„Anti-Trump“ Steinmeier & die „Liste der Schande“: Die Kriege in Jugoslawien & Syrien, Faschisten & Oligarchen in der Ukraine!


personal-1770388_6401111111111111111111111111111111111111111


Gestern wurde der bereits vorher feststehende SPD-Kandidat Frank-Walter Steinmeier in einer Wahlfarce schon im ersten Wahlgang zum neuen Bundespräsidenten gekürt.

Anders, als beispielsweise in unserem Nachbarland Österreich, wird hierzulande das höchste Staatsamt durch die Bundesversammlung gewählt.

Nun gibt es viel Vorschusslorbeeren für Steinmeier. Und das völlig unberechtigt, schaut man sich sein bisheriges politisches Wirken an.

Der „Mutmacher“ und „Anti-Trump“ hat alles andere als geglänzt. Zuletzt bezeichnete er den neuen US-Präsidenten Donald Trump sogar als „Hassprediger!“

Nachfolgend eine Liste der „Schande“ seines außenpolitischen Wirkens:

Frank-Walter Steinmeier, designierter Präsident der Bundesrepublik Deutschland, verkörpert wie kaum ein zweiter die Berliner Expansionspolitik der vergangenen zwei Jahrzehnte:
Vom Kosovokrieg bis zur Einmischung in den Syrienkrieg:
Den Überfall auf Jugoslawien vom Frühjahr 1999, mit dem Deutschland unter Bruch des Völkerrechts in seinen ersten Angriffskrieg nach 1945 zog, begleitete Steinmeier als Staatssekretär im Bundeskanzleramt.
Die erste große außenpolitische Operation, in die Frank-Walter Steinmeier involviert war – damals noch als Staatssekretär im Bundeskanzleramt und als Beauftragter für die Nachrichtendienste des Bundes unter Kanzler Gerhard Schröder -, war der Angriffskrieg gegen Jugoslawien im Frühjahr 1999. Über den Überfall auf Jugoslawien hat später Schröder selbst geurteilt, es sei ein „Verstoß gegen das Völkerrecht“ gewesen: „Da haben wir unsere Flugzeuge, unsere Tornados nach Serbien geschickt, und die haben zusammen mit der NATO einen souveränen Staat gebombt – ohne dass es einen Sicherheitsratsbeschluß gegeben hätte.“[1] Als Staatssekretär im Kanzleramt ist Steinmeier damals eng in die Vorbereitung und das Führen des Krieges involviert gewesen. Als Geheimdienst-Beauftragtem kann ihm zudem nicht entgangen sein, dass der Bundesnachrichtendienst (BND) die damaligen Berichte über angebliche jugoslawische Massaker, mit denen die Bundesregierung den Krieg legitimierte, klar als Kriegslügen einstufte; ein Journalist mit guten Kenntnissen über den Dienst berichtete bereits im April 1999, „viele der Geschichten über angebliche Massengräber und Greueltaten der Serben“ würden „von Pullach als nachrichtendienstliche Desinformation bewertet, mit denen Politik gemacht“ werde.[2] Zu denen, die damals Politik machten, gehörte Steinmeier; die Erkenntnisse des BND hielten ihn nicht von der Unterstützung des Krieges ab.

– Mit Faschisten und Oligarchen: 
Danach beteiligte er sich als Kanzleramtschef am Kampf um Zugriff auf die riesigen russischen Erdgasvorräte, um sodann als Außenminister mit dem Streben nach EU-Assoziierung der Ukraine Russland machtpolitisch massiv zurückzudrängen.
Nach dem Kosovokrieg hat für das Bundeskanzleramt, in dem Steinmeier ab Juli 1999 als Chef amtierte, rasch die Russlandpolitik erhebliche Bedeutung erlangt. Hatte der Kosovokrieg nicht nur Jugoslawien, sondern zugleich mit Belgrad auch dessen traditionellen Partner Moskau empfindlich geschwächt, so strebte Berlin nun nach Zugriff auf die riesigen russischen Erdgasressourcen. Dazu war eine Phase der Kooperation mit Russland unumgänglich. Schröder hatte die Erdgaskoooperation in seiner Amtszeit als Ministerpräsident Niedersachsens (1990 bis 1998) gemeinsam mit einem seiner engsten damaligen Mitarbeiter, Frank-Walter Steinmeier, eingeleitet (german-foreign-policy.com berichtete [3]); beide setzten sie nun im Berliner Kanzleramt fort. In den folgenden Jahren ist es Berlin – auch dank Steinmeier, der 2005 an die Spitze des Auswärtigen Amt wechseltes – gelungen, deutschen Konzernen eine starke Stellung in der russischen Erdgasproduktion und beim Transport des Rohstoffs per Pipeline in Richtung EU zu sichern.[4] Das hat den damaligen Außenminister nicht davon abgehalten, ab 2007 die Weichen in Richtung EU-Assoziierung der Ukraine zu stellen, um den deutschen Einflussbereich auf Kosten Russlands nach Osten auszudehnen. Den Umsturz in Kiew im Februar 2014 hat Steinmeier – nach vierjähriger Zeit in der Opposition – dann wieder als Außenminister begleitet. Um Moskau zurückzudrängen, hat er unter anderem den Führer einer faschistischen ukrainischen Partei [5] sowie berüchtigte ukrainische Oligarchen [6] zu akzeptierten Verhandlungspartnern aufgewertet. Die Folgen für die Ukraine sind bekannt.  Dabei nahm er einen Umsturz in Kiew unter Beteiligung von Faschisten in Kauf.
– Verschleppung und Folter:
Jenseits der deutschen Expansion nach Ost- und Südosteuropa ist für Steinmeier – vor allem in seiner Amtszeit als Kanzleramtschef – der sogenannte Anti-Terror-Krieg prägend gewesen. In die systematische Verschleppung von Verdächtigen durch die CIA in geheime Folterkeller in Europa, Afrika und Asien waren von Oktober 2001 an per Zuarbeit auch deutsche Stellen involviert; darüber hinaus nahmen BND-Agenten, andere Geheimdienstler und Polizisten mehrfach an Verhören verschleppter Deutscher teil.[7] Steinmeier, damals im Kanzleramt zuständig für den BND, war zudem als Teilnehmer der Kanzleramts-„Sicherheitsrunden“ immer wieder in den Komplex von Verschleppung und Folter involviert. Über die Berliner Kollaboration mit der CIA hat sich später etwa der liberale Schweizer Politiker Dick Marty in seiner Funktion als Sonderermittler des Europarats zu den kriminellen Geheimdienstmachenschaften beklagt.[8] Einer Entscheidung der Bundesregierung, die Steinmeier mit verantwortete, verdankt der Bremer Murat Kurnaz vier Jahre Internierung im US-Folterlager Guantanamo. Kurnaz, der 2001 von US-Stellen verschleppt, gefoltert und in Guantanamo festgehalten worden war, sollte nach dem Willen der US-Regierung im Herbst 2002 nach Deutschland überstellt werden; die US-Behörden waren zu der Erkenntnis gekommen, er habe sich nichts zuschulden kommen lassen. Bei einer Besprechung im Kanzleramt wurde am 29. Oktober 2002 unter Steinmeiers Mitwirkung entschieden, Kurnaz nicht aus den Vereinigten Staaten einreisen zu lassen. Das sei sogar „bei US-Seite auf Unverständnis“ gestoßen, hielt der BND wenig später fest. Die Kanzleramtsentscheidung führte dazu, dass Kurnaz erst am 24. August 2006 aus der US-Folterhaft freikam: nach dem Regierungswechsel in Berlin.[9]
– Geheimdienstkooperation mit Syrien:
Von aktuellem Interesse ist, dass der BND – unter der Oberaufsicht des Kanzleramtschefs – Anfang 2002 in Gespräche mit der syrischen Auslandsspionage über einen Ausbau der geheimdienstlichen Zusammenarbeit eintrat. Dabei ging es – neben der Abwehr unerwünschter Migration – ebenfalls vorrangig um den „Anti-Terror-Krieg“. Die Kooperation mit Damaskus war selbst im Kanzleramt nicht unumstritten, weil die syrischen Dienste für ihre Folterpraktiken berüchtigt waren; so berichtete etwa der damalige Kanzleramts-Referent für Internationalen Terrorismus, Guido Steinberg, er habe vor einer engeren Zusammenarbeit mit Syrien „wegen der dort praktizierten Menschenrechtsverletzungen gewarnt“.[10] Unter seinem Chef Steinmeier schlug das Kanzleramt die Warnungen jedoch in den Wind, baute die Kooperation aus – und entsandte von Oktober bis Dezember 2002 mehrmals Geheimdienstler und Polizisten nach Damaskus und in das damals unter starkem syrischen Einfluss stehende Beirut, um dort an Verhören in Foltergefängnissen inhaftierter Deutscher teilzunehmen (german-foreign-policy.com berichtete [11]). Er habe es damals für „notwendig“ erachtet, „dem jungen Präsidenten Assad Wege der Zusammenarbeit mit dem Westen aufzuzeigen“, erklärte Steinmeier kürzlich.[12] Seit dem Sommer 2011 zieht Berlin allerdings die syrischen Folterpraktiken, aus denen es zuvor Profit zu schlagen versuchte, heran, um das Streben nach einem Umsturz in Damaskus zu legitimieren.
Rückendeckung für Jihadisten
Dabei hat das Auswärtige Amt unter Steinmeier in Syrien zuletzt Jihadisten den Rücken gestärkt, die es zuvor sogar unter faktischer Billigung von Folter bekämpft hatte. Anfang 2016 etwa setzte Steinmeier sich persönlich dafür ein, die salafistisch-jihadistische Miliz Ahrar al Sham zur Verhandlungspartnerin in Friedensgesprächen aufzuwerten. Ahrar al Sham kooperiert eng mit dem syrischen Ableger von Al Qaida, dem Hauptfeind im früheren „Anti-Terror-Krieg“. Die deutsche Justiz stuft die Miliz entsprechend als Terrororganisation ein und stellt daher die Unterstützung für sie unter Strafe [13]. Der Sache nach trifft die Einstufung einen wichtigen Aspekt der Syrienpolitik des Auswärtigen Amts unter seinem einstigen Minister, dem künftigen Bundespräsidenten.

+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Lügenmedien manipulieren auch SIE – bis jetzt!

So enttarnen Sie Lügenmedien und Manipulation!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Quellen:

Sie sehen: Wieder einmal loben die Politik und die Mainstream-Medien einen Mann, der viele schwarze Flecken auf seiner außenpolitischen Weste aufweist.

Damit macht sich die Presse erneut zum Berliner Handlanger, anstatt kritisch zu hinterfragen und zu berichten.

„Anti-Trump“ Frank-Walter Steinmeier wird das politische Establishment so weiterführen, wie bisher auch.

Nichts neues unter der Sonne also.

Außer, dass sich die Medien wieder einmal bis auf die Knochen blamieren!


Foto: Bearbeitetes Symbolbild pixabay.com


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt. Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren! Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

personal-1770388_6401111111111111111111111111111111111111111

Video: Recep Tayyip Erdogan weist Europaparlamentspräsident Martin Schulz in die Schranken: „Wer bist du? Schaut euch den Flegel an!“


shutterstock_335286752


ERDOGAN WEIST STEINMEIER UND SCHULZ IN DIE SCHRANKEN+++“WER BIST DU? SEIT WANN ENTSCHEIDEST DU FÜR DIE TÜRKEI? SCHAUT EUCH DEN FLEGEL AN!“


Die Türkei macht verbal mobil. Und zwar gegen Deutschland und die EU.

Wer gestern die Bilder von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeiers Besuch in Ankara gesehen hat, als er wie ein geprügelter Schuljunge neben dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan saß, weiß, wer hier die Hosen anhat.

Denn die Deutschen, die EU ist abhängig von der Türkei, die aufgrund eines „Deals“ Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak von Europa fernhält.

Nicht nur, dass der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu dem deutschen Amtskollegen vorwarf, dass sich „PKK-Terroristen in Deutschland frei bewegen können“. Auch „Terroristen“ des islamistischen Sektenpredigers Fethullah Gülen hätten in Deutschland Unterschlupf gefunden.

Steinmeiers Versuch „Lieber Mevlüt, wir stehen zusammen gegen Terrorismus, egal ob er vom ‚Islamischen Staat‘ oder der PKK ausgeht,“ hört sich da mehr als schwach an.


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Und dann noch diese Vorgeschichte:

In den vergangenen Wochen war es mitunter nicht einmal möglich, eine verlässliche Telefonverbindung zwischen Berlin und Ankara zu schalten. Vier Mal war Steinmeier mit seinem türkischen Amtskollegen zum Ferngespräch verabredet, vier Mal hatte Steinmeier bereits den Telefonhörer am Ohr, wartete minutenlang, um dann zu erfahren, dass Cavusoglu leider nicht zur Verfügung stehe.

Quelle

Mit eine Rolle spielt natürlich auch die sogenannte Armenien-Resolution des Bundestages, in der die Ermordung der Armenier durch die Türken als Völkermord eingestuft wurde.

Auch die andauernde Kritik der EU nach dem gescheiterten Militärputsch vom 15. Juli 2016, nachdem mehr als 100.000 Staatsbeamte und die Führung der pro-kurdischen Opposition verhaftet oder suspendiert und 200 Medienhäuser geschlossen wurden, geht den Türken auf die Nerven.

Ebenso die Kritik, weil Ankara das Parlament über die Wiedereinführung der Todesstrafe abstimmen lassen will und damit die Tür zu den EU-Beitrittsverhandlungen vollends schließen würde. Längst werden EU-Sanktionen gegen die Türkei diskutiert. Jetzt will Erdogan sogar eine eine Volksabstimmung darüber vom Zaun brechen.


+++Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

10 Dinge, die Sie
jetzt auf jeden Fall bunkern MÜSSEN!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Diese 10 Dinge müssen Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern, um nicht mit dem Land unterzugehen.

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


Die Krönung der Anti-EU-Ressentiments ist jedoch, wie Erdogan Europaparlamentspräsident Martin Schulz in die Schranken wies – ja geradezu beschimpfte! 

So fragte Erdogan Schulz: „Wer bist du? Du bist ein einfacher Parlamentsvorsitzender. Seit wann entscheidest du für die Türkei? Schaut euch den Flegel an. Sagt, er will uns Sanktionen auferlegen. Sanktioniere, was immer du willst.“

Der türkische Präsident macht unmissverständlich klar, dass ihm keiner in seine Staatsgeschäfte reinzureden hat. Gleich gar keine EU-Parlamentarier!

Worte, die Schulz so wohl noch nie gehört hat, obwohl er selbst nicht zimperlich ist, übertriebene Kritik beispielsweise an Donald Trump oder Wladimir Putin zu üben. 

Schauen Sie sich dieses Video an!


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG:Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa! >>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

shutterstock_335286752

Unglaublich! Deshalb sind alle Politiker gegen Trump: Millionenspenden für Clinton aus Deutschland!


unbenannt


Die Meldung ist vom Februar 2015. Nachrichten mäßig also eigentlich alt. Und dennoch bekommt sie nach der Wahlschlacht zwischen Donald Trump und Hillary Clinton um das 45. Präsidentenamt der Vereinigten Staaten eine ganz neue Bedeutung. Und eine ganz neue Dimension.

Bekanntlich hat Trump das Rennen um das Weiße Haus gewonnen.

Bekanntlich favorisierten wohl auch hierzulande alle gewichtigen Politiker Clinton. Genauso wie die Mainstream-Journaille. Ihre Krokodilstränen sind noch immer nicht trocken.

Doch wer bisher geglaubt hat, dass dies vielleicht „nur“ an der politischen Ausrichtung der beiden so verschiedenen US-Präsidentschaftskandidaten gelegen hat, wird mit der oben genannten Meldung eines besseren belehrt.

Und diese ist – im Kontext der Zeitgeschichte und im Zusammenhang mit der Wahl – skandalös!


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Es geht wieder einmal um die Clinton Foundation. Diese Stiftung ist eine große international aktive Wohltätigkeitsorganisation, die seit ihrer Gründung im Jahr 2001 knapp zwei Milliarden Dollar (1,9 Milliarden Euro) eingeworben hat (Stand Anfang 2015) – nicht nur von Unternehmen, sondern auch von anderen Staaten.

Und jetzt kommt’s: Unter den Spendern befindet sich auch Deutschland!

So berichtete das Wall Street Journal  schon  im Februar 2015 – die Frankfurter Allgemeine Zeitung zog im April 2015 nach – dass Deutschland 2014 zwischen 100.000 und 500.000 US-Dollar an die Clinton Foundation „gespendet“ hätte.

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), ein deutsches Staatsunternehmen, soll sogar zwischen 1.000.000 und 5.000.000 Dollar gespendet haben!

Hier die letzte Position:

unbenannt

Quelle

Hier können Sie die International Services sowie die deutschen öffentlichen Auftraggeber der GIZ ersehen:

unbenannt-jpg2

Quelle

Nachfolgend das „Profil“ des Bundesunternehmens GIZ:

Wir sind ein weltweit tätiger Dienstleister der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung. Wir haben mehr als 50 Jahre Erfahrung in unterschiedlichsten Feldern, von der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung über Energie- und Umweltthemen bis hin zur Förderung von Frieden und Sicherheit. Das vielfältige Know-how des Bundesunternehmens GIZ wird rund um den Globus nachgefragt – von der deutschen Bundesregierung, Institutionen der Europäischen Union, den Vereinten Nationen und Regierungen anderer Länder. Unser Hauptauftraggeber ist das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Wir kooperieren mit der Privatwirtschaft und tragen so zu einem erfolgreichen Zusammenspiel von entwicklungspolitischem und außenwirtschaftlichem Engagement bei.

Alle diese Auftraggeber schenken der GIZ ihr Vertrauen, Ideen für politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen mit ihnen zu entwickeln, konkret zu planen und umzusetzen. Als gemeinnütziges Bundesunternehmen stehen wir für deutsche und europäische Werte. Dies macht uns zu einem vertrauenswürdigen und zuverlässigen Dienstleister. Gemeinsam mit unseren Partnern arbeiten wir flexibel an wirksamen Lösungen, die Menschen Perspektiven bieten und deren Lebensbedingungen dauerhaft verbessern.

Die GIZ hat ihren Sitz in Bonn und Eschborn. Unser Geschäftsvolumen betrug im Jahr 2015 mehr als 2,1 Milliarden Euro. Von den 17.319 Beschäftigten in mehr als 130 Ländern sind rund 70 Prozent als Nationales Personal vor Ort tätig. Als anerkannter Träger des Entwicklungsdienstes entsenden wir derzeit 730 Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfer. Darüber hinaus hat CIM, eine Arbeitsgemeinschaft aus GIZ und der Bundesagentur für Arbeit, im Jahr 2015 fast 1.000 Integrierte und Rückkehrende Fachkräfte an lokale Arbeitgeber in den Einsatzländern vermittelt beziehungsweise finanziell oder durch Beratungs- und Serviceleistungen unterstützt.

Quelle


+++Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

7 untrügliche Zeichen, …
… die Sie jetzt jede Politikerlüge erkennen lassen!

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


Verstehen Sie!

Hat  je eine Angela Merkel, ein Frank-Walter Steinmeier oder ein Sigmar Gabriel &. Co. öffentlich bekundet, dass der deutsche Staat Millionen an die Clinton Foundation überwiesen hat?

Ich jedenfalls kann mich nicht daran erinnern!

Nun dürfte Ihnen auch klar sein, WARUM die deutschen Politiker hinter Clinton standen und nichts unversucht ließen, ihren Konkurrenten Donald Trump zu diskreditieren!

Jedenfalls, so meine Meinung, ist auch dies ein Grund für das anhaltende  „Trump-Bashing!“


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa! >>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

unbenannt

 

So „hetzen“ deutsche Politiker gegen die US-Demokratie: Steinmeier bezeichnet Trump als „Hassprediger“ & Grünenpolitiker fordert europäischen Krisengipfel !


presidential-1311753_1280


STEINMEIER BEZEICHNET TRUMP ALS „HASSPREDIGER“+++MEDIEN BELEIDIGEN DEN US-PRÄSIDENTSCHAFTSKANDIDATEN ALS „EKELPAKET“ & „KOTZBROCKEN“+++GRÜNE FORDERN EUROPÄISCHEN KRISENGIPFEL+++


Deutsche Politiker werden nicht müde ihrem Wahlvolk zu erklären, wie WICHTIG Demokratie ist.

Und in der Tat, das ist sie tatsächlich!

Allerdings ändern die deutschen Volksvertreter wohl ihre Meinung, wenn es nicht so läuft, wie sie es wollen.

Doch der Reihe nach.

Dass hierzulande nicht nur die Mainstreammedien, sondern auch die gesamte Politik für Hillary Clinton als US-Präsidentin ist, ist kein Geheimnis.

Eine Reihe von Mitgliedern des Bundeskabinetts mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) kennen die demokratische Spitzenkandidatin Clinton seit langem. Sie hatten viele Begegnungen und freundschaftliche Gespräche.

Quelle


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Freundschaftliche Gespräche hinsichtlich Trump gibt es wohl nicht. Ganz im Gegenteil:

Schon im Vorfeld, nämlich im August 2016, beschimpfte SPD-Außenminister Frank-Walter Steinmeier den republikanischen Kandidaten Donald Trump aufs Übelste. Er warnte nicht nur vor ihm, sondern bezeichnete ihn bei einer Fragestunde in Rostock sogar als „Hassprediger!“

Quelle

Und an anderer Stelle:

Der Außenminister (Steinmeier/GG) nannte Trump einen „Hassprediger“. Bei dem Gedanken über einen amerikanischen Präsidenten Trump werde ihm „echt bange“, sagte er im August, und es wurde versichert, in dieser Frage sei Steinmeier „in der Tat nicht neutral“.

Quelle


+++Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

Bedeutet TTIP das Ende der Demokratie?

TTIP – die versteckte Gefahr!

TTIP zerstört alles wofür Europa je gekämpft hat! Aber TTIP ist weitaus gefährlicher als zunächst angenommen…

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


Unglaublich: Ein deutscher Außenminister setzt einen eventuellen US-Präsidenten mit einem islamistischen Hassprediger gleich! Damit hat sich Steinmeier, meiner Meinung nach, von allen Diskussionen um eine deutsche Präsidentschaft verabschiedet!

Auch der noch amtierende Bundespräsident Joachim Gauck ist alles andere als glücklich, wenn nicht „Establishment-Clinton“ die Wahl gewinnt. So sagte er:

 „Was uns unter anderem Sorgen machen muss, ist seine (Trumps/GG) Unberechenbarkeit. Wir können nicht sagen, was von einem Präsidenten Donald Trump zu erwarten wäre. Das halte ich – zusammen mit vielen Menschen in den USA und bei uns – für ein Problem.“

Weitere Politiker fürchten sich vor der DEMOKRATISCHEN US-Wahl, wenn sie NICHT nach ihrem Gutdünken ausfällt.

Der SPD-Politiker Ralf Stegner fürchtete auf Twitter eine „böse BREXIT-Überraschung auch bei #USwahl16“.
Hier:
unbenannt-jpg2

Der GRÜNEN-Politiker Omid Nouripour forderte in der ARD sogar einen europäischen Krisengipfel, sollte Trump die Wahl zum US-Präsidenten gewinnen.

Und sein Parteikollege Erik Marquardt legte noch einen drauf, verglich die US-Wahl-Entwicklung mit einer kleinen „Zombie-Apokalypse“.

Hier:

unbenannt-jpg1

Quelle

Stellen Sie sich das einmal vor:

Deutsche Politiker bezeichnen einen eventuellen US-Präsidenten als „Hassprediger“, sprechen von einer demokratischen Wahl, bei der Millionen von Amerikanern an die Urne gehen, von einer „Zombie-Apokalypse“ und fordern einen „europäischen Krisengipfel“, wenn das Establishment nicht gewinnt!

Dieses Verhalten ist so was von UNDEMOKRATISCH!!!!

Damit entlarven sich die Volksvertreter hierzulande als das, was sie wirklich sind!

Und auch die Medien hauen richtig drauf.

Beispielsweise die Frankfurter Allgemeine:

Steinreich, rotzfrech und ein Ego, so groß wie seine Wolkenkratzer: Donald Trump wird zwar niemals amerikanischer Präsident, aber er leistet wertvolle therapeutische Dienste in einem zutiefst neurotischen Land.

So heißt es in einem Artikel. Und weiter:

Donald Trump ist ein Ekelpaket erster Klasse. Sicher, solche Urteile sind subjektiv, aber dieses kann sich immerhin auf einen erstaunlichen Konsens berufen: Seine Ex-Frauen beschreiben ihn als gewalttätigen Tyrannen, seine früheren Mitarbeiter als Ausbeuter und Menschenschinder, die Fernsehzuschauer kennen ihn als vulgäres Rauhbein, und die klügsten Köpfe des Landes nennen ihn einen Vollidioten. „Alles in allem einfach ein schrecklicher Mensch“, urteilte die „Washington Post“ rundheraus.

Wer also mag so einen Kotzbrocken wie Donald Trump?

Quelle


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

Die WAFFENLOBBY-Geheimakte

Wer regiert unsere Welt? Die Politik oder die unglaubliche geheime Macht der Waffenlobby? Die Wahrheit ist schockierend …

Guido Grandt hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Soll die Flüchtlingskrise überhaupt gelöst werden?

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


Noch einmal: Ein deutsches Leitmedium bezeichnet den republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten als „Ekelpaket erster Klasse“, als „vulgäres Rauhbein“, als „Kotzbrocken“!

Geht’s noch?

Ich würde Trump raten alle – ob Politiker oder Pseudojournalisten, die sich so etwas niemals erlauben dürften – sofort zu verklagen!

Sehen Sie jetzt, wer WIRKLICH für die Wutstimmung in diesem Land verantwortlich ist? Nicht etwa die bösen, bösen Bürger, sondern Politiker und Medien die in UNVERANTWORTLICHER WEISE gegen demokratisch gewählte Politiker – die nicht ihrem Gutdünken entsprechen – HETZEN was das Zeug hält.

Das ist unerträglich!

Wählt sie alle ab. Und kauft ihre Hetzblätter nicht mehr! So kriegt ihr sie!


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook
Für INFORMATIONEN & Bestellungen <<< Klicken SIe hier oder direkt bei Amazon

presidential-1311753_1280

Endlich: FAZ bestätigt „Madian-Faschisten“!


GuidosKolumneNEU2

417 (78/2014)

Lange, lange hat es gedauert, bis die Mainstreampresse hierzulande endlich begriffen hat, dass es unter den demokratischen Aktivisten des Maidan auch „zweifelhafte Elemente“ (FAZ) gibt. Vor allem rechtsextremistische Organisationen, die sich in sogenannten „Freiwilligenverbände“ rekrutiert haben, die eine „rassische Identität Europas“ bewahren wollen. Und erklären: „Die Demokratie sei die schlechteste aller Staatsformen“.

Das alles habe ich bereits in meinem Buch  Maidan-Faschismus – Deutschland,  der Westen und die „Braune Revolution“ in der Ukraine akribisch beschrieben.

Dafür habe ich Hohn und Spott von etablierten Kollegen erhalten, die wieder einmal die Verschwörungskeule ausgepackt haben, um sämtliche BELEGBARE Argumente mit einem Federstrich wegzustreichen.

Dabei waren viele von diesen „Qualitätsjournalisten“ – im Gegensatz zu mir –  nicht ein einziges Mal in der Ukraine vor Ort, haben nicht mit Betroffenen und Journalisten gesprochen. So läuft die „PR-esseverblödung“ heute eben.

Nun hat sich Konrad Schuller ebenfalls zu der Thematik geäußert und zwar in der renommierten Frankfurter Allgemeinen.

Seit einem Bericht von Amnesty International, der von den Tagesberichten den OSZE-Sonderbeobachter in der Region bestätigt werden, hat sich das Bild gewandelt.

Nachfolgend ein Auszug der FAZ vom 11.09.14, der mit seiner Kernaussage mein Buch „Maidan-Faschismus“ voll und ganz bestätigt:

Weil das Freiwilligenheer der ukrainischen Revolution in rasender Eile während eines schon tobenden Krieges aufgestellt werden musste, weil man damals offenbar glaubte, jeden nehmen zu müssen, der sich meldete, haben sich unter die demokratischen Aktivisten des „Majdan“ auch zweifelhafte Elemente mischen können.

Oligarchen wie der Milliardär Ihor Kolomojskij haben als Großspender mehrerer Bataillone praktisch Privatarmeen aufgestellt. Die bisher bedeutungslose rechtsextremistische Organisation „Sozial Nationale Versammlung“ (SNA) hat die Gunst der Stunde genutzt und unter ihrem Führer Andrij Biletzkij das Bataillon „Asow“ gegründet.

Jetzt spielt sie eine Hauptrolle bei der Verteidigung der Hafenstadt Mariupol am Asowschen Meer. Biletzkijs Stellvertreter Oleh Odnoroschenko hat dieser Zeitung die Verbindung des Bataillons zur SNA bestätigt und hinzugefügt, zu den Zielen seiner Organisation gehöre es, die „rassische Identität Europas“ zu bewahren. Die Demokratie sei die schlechteste aller Staatsformen. Andere Feldkommandanten, wie Dmito Jarosch vom sogenannten „Rechten Sektor“, haben schon gelegentlich gedroht, die Waffen gegen die eigene Führung zu richten, falls bestimmte innenpolitische Forderungen nicht erfüllt würden.

Solche Entwicklungen müssen gestoppt werden, wenn die eindrucksvolle freiwillige Mobilisierung, ohne welche die Verteidigung der Ukraine gegen die Intervention aus Russland möglicherweise längst zusammengebrochen wäre, nicht nach innen und außen diskreditiert werden soll. Die Vorwürfe gegen Soldaten, welche die Not der Zeit zur eigenen Bereicherung und zum Ausleben atavistischer Aggressionen nutzen, müssen sofort untersucht und bestraft werden; demokratiefeindliche Extremisten müssen unter Kontrolle gebracht werden.

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/kriegsverbrechen-von-ukrainischen-freiwilligenbataillonen-13146583-p2.html

 

Spätestens ab jetzt – wenn auch spät genug, nämlich 3.000 Toten zu spät – kann keiner mehr sagen, er hätte nichts davon gewusst!

Das schlimmste aber: Wir alle, die westlichen Steuerzahler, finanzieren diese Faschisten mit, die eine „rassische Identität Europas“ wollen und die „Demokratie als die schlechteste aller Staatsformen“ ansehen.

Hervorragende Außenpolitik von Merkel, Steinmeier, Barosso und Obama, die uns immer wieder -zu Recht – predigen, dass man  gegen den Rechtsextremismus und Antisemitismus kämpfen muss.

Warum  nicht, Frau Merkel & Co., auch ein NEIN ZU ANTISEMITISMUS in der Ukraine?

———————————————————————————————–

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 

______________________________________________________

 

Mehr Hintergrundinformationen betreff der Unterstützung der ukrainischen (teil)faschistischen Regierung durch Deutschland und den Westen:

Maidan-Faschismus-Cover

http://www.alaria.de/home/3240-maidan-faschismus.html

 

———————————————————————————————

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

Desaströse Merkel-Politik: Erst Gelder an ukrainische Faschisten, jetzt Waffen an kurdische Terroristen


GuidosKolumneNeu

408 (69/2014)

 

Die (deutsche) Politik unter Bundeskanzlerin Angela Merkel ufert immer mehr aus.

Erst finanzierte sie in Form von Finanzhilfebeteiligungen der EU und des IWF den Bürgerkrieg und das Massensterben in der Ostukraine durch das brutale Vorgehen der teilfaschistischen Regierung unter Petro Poroschenko. Nun will sie Waffen an die Kurden im Norirak liefern bei ihrem Kampf gegen die Terroristen des Islamischen Staates (vorher ISIS), darunter auch Panzerabwehrraketen.

Keine Frage – das Morden im Irak durch den IS muss aufhören. Aber mit deutscher Beteiligung?

Die von Deutschland gelieferten Waffen sollen an die kurdischen Peschmerga-Kämpfer gehen. Doch damit auch an die kurdische Separatisten-Organisation PKK, die eine Einheitsfront gegen die Islamisten bilden. Die PKK wird in den USA und in Europa bisher als terroristische Vereinigung eingestuft. Auch der deutsche Verfassungsschutz sieht das so. Doch kommt es auch hinsichtlich der PKK wohl zu einer „Neubewertung“. Ähnlich – nur nicht ganz so skandalös – wie die Neubewertung von Faschisten an der ukrainischen Regierung, die auch mit Steuergeldern finanziert werden.

Die PKK jedenfalls hat sich schon längst Deutschland als Rückzugsgebiet und als Wirtschafts-Zentrum erkoren. Die kurdischen Terroristen finanzieren sich durch Drogenhandel, Geldwäsche und Erpressung.

Seit 1978 fordert die PKK einen unabhängigen Kurdenstaat, erhebt territoriale Ansprüche in der (Ost-)Türkei, Syrien, dem Iran und dem Irak. Immer wieder hat die türkische Armee Stellungen der PKK im Nordirak bombardiert. Und jetzt liefern nicht nur die USA Waffen an die kurdischen Terroristen, sondern die Deutschen wollen es ebenfalls tun, um den IS zu stoppen. Auch Großbritannien, Frankreich und Italien haben sich bereits bereit dazu erklärt.

Doch was, wenn die PKK die Waffen auch gegen die Türkei einsetzt? Diese ist – natürlich – irritiert über die Waffenlieferungen aus dem Westen an ihre Staatsfeinde.

Deutsche Waffen jedenfalls führen zu einer massiven Aufrüstung der kurdischen Separatisten, darunter auch der kurdischen Terror-Organisation PKK. Wendet diese sich gegen den NATO-Partner Türkei, dann würde der Bündnisfall einsetzen. Deutschland müsste dann an der Seite der Türkei gegen jene Terroristen kämpfen, die sie heute massiv aufrüstet. Und damit spielt die Bundesregierung unter Merkel das gleiche menschenverachtende Spiel wie die USA, die einst Osama bin Laden aufrüsteten und danach bitter bekämpften. Genauso war es auch mit den Taliban in Afghanistan.

Die Türkei ist verständlicherweise irritiert über diese deutsche Desaster-Politik.

So treiben Merkel & Co. Deutschland immer mehr in Kriege (siehe auch Ukraine), die die Bürger hierzulande nicht wollen.

Aber wieder einmal schert es die hiesigen Politiker nicht. Sie entscheiden über die Köpfe ihres Volkes. Nur bezahlen dürfen wir für diese menschenverachtende Kriegstreiberei.

Danke, Frau Bundeskanzlerin. Mit schönem Gruß an Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, die mithelfen, Deutschland international in Kriege zu verwickeln.

Wie war das noch einmal mit den 100-jährigen „Jubiläum“ des 1. Weltkrieges?

———————————————————————————————–

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 

______________________________________________________

 

Quellen:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/21/waffenlieferungen-fuer-kurden-tuerkei-stoppt-transall-Flugzeuge/

http://www.jungewelt.de/2014/08-06/053.php

———————————————————————————————

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

———————————————————————————————

Auswahl der Bücher aus meinem gugra-Media-Verlag:

 

Secret Press 2_CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014Guido GrandtMaidan-Faschismus-Cover

cover schwarzbuch freimaurereiCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Cover

 

zu bestellen hier:

http://www.alaria.de/suche?orderby=position&controller=search&orderway=desc&search_query=guido+grandt

Mehr Infos bei:

http://gugra-media-verlag.de/

 

 

 

 

 

 

Buchtrailer: MAIDAN-FASCHISMUS – Deutschland, der Westen und die „Braune Revolution“ in der Ukraine!


 Diesen Trailer muss jeder gesehen haben, der den aktuellen Ukraine-Konflikt verstehen will!

 

 

Bitte teilt das Video überall weiter, damit die Wahrheit dieses politischen Skandals endlich ans Licht der Öffentlichkeit kommt!

 

Droht ein neuer Krieg?
Angezettelt von den Faschisten, die mit an der ukrainischen Regierung beteiligt sind?

 

NUN IST SCHLUSS MIT DEN LÜGEN!

 

Endlich lieferbar:

Mein neues Polit-Enthüllungsbuch, das Tabuthemen zum Ukraine-Konflikt ausspricht, die ansonsten verschwiegen oder verharmlost werden!

 

 

Maidan-Faschismus-Cover

Die Ukraine-Krise hält die ganze Welt in Atem. Die Frage, ob wir unmittelbar vor einem neuen Krieg stehen, wird immer konkreter!

Dabei ist die Wahrheitsfindung mehr als schwierig: Russland rechtfertigt seine Politik, der Westen und die ukrainische Übergangsregierung ebenso.

Fakt ist allerdings, dass die EU, allen voran Deutschland, und auch die USA wichtige Sachverhalte in diesem geopolitischen Konflikt verschweigen. Ganz bewusst lügen, vertuschen oder verharmlosen.

Bei der Maidan-Revolution wurde das als „totalitär“ geltende Regime des damaligen Präsidenten Viktor Janukowitsch zwar gestürzt, aber bei diesem Staatstreich hatten deutsche, europäische und US-amerikanische Politiker und Geheimdienste ihre Hände mit im Spiel. CDU-Aushängeschild und Boxweltmeister Vitali Klitschko und Arsenji Jazenjuk repräsentierten bei diesem Putsch die liberal-zentristische Opposition.

Doch auch das ist nur die halbe Wahrheit!

Weitgehend von Politik und Medien verschwiegen gingen auf dem Maidan nicht nur demokratieliebende und friedliche Menschen auf die Barrikaden, die europäische Werte forderten, sondern auch faschistische, rechtsextreme, antisemitische und russophobe Kräfte, wie beispielsweise die der Swoboda-Partei oder Gruppierungen des Rechten Sektors.

So machten sich Merkel, Steinmeier & Co. mit genau jenen Kräften gemein, die in Deutschland und Europa politisch bekämpft werden. Schlimmer noch: Die Faschisten und Rechtsextremen sitzen mit kräftiger Unterstützung des Westens in der Übergangsregierung und stellen neben dem zweiten Ministerpräsidenten auch wichtige Minister des Landes.

Damit bestimmen erstmals seit 1945 antisemitische und faschistische Politiker, die den Nationalsozialismus verteidigen, in einer europäischen Hauptstadt die Regierungsgeschäfte mit.

Nach der einstigen „Orangenen“ Revolution ist der vom Westen so hochgelobte Maidan-Aufstand zu einer „Braunen“ Revolution verkommen.

Jetzt werden diese Leute mit Geldern aus dem IWF und der EU mitfinanziert. Und das mit IHREN Steuergeldern!

Detailliert zeige ich in meinem neuen Enthüllungsbuch MAIDAN-FASCHISMUS – Deutschland, der Westen und die „Braune“ Revolution in der Ukraine diesen Polit-Skandal auf und erkläre,

– wie die Westmächte den braunen Geist in der Ukraine aus der Flasche ließen,
– wer die Faschisten und Rechtsextremen wirklich sind und was sie wollen,
– welche Verbindungen es zu deutschen Nazis, zur amerikanischen Politik und zur CIA gibt,
– wie und mit welchen Methoden deutsche, europäische und US-amerikanische Politiker und Medien den Antisemitismus und Rechtsextremismus in der Ukraine verharmlosen und damit legalisieren,
– welche Ängste die Juden im Land haben und welche Übergriffe es bereits gab
– und wie die CIA unter falscher Flagge die „Braune“ Revolution förderte.Dabei scheute ich mich auch nicht bundesdeutsche und europäische Abgeordnete und Mainstream-Medienvertreter mit meinen Recherchen zu konfrontieren. Mit erstaunlichen Ergebnissen.In meinem Enthüllungs-Thriller MAIDAN-FASCHISMUS – Deutschland, der Westen und die „Braune“ Revolution in der Ukraine räume ich erstmals mit den Lügen und Vertuschungen der westlichen Politiker und Medien in der aktuellen Ukraine-Krise auf!Sollte ich Ihr Interesse an diesem äußerst brisanten und hochaktuellen Buch geweckt haben, hier können Sie es direkt und für nur € 4,99 bei meinem Vertriebspartner bestellen:

http://www.alaria.de/ebooks/4778-maidan-faschismus.html

Oder auch bei Amazon & Co.:
http://www.amazon.de/Maidan-Faschismus-gugra-Media-enth%C3%BCllt-Guido-Grandt-ebook/dp/B00K5QWFHU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1399467698&sr=8-1&keywords=maidan+faschismus