.

– Auf dem Maidan türmt sich Schmutz und Unrat. Die hygienischen Verhältnisse sollen katastrophal sein.

– Zum Maidan gab es auch einen Anti-Maidan.

– Nicht nur Janukowitsch-Anhänger wurden auf den Maidan gekarrt und bezahlt, sondern auch EU-Befürworter. Und das im großen Stil.

– Rechtsextreme Organisationen wären mit Brachial-Gewalt gegen die Staatsmacht unter Janukowitsch vorgegangen. Dies sei vom Westen verschwiegen worden.

– Zahlreiche Fotos und Videos zeugen davon, dass die Einsatzkräfte der Regierung sich völlig passiv verhalten, während sie von radikalen Demonstranten angegriffen werden. Die Beamten wehren sich nicht, weil sie den Befehl zur Zurückhaltung erhalten hatten!

– Journalisten konnten auch unter dem ehemaligen Präsidenten Viktor Janukowitsch schreiben was sie wollten. Eine Zensur gab es nicht!

Und nachfolgend weitere „Wahrheiten“ über das Leben in der Ukraine:

– Um einen Kindergartenplatz zu bekommen, müssen Eltern rund 1000 US-Dollar bezahlen.

– Der durchschnittliche Verdienst in der Ukraine beträgt rund 250 US-Dollar.

– Die durchschnittliche Rente beträgt rund 100 US-Dollar.

– Für rund 1000 US-Dollar kann man sich einen Führerschein ohne Fahrpraxis kaufen.

– Ohne Bezahlung erhält man im Krankenhaus nur ein schlechtes Bett,  sonst nichts.

–  Für jede medizinische Anwendung muss bezahlt werden. Rezepte müssen gekauft werden.

siehe auch:

https://guidograndt.wordpress.com/2014/02/28/verschworung-oder-fakt-gibt-es-eine-dunkle-seite-der-klitschko-bruder/