„Zivilcourage mit Blut an den Händen“ – Der tragische Held von London!



Oft gibt es in einem Drama auch einen Helden.

Ein solcher ist Tobias Ellwood. Er ist Mitglied des britischen Parlaments und wuchs gestern beim schrecklichen Terroranschlag in London über sich selbst hinaus.

Nachdem der Attentäter mit einem Geländewagen über den Gehweg der Westminster Bridge gerast ist und dutzende Menschen verletzt und getötet hat, nimmt er Kurs auf das Parlamentsgebäude. Dort kracht das Fahrzeug in einen Zaun. Anschließend geht der Terrorist mit zwei Messern auf Passanten und einen Polizisten los.

Er sticht auf einen Beamteb ein, trifft ihn im Nacken, rennt weiter in den Hof des britischen Parlaments. Dort wird er von zwei Polizisten in zivil mit drei Schüssen niedergestreckt.

Der 50-jährige Parlamentarier Ellwood fackelt nicht lange, rennt aus dem Parlamentsgebäude und leistet dem schwer verletzten Polizisten sofort erste Hilfe. Er macht Wiederbelebungsversuche, leistet eine Herzdruckmassage, eine „Mund-zu-Mund“ Beatmung und versucht die blutenden Wunden zu stoppen. Schließlich wartet er neben dem Polizisten auf die Rettungskräfte. Als diese eintreffen, kümmert er sich immer noch um ihn. 

Leider  erliegt der Polizeibeamte seinen Verletzungen in den Armen des Parlamentariers.

Später gibt Ellwood mit blutenden Händen ein Interview.

Dieser Mann hat das gezeigt, was vielen Menschen, vor allem Politikern fehlt:

Zivilcourage!

Tobias Ellwood hat sich nicht davor gescheut einem anderen Menschen sofort zu helfen.

Das verdient Respekt. Mir ist keine andere Geschichte bekannt, in der ein Politiker sozusagen mit „Blut an den Händen“ solches geleistet hat.

Deshalb ist Tobias Ellwood ein Held. Ein tragischer zwar, aber er hat sein Bestes gegeben.

Die Briten zollen ihm dafür Respekt. Beispielsweise auf Twitter:

Quelle

Tobia Ellwood, der der konservativen  Tory- Partei von Premierministerin Theresa May angehört, kam erst 2014 als Parlamentarischer Staatssekretär ins Außenministerium.  Er ist ehemaliger Soldat.

Ellwoods Bruder John kam im Oktober 2002 bei den Terror-Anschlägen auf Bali ums Leben. Damals starben 202 Menschen – darunter 27 Briten.

 Videos zum Terroranschlag in London, siehe hier: 


Quellen:

http://www.huffingtonpost.de/2017/03/22/anschlag-london-parlamentsmitglied-tobias-ellwood_n_15544932.html?ir=Germany

http://www.bild.de/news/ausland/terroranschlag/todesdrama-vor-dem-parlament-50968280.bild.html

http://www.krone.at/welt/london-terror-polizist-trotz-reanimation-tot-hilfe-kam-zu-spaet-story-560738


Foto: Bearbeitetes Bildzitat


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT

Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

Advertisements

TERROR IN LONDON VIDEO: Hier rast der Attentäter in die Fußgänger!



Wieder ein schrecklicher Terroranschlag.

Und wieder mitten im Herzen Europas.

London, 22. März 2017  gegen 14.40 Uhr:

Ein Attentäter rast mit seinem Hyundai-Geländewagen absichtlich auf den Gehweg der Westminster Bridge. Mitten hinein in die Fußgänger.

Um dem Fahrzeug auszuweichen, springen Passanten panisch in die Themse. Später wird eine Frau schwer verletzt aus dem Fluss geborgen.

Die Kollegen von der BBC veröffentlichten dazu ein Video.

Um es zu sehen, scrollen Sie bis zu:

Video shows woman falling into River Thames in terror attack; she is being treated for serious injuries http://bbc.in/2mVfZ2N

Quelle


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog! >>> Klicken Sie hier!


Dann nimmt der Terror-Wagen Kurs aufs Parlament, kracht in einen Zaun des Gebäudes. Anschließend geht der Täter mit zwei Messern auf Passanten und einen Polizisten los.

Der Terrorist sticht auf einen Polizisten ein, trifft ihn im Nacken. Der Beamte erliegt später seinen Verletzungen.

Der Parlamentarier Tobias Ellwood versucht ihm zuvor noch das Leben zu retten.

Siehe hier:

„Zivilcourage mit Blut an den Händen“ – Der tragische Held von London!

Der Angreifer rennt weiter in den Hof des britischen Parlaments. Dort wird er von zwei Polizisten in zivil mit drei Schüssen niedergestreckt.

Sofort geht Scotland Yard von einem „Terror-Akt“ aus.

Weitere Videos siehe hier: 

Hubschrauber kreisten stundenlang über der abgeriegelten Innenstadt, die Zufahrtsstraßen wurden gesperrt, die U-Bahn Station Westminster geschlossen, die Abgeordneten und Mitarbeiter aus Sicherheitsgründen eingeschlossen.

Jedes Parlamentsbüro wurde durchsucht. Acht Personenschützer, Waffen im Anschlag, drängten Premierministerin Theresa May in einen silbernen Jaguar, brachten sie in den Regierungssitz 10 Downing Street. Sie rief abends eine Terror-Sondersitzung des Kabinetts ein – „Cobra Meeting“.

Immer wieder tauchten Augenzeugenberichte über einen möglichen zweiten Täter auf – eine offizielle Bestätigung dafür gab es bislang nicht.

Der Sender „BBC Newsnight“ hat berichtet, dass das Fahrzeug des Attentäters mit einer Adresse aus Birmingham gemietet wurde. Die Ermittler gehen dieser Spur nun offenbar nach.

Am Morgen gibt es dort eine Razzia.

Bilanz des des schrecklichen Terror-Aktes:

Mindestens fünf Menschen starben bei dem Anschlag, darunter drei Zivilisten, ein Polizist und der Attentäter.

Mehr als 40 Personen werden zum Teil schwer verletzt, unter ihnen drei französische Schüler (15, 16) aus der Bretagne, fünf Touristen aus Südkorea und drei Polizisten.

Inzwischen sprechen die Behörden von einem islamistischen Anschlag!


Foto: Bearbeiteter Screenshot aus https://www.nytimes.com/2017/03/22/world/europe/london-attack-what-we-know.html?_r=0


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT

Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON


 

 

+++TERROR IN LONDON+++ERSTE VIDEOS+++



Mindestens zwölf Menschen sind bei einer Schießerei vor dem Unterhaus des britischen Parlaments in London verletzt worden.

Berichten zufolge war ein Bewaffneter durch ein Tor zum Parlamentsgelände gestürmt. Danach seien die Schüsse gefallen. Die britische Polizei berichtete auf Twitter, sie sei wegen eines Vorfalls mit einer Schusswaffe gerufen worden.

Vor den Schüssen soll ein Auto Augenzeugenberichten zufolge auf der Westminster Bridge fünf Menschen erfasst haben. Laut weiteren Berichten soll ein Polizist innerhalb des Gebäudes mit Messerstichen verletzt worden.

Die Polizei habe den Angreifer erschossen, teilte ein Sprecher des Parlamentsunterhauses mit.

Quelle

Hier die ersten Videos:

 

Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog! >>> Klicken Sie hier!


US-Geheimdienste warnen: 9/11-Christmas in Europa!


GuidosKolumneNeu

448 (109/2014)

Liebe Leser,

eine Nachricht der Sunday Express schreckt auf.

Die britische Zeitung  berichtet davon, dass amerikanische Geheimdienste Pläne aufgedeckt hätten, denen nach al-Qaida noch vor Weihnachten einen Großangriff auf den Luftverkehr planen soll. Bei ihm sollen fünf Flugzeuge getroffen werden – die Ziele, fünf Flüge in europäische Großstädte.

Konkret: Im 9/11-Stil sollen koordinierte Angriffe auf London und anderen großen Städten unmittelbar bevorstehen.

Amerikanische Geheimdienstler hätten ihre britischen Kollegen über die Gefahr für den Luftverkehr um Weihnachten informiert.

Britische Regierungsbeamten geben zu, dass ein Terroranschlag auf das Vereinigte Königreich  jetzt fast unvermeidlich“ sei, vor allem bei zurückkehrenden britischen Dschihadisten, die gemeinsam mit dem islamischen Staat im Irak und in Syrien kämpfen.

Sicherheitsexperten warnen auch davor, dass zukünftige Terroranschläge nicht von Moslems mit dunkler Haut und Bart ausgeführt würden, sondern von westlichen Konvertiten, weiß mit blonden Haaren und blauen Augen, die weniger auffielen.

Zu den westlichen Konvertiten gehörte beispielsweise auch der 24-jährige Franzose David Drugeon, einer der größten Bombenbauer der al-Qaida, zugehörig der sogenannten Khorasan-Gruppe. Er wurde vor Kurzem bei einem Raketenangriff des Westens im syrischen Aleppo getötet.

Offenbar war er Spezialist für nichtmetallische Sprengkörper, die in Mobiltelefonen, Computer und Druckerpatronen versteckt werden konnten. Sein Wissen ist mit seinem Tod keinesfalls  verloren gegangen.

Die Gefahr eines 9/11-Christmas scheint also real.

_________________________________________________________

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT

 

GUIDOs  KOLUMNE6docx

 

 

 

__________________________________________________________________________

Quelle:

http://www.express.co.uk/news/uk/541725/REVEALED-Al-Qaeda-plot-to-blow-up-5-European-passenger-jets-in-Christmas-spectacular

__________________________________________________________________________

 

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

[contact-field label='Ihr Vor- und Zuname' type='text' required='1'/][contact-field label='Ihre E-Mail' type='text' required='1'/][contact-field label=’Bitte um Zusendung des kostenlosen Newsletters (meine Website)‘ type=’text’/