So HINTERGING Merkel die Wähler: HUNDERTTAUSENDE Syrer nach Europa!




Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bürger hintergangen! Und zwar bei einem Thema, das heutzutage alles andere überschattet: Dem Flüchtlingsdrama!

Sie erinnern sich: Am 18. März 2016 schlossen die EU und die Türkei den sogenannten „Flüchtlingsdeal“.

Dieser sieht u.a. vor, dass die Türkei ihre Grenzen zu Griechenland und Bulgarien besser kontrolliert, damit weniger Flüchtlinge in die EU kommen. Seither überwachen die türkischen Behörden die Seegrenzen zu Griechenland deutlich effektiver als früher. Außerdem sollen Flüchtlinge, die keinen Anspruch auf Asyl haben, von den griechischen Inseln zurück in die Türkei gebracht werden.

Im Gegenzug dazu verpflichteten sich die EU-Länder für jeden von ihnen einen syrischen Flüchtling aus den türkischen Lagern aufzunehmen. Für dieses Abkommen, das zudem den Visazwang für türkische Bürger sowie Verhandlungen über den EU-Beitritt beinhaltet, soll die EU bis 2018 sechs Milliarden Euro zahlen.


Bleiben Sie weiter informiert – ohne auf die Medienweichspüler der „Qualitätsmedien“ zu hören! Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Nun berichtet das Nachrichtenmagazin Focus:

Angela Merkel soll der Türkei bei den Verhandlungen über den Deal eine konkrete Zusage gemacht haben, die bisher nicht bekannt war. 

Die Kanzlerin und der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte sollen versprochen haben, jährlich 150.000 bis 250.000 syrische Flüchtlinge direkt aus der Türkei nach Europa zu holen.

Dies zeigten Recherchen für das neue Buch „Die Getriebenen – Merkel und die Flüchtlingspolitik.“ von „Welt“-Journalist Robin Alexander.

Demnach habe es am 6. März 2016 – am Vorabend des entscheidenden EU-Ratsgipfels – ein Treffen der Bundeskanzlerin mit Rutte und dem damaligen türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu gegeben. Die Niederlande hatten damals den EU-Ratsvorsitz inne. Der von Merkel, Davutoglu und Rutte gemeinsam vereinbarte Plan sei am Folgetag den übrigen EU-Ratsmitgliedern als überraschender Vorschlag der Türkei präsentiert worden. Die Staats- und Regierungschefs hätten dann im Abschlussdokument des Gipfels einer „freiwilligen Aufnahme aus humanitären Gründen“ zugestimmt.

Und weiter:

Die konkrete Zahl, so die „Welt“ weiter, hätten Merkel, Rutte und Davutoglu damals jedoch nicht genannt. Die drei Regierungschefs hätten sich untereinander auf die Zahl 150.000 bis 250.000 geeinigt. Das hätten mehrere Personen bestätigt, die in die Verhandlungen involviert waren. Merkel und Rutte hätten demnach geplant, weitere EU-Länder von der Aufnahme von Flüchtlingen aus der Türkei zu überzeugen. Auf diese „Koalition der Willigen“ sollte das Kontingent verteilt werden.

Quelle

Unglaublich, unfassbar: So also hat die deutsche Bundeskanzlerin ihr eigenes Wählervolk getäuscht!

Jährlich 150.000 bis 250.000 Syrer aus den Flüchtlingslagern aus der Türkei würde bedeuten, dass in 10 Jahren zussätzlich 1,5 bis 2,5 Millionen NEUE Zuwanderer hierzulande leben werden. Denn machen wir uns nichts vor: Die anderen EU-Länder beteiligen sich daran nicht. Und die Niederlande kann gerademal eine Handvoll Asylbewerber aufnehmen.

Deutschland wird wie immer den Großteil der Migranten empfangen.

So sieht’s aus.


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

9 geheime Strategien … die schwachsinnige Politiker zum Stürzen bringen!

Wählen war gestern – jetzt nehmen Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie! >>>KLICKEN SIE HIER!


Doch das, was der „Welt“-Journalist veröffentlicht, ist für mich nichts Neues.

Denn darüber habe ich bereits vor über einem Jahr, im Januar 2016, ausführlich in meinem Buch

berichtet. Nachfolgend der entsprechende Auszug:

Der „Türkei-Deal“

Die Türkei ist das größte Transitland für Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und Afghanistan. Ohne eine Lösung mit Ankara wird es keine Verringerung des Flüchtlingsstromes nach Europa geben. Das ist jedem klar. Zudem sind dort nach eigenen Angaben rund 2,5 Millionen Migranten aufgenommen worden, überwiegend aus Syrien und dem Irak. Die EU will im Land am Bosporus sogenannte Offshore-Flüchtlingslager finanzieren, in denen Migranten registriert und versorgt werden. Außerdem soll die Türkei ihre Grenzüberwachung intensivieren. Zunächst steht im Fokus der Verhandlungen jedoch das für 2017 geplante Rücknahmeabkommen zwischen Brüssel und Ankara. Nach diesem soll die Türkei alle Flüchtlinge, die über die Ägäis oder über die türkisch-griechische Landesgrenze Griechenland erreichen, sofort wieder zurücknehmen, die keine Möglichkeit haben, in der EU Asyl zu bekommen.

Mitte Oktober 2015 macht Bundeskanzlerin Angela Merkel dahin gehend mehr oder weniger einen symbolischen Kniefall vor dem türkischen Staatspräsident Recep Tayip Erdoğan. Bei ihrem Besuch in Istanbul bittet sie, rasch Voraussetzungen zur Rücknahme von Flüchtlingen zu schaffen. Als deutsches Entgegenkommen winken Visa-Erleichterungen, das Anschieben der Beitrittsverhandlungen zur Europäischen Union sowie finanzielle Hilfen, sprich europäische Steuergelder. Doch die Türken bleiben zunächst hart. „Niemand sollte erwarten, dass die Türkei zu einem Land wird, dass alle Migranten beherbergt, wie ein Konzentrationslager“, erklärt Ministerpräsident Ahmet Davutoglu. Auch hinsichtlich der monetären Mittel will er sich nicht lumpen lassen und fordert drei Milliarden Euro für die „erste Phase“. Jährlich solle der Bedarf geprüft werden, der sich erhöhen könne.Der US-amerikanische Großinvestor George Soros geht davon aus, dass die Kosten für diese Flüchtlingslager plus Bildung, Ausbildung und andere Grundbedürfnisse jährlich bei etwa 20 Milliarden Euro liegen könnten.

Die Regierung in Ankara weiß zu diesem Zeitpunkt sehr genau, wie handlungsunfähig die EU in der Flüchtlingskrise und wie gespalten sie untereinander ist. Bereits im Juli 2015 warnte Erdoğan vor einer neuen Flüchtlingswelle aus Syrien. Diese könne sein Land nicht mehr bewältigen und deshalb würde sie die EU treffen.Vergessen scheint bei den Verhandlungen auch sein hartes Vorgehen gegen die Kurdische Arbeiterpartei PKK zu sein, die im Nordirak und in Syrien gegen den Islamischen Staat kämpft, die er als terroristisch ansieht.Die Türkei wiederum macht gemeinsame Sache mit der al-Nusra-Front, dem syrischen Ableger der Terrorgruppe al-Kaida. Der türkische Staatspräsident ist ein guter Pokerspieler, deshalb verlangt er von der EU seinen Kampf gegen die Kurden rechtmäßig anzuerkennen. Hinzu kommt, dass Erdogan im eigenen Land die Opposition mit allen Mitteln bekämpft und drakonisch gegen unabhängige Medien und ihre Vertreter vorgeht. So schafft es die Regierungspartei AKP (Adalet ve Kalkınma Partisi) bei der Parlamentswahl im November 2015 zur absoluten Mehrheit. Demokratie sieht anders aus.

EU-Kommissar Günther Oettinger geht zum Entsetzen vieler, überwiegend linker Politiker und Menschenrechtsorganisationen sogar so weit, dass die Türkei zu einem sicheren Herkunftsland erklärt werden müsse. „Wir brauchen die Türkei“, meint er und weist daraufhin, dass die deutsche Bundeskanzlerin als Bittstellerin nach Ankara fliegen musste. Der Vizepräsident der EU-Kommission Frans Timmermans fordert gar eine „strategische Partnerschaft auf der Basis gegenseitiger Zugeständnisse“ mit der Türkei. Und der österreichische Außenminister Sebastian Kurz erklärt, dass die Türkei imstande dazu ist, den Flüchtlingsstrom auf seinem Weg in die EU aufzuhalten oder zu beenden, wenn sie es möchte. Doch der Preis sei hoch. „Wenn wir eine Kooperation mit der Türkei eingehen, dann sollten wir offen aussprechen, dass wir das tun, weil wir am Ende unserer Kapazitäten sind“, gesteht Kurz kleinlaut. Das ist nicht nur ein Eingeständnis des Versagens der europäischen Flüchtlingspolitik, sondern zudem ein Armutszeugnis.

Nach dem Treffen zwischen Merkel und Erdoğan wird noch ein anderer Aspekt des „Türkei-Deals“ bekannt. Offenbar soll 2016 ein groß angelegtes Umsiedlungsprogramm starten, in dem 200.000 Flüchtlinge in die EU verteilt werden sollen. Großbritannien und Irland sind dabei außen vor.Anfang Oktober 2015 veröffentlicht die Schweizer Basler Zeitung einen äußerst interessanten Artikel mit dem Titel Der „Merkel-Plan“ zur Flüchtlingskrise. Darin wird der Aktionsplan der auf Migrationsfragen spezialisierten Berliner Denkfabrik Europäische Stabilitätsinitiative (ESI) enthüllt, der in Brüssel positiv aufgenommen wurde. Konkret heißt es, dass Deutschland sich innerhalb von zwölf Monaten dazu verpflichtet, mindestens 500.000 registrierte syrische Flüchtlinge aus türkischen Lagern aufzunehmen. Diesem Beispiel sollen auch andere EU-Staaten folgen. So also sehen wohl die Flüchtlingskontingente aus, die im Winter 2015/2016 in der politischen Debatte thematisiert werden. Ohne, dass die Bürger konkret wissen, um was es dabei geht. Der Merkel-Plan scheint gesetzt. Mit einem Unterschied: Deutschland wird das Hauptkontingent der zu verteilenden Migranten tragen (zwischen 200.000 und 500.000). Für die übrigen EU-Mitgliedstaaten ist das jedoch mehr als Wunschdenken, wie ich bereits aufgezeigt habe.

Bei einem Sondergipfel Ende November 2015 sagt die EU der Türkei zur Begrenzung des Flüchtlingsandrangs drei Milliarden Euro sowie Visa-Erleichterungen und ein Entgegenkommen bei den Beitrittsverhandlungen zu. Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu spricht von einem „historischen Tag“. Letztlich hat die EU damit ihre Seele verkauft. Wenige Stunden nach dem Deal  nehmen türkische Behörden an der Westküste 1.300 Migranten fest, darunter drei Schlepper. Außerdem beschlagnahmen sie vier Boote, mit denen Flüchtlinge offenbar nach Griechenland gebracht werden sollten.


Fotos: Screenshot aus Focus-Video


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT

Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt. Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren! Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

„Türkei-Eskalation!“ – Bringt Erdogan KRIEG und TERROR nach Deutschland?


Logo


Das deutsch-türkische Verhältnis ist auf dem absoluten Tiefpunkt. Kein politisches oder mediales Schönreden hilft mehr. Öffentlich wurde Deutschland von türkischen Ministern beleidigt und gedemütigt. Und das ohne Konsequenzen. Ganz im Gegenteil: Merkel, Gabriel & Co. knicken ein. Und das vor allem aus zwei Gründen. Dazu später mehr.

Das deutsch-türkische Verhältnis ist auf dem absoluten Tiefpunkt. Kein politisches oder mediales Schönreden hilft mehr. Öffentlich wurde Deutschland von türkischen Ministern beleidigt und gedemütigt. Und das ohne Konsequenzen. Ganz im Gegenteil: Merkel, Gabriel & Co. knicken ein. Und das vor allem aus zwei Gründen.

Aber der Reihe nach…


Bleiben Sie weiter informiert – ohne auf die Medienweichspüler der „Qualitätsmedien“ zu hören! Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Staatsaffäre Yücel & was der Öffentlichkeit weitgehend verschwiegen wird

Im Februar 2017 wird der deutsch-türkische Welt-Reporter Deniz Yücel in der Türkei verhaftet und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Diese kann bis zu 5 Jahre andauern. Der Vorwurf lautet Propaganda für eine terroristische Vereinigung und Aufwiegelung der Bevölkerung. Vor allem geht es um seine Recherchen in Kurdengebieten. Aber auch um geleakte Mails des türkischen Energieministers Berat Albayrak, die vom Hacker-Kollektiv RedHack veröffentlicht wurden. Mehrfach hatte Yücel darüber berichtet. Da er nicht nur die deutsche, sondern auch die türkische Staatsangehörigkeit besitzt, gestalten sich die diplomatischen Bemühungen der Bundesregierung hinsichtlich seiner Freilassung als äußerst schwierig.

Was der hiesigen Öffentlichkeit über Deniz Yücel weitgehend verschwiegen wird ist, dass er wohl kein „Deutschlandfreund“ ist. In seiner damaligen Kolumne bei der Tageszeitung taz schrieb er 2011 z.B. solch krudes Zeug wie…

Lesen Sie weiter hier:

„Türkei-Eskalation!“ – Bringt Erdogan KRIEG und TERROR nach Deutschland?


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier

„EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!

Logo

Türkei-Streit ESKALIERT: Bald BÜRGERKRIEG in EUROPA?




Der Türkei-EU-Streit eskaliert!

Nachdem die Bundesregierung mehr oder weniger einen Kniefall vor Ankara gemacht hat, nachdem Deutschland arg beschimpft und sogar mit dem „Nazi-Regime“ verglichen wurde, gibt es ein kleines EU-Land, das rigoros und sehr hart durchgreift:

Die Niederlande.

Dort wurde gestern dem türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu verboten, ins Land einzureisen.

Er wollte in Rotterdam vor seinen Landsleuten für das umstrittende Verfassungsreferendum in der Türkei werben, mit dem der türkische Staatspräsident Recep Tayip Erdogan quasi zum Allein-Regent gekürt werden würde.

Cavusoglus Flugzeug wurde die Landeerlaubnis entzogen. Der türkische Außenminister hatte zuvor gedroht, wenn er nicht einreisen könne, gegen die Niederlande Sanktionen verhängt würden.

Den Haag wollte sich natürlich nicht erpressen lassen und verweigerte Cavusoglu daraufhin die Einreise. Die offizielle Begründung: Die Veranstaltung würde die öffentliche Ordnung und Sicherheit gefährden.

Quelle


Bleiben Sie weiter informiert – ohne auf die Medienweichspüler der „Qualitätsmedien“ zu hören! Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Auch die türkischen Familien- und Sozialministerin Fatma Betül Sayan Kaya wurde gestern daran gehindert, das türkische Generalkonsulat in Rotterdam zu betreten. Sie war mit einem Auto von Deutschland aus angereist.

Niederländische Behörden sagten der Ministerin am Samstagabend, sie solle den schnellsten Weg zurück nach Deutschland nehmen.

​Später sei die Ministerin schimpfend aus ihrem Wagen aus und in ein anderes Auto umgestiegen. Gegen 1 Uhr in der Nacht zu Sonntag sei sie von Sicherheitskräften zurück nach Deutschland eskortiert worden.

Wie örtliche Medien berichten, wurde die türkische Ministerin von holländischen Behörden als „unerwünschte Ausländerin“ bezeichnet. Die Polizei habe Kaya verhaftet und zurück nach Deutschland eskortiert.“

Von dort aus reiste sie mit einem Privatflugzeug in die Türkei zurück.

Zuvor wurde berichtet, dass die niederländische Botschaft und das Konsulat in der Türkei aus Sicherheitsgründen geschlossen worden sein sollen. 

Auch die Residenzen des Botschafters, des Geschäftsträgers der Botschaft und des Generalkonsuls seien geschlossen worden, hieß es.

Quelle

In Rotterdam kam es zu schweren Ausschreitungen. Der Bürgermeister forderte, das Stadtzentrum, in dem sich türkische Demonstranten versammelten, zu räumen.

Die niederländischen Ordnungskräfte mussten mit Wasserwerfern gegen die Protestler vorgehen, die sie mit Steinen und anderen Gegenständen bewarfen.

​​Quelle

In einer in der Nacht verbreiteten Erklärung stufte die niederländische Regierung von Ministerpräsident Mark Rutte den Besuch der Ministerin als „unverantwortlich“ ein. Ihr sei schon vor ihrer Ankunft erklärt worden, dass ihr Wahlkampfauftritt im türkischen Konsulat „unerwünscht“ sei. „Dennoch entschied sie sich, zu reisen“, lauteten die Vorwürfe.

Rotterdams Bürgermeister Ahmed Aboutaleb erklärte auf einer Pressekonferenz am frühen Morgen, dass die Ministerin zur „unerwünschten Ausländerin“ erklärt worden sei.

Der Auftritt Cavusoglus im Konsulat wiederum sei durch die öffentliche Androhung von Sanktionen aus Ankara „unmöglich“ geworden. „Die Suche nach einer angemessenen Lösung erwies sich als unmöglich. Die verbalen Angriffe von den türkischen Behörden, die daraufhin erfolgten, sind nicht akzeptabel.“

Der türkische Regierungschef Binali Yildirim sprach indes von einem „diplomatischen Skandal“ und kündigte eine entschlossene Reaktion auf „diese unakzeptable Behandlung“ an.


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Sind Sie gegen einen neuen Krieg gerüstet?

9 überlebenswichtige Maßnahmen, die sie sofort ergreifen müssen.

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie! >>>KLICKEN SIE HIER!


Die türkische Seite reagierte am Samstagabend mit Demonstrationen von mehreren Tausend Menschen vor der niederländischen Botschaft in Ankara und dem Konsulat in Istanbul. Zudem wurden die beiden diplomatischen Vertretungen sowie die Residenzen des niederländischen Botschafters und seines Stellvertreters von der Polizei abgeriegelt.

Das türkische Außenministerium bestellte am Abend den niederländischen Geschäftsträger in Ankara ein. Ihm wurde mitgeteilt, dass eine Rückkehr des niederländischen Botschafters, der sich zurzeit nicht in der Türkei aufhält, unerwünscht sei.

Doch auch hierzulande könnte die Situation mit den Deutsch-Türken eskalieren:

Angesichts der diplomatischen Auseinandersetzung zwischen den Niederlanden und der Türkei kam es in der Nacht zum Sonntag auch zu spontanen Protestkundgebungen in Deutschland. Mehrere hundert Menschen demonstrierten in Berlin vor der niederländischen Botschaft sowie in Düsseldorf vor dem Generalkonsulat der Niederlande.

Quelle

Fakt ist: Ein Wort von Erdogan genügt, Millionen Türken in den EU-Ländern auf die Straße zu schicken, um gegen die dortigen Regierungen zu demonstrieren. Auch gewaltsam.

Dann hätten wir mitten in Europa einen Bürgerkrieg.

Die EUROBELLION.

Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt. Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren! Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER

Nachfolgend Videos von den Demonstrationen in Rotterdam und den gewalttätigen Auseinandersetzungen:


Foto: Screenshot aus einem der og. Videos


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

 

„Verpiss dich, Ungläubiger!“ – Türkischer Politiker beschimpft österreichischen Kanzler!



Die diplomatischen Eskalationen zwischen der Türkei, Deutschland und auch Österreich nehmen täglich zu.

Der österreichische  Bundeskanzler Christian Kern – übrigens Sozialdemokrat – erklärte vor Kurzem, dass Kundgebungen türkischer Politiker in Europa allesamt verboten werden sollen.

Konkret:

Österreichs Bundeskanzler Kern hat sich für ein EU-weites Verbot von Wahlkampfauftritten türkischer Politiker ausgesprochen. „Eine gemeinsame Vorgehensweise der EU, um solche Wahlkampfauftritte zu verhindern, wäre sinnvoll“, sagte Kern der deutschen Wochenzeitung „Welt am Sonntag“. „Damit nicht einzelne Länder wie Deutschland, in denen Auftritte untersagt werden, unter Druck der Türkei geraten“.

Damit zog sich Kern den geballten Zorn der Türken zu.


Bleiben Sie weiter informiert – ohne auf die Medienweichspüler der „Qualitätsmedien“ zu hören! Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Der AKP-Abgeordnete und Erdogan-Berater Burhan Kuzu konterte darauf auf Twitter:

„Die beste Antwort darauf: HS!“

Bei dieser Abkürzung handelt es sich um die Redewendung „ha siktir“, was so viel wie „VERPISSS DICH“ bedeutet.

Das österreichische Online-Nachrichtenportal Oe24.at veröffentlichte die dazugehörigen Tweeds:

Schon im August 2016 beleidigte Erdogan-Berater Kuzu den österreichischen Bundeskanzler, in dem er in seine Richtung twitterte:

„Verpiss dich Ungläubiger! EU sinkt sowieso und NATO ist nichts ohne die Türkei“.

Übrigens: Der AKP-Abgeordnete ist Jurist, Professor für Verfassungsrecht, und ehemaliger Präsident der Verfassungskommission.

Unglaublich!

Quelle


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Terrorfreund Türkei?

So profitiert Erdoğan vom Weltchaos

Diplomatische Grundsätze verbieten der Bundesregierung den Mund, aber die Wahrheit findet immer einen Weg…

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie! >>>KLICKEN SIE HIER!


Fotos: Bearbeitete Symbolbilder pixabay.com


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt. Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren! Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

 

TÜRKEN GEGEN DEUTSCHE? – Deutschland gedemütigt wie nie! Sozialer Frieden gefährdet? Auch Kurden hetzen!


fluechtlingschaos-in-griechenland-migranten-stuermten-grenze-41-62941703


Die diplomatischen Beziehungen zwischen der Türkei und Deutschland sind auf dem absoluten Tiefpunkt.

Der Streit um die Auftrittsverbote türkischer Politiker, um für ein „Ja“ im türkischen Verfassungsreferendum zu werben, eskaliert immer mehr.

Zuletzt bezeichnete der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan die Absagen der Veranstaltungen sogar als „Nazi-Methoden“ und legte nach: Deutschland sei „keine Demokratie“!

Deutsche Politiker sind empört, aber wie immer gespalten. So weiß niemand so recht, wie man mit diesem entfesselten Erdogan umgehen soll. Aus Angst davor, dass der Flüchtlingsdeal zwischen der EU und der Türkei platzt.

Doch nicht nur das:

Erdogan droht sogar mit Aufruhr. Und damit meint er die Türken, die in Deutschland leben!

Konkret: „Wenn ich will, komme ich nach Deutschland“, sagte Erdogan am Sonntag bei einer Veranstaltung in Istanbul.

Erdogan fügte vor Anhängern hinzu: „Wenn Ihr mich an der Tür stoppt und mich nicht sprechen lasst, werde ich die Welt aufmischen.“

Quelle

Damit meint der Staatschef von Ankara natürlich die Deutsch-Türken hierzulande.


Bleiben Sie weiter informiert – ohne auf die Medienweichspüler der „Qualitätsmedien“ zu hören! Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Auch die Kurden warnen vor einer Eskalation:

Ali Ertan Toprak, Vorsitzender der Kurdischen Gemeinde in Deutschland, warnt vor fatalen Folgen dieser weiteren Polarisierung: „Erdogan versucht mit den Auslandstürken Politik zu machen. Er will sie anstacheln, weil er weiß, dass er damit die Bundesregierung unter Druck setzt.“

Das Ziel des Präsidenten sei es, „Türken gegen Deutschland aufzustacheln“. Toprak warnte: „Indem Erdogan die Türken in Deutschland gegen den Staat aufwiegelt, gefährdet Erdogan den sozialen Frieden.“

Berlin jedoch finde nicht die richtige Antwort auf den Druck aus Ankara. Toprak: „Die Kurdische Gemeinde Deutschlands ist entsetzt über die Hilflosigkeit der Bundesregierung im Umgang mit dem Erdogan-Regime.“

Die Bundesregierung hingegen sei mutlos und lasse sich „von Erdogan vor sich hertreiben, obwohl die Türkei wirtschaftlich von Deutschland abhängig ist“. Toprak weiter: „Wir haben so viele Daumenschrauben gegen Erdogan, die wir nicht nutzen.“

Auch die deutschen Bürger würden das schon lange so sehen, glaubt der Erdogan-Kritiker: „Die Deutschen sind nicht mehr gewillt, sich von einem Möchtegern-Sultan noch länger auf der Nase herumtanzen zu lassen.“

Die deutsche Öffentlichkeit frage „zu recht immer lauter und bestimmter, warum Deutschland mit Steuergeldern für Sicherheitsmaßnahmen und Verwaltungsaufwand gewährleisten solle, dass hier unverschämte Minister die gleichzeitig Deutschland mir markigen Worten verhöhnen dafür werben, die Türkei zu einer Diktatur umzubauen“.

Quelle

Tatsächlich gibt sich die Bundesregierung so hilflos wie ein Kind, das von seinem Vater beschimpft wird und einfach – salopp gesagt – die Klappe hält.

Was muss noch alles passieren, bis die Bundeskanzlerin endlich Klartext redet? Es blieb ja nicht nur beim Nazi-Vergleich, sondern türkische Politiker warfen Deutschland auch vor, dass es „lernen soll, sich zu benehmen“.

Demütigung pur.

Und Merkel schweigt.

Wie wünscht man sich da einen richtigen Mann: etwa einen Donald Trump oder einen Wladimir Putin!

Denn Erdogan ist einer, wie er beweist.

Leider haben wir nur „Mutti!“


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Sind Sie gegen einen neuen Krieg gerüstet?

9 überlebenswichtige Maßnahmen, die sie sofort ergreifen müssen.

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie! >>>KLICKEN SIE HIER!


Foto: Screenshot aus einer der oben genannten Seiten


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt. Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren! Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

fluechtlingschaos-in-griechenland-migranten-stuermten-grenze-41-62941703

Video: Kurden gegen Türken – bald Bürgerkrieg in Deutschland?


cropped-logo-grandt-5-uncensored-news-neuuuuu.jpg

Diese Bilder zeigen die Mainstream-Medien nicht:

Pro-kurdische Demonstranten liefern sich mit der Polizei in Frankfurt vor dem türkischen Konsulat Auseinandersetzungen. Sie werfen den Deutschen vor mit Erdogan zu paktieren (Flüchtlingsdeal etc.) ungeachtet dessen, dass Abgeordnete der pro-kurdischen Opposition (HDP) in der Türkei verhaftet wurden.

Kommt der Bürgerkrieg nach Deutschland?

Hier der Link zum Video:

http://www.liveleak.com/ll_embed?f=89baf05fa035

unbenannt


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier
„EUROBELLION“ alles über den kommenden
Bürgerkrieg in Europa! >>>KLICKEN SIE HIER



Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook
Für INFORMATIONEN & Bestellungen <<< Klicken SIe hier oder direkt bei Amazon

cropped-logo-grandt-5-uncensored-news-neuuuuu.jpg

Böhmermann gegen Erdogan – Merkel gegen Deutschland! (1 – 2)


pet

╔   NEWSLETTER  No. 28 – 29   ╗


Meine neuen VOLKSPETITIONNEWS zu einem brandaktuellen Thema:

Der Fall Böhmermann ist zur Staatsaffäre geworden.

Und weitaus mehr.

Er spitzt zu, wie weit sich Bundeskanzlerin Angela Merkel inzwischen vom Willen des eigenen Volkes und ihrer eigenen Werte entfernt hat!

Mehr hier: 

http://archiv.investor-verlag.de/boehmermann-gegen-erdogan-merkel-gegen-deutschland-1-/122254481/

http://archiv.investor-verlag.de/boehmermann-gegen-erdogan-merkel-gegen-deutschland-2-/122254491/

 pet

https://www.volkspetition.org/

Exklusiv  & kostenlos im FID VERLAG.


Meine neue UNANGREIFBAR LEBEN-Studie:

Cover von Studie

Hier nähere Infos und Bestelllink:

Werbecover für Studie

https://www.gevestor-shop.de/UALEMF-Guido-Grandt-11-15-lange-LP-geve/?wkz=STU0016



Weitere Hintergrundinformationen:

Secret Press 2_CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014CoverGuido Grandt

http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

https://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

http://amraverlag.de/das-asyl-drama-p-57350.html

https://www.alaria.de/home/3245-euro-schande.html

2018_Cover_3. Auflagehttp://www.amazon.de/2018-Deutschland-Politiker-erz%C3%A4hlen-trotzdem/dp/3944651367/ref=sr_1_4?s=books&ie=UTF8&qid=1458487593&sr=1-4&keywords=2018+deutschland+nach+dem+crash

Mein Sicherheitsratgeber:

 cropped-cropped-cropped-logo-fus11.jpg

https://ratgeber.benefit-online.de/index.php?id=4297&shop_wkz=FUS5031&np=1

Das falsche Spiel des Westens: Die Türkei, der Islamische Staat, Syrien, Iran und die Kurden


GuidosKolumneNeu

424 (85/2014)

Das Erstarken und der brutale Angriff des IS zeigt einmal mehr die furchtbaren Folgen der westlichen Nah- und Mittelostpolitik, angeführt von den USA.  Erst die  Zerstörung des Irak und das Schüren des syrischen Bürgerkriegs haben die Voraussetzungen für das rasche Erstarken der Terrortruppe geschaffen.
Das Ziel scheint klar für den Westen (USA, EU): Der syrische Machthaber Assad muss gestürzt, gleichzeitig aber auch der Vormarsch der IS gestoppt werden.
Dabei spielt das NATO-Mitgliedsland Türkei eine entscheidende aber auch höchst dubiose Rolle, in dem die Kurden regelrecht aufgerieben werden. Die PKK gilt in Ankara noch immer als Terrororganisation (genauso wie der IS). An einem Wiedererstarken der Kurden hat der türkische Machthaber Erdogan überhaupt kein Interesse. Er opfert u.a. die Stadt Kubane, in die der IS jüngst einmarschiert ist, seinen Interessen.
Siehe hier:

 

Westliche Interventionen und Expansionsinteressen des NATO-Partners Türkei sind verantwortlich für die dramatische Situation in der nordsyrischen Stadt Kobane. Die Stadt steht offenbar vor dem Fall, wenngleich der verzweifelte Abwehrkampf gegen die Terrortruppe „Islamischer Staat“ („IS“) am Dienstagabend noch andauerte. Zahllose Todesopfer sind bereits jetzt zu beklagen.

Während der IS, der gegenwärtig im Begriff ist, Kobane zu erobern, sein Erstarken letztlich Interventionen des Westens in Nah- und Mittelost verdankt, sind türkische Expansionskonzepte die Ursache dafür, dass zwar irakisch-kurdische Milizen unterstützt werden – auch von der Bundeswehr -, nicht jedoch syrisch-kurdische Kämpfer gegen den IS.

Die Konzepte, die im Westen auf Sympathie stoßen, spielen mit dem Gedanken, einen Staat „Kurdistan“ aus dem Irak herauszubrechen und ihn eng an die Türkei zu binden oder ihn gar an sie anzuschließen – mit dem Hintergedanken, auf diese Weise proiranische Kräfte zu schwächen und sunnitische Kräfte gegen Iran in Stellung zu bringen. Die strategischen Großplanungen im Sinne westlicher Interessen haben jetzt zu der furchtbaren Lage in Kobane geführt.

 

mehr

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58967

 

Desaströse Merkel-Politik: Erst Gelder an ukrainische Faschisten, jetzt Waffen an kurdische Terroristen


GuidosKolumneNeu

408 (69/2014)

 

Die (deutsche) Politik unter Bundeskanzlerin Angela Merkel ufert immer mehr aus.

Erst finanzierte sie in Form von Finanzhilfebeteiligungen der EU und des IWF den Bürgerkrieg und das Massensterben in der Ostukraine durch das brutale Vorgehen der teilfaschistischen Regierung unter Petro Poroschenko. Nun will sie Waffen an die Kurden im Norirak liefern bei ihrem Kampf gegen die Terroristen des Islamischen Staates (vorher ISIS), darunter auch Panzerabwehrraketen.

Keine Frage – das Morden im Irak durch den IS muss aufhören. Aber mit deutscher Beteiligung?

Die von Deutschland gelieferten Waffen sollen an die kurdischen Peschmerga-Kämpfer gehen. Doch damit auch an die kurdische Separatisten-Organisation PKK, die eine Einheitsfront gegen die Islamisten bilden. Die PKK wird in den USA und in Europa bisher als terroristische Vereinigung eingestuft. Auch der deutsche Verfassungsschutz sieht das so. Doch kommt es auch hinsichtlich der PKK wohl zu einer „Neubewertung“. Ähnlich – nur nicht ganz so skandalös – wie die Neubewertung von Faschisten an der ukrainischen Regierung, die auch mit Steuergeldern finanziert werden.

Die PKK jedenfalls hat sich schon längst Deutschland als Rückzugsgebiet und als Wirtschafts-Zentrum erkoren. Die kurdischen Terroristen finanzieren sich durch Drogenhandel, Geldwäsche und Erpressung.

Seit 1978 fordert die PKK einen unabhängigen Kurdenstaat, erhebt territoriale Ansprüche in der (Ost-)Türkei, Syrien, dem Iran und dem Irak. Immer wieder hat die türkische Armee Stellungen der PKK im Nordirak bombardiert. Und jetzt liefern nicht nur die USA Waffen an die kurdischen Terroristen, sondern die Deutschen wollen es ebenfalls tun, um den IS zu stoppen. Auch Großbritannien, Frankreich und Italien haben sich bereits bereit dazu erklärt.

Doch was, wenn die PKK die Waffen auch gegen die Türkei einsetzt? Diese ist – natürlich – irritiert über die Waffenlieferungen aus dem Westen an ihre Staatsfeinde.

Deutsche Waffen jedenfalls führen zu einer massiven Aufrüstung der kurdischen Separatisten, darunter auch der kurdischen Terror-Organisation PKK. Wendet diese sich gegen den NATO-Partner Türkei, dann würde der Bündnisfall einsetzen. Deutschland müsste dann an der Seite der Türkei gegen jene Terroristen kämpfen, die sie heute massiv aufrüstet. Und damit spielt die Bundesregierung unter Merkel das gleiche menschenverachtende Spiel wie die USA, die einst Osama bin Laden aufrüsteten und danach bitter bekämpften. Genauso war es auch mit den Taliban in Afghanistan.

Die Türkei ist verständlicherweise irritiert über diese deutsche Desaster-Politik.

So treiben Merkel & Co. Deutschland immer mehr in Kriege (siehe auch Ukraine), die die Bürger hierzulande nicht wollen.

Aber wieder einmal schert es die hiesigen Politiker nicht. Sie entscheiden über die Köpfe ihres Volkes. Nur bezahlen dürfen wir für diese menschenverachtende Kriegstreiberei.

Danke, Frau Bundeskanzlerin. Mit schönem Gruß an Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, die mithelfen, Deutschland international in Kriege zu verwickeln.

Wie war das noch einmal mit den 100-jährigen „Jubiläum“ des 1. Weltkrieges?

———————————————————————————————–

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 

______________________________________________________

 

Quellen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/21/waffenlieferungen-fuer-kurden-tuerkei-stoppt-transall-Flugzeuge/

http://www.jungewelt.de/2014/08-06/053.php

———————————————————————————————

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

———————————————————————————————

Auswahl der Bücher aus meinem gugra-Media-Verlag:

 

Secret Press 2_CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014Guido GrandtMaidan-Faschismus-Cover

cover schwarzbuch freimaurereiCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Cover

 

zu bestellen hier:

http://www.alaria.de/suche?orderby=position&controller=search&orderway=desc&search_query=guido+grandt

Mehr Infos bei:

http://gugra-media-verlag.de/