So HINTERGING Merkel die Wähler: HUNDERTTAUSENDE Syrer nach Europa!




Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bürger hintergangen! Und zwar bei einem Thema, das heutzutage alles andere überschattet: Dem Flüchtlingsdrama!

Sie erinnern sich: Am 18. März 2016 schlossen die EU und die Türkei den sogenannten „Flüchtlingsdeal“.

Dieser sieht u.a. vor, dass die Türkei ihre Grenzen zu Griechenland und Bulgarien besser kontrolliert, damit weniger Flüchtlinge in die EU kommen. Seither überwachen die türkischen Behörden die Seegrenzen zu Griechenland deutlich effektiver als früher. Außerdem sollen Flüchtlinge, die keinen Anspruch auf Asyl haben, von den griechischen Inseln zurück in die Türkei gebracht werden.

Im Gegenzug dazu verpflichteten sich die EU-Länder für jeden von ihnen einen syrischen Flüchtling aus den türkischen Lagern aufzunehmen. Für dieses Abkommen, das zudem den Visazwang für türkische Bürger sowie Verhandlungen über den EU-Beitritt beinhaltet, soll die EU bis 2018 sechs Milliarden Euro zahlen.


Bleiben Sie weiter informiert – ohne auf die Medienweichspüler der „Qualitätsmedien“ zu hören! Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Nun berichtet das Nachrichtenmagazin Focus:

Angela Merkel soll der Türkei bei den Verhandlungen über den Deal eine konkrete Zusage gemacht haben, die bisher nicht bekannt war. 

Die Kanzlerin und der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte sollen versprochen haben, jährlich 150.000 bis 250.000 syrische Flüchtlinge direkt aus der Türkei nach Europa zu holen.

Dies zeigten Recherchen für das neue Buch „Die Getriebenen – Merkel und die Flüchtlingspolitik.“ von „Welt“-Journalist Robin Alexander.

Demnach habe es am 6. März 2016 – am Vorabend des entscheidenden EU-Ratsgipfels – ein Treffen der Bundeskanzlerin mit Rutte und dem damaligen türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu gegeben. Die Niederlande hatten damals den EU-Ratsvorsitz inne. Der von Merkel, Davutoglu und Rutte gemeinsam vereinbarte Plan sei am Folgetag den übrigen EU-Ratsmitgliedern als überraschender Vorschlag der Türkei präsentiert worden. Die Staats- und Regierungschefs hätten dann im Abschlussdokument des Gipfels einer „freiwilligen Aufnahme aus humanitären Gründen“ zugestimmt.

Und weiter:

Die konkrete Zahl, so die „Welt“ weiter, hätten Merkel, Rutte und Davutoglu damals jedoch nicht genannt. Die drei Regierungschefs hätten sich untereinander auf die Zahl 150.000 bis 250.000 geeinigt. Das hätten mehrere Personen bestätigt, die in die Verhandlungen involviert waren. Merkel und Rutte hätten demnach geplant, weitere EU-Länder von der Aufnahme von Flüchtlingen aus der Türkei zu überzeugen. Auf diese „Koalition der Willigen“ sollte das Kontingent verteilt werden.

Quelle

Unglaublich, unfassbar: So also hat die deutsche Bundeskanzlerin ihr eigenes Wählervolk getäuscht!

Jährlich 150.000 bis 250.000 Syrer aus den Flüchtlingslagern aus der Türkei würde bedeuten, dass in 10 Jahren zussätzlich 1,5 bis 2,5 Millionen NEUE Zuwanderer hierzulande leben werden. Denn machen wir uns nichts vor: Die anderen EU-Länder beteiligen sich daran nicht. Und die Niederlande kann gerademal eine Handvoll Asylbewerber aufnehmen.

Deutschland wird wie immer den Großteil der Migranten empfangen.

So sieht’s aus.


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

9 geheime Strategien … die schwachsinnige Politiker zum Stürzen bringen!

Wählen war gestern – jetzt nehmen Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie! >>>KLICKEN SIE HIER!


Doch das, was der „Welt“-Journalist veröffentlicht, ist für mich nichts Neues.

Denn darüber habe ich bereits vor über einem Jahr, im Januar 2016, ausführlich in meinem Buch

berichtet. Nachfolgend der entsprechende Auszug:

Der „Türkei-Deal“

Die Türkei ist das größte Transitland für Flüchtlinge aus dem Nahen Osten und Afghanistan. Ohne eine Lösung mit Ankara wird es keine Verringerung des Flüchtlingsstromes nach Europa geben. Das ist jedem klar. Zudem sind dort nach eigenen Angaben rund 2,5 Millionen Migranten aufgenommen worden, überwiegend aus Syrien und dem Irak. Die EU will im Land am Bosporus sogenannte Offshore-Flüchtlingslager finanzieren, in denen Migranten registriert und versorgt werden. Außerdem soll die Türkei ihre Grenzüberwachung intensivieren. Zunächst steht im Fokus der Verhandlungen jedoch das für 2017 geplante Rücknahmeabkommen zwischen Brüssel und Ankara. Nach diesem soll die Türkei alle Flüchtlinge, die über die Ägäis oder über die türkisch-griechische Landesgrenze Griechenland erreichen, sofort wieder zurücknehmen, die keine Möglichkeit haben, in der EU Asyl zu bekommen.

Mitte Oktober 2015 macht Bundeskanzlerin Angela Merkel dahin gehend mehr oder weniger einen symbolischen Kniefall vor dem türkischen Staatspräsident Recep Tayip Erdoğan. Bei ihrem Besuch in Istanbul bittet sie, rasch Voraussetzungen zur Rücknahme von Flüchtlingen zu schaffen. Als deutsches Entgegenkommen winken Visa-Erleichterungen, das Anschieben der Beitrittsverhandlungen zur Europäischen Union sowie finanzielle Hilfen, sprich europäische Steuergelder. Doch die Türken bleiben zunächst hart. „Niemand sollte erwarten, dass die Türkei zu einem Land wird, dass alle Migranten beherbergt, wie ein Konzentrationslager“, erklärt Ministerpräsident Ahmet Davutoglu. Auch hinsichtlich der monetären Mittel will er sich nicht lumpen lassen und fordert drei Milliarden Euro für die „erste Phase“. Jährlich solle der Bedarf geprüft werden, der sich erhöhen könne.Der US-amerikanische Großinvestor George Soros geht davon aus, dass die Kosten für diese Flüchtlingslager plus Bildung, Ausbildung und andere Grundbedürfnisse jährlich bei etwa 20 Milliarden Euro liegen könnten.

Die Regierung in Ankara weiß zu diesem Zeitpunkt sehr genau, wie handlungsunfähig die EU in der Flüchtlingskrise und wie gespalten sie untereinander ist. Bereits im Juli 2015 warnte Erdoğan vor einer neuen Flüchtlingswelle aus Syrien. Diese könne sein Land nicht mehr bewältigen und deshalb würde sie die EU treffen.Vergessen scheint bei den Verhandlungen auch sein hartes Vorgehen gegen die Kurdische Arbeiterpartei PKK zu sein, die im Nordirak und in Syrien gegen den Islamischen Staat kämpft, die er als terroristisch ansieht.Die Türkei wiederum macht gemeinsame Sache mit der al-Nusra-Front, dem syrischen Ableger der Terrorgruppe al-Kaida. Der türkische Staatspräsident ist ein guter Pokerspieler, deshalb verlangt er von der EU seinen Kampf gegen die Kurden rechtmäßig anzuerkennen. Hinzu kommt, dass Erdogan im eigenen Land die Opposition mit allen Mitteln bekämpft und drakonisch gegen unabhängige Medien und ihre Vertreter vorgeht. So schafft es die Regierungspartei AKP (Adalet ve Kalkınma Partisi) bei der Parlamentswahl im November 2015 zur absoluten Mehrheit. Demokratie sieht anders aus.

EU-Kommissar Günther Oettinger geht zum Entsetzen vieler, überwiegend linker Politiker und Menschenrechtsorganisationen sogar so weit, dass die Türkei zu einem sicheren Herkunftsland erklärt werden müsse. „Wir brauchen die Türkei“, meint er und weist daraufhin, dass die deutsche Bundeskanzlerin als Bittstellerin nach Ankara fliegen musste. Der Vizepräsident der EU-Kommission Frans Timmermans fordert gar eine „strategische Partnerschaft auf der Basis gegenseitiger Zugeständnisse“ mit der Türkei. Und der österreichische Außenminister Sebastian Kurz erklärt, dass die Türkei imstande dazu ist, den Flüchtlingsstrom auf seinem Weg in die EU aufzuhalten oder zu beenden, wenn sie es möchte. Doch der Preis sei hoch. „Wenn wir eine Kooperation mit der Türkei eingehen, dann sollten wir offen aussprechen, dass wir das tun, weil wir am Ende unserer Kapazitäten sind“, gesteht Kurz kleinlaut. Das ist nicht nur ein Eingeständnis des Versagens der europäischen Flüchtlingspolitik, sondern zudem ein Armutszeugnis.

Nach dem Treffen zwischen Merkel und Erdoğan wird noch ein anderer Aspekt des „Türkei-Deals“ bekannt. Offenbar soll 2016 ein groß angelegtes Umsiedlungsprogramm starten, in dem 200.000 Flüchtlinge in die EU verteilt werden sollen. Großbritannien und Irland sind dabei außen vor.Anfang Oktober 2015 veröffentlicht die Schweizer Basler Zeitung einen äußerst interessanten Artikel mit dem Titel Der „Merkel-Plan“ zur Flüchtlingskrise. Darin wird der Aktionsplan der auf Migrationsfragen spezialisierten Berliner Denkfabrik Europäische Stabilitätsinitiative (ESI) enthüllt, der in Brüssel positiv aufgenommen wurde. Konkret heißt es, dass Deutschland sich innerhalb von zwölf Monaten dazu verpflichtet, mindestens 500.000 registrierte syrische Flüchtlinge aus türkischen Lagern aufzunehmen. Diesem Beispiel sollen auch andere EU-Staaten folgen. So also sehen wohl die Flüchtlingskontingente aus, die im Winter 2015/2016 in der politischen Debatte thematisiert werden. Ohne, dass die Bürger konkret wissen, um was es dabei geht. Der Merkel-Plan scheint gesetzt. Mit einem Unterschied: Deutschland wird das Hauptkontingent der zu verteilenden Migranten tragen (zwischen 200.000 und 500.000). Für die übrigen EU-Mitgliedstaaten ist das jedoch mehr als Wunschdenken, wie ich bereits aufgezeigt habe.

Bei einem Sondergipfel Ende November 2015 sagt die EU der Türkei zur Begrenzung des Flüchtlingsandrangs drei Milliarden Euro sowie Visa-Erleichterungen und ein Entgegenkommen bei den Beitrittsverhandlungen zu. Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu spricht von einem „historischen Tag“. Letztlich hat die EU damit ihre Seele verkauft. Wenige Stunden nach dem Deal  nehmen türkische Behörden an der Westküste 1.300 Migranten fest, darunter drei Schlepper. Außerdem beschlagnahmen sie vier Boote, mit denen Flüchtlinge offenbar nach Griechenland gebracht werden sollten.


Fotos: Screenshot aus Focus-Video


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT

Da Facebook regelmäßig meine kritische Berichterstattung blockiert und somit eine freie Meinungsäußerung verhindert, folgen sie mir auf: https://vk.com/


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt. Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren! Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

Was Sie NICHT wissen sollen: Flüchtlingskrise & „kulturelle Verwerfungen!“


shutterstock_499198483


BEVÖLKERUNG MUSS DEN SOZIALEN PREIS FÜR DEN „UMBAU“ DEUTSCHLANDS ZAHLEN+++EUROPÄISCHER GERICHTSHOF FÜR MENSCHENRECHTE: SCHARIA IST NICHT MIT DEMOKRATIEPRINZIPIEN VEREINBAR+++


Deutschland wird sozial, gesellschaftlich, religiös und kulturell „umgebaut“. Nur keiner fragt die Bürger danach, ob sie das überhaupt wollen. Am aller wenigsten Bundeskanzlerin Angela Merkel. Von der Multikulti-bunt-ist-schön-verblendeten Opposition ganz zu schweigen.

In meinem Buch

Cover

bin ich explizit auf diese Problematik eingegangen.

Wolfgang Schäuble: „Ernst zu nehmendes islamistisches Radikalisierungspotenzial“

An dieser Stelle möchte ich an einen Sachverhalt erinnern, der gerade hinsichtlich von Parallelgesellschaften und Muslimen von gewisser Brisanz ist.

Im Mai 2010 präsentiert der damalige Bundesinnenminister und heutige Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble die Ergebnisse einer Studie, die er selbst in Auftrag gegeben hat.

Diese sind erschreckend, besagen sie doch, dass zahlreiche in Deutschland lebende Muslime zu Gewalt gegen Andersgläubige bereit sind. Das trifft demzufolge auf 25 Prozent der jungen Islam-Gläubigen zu. Die Religion hätte demnach nicht nur innerhalb der muslimischen Bevölkerung eine sehr große Bedeutung, sondern bei jungen Leuten noch eine wachsende.

So ordnet die Studie 40 % der hier lebenden Muslime als „fundamental orientiert“ ein. Und das mit klaren religiösen Orientierungsmustern und Moralvorstellungen.

6 % werden als „gewaltaffin“ eingestuft.

14 % stünden mit der Rechtsstaatlichkeit auf Kriegsfuß und zeigten eine problematische Distanz zur Demokratie.

40 % von diesen besitzen einen deutschen Pass.

12 % würden sich mit einer stark religiös-moralischen Kritik an westlichen Gesellschaften identifizieren und Körperstrafen bis hin zur Todesstrafe befürworten.

Der damalige Bundesinnenminister Schäuble sah darin ein „ernst zu nehmendes islamistisches Radikalisierungspotenzial.“[1]

Doch sechs Jahre später scheint alles vergessen. Und das, obwohl die Mehrheit der nach Europa und damit vor allem nach Deutschland kommenden Flüchtlinge, Muslime sind.

Politische Auseinandersetzungen:

Viele Deutschen haben Angst davor, dass sich das Land so umwandelt, dass sie es nicht mehr wiedererkennen. Dass aus einem Integrationsmärchen ein Integrationshorror wird, mit Parallelgesellschaften wie benannt. Und dafür wollen sie keineswegs den sozialen Preis bezahlen. Vor allem wird das religiöse Zusammenleben zwischen den überwiegend einheimischen Christen mit Hunderttausenden neu hinzugezogenen arabischen und afrikanischen Muslimen die Gesellschaft auf eine harte Probe stellen.

Machen wir uns deshalb nichts vor – bei diesem „Jahrhundertprojekt“ wird es zu politischen Auseinandersetzungen kommen.

Spiegel-Reporter Ullrich Fichtner schreibt in einem Leitartikel: „Nun zwingt Merkel das ganze Land in eine Verwandlung. Wem dabei mulmig wird, der muss sich nicht dafür schämen. Und wer auf Gefahren hinweist, hat ja recht: Es kommen härtere Tage.“

Und weiter: „Die Integration so vieler Zuwanderer wird anstrengend, teuer, schwierig. Es wird kulturelle Verwerfungen geben, gefährliche Reibereien zwischen Ansässigen, die das Abendland mal wieder untergehen sehen, und Zuzüglern, die womöglich den Weg zum terroristischen Islamismus nehmen.“[2]


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Christine Langenfeld, Vorsitzende des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration wird in ihrer Analyse deutlich.

„Eine Einwanderungsgesellschaft ist nicht das Paradies auf Erden, Vielfalt ist schön und bereichernd, aber es gibt viele Situationen, in denen Vielfalt zu Konflikten führt“, sagt sie. „Es wird auch sehr kritische Phasen, Heulen und Zähneklappern geben. Es wird Zeiten geben, in denen die Wirtschaft nicht floriert, in denen es auf dem Arbeitsmarkt schlechter läuft, dann ist der anerkannte Flüchtling wieder der Konkurrent. Eine Einwanderungsgesellschaft bedarf deshalb beständiger Integrationsanstrengungen.“[3]

Tatsächlich werden die Deutschen ihre Freiheit nach eigenen familiären, kulturellen, gesellschaftlichen, religiösen und aufgeklärten europäischen und abendländischen Vorstellungen verteidigen müssen. Wer das ernsthaft bezweifelt, sollte sich die Parallelgesellschaften genauer anschauen, die sich längst schon in vielen Städten der Republik gebildet haben. In denen die Scharia, das islamische Recht herrscht, durchgesetzt, überwacht und entschieden von sogenannten muslimischen Friedensrichtern, wie erläutert.

In mehreren Verfahren urteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg, dass die Scharia mit den „fundamentalen Prinzipien in der Demokratie“ inkompatibel sei.[4]

Und doch gibt es sie, mitten in Deutschland. Undenkbar, dass so etwas umgekehrt in einem islamischen Staat wie beispielsweise Saudi-Arabien möglich wäre. Denn dort verteidigen die Machthaber vehement ihre eigenen Werte. Deutschland hingegen ist längst in dieser Frage eingeknickt.

Der massenhafte Zuzug von Muslimen verschärft diese Situation nur noch. Das alles hat beileibe nichts mit Fremdenfeindlichkeit zu tun. Oder wer zieht ernsthaft die Entscheidungen des EGMR in Zweifel?

Schon, jetzt zeichnet sich dieses Konfliktpotenzial nicht nur in den Parallelgesellschaften ab, sondern auch in den Flüchtlingsunterkünften selbst, wie beispielsweise die dortige Gewalt von Muslimen gegen Christen zeigt.


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

TTIP – die versteckte Gefahr!

TTIP zerstört alles wofür Europa je gekämpft hat! Diese neue Geheimakte enthüllt jetzt Undenkbares!

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie hier


Es ist leider bittere Realität, über die nicht geschwiegen werden darf, dass mit der Zuwanderung auch solche kommen, deren Weltanschauung nicht immer kompatibel mit der hiesigen ist. Die das Land in bestimmten Regionen nachhaltig und negativ verändern, denkt man an die Parallelgesellschaften, vor denen, nun gerade jene Politiker warnen, die die Tore für die Flüchtlinge weit geöffnet haben.

Ulrike Ackermann, Leiterin des John Stuart Mill Instituts für Freiheitsforschung in Heidelberg meint, dass westliche Werte in Europa unter Druck gerieten. Ob durch Links- und Rechtspopulisten, durch islamische Fundamentalisten oder die Flüchtlingskrise, weil aus Syrien nicht nur „aufgeklärte Christen“ nach Deutschland kämen. Es gehe dabei um die Werte, die sich die westliche Zivilisation über einen langen Zeitraum hart erkämpft habe, wie etwa die Meinungs- und Religionsfreiheit, Privatsphäre, die Wertschätzung des Individuums, Gleichberechtigung von Mann und Frau.

Ackermann sieht in der Pluralität unserer Lebensstile einen zentralen Punkt der Verteidigung von Freiheit. Dazu gehört auch die Wahlfreiheit, die Freiheit, welche Schwerpunkte man in seinem Leben wählt und welcher Weg eingeschlagen wird. „Das dürfen wir uns natürlich von niemandem wieder nehmen lassen“, meint die Leiterin des John Stuart Mill Instituts für Freiheitsforschung.

„Wir müssen uns damit auseinandersetzen, wenn sich in Parallelgesellschaften Prinzipien und Werte breitmachen, die mit unseren freiheitlichen Prinzipien überhaupt nichts zu tun zu haben.“ Oder anders ausgedrückt: zu dem, was in diesen überwiegend muslimische Parallelgesellschaften ablaufe, müsse klar Position bezogen werden.

Ackermann kritisiert zudem, dass der nicht-aufgeklärte Islam, den die islamischen Verbände in Deutschland vertreten würden, die Trennung von Staat und Religion in seinem Religionsverständnis eben gerade nicht akzeptiere. Das sei ein „unglaublicher Rückschritt“.[5]

Rückschritt ist genau das, was das Neue Deutschland nicht braucht! Doch wie soll die angestrebte neue Gesellschaftsstruktur eigentlich tatsächlich aussehen?


Siehe auch:

https://guidograndt.wordpress.com/2016/12/01/vertuschte-realitaet-mitten-in-deutschland-parallelgesellschaften-rechtsfreie-raeume-eine-frau-gehoert-ihrem-mannsoll-gehorchen-kopftuch-tragen-darf-sich-nicht-schminken/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/11/29/von-der-politik-unter-den-tisch-gekehrt-integrationsunwillige-wehe-wenn-die-integration-scheitert/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/11/19/integration-neubuerger-was-wir-nicht-verkraften-sind-parallelgesellschaften/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/11/18/tabuthema-fluechtlinge-jung-maennlich-muslimisch-traumatisiert-schwer-zu-sozialisieren/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/29/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-7-migranten-gleichberechtigung-frauenbild/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/25/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-6-kampf-der-kulturen-auch-in-deutschland/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/21/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-5-die-leitkultur-die-anerkennung-israels-durch-migranten-gehoert-der-islam-zu-deutschland/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/13/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-4-die-aufkuendigung-des-gesellschaftsvertrags-und-die-spaltung-der-republik/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/13/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-4-die-aufkuendigung-des-gesellschaftsvertrags-und-die-spaltung-der-republik/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/12/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-3-die-politik-entscheidet-ohne-das-volk-ueber-das-neue-deutschland/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/07/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-2-das-demografie-maerchen-der-bundesregierung-ehemaliger-tschechischer-praesident-nennt-es-laecherlich-helmut-schmidt-w/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/06/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-1-einwanderung-integration-werden-die-republik-fuer-immer-veraendern/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/06/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-1-einwanderung-integration-werden-die-republik-fuer-immer-veraendern/


Quellen:

[1]        Siehe: http://www.sueddeutsche.de/politik/studie-ueber-muslime-in-deutschland-der-islam-und-die-gewalt-1.331783 (Zugriff: 21.10.15)

[2]        Zitiert nach: „Sprung nach vorn“ in: Der Spiegel 42/2015, S. 6

[3]        Zitiert nach: „Wir können das bewältigen“ in: Cicero 10/2015, S. 36

[4]        Siehe beispielsweise: CASE OF REFAH PARTİSİ (THE WELFARE PARTY) AND OTHERS v. TURKEY (Applications nos. 41340/98, 41342/98, 41343/98 and 41344/98), JUDGMENT, STRASBOURG, 13 February 2003. No. 123.: „The Court concurs in the Chamber’s view that sharia is incompatible with the fundamental principles of democracy, as set forth in the Convention“

[5)     Siehe: http://www.mill-institut.de/uploads/cps_jsm_custom/RNZ_11.05.15_Gespraech_mit_Freiheitsforscherin_Prof._Ulrike_Ackermann.pdf (Zugriff: 06.11.15)

Quelle Foto:  Shutterstock (NOVA PAZOVA, SERBIA – CIRCA OCTOBER 2016: Migrants from Middle East walks to Hungarian border, circa October 2016 in Nova Pazova/Urheberrecht: bibiphoto)


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier

Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa! >>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:


Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

shutterstock_499198483

Vertuschte Realität mitten in Deutschland: Parallelgesellschaften & rechtsfreie Räume – „Eine Frau gehört ihrem Mann,soll gehorchen, Kopftuch tragen & darf sich nicht schminken!


barcelona-114255_1280


+++FAMILIE & CLAN SIND WICHTIGER ALS DAS GRUNDGESETZ+++RECHTSFREIE RÄUME IN VIELEN STÄDTEN+++EINE FRAU GEHÖRT IHREM MANN+++


Deutschland wird sozial, gesellschaftlich, religiös und kulturell „umgebaut“. Nur keiner fragt die Bürger danach, ob sie das überhaupt wollen. Am aller wenigsten Bundeskanzlerin Angela Merkel. Von der Multikulti-bunt-ist-schön-verblendeten Opposition ganz zu schweigen.

In meinem Buch

Cover

bin ich explizit auf diese Problematik eingegangen. Vor allem auch auf die

Parallelgesellschaften

Bei der Betrachtung, wie ein politisch gewolltes Neues Deutschland aussehen könnte, darf das Thema der Parallelgesellschaften nicht fehlen. Zeigt es doch schonungslos das Versagen der bisherigen Multikulti-Politik auf. Mehr noch: öffnet uns die Augen für das, was uns im verstärkten Maße blühen kann, wenn die Integration der Hunderttausenden zugewanderten Flüchtlinge scheitert. Und wie viele Migranten hierzulande tatsächlich denken.

Anfang September 2015 sendet das ZDF in Bezug auf die Flüchtlingsdebatte in der Reihe Zoom die Dokumentation „Staat – zwei Welten?“ von Rita Knobel-Ulrich[1]. Darin werden Aspekte thematisiert, die normalerweise absolut tabu sind, weil sie ausschließlich in die rechtsextreme Ecke gestellt werden. Doch das fällt in diesem Fall schwer. Denn die Redaktion von ZDF-Zoom ist sicher alles andere als das.


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Die Ankündigung des Filmes liest sich so: „Wie die etwa 800.000 Flüchtlinge[2] in die Gesellschaft integriert werden, ist eine Frage unserer Zukunft. Werden sie in Parallelwelten abtauchen oder lernen, unser Wertesystem zu akzeptieren? Lehrer berichten, dass Schüler mit Andersgläubigen nichts zu tun haben wollen. Asylbewerber erzählen von Mobbing in den Heimen. Rabbiner Alter wurde auf der Straße bedroht und fordert, dass wir stärker für unsere Demokratie und die damit verbundenen Werte eintreten. ZDF Zoom fragt: Gibt es Grenzen der Toleranz? Müssen wir dulden, dass die Gleichberechtigung ignoriert wird, Andersdenkende unterdrückt werden, dass es eine Paralleljustiz gibt? Könnte die Einwanderungspolitik Kanadas für Deutschland Vorbild sein? Wie läuft Integration dort ab? Was müsste getan werden, damit unsere Wertevorstellung auch bei Einwanderern ankommt und Parallelgesellschaften gar nicht erst entstehen?“[3]

In der TV-Dokumentation werden Sachverhalte enthüllt, vor denen man sich bislang scheute, sie anzusprechen. Hinsichtlich der Gleichberechtigung von Mann und Frau, die in Deutschland fest im Grundgesetz verankert ist, sehen das manche Einwanderer ganz anders.

So kommen junge Männer zu Wort, die sagen, dass eine Frau ihrem Mann gehorchen müsse, weil sie nur ihm gehöre und niemandem sonst. Sie sollten Kopftücher tragen und sich nicht schminken. Mittelalterliche Ansichten also, die sich gegen das die hier geltenden Gesetze und Werte stellen.

Thematisiert wird zudem eine Paralleljustiz von sogenannten Friedensrichtern, die sich längst schon in hiesigen Städten ausgebreitet hat. Die Friedensrichter regeln alles, selbst schwerkriminelle Taten, ohne dass diese jemals vor die deutsche Justiz kommen. So verkommen die Bezirke, in denen sie frei walten und schalten, geradezu zu rechtsfreien Räumen; das geltende hingegen Gesetz zu einem besseren Witz.


+++Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

Die WAFFENLOBBY-Geheimakte!

Wer regiert unsere Welt? Die Politik oder die unglaubliche geheime Macht der Waffenlobby? Guido Grandt hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Soll die Flüchtlingskrise überhaupt gelöst werden?

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


In diesem Kontext und auch im Film ist zu sehen, dass Migranten-Schüler in Neu-Ulm sogar die Ermordung der Karikaturisten von Charlie Hebdo[4] rechtfertigen, weil diese den Propheten beleidigt hätten. Die Rektorin Beate Altmann war entsetzt, suchte die Öffentlichkeit.

Es seien Äußerungen gefallen, wie, dass man Christen töten müsse, Juden auf der Stufe von Schweinen stehen würden, und wenn sie ein Kreuz ansähen, würden sie ihre Islamkraft verlieren. Bei manchen, so Beate Altmann weiter, gebe es Verständnis für Ehrenmorde.

Das Grundgesetz würde nicht akzeptiert. Eine Christin heiraten gehe gar nicht, sondern es müsse eine „Landsfrau“ sein, so ein junger Migrant im Interview. Wenn diese mit anderen Männern gehen oder gar schlafen würde, könne man auch Gewalt „einsetzen“. Männer und Frauen wären nicht gleichberechtigt. Die Familie, insbesondere der Vater, sei wichtiger als das Grundgesetz.

Schockierende und erschütternde Einblicke in die Gedankenwelt von Migranten. Alles offene Bekenntnisse von jugendlichen Einwanderern, die hierzulande geboren sind und eigentlich voll integriert sein müssten.

Schulrektorin Beate Altmann merkt schnell, dass ihre Schule kein Einzelfall ist. Überall in Deutschland existiere dieses menschenverachtende, antisemitische und christenfeindliche Bild. Doch viele trauten sich nicht, dies öffentlich zu machen. Migranten-Eltern würden die „Nazikeule“ gegen Lehrer schwingen, wenn diese mit ihnen darüber sprechen wollten. Deswegen würden viele Lehrer wieder einen Schritt zurückgehen. Aber das sei falsch, bekennt die Schulleiterin.

Rosemarie Peltier, Leiterin einer Flüchtlingsunterkunft, erklärt freimütig, dass es ein Problem sei, dass sich nicht jeder Flüchtling integrieren möchte. Es gebe viele Leute, die nach wie vor ihr eigenes Leben leben. Sie würden an ihrem Fanatismus auch, was die Religion betrifft, festhalten und weniger schauen, wie es eigentlich in Deutschland vor sich geht.

Das alles sind Indizien dafür, dass mit den vielen Hunderttausenden Neuankömmlingen auch entweder die bereits bestehenden Parallelgesellschaften Zulauf bekommen. Oder eben neue entstehen.

So wie beispielsweise in Duisburg. Im Juli 2015 wird öffentlich, dass auch die nordrhein-westfälische Polizei die Entstehung rechtsfreier Räume in Ballungszentren fürchtet. Das jedenfalls geht aus einem vertraulichen Papier des Duisburger Präsidiums hervor. Der Staatsmacht droht sogar die Kontrolle über Problembezirke der Stadt zu entgleiten.

In dem Bericht heißt es sinngemäß, dass die Pflicht der Polizei, die öffentliche Ordnung aufrechtzuerhalten, in bestimmten Gegenden „langfristig nicht gesichert“ und „akut gefährdet“ sei. Es gebe Bezirke, in denen Banden bereits ganze Straßenzüge für sich reklamierten. Hinzu komme, dass Anwohner und Geschäftsleute eingeschüchtert würden. Diese schwiegen aus Angst. Polizisten und dabei vor allem weibliche Beamte sähen sich einer „hohen Aggressivität und Respektlosigkeit“ gegenüber.

So gibt Arnold Plickert, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Nordrhein-Westfalen zu, dass in Städten wie Essen, Dortmund, Duisburg oder Köln mehrere rivalisierende Rockergruppen sowie libanesische, türkische, rumänische und bulgarische Clans um die Vorherrschaft auf der Straße kämpfen. „Die definieren für sich: Hier hat die Polizei nichts mehr zu sagen.“

Mittelfristig würde sich an der Lage auch nichts ändern. Offenbar führt die hohe Arbeitslosigkeit, die Perspektivlosigkeit von Zuwanderern ohne Qualifikationen für den deutschen Arbeitsmarkt und ethnische Spannungen unter den Migranten zu dieser Gewalt.[5]

Das ist nichts anderes, als die Kapitulation des Rechtsstaates vor der Migrantengewalt!

Am authentischsten beschreibt dies wohl die griechischstämmige Polizistin Tania Kambouri, die in Bochum ihren Dienst ausübt. Als im Oktober 2015 ihr Buch Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin erscheint, sind viele Politiker und Mainstreamjournalisten pikiert.

Bricht die Beamtin doch ein Tabu, indem sie Klartext spricht hinsichtlich der wahren Zustände in den überwiegend muslimischen Migrantenhochburgen.[6] Dort, wo kriminelle Clans oder große Gruppen dominieren, hätte die Polizei größte Mühe sich durchzusetzen, heißt es in dem Buch.

Tania Kambouri schildert verschiedene Einsätze, bei denen die Beamten zumeist zahlenmäßig unterlegen waren, weil die Migranten innerhalb kürzester Zeit mit ihren Smartphones Verstärkung herbeiriefen. Die Polizei hätte dabei jede Auseinandersetzung mit der unkontrollierten Menge verloren. So würden kontrollfreie Räume entstehen, in denen das staatliche Gewaltmonopol nicht mehr durchgesetzt werden könne.

„Kooperationswille wird nur gezeigt, wenn ein persönlicher Vorteil dabei herausspringen könnte – ansonsten will man mit diesem Staat nichts am Hut haben“, schreibt die griechischstämmige Polizistin. „Manche zeigen ihre Verachtung auch ganz offen, um vor ihren Leuten nicht den Verdacht zu erwecken, sie würden mit der deutschen Polizei gemeinsame Sache machen. Dann ist die Doppelmoral geradezu entlarvend.“

Das Kollektiv, die Macht der Gemeinschaft, der Familie, die Macht des Stärkeren, würde den Migranten ein Selbstbewusstsein bis hin zu Arroganz und Größenwahn verleihen.

Tania Kambouri zeichnet ein erschreckend realistisches Bild über den „eigenen Überlegenheitsanspruch der Muslime“, wie sie es nennt und davon, dass viele Einwanderer andere Vorstellungen von der Gesellschaft hätten. Patriarchalische Familienstrukturen stünden über dem Grundgesetz und damit dem Rechtsstaat. Clans übten das Recht des Stärkeren aus. Der Staat sei nicht nach ihren Vorstellungen und deshalb würde auch die Polizei abgelehnt.


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

7 untrügliche Zeichen, … 

… die Sie jetzt jede Politikerlüge erkennen lassen!

 So enttarnen Sie ab jetzt jede Lüge!

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie hier


Einer, der ebenfalls bestens über Parallelgesellschaften informiert ist, ist Neuköllns Ex-SPD-Bürgermeister Heinz Buschkowsky. In seinem Bezirk leben etwa 300.000 Einwohner, davon 135.000 bis 140.000 mit Migrationshintergrund. In Schulen sind es bereits 85 bis 95 %. 79.000 Migranten beziehen Sozialhilfe. Damit weist Neukölln wohl die größte Hartz-IV-Dichte auf 1000 Einwohner in Deutschland auf.[7]

Buschkowsky spricht davon, dass in den Parallelgesellschaften die Ordnungsinstanz Clan-Chefs und Friedensrichter statt deutsche Polizei und Justiz seien. Neben den fleißigen Migranten gebe es auch Bildungsverweigerer und Ausschläfer. Häufig würden noch ein tradiertes Rollenmuster und ein archaisches Weltbild dazu kommen.

„Integration muss man wollen, einfordern und aktiv betreiben“, sagt Buschkowsky. „Man darf nicht darauf warten, dass jemand Lust darauf hat. Das Ergebnis sind Menschen, die 50 Jahre im Land sind und seine Sprache noch immer nicht beherrschen.“ Denn Integration heiße Sprache, Wohnung und Job. „Das Hauptproblem ist mangelnde Bildung und die Unlust zu lernen.“[8]

Zudem sei bei den jungen Männern die Machowelt voll am Blühen. Und zur political correctness meint Buschkowsky, dass diese nichts weiter als Zensur sei, die zu Denkfaulheit und Duckmäusertum führe.[9]

Das also ist ein Deutschland, das so wohl keiner will. Nicht einmal die willkommenstrunkenen Gutmenschen. Erschreckend also, wenn diese Entwicklungen sich im Neuen Deutschland fortsetzen, weil die Integration von über einer Million ankommender Flüchtlinge alleine im letzten Jahr scheitert.


 Siehe auch:

https://guidograndt.wordpress.com/2016/11/29/von-der-politik-unter-den-tisch-gekehrt-integrationsunwillige-wehe-wenn-die-integration-scheitert/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/11/19/integration-neubuerger-was-wir-nicht-verkraften-sind-parallelgesellschaften/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/11/18/tabuthema-fluechtlinge-jung-maennlich-muslimisch-traumatisiert-schwer-zu-sozialisieren/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/29/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-7-migranten-gleichberechtigung-frauenbild/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/25/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-6-kampf-der-kulturen-auch-in-deutschland/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/21/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-5-die-leitkultur-die-anerkennung-israels-durch-migranten-gehoert-der-islam-zu-deutschland/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/13/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-4-die-aufkuendigung-des-gesellschaftsvertrags-und-die-spaltung-der-republik/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/13/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-4-die-aufkuendigung-des-gesellschaftsvertrags-und-die-spaltung-der-republik/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/12/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-3-die-politik-entscheidet-ohne-das-volk-ueber-das-neue-deutschland/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/07/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-2-das-demografie-maerchen-der-bundesregierung-ehemaliger-tschechischer-praesident-nennt-es-laecherlich-helmut-schmidt-w/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/06/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-1-einwanderung-integration-werden-die-republik-fuer-immer-veraendern/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/06/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-1-einwanderung-integration-werden-die-republik-fuer-immer-veraendern/


Quellen:

[1]        Siehe: http://www.zdf.de/zdfzoom/ein-staat-zwei-welten-einwanderer-in-deutschland-39881050.html (Zugriff: 15.10.15)/ https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=UVOSUuuJIoc (Zugriff: 15.10.15)

[2]        Damals wurde noch allgemein von dieser Zahl ausgegangen, die sich später fast verdoppeln sollte.

[3]        Zitiert nach: http://www.zdf.de/zdfzoom/ein-staat-zwei-welten-einwanderer-in-deutschland-39881050.html (Zugriff: 15.10.15)

[4] Am 7. Januar 2015 kamen bei einem islamistischen Terroranschlag auf das Redaktionsbüro der Satirezeitschrift Charlie Hebdo in Paris zwölf Menschen ums Leben, mindestens zwanzig wurden verletzt.

[5]        Siehe: http://www.focus.de/politik/deutschland/vertrauliches-papier-enthuellt-banden-kontrollieren-ganze-strassenzuege-nrw-polizei-entgleiten-problemviertel_id_4838345.html (Zugriff: 15.10.15)

[6] Diesbezügliche Zitate siehe: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/07/notruf-einer-mutigen-polizistin-bericht-aus-dem-rechtsfreien-raum/ (Zugriff: 08.10.15)

[7]Siehe: https://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/im_dialog:_alfred_schier_mit_heinz_buschkowsky/990102?datum=2015-09-05 (Zugriff: 12.11.15)/“Es gilt das Recht des Stärkeren“ in: Focus 43/2015, S. 39, 40

[8]        Zitiert nach: „Es gilt das Recht des Stärkeren“ in: Focus 43/2015, S. 39, 40

[9]        Siehe: https://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/im_dialog:_alfred_schier_mit_heinz_buschkowsky/990102?datum=2015-09-05 (Zugriff: 12.11.15)


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier

Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa! >>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:


Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

barcelona-114255_1280

Von der Politik unter den Tisch gekehrt: „INTEGRATIONSUNWILLIGE – „Wehe, wenn die Integration scheitert!“


barcelona-114255_1280


+++VON DER POLITIK UNTER DEN TISCH GEKEHRT: „INTEGRATIONSUNWILLIGE“+++BRINGSCHULD GEGENÜBER DEUTSCHLAND LÄUFT AUS DEM RUDER+++BELASTUNGSGRENZE ERREICHT+++


Deutschland wird sozial, gesellschaftlich, religiös und kulturell „umgebaut“. Nur keiner fragt die Bürger danach, ob sie das überhaupt wollen. Am aller wenigsten Bundeskanzlerin Angela Merkel. Von der Multikulti-bunt-ist-schön-verblendeten Opposition ganz zu schweigen.

In meinem Buch

Cover

bin ich explizit auf diese Problematik eingegangen. Vor allem auch auf die

Integrationsprobleme:

 

An dieser Stelle möchte ich auf Eingliederungsprobleme eingehen, die real existieren, gemeinhin jedoch politisch unter den Tisch gekehrt werden. Es gibt nämlich nicht nur Integrationswillige, sondern auch Integrationsunwillige.

Niemand anders als Altbundeskanzler Helmut Schmidt machte im April 2004 in der Zeit darauf aufmerksam. Er meinte, dass hinsichtlich der Integration der Wille der Zuwandernden entscheidend sei. „Leute, die früher aus Polen, Irland oder Hessen nach Amerika emigriert sind, wollten Amerikaner werden. Manche der heute bei uns lebenden Ausländer wollen jedoch keine Deutschen werden. Ich habe zum Beispiel in Bezug auf manche islamische Gläubige, die nach Deutschland gekommen sind, um hier zu bleiben, meine Zweifel, ob ein Austausch mit der deutschen Kultur im Gange ist. Nein, der Ausdruck ‚Zweifel‘ ist eine Untertreibung. Der Austausch findet kaum statt.“[1]


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Der Ökonom Paul Collier ist der Ansicht, dass sich in Europa Einwandererkinder „hartnäckiger als ihre Eltern der Anpassung an die Mehrheitskultur“ widersetzen. „Die Kinder mancher Einwanderergruppen scheinen sich von der Mehrheitsidentität abheben und als anders definieren zu wollen.“[2] Hinsichtlich einer Studie von 2013 über die zweite Generation türkischer Einwanderer in Deutschland[3] berichtet er: „Wenig überraschend hat sich weder die erste noch die zweite Einwanderergeneration in die Mehrheitsgesellschaft integriert. Mit Blick darauf hat Bundeskanzlerin Merkel den Multikulturalismus kürzlich für ‚absolut gescheitert‘ erklärt. Deutschland befindet sich also unverkennbar am unteren Ende der Absorptionsskala, auf der abzulesen ist, wie schnell Einwanderer sich assimilieren.“[4] 

Zudem meint Collier, dass Einwanderer aus armen Ländern wahrscheinlich eine geringere Neigung haben werden, anderen in ihrer neuen Gesellschaft Vertrauen und Mitgefühl entgegenzubringen.[5]

Vergessen wir auch nicht die Identitätskrise, die viele Muslime bekommen können, wenn sie mit der freiheitlichen Kultur Deutschlands konfrontiert werden. Auf diesen Aspekt macht der ägyptisch-deutsche Politologe Hamed Abdel-Samad aufmerksam. Dafür gebe es keine Gebrauchsanweisung. Klare Spielregeln und klare Anweisungen würden fehlen, beklagt er sich. Man müsse mit den Menschen „Klartext“ sprechen.[6]


+++Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

Verlieren Sie Ihren Job … 

… schon bald an die künstliche Intelligenz?

Überprüfen Sie, ob auch Ihr Arbeitsplatz von der kommenden Technik-Revolution gefährdet ist! Diese Checkliste enthüllt die 10 gefährdetsten Jobs – überraschend, welche Karrieren wirklich in die Brüche gehen.

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


Über ganz andere Defizite und Probleme bei der Integration beschwert sich beispielsweise der Dingolfinger SPD-Landrat Heinrich Trapp, der von den Asylbewerbern mehr Anstrengungsbereitschaft fordert.

Bei einem Teil von ihnen gebe es inzwischen eine „unangemessene Anspruchshaltung“. So wollten sie schnell Wohnungen und Jobs. Insbesondere die freiwilligen Helfer würden das „unangenehm“ zu spüren bekommen. Und Trapp verrät, dass die Sprachkurse teilweise schlecht besucht wären und die Schulbildung der Syrer überschätzt werde. Die Flüchtlinge hätten auch eine „Bringschuld“ gegenüber Deutschland. Derzeit laufe es aus dem Ruder.[7]

Hinzu kommt die Frage, ob jeder Asylbewerber ohne Weiteres eine fremde staatliche Autorität, in diesem Fall die deutsche, respektiert? Viele von ihnen haben in ihrer Heimat schlechte Erfahrungen mit der Obrigkeit gemacht. Warum also sollten sie der Neuen sogleich Vertrauen schenken? Deshalb müssen die Flüchtlinge erst das „Vertrauen zum Staat und seinen Institutionen aufbauen (Stern).“[8] Eine gewaltige Herausforderung, über die niemand spricht.

 Belastungsgrenzen & Integration

Integration ist ein langer und anstrengender Prozess, der den Zuwanderern, wie den Einheimischen vieles abverlangt. Dabei entstehen soziale, kulturelle und finanzielle Belastungsgrenzen sowie hohe materielle Kosten. Vor allem sind die Ressourcen wie Wohnraum, Arbeitsplätze, Bildungsmöglichkeiten nicht unendlich, sondern begrenzt .

Um jene aber effektiv bereitzustellen, muss man die Grenzen der Belastbarkeit ausloten und dementsprechend die Zuwanderung steuern. Hessens CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier drückt das so aus: „Unser Wollen ist unbegrenzt, aber unser Können ist begrenzt. Es gibt deshalb eine Obergrenze dessen, was wir leisten können. Das lässt sich aber nicht an einer fiktiven Zahl festmachen (…) klar ist nur, wir können nicht unbegrenzt aufnehmen, die Zahlen müssen weniger werden.“[9]

Studien darüber, wie viele Flüchtlinge eine Gesellschaft problemlos integrieren kann, gibt es nicht. Frank Swiaczny, Leiter der Forschungsgruppe demografischer Wandel und Weltbevölkerung am Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung weiß, warum das so ist: „Das hängt von zu vielen Faktoren ab – beispielsweise vom sprachlichen und kulturellen Hintergrund der Migranten, aber natürlich auch von der Bereitschaft der Aufnahmegesellschaft, Zuwanderer aufzunehmen und zu integrieren.“[10] Zu Recht erkennt der Politologe Herfried Münkler, „Multikulti wird nicht funktionieren. Wir müssen die Menschen zu Deutschen machen.“[11]

Entscheidend über den Grad der Veränderung dieser Gesellschaft wird also die Integration sein. Wenn diese nicht gelingt, und Menschen keine Perspektive sehen oder keinen Konsens mit der hiesigen Lebensweise finden, dann kann das soziale Pulverfass explodieren.


+++Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

Die WAFFENLOBBY-Geheimakte!

Wer regiert unsere Welt? Die Politik oder die unglaubliche geheime Macht der Waffenlobby? Guido Grandt hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Soll die Flüchtlingskrise überhaupt gelöst werden?

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


Wehe, wenn die Integration scheitert …

Der Supergau von Angelas Merkel „Welcome-Refugee“-Politik ist der, wenn die Integration scheitert. Damit entsteht nicht nur der Nährboden für weiteren Fremdenhass, sondern auch die Gefahr des Ausbaus von Parallelgesellschaften, die längst schon in unserer Mitte existieren und wird so zu einem massiven Sicherheitsproblem.

Schon einmal war es so. Denken wir an die gescheiterte Integration der türkischen Arbeitsmigranten in den 1960- er und 1970er-Jahren. In jener Zeit hatte Deutschland vor allem muslimische, ungebildete Arbeiter aus der ländlichen Unterschicht der Türkei angeworben. Mangelnde Bildung war für die Entstehung der Parallelgesellschaften mitverantwortlich.[12] Der Stern bezeichnet dies sogar als den „größten Misserfolg in der Geschichte der Bundesrepublik.“ Und weiter: „Migranten durften nicht hart kritisiert werden, weil das die Ausländerfeindlichkeit befördern könnte und weil viele Zuwanderer die deutsche Kultur der direkten Kritik als kränkend empfinden. Zudem verbot es die deutsche Geschichte, sich über andere Kulturen zu beklagen.“[13]

Helmut Schmidt beklagte einst, Deutschland habe sich damit in den vergangenen fünfzehn Jahren übernommen. „Wir sind nicht in der Lage gewesen, alle diese Menschen wirklich zu integrieren (…) Sieben Millionen Ausländer in Deutschland sind eine fehlerhafte Entwicklung, für die die Politik verantwortlich ist.“ Es sei deshalb falsch, Ausländer für die Arbeitslosigkeit verantwortlich zu machen. Diejenigen, die sich nicht in die deutsche Gesellschaft integrieren wollten oder könnten „hätte man besser draußen gelassen“.[14]

Sogar der baden-württembergische Verfassungsschutz verweist im November 2015 auf die schwierige Aufgabe, die Deutschland bei der Bewältigung der Integration der Flüchtlinge haben werde. „Man muss den Leuten klar machen, was die rechtlichen Grundlagen des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland sind und dass es rote Linien gibt“, sagt der Islamismusfachmann des dortigen Inlandsgeheimdienstes Herbert Landolin Müller.[15]

Keine Frage, die meisten Menschen, die nach Deutschland kommen, integrieren sich auch. Das gilt genauso für die überwiegende Mehrheit der Muslime, die hier leben.

Aber eben, und das gehört zur Ehrlichkeit in dieser Debatte dazu, nicht alle.


Siehe auch:

https://guidograndt.wordpress.com/2016/11/19/integration-neubuerger-was-wir-nicht-verkraften-sind-parallelgesellschaften/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/11/18/tabuthema-fluechtlinge-jung-maennlich-muslimisch-traumatisiert-schwer-zu-sozialisieren/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/29/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-7-migranten-gleichberechtigung-frauenbild/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/25/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-6-kampf-der-kulturen-auch-in-deutschland/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/21/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-5-die-leitkultur-die-anerkennung-israels-durch-migranten-gehoert-der-islam-zu-deutschland/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/13/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-4-die-aufkuendigung-des-gesellschaftsvertrags-und-die-spaltung-der-republik/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/13/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-4-die-aufkuendigung-des-gesellschaftsvertrags-und-die-spaltung-der-republik/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/12/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-3-die-politik-entscheidet-ohne-das-volk-ueber-das-neue-deutschland/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/07/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-2-das-demografie-maerchen-der-bundesregierung-ehemaliger-tschechischer-praesident-nennt-es-laecherlich-helmut-schmidt-w/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/06/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-1-einwanderung-integration-werden-die-republik-fuer-immer-veraendern/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/10/06/fluechtlingspolitik-der-verschwiegene-umbau-des-neuen-deutschland-1-einwanderung-integration-werden-die-republik-fuer-immer-veraendern/


Quellen: 

[1]     Zitiert nach: http://www.zeit.de/2004/18/Deutschland_2fSchmidt_18/komplettansicht _18 (Zugriff: 13.11.15)

[2]        Zitiert nach: Paul Collier: Exodus – Warum wir Einwanderung neu regeln müssen, München 2014, S. 75

[3]        Studie von Zsoka Koczan über die türkischen und serbischen Auslandsgemeinden in Deutschland: „Does Identity Matter?“, unveröffentlicht, University of Cambridge

[4]        Zitiert nach: Paul Collier: Exodus – Warum wir Einwanderung neu regeln müssen, München 2014, S. 76

[5]        Siehe: Paul Collier: Exodus – Warum wir Einwanderung neu regeln müssen, München 2014, S. 79

[6]     Siehe: http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/sendungen/merkelbejubeln100.html (Zugriff: 12.11.15)

[7]        Siehe: http://www.merkur.de/bayern/heinrich-trapp-interview-fluechtlinge-haben-eine-bringschuld-5697370.html (Zugriff: 29.10.15)

[8]     Zitiert nach: „So geht Deutschland“ in: Stern 41/2015, S. 36

[9]     Zitiert nach: http://www.storyclash.com/Bouffier-ber-Flchtlingskrise–Wir-werden-kein-islamisches-Land-5979802 (Zugriff: 19.10.15)

[10]      Zitiert nach: http://www.n-tv.de/politik/Woher-kommen-all-die-Fluechtlinge-article15691606.html (Zugriff: 01.10.15)

[11]      Zitiert nach: „Multikulti wird nicht funktionieren“ in: Stern 38/2015, S. 46, 47

[12]      Siehe: „So geht Deutschland“ in: Stern 41/2015, S. 36

[13]      Zitiert nach: „So geht Deutschland“ in: Stern 41/2015, S. 36

[14]      Zitiert nach: http://www.focus.de/politik/deutschland/helmut-schmidt-ii_aid_95473.html (Zugriff: 15.10.15)

[15]      Zitiert nach: http://www.focus.de/politik/videos/hinweise-nehmen-zu-is-kaempfer-auf-fluechtlingsrouten-deutscher-geheimdienst-in-hab-acht-stellung_id_5056191.html (Zugriff: 26.11.15)


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier

Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa! >>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:


Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

barcelona-114255_1280

Integration & Neubürger: „Was wir nicht verkraften sind Parallelgesellschaften!“


europe-1160608_1280


+++POLITIK FORDERT SCHNELLE INTEGRATION VON „NEUBÜGERN“+++PETER MAFFAY: “ WIR VERKRAFTEN KEINE PARALLELGESELLSCHAFTEN+++HELMUT SCHMIDT WARNTE VOR ZUVIEL ZUWANDERUNG+++


Deutschland wird sozial, gesellschaftlich, religiös und kulturell „umgebaut“. Nur keiner fragt die Bürger danach, ob sie das überhaupt wollen. Am aller wenigsten Bundeskanzlerin Angela Merkel. Von der Multikulti-bunt-ist-schön-verblendeten Opposition ganz zu schweigen.

In meinem Buch

Cover

bin ich explizit auf diese Problematik eingegangen:

Integration & Neubürger

Bildungssprachlich bedeutet Integration die Einbeziehung, die Eingliederung in ein größeres Ganzes.[1] Politisch-soziologisch ist Integration eine Bezeichnung „für die gesellschaftliche und politische Eingliederung von Personen oder Bevölkerungsgruppen, die sich beispielsweise durch ihre ethnische Zugehörigkeit, Religion, Sprache etc. unterscheiden (Bundeszentrale für politische Bildung).“[2]

Bundeskanzlerin Angela Merkel macht derweil klar, dass Asylsuchende und Kriegsflüchtlinge mit Anspruch auf Hilfe schnellstens integriert werden müssen. Viele von ihnen würden „Neubürger unseres Landes“.[3]

Sie fordert jedoch auch, dass sie die Regeln und Werte respektieren, die unsere Verfassung vorgibt und sich auf dieser Grundlage in die Gesellschaft zu integrieren.[4]


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Diese Verschmelzung mit den hierzulande bestehenden Werten, Regeln und Gesetze sind eine Bringschuld der Schutzsuchenden. Arnold Vaatz, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, ist der Ansicht, dass Integration nur gelingen kann, wenn Flüchtlinge die hiesige Rechtsordnung kennen und akzeptieren. Dafür würden aber noch viele Voraussetzungen fehlen.[5]

Markus Söder, CSU-Finanzminister von Bayern sagt diesbezüglich: „Wer sich in Deutschland integrieren will, muss sich unserer Lebensweise und unserer Gesellschaftsordnung anpassen.“ Und wer nicht dazu bereit sei, würde dauerhaft keinen Platz finden können.[6]

Sein Parteikollege und CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer fordert gar ein Deutsches Integrationsfernsehen (DIF) für Flüchtlinge, um die hiesigen Werte und die deutsche Leitkultur zu vermitteln. Inhalt des Programms sollen Grundgesetz-Unterricht, Infosendungen über das Leben in Deutschland und Sprachkurse sein.[7]


+++Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

10 Dinge, die Sie
jetzt auf jeden Fall bunkern MÜSSEN!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Diese 10 Dinge müssen Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern, um nicht mit dem Land unterzugehen.

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


Ähnlich sieht es auch der prominente Sänger, Komponist und Schauspieler Peter Maffay, der mit richtigem Namen Peter Alexander Makkay heißt. 1963 verließ er als Dreizehnjähriger gemeinsam mit seinen Eltern Rumänien und wanderte nach Deutschland aus.

Er sagt, dass neben dem Spracherwerb der Respekt vor den Werten der neuen Heimat die wichtigste Voraussetzung für Integration sei. „Alle, die hier Asyl suchen, sollten das Grundgesetz vorgelegt bekommen und mit ihrer Unterschrift bestätigen, dass sie es auch gelesen haben. Was wir nicht verkraften sind Parallelgesellschaften.“ Wer seine Religion für besser halte oder Homosexualität nicht akzeptiere, müsse man sagen, dass er hier nichts verloren habe. Zudem plädiert der Sänger für eine Obergrenze bei der Aufnahme von Flüchtlingen. „Das Gefährlichste, was uns passieren kann, ist, dass wir nicht mehr helfen können“, gibt Maffay zu bedenken.[8]

Der Meinung war schon Altbundeskanzler Helmut Schmidt, der 2004 sagte: „Wir haben heute in Deutschland einen so hohen Prozentsatz an zugewanderten Ausländern wie nie zuvor, insgesamt acht Millionen. Wenn es 18 Millionen wären, würde die Anpassung nicht mehr stattfinden.“[9]

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir will, dass sich auch die Flüchtlinge verändern. Wer in die Bundesrepublik einreise, der müsse Identitätsmerkmale wie Herkunft, Ethnie, Religion, an die „zweite Stelle“ rücken. Migranten, die seit langer Zeit hier leben, sollen eine Mittlerfunktion übernehmen. Ebenso müssten die muslimischen Gemeinden mehr tun.“[10]

Schon Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder fand in seiner Laudatio anlässlich der Verleihung des Preises für Toleranz und Verständigung am 20. November 2004 dahin gehend eindeutige Worte:

„Dabei dürfen die vielen Muslime, die bei uns leben und leben wollen, eben nicht teilnahmslos beiseite stehen. Sie müssen sich klar und unmissverständlich zu unserer Rechtsordnung und unseren demokratischen Spielregeln bekennen. Nicht ohne Grund bezeichnen wir die Werte der Demokratie und der Aufklärung als universelle Werte. Davon werden wir auch nicht abgehen. Werte, die auch diejenigen akzeptieren und verinnerlichen müssen, die aus einer anderen Kultur stammen. Sie sind eben die Basis unseres gemeinsamen Zusammenlebens, und zwar unabhängig von den kulturellen Unterschieden.“

Und weiter: „Toleranz, davon bin ich sehr überzeugt, kann es nur innerhalb klar definierter Grenzen geben. Weder kann eine Demokratie rechtsfreie Räume noch kann sie Parallelgesellschaften dulden. Die Vielfalt der Kulturen in unseren Gesellschaften ist eine Tatsache, die sich nicht zurückdrehen lässt und die wir auch nicht zurückdrehen wollen sollten. Aber keine Kultur darf sich aus dem gesellschaftlichen Gefüge herauslösen. Wir müssen darauf bestehen, dass unserer Integrationsbereitschaft ein Integrationswille bei denen entspricht, die zu uns kommen. Dazu gehört zuallererst die Bereitschaft und Fähigkeit zur ‚Verständigung‘ – ganz im Sinne dieses Wortes: durch Sprachkompetenz. Ohne sie können keine Integration und kann kein Dialog gelingen.“[11]

Schröder hatte recht: ohne Sprachkenntnisse keine Arbeit. Denn eine solche, so Frank-Jürgen Weise, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit und Leiter der Asylbehörde BAMF, sei der Schlüssel für Integration.[12]


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Sind Sie gegen einen neuen Krieg gerüstet?

9 überlebenswichtige Maßnahmen, die sie sofort ergreifen müssen. Die westliche Welt steht vor einer Katastrophe, die es seit 65 Jahren nicht mehr zu sehen gab.

Für Sie geht es jetzt nur noch um eine einzige Sache: Überleben!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie! >>> Klicken Sie hier


Der österreichische  Wirtschaftswissenschaftler Ludwig von Mises[13] lieferte eine ihm eigene Definition von Integration, freilich ohne sich dessen bewusst gewesen zu sein. Ich erlaube mir daher seine Worte in diesem Zusammenhang zu interpretieren. Menschen seien von Natur aus verschieden veranlagt und damit nicht „gleich“, meinte Mises. An den demokratischen Einrichtungen jedoch sollten alle gleichmäßig teilnehmen.[14]

Einer der Vordenker der Aufklärung, Jean-Jacques Rousseau, postulierte bereits vor rund zweihundertfünfzig Jahren, dass man, um wahrhaft frei zu sein, eine Gemeinschaft in der Größe begrenzen müsse und aus Menschen bestehen sollte, die bereits untereinander ihre Bande geknüpft hätten.[15]

Auf diese Bande zwischen den Zuwanderern und den Einheimischen wird es letztlich ankommen, wenn eine Integration gelingen soll.


SIEHE AUCH:

TABUTHEMA: Flüchtlinge – „Jung, männlich, muslimisch, traumatisiert & schwer zu sozialisieren?“

Flüchtlingspolitik & der verschwiegene Umbau des Neuen Deutschland (7): „Migranten, Gleichberechtigung & Frauenbild!“

Flüchtlingspolitik & der verschwiegene Umbau des Neuen Deutschland (6): „Kampf der Kulturen – auch in Deutschland?“

Flüchtlingspolitik & der verschwiegene Umbau des Neuen Deutschland (5): „Die Leitkultur & die Anerkennung Israels durch Migranten! Gehört der Islam zu Deutschland?“

Flüchtlingspolitik & der verschwiegene Umbau des Neuen Deutschland (4): „Die Aufkündigung des Gesellschaftsvertrags und die Spaltung der Republik!“

Flüchtlingspolitik & der verschwiegene Umbau des Neuen Deutschland (4): „Die Aufkündigung des Gesellschaftsvertrags und die Spaltung der Republik!“

Flüchtlingspolitik & der verschwiegene Umbau des Neuen Deutschland (3): „Die Politik entscheidet ohne das Volk über das NEUE DEUTSCHLAND!“

Flüchtlingspolitik & der verschwiegene Umbau des Neuen Deutschland (2): „Das Demografie-Märchen der Bundesregierung!“ Ehemaliger tschechischer Präsident nennt es lächerlich! Helmut Schmidt warnte davor!

Flüchtlingspolitik & der verschwiegene Umbau des Neuen Deutschland (1): „Einwanderung & Integration werden die Republik für immer verändern!“


Quellen:

[1]        Siehe: http://www.duden.de/rechtschreibung/Integration (Zugriff: 20.11.15)

[2]        Siehe: https://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/17643/integration (Zugriff: 20.11.15)

[3]     Siehe: http://www.tagesspiegel.de/politik/angela-merkels-rede-im-bundestag-und-die-reaktionen-merkel-kriegsfluechtlinge-werden-neubuerger-unseres-landes/12299596.html (Zugriff: 04.10.15)

[4]        Siehe: http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/merkels-regierungserklaerung-zur-fluechtlingskrise-noch-nie-stand-die-menschheit-vor-so-grossen-aufgaben/12362438.html (Zugriff: 24.09.15)

[5]        Zitiert nach: http://www.tagesspiegel.de/politik/angela-merkels-rede-im-bundestag-und-die-reaktionen-merkel-kriegsfluechtlinge-werden-neubuerger-unseres-landes/12299596.html (Zugriff: 04.10.15)

[6]        Zitiert nach: „Die kulturelle Statik des Landes wird verändert“ in: Focus 41/2015, S. 34

[7]        Siehe: „CSU fordert ARD und ZDF sollen Flüchtlings-TV bezahlen“ in: Bild v. 22.10.15

[8]        Zitiert nach: http://www.welt.de/vermischtes/article148007095/Peter-Maffay-schickt-klare-Warnung-an-Fluechtlinge.html (Zugriff: 30.10.15)

[9]     Zitiert nach: http://www.zeit.de/2004/18/Deutschland_2fSchmidt_18/komplettansicht (Zugriff: 13.11.15)

[10]      Zitiert nach: http://www.welt.de/politik/deutschland/article146353977/Wir-brauchen-einen-Islam-auf-Basis-der-Verfassung.html (Zugriff: 15.09.15)

[11]      Zitiert nach: http://adrien.barbaresi.eu/corpora/speeches/BR/t/734.html (Zugriff: 13.11.15)

[12]      Siehe: http://www.focus.de/politik/deutschland/live-ticker-zur-pressekonferenz-so-will-fluechtlingsmanager-frank-juergen-weise-die-krise-angehen_id_4981402.html (Zugriff: 30.09.15)

[13] 1881-1973.

[14]      Siehe: Horst Poller: Die Philosophen und ihre Kerngedanken – Ein geschichtlicher Überblick, München 2011, S. 404

[15]      Siehe: David Papineau (Hrsg.): Philosophie – Die Geschichte der Philosophie und ihrer großen Denker, Kerkdriel/Niederlande 2015, S. 189


Denken Sie immer daran:

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG:Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa! >>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

europe-1160608_1280

TABUTHEMA: Flüchtlinge – „Jung, männlich, muslimisch, traumatisiert & schwer zu sozialisieren?“


europe-1160608_1280


+++FÜR DIE FLUCHT GILT: JUNGE MÄNNER ZUERST+++DIE „MASKULIERUNG“ DEUTSCHLANDS DURCH JUNGE MÄNNLICHE MIGRANTEN+++TRAUMATISIERT UND SCHWER ZU SOZIALISIEREN?+++


Deutschland wird sozial, gesellschaftlich, religiös und kulturell „umgebaut“. Nur keiner fragt die Bürger danach, ob sie das überhaupt wollen. Am aller wenigsten Bundeskanzlerin Angela Merkel. Von der Multikulti-bunt-ist-schön-verblendeten Opposition ganz zu schweigen.

In meinem Buch

Cover

bin ich explizit auf diese Problematik eingegangen:

Flüchtlinge: Jung, männlich & muslimisch

Die Buchautorin und Journalistin Birgit Kelle kritisiert, dass überwiegend junge Männer fliehen und Frau und Kinder zurücklassen. „Während also in dem Bereich, der gemeinhin als ‚christliches Abendland‘ subsumiert wird, der Grundsatz gilt ‚Frauen und Kinder zuerst‘, gilt im aktuellen Flüchtlingsstrom eine andere Maxime: ‚Junge Männer zuerst.‘“

Und weiter: „Was sind das für Männer, die ihre Familien zurücklassen, anstatt sie angesichts der Gefahr von Krieg, Terror und nicht selten sexuellen Übergriffen zu beschützen oder aus der Gefahrenzone zu schaffen?“[1] Tatsächlich sind Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, zumeist junge und allein reisende Männer.


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Sind Sie gegen einen neuen Krieg gerüstet?

9 überlebenswichtige Maßnahmen, die sie sofort ergreifen müssen. Die westliche Welt steht vor einer Katastrophe, die es seit 65 Jahren nicht mehr zu sehen gab.

Für Sie geht es jetzt nur noch um eine einzige Sache: Überleben!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie! >>> Klicken Sie hier


Anfang Oktober 2015 veröffentlicht Der Spiegel die Freiwilligen Selbstauskünfte von Asylsuchenden in Deutschland (Stand Ende Juli 2015): Demnach waren von 83.761 Migranten zwischen 18 bis 29 Jahren 64.865 Männer und nur 18.896 Frauen. In den anderen Altersgruppen sieht es ähnlich aus.[2]  Von 195.273 Erstantragstellern waren über zwei Drittel Muslime (69,3 %) und lediglich 17,6 % Christen.[3]

Die Zahlen von 2014 belegen ebenfalls, dass die meisten Flüchtlinge Männer waren. So wurden 66,6 % der Erstanträge auf Asyl von Männern gestellt. Nur 33,4 % von Frauen. 70,5 % der Asylbewerber waren jünger als 30 Jahre.

Vor allem aus den Bürgerkriegsländern war das weibliche Geschlecht unterrepräsentiert. So wurden 2014 71 % der syrischen Asylanträge von Männern eingereicht. Bei den Eritreern waren dies annähernd 80 %. Bei den Somali 73,1 % und bei den Afghanen 69,9 %. Je weiter und gefährlicher die Reise nach Europa, so scheint es, umso geringer der Anteil von Frauen. Unter den Kindern bis 16 Jahren, die 28 % der Asylbewerber ausmachten, ist das Verhältnis von Jungen und Mädchen fast ausgeglichen.[4]

Auch 2013 waren laut Jahresbericht des BAMF bis zu 75 % aller nach Deutschland kommender Asylbewerber männlich und im Alter zwischen 18 und 35 Jahren.[5]


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Dementsprechend wird sich die deutsche Gesellschaft auch in diesem Punkt ändern. Sie wird maskuliner. So sprich der Soziologe Armin Nassehi, der an der Ludwig-Maximilians-Universität in München lehrt, längst schon von einer „Maskulinisierung des öffentlichen Raums“. Und auf diese sollte man sich „beizeiten“ einstellen.[6]

Einen Vorschlag, der für viel Aufregung sorgt, kommt ausgerechnet von einem evangelischen Pfarrer. So forderte Ulrich Wagner, Flüchtlings-Männern gratis Prostituierte zur Verfügung zu stellen. Denn diese hätten ja auch sexuelle Bedürfnisse.[7] Damit legte er den Finger in die Wunde, „nämlich den täglichen wachsenden Überschuss junger, tatendurstiger Männer im besten Alter, aber ohne große Paarungschancen bei den deutschen Frauen“, meint Journalistin und Buchautorin Birgit Kelle dazu.[8]

Traumatisiert durch Flucht & Krieg

Viele dieser jungen Männer sind durch Krieg und Flucht traumatisiert. Die Bundespsychotherapeutenkammer schätzt, dass die Hälfte aller Geflüchteten psychisch stark angeschlagen oder traumatisiert ist.[9] So sollen rund 40 Prozent aufgrund extrem belastender Erlebnisse in ihren Heimatländern und auf der Flucht unter einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) leiden. Doch nur etwa zwischen 4 und 5 % von ihnen erhalten eine Psychotherapie.[10] PTBS kommt bei Flüchtlingen zwanzigmal häufiger als bei der heimischen Bevölkerung vor.

Auch die Zahlen der allein geflohenen, psychisch schwer angeschlagenen Minderjährigen zumeist aus Syrien, Afghanistan, Eritrea oder Somalia, sind stark angestiegen. Waren es 2014 insgesamt 10.400 solcher Kinder und Jugendlicher, rechnet beispielsweise nur die Stadt München 2015 mit 6.000. Die Münchner Psychologin Seval Soykök stellt in ihrer Doktorarbeit fest, dass 22 % der syrischen Flüchtlinge bis 14 Jahren an einer PTBS leiden. 16 % an anderen psychischen Folgen ihrer grausigen Erlebnisse.[11] „Auf die Menge der Menschen mit posttraumatischen Belastungsstörungen sind wir in Deutschland nicht vorbereitet“, gibt Detlev Ganten, Präsident des Gesundheitsgipfels 2015 in Berlin zu. „Es gibt zu wenig Ambulanzen für psychiatrische Hilfe, zumal mit Dolmetschern oder medizinischem Personal, das Arabisch spricht (…) dieses Problem müssen wir lösen.“[12]

Längst glauben Experten auch, dass diese Menschen nur mühsam integrierbar sind[13], weil sie nur schwer eine neue Sprache lernen, keinen Beruf finden und dadurch gesellschaftlich zu Außenseitern werden. Trauma-Expertin Meryam Schouler-Ocak sagt, dass die derartig Traumatisierten durch alle Maschen fallen. „Sie lassen sich kaum sozial auffangen.“[14] Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach meint sogar: „Traumatisierte Flüchtlinge sind ein Riesenproblem. Denn oft wird das gesamte Umfeld in Mitleidenschaft gezogen.“[15] Werden die Traumata nicht behandelt, können diese nicht nur zu Depressionen, sondern auch zu Persönlichkeitsveränderungen führen. Eine der Auswirkungen sind aggressive Reaktionen.

Jung, kriminell, schwer zu sozialisieren?

Der britische Ökonom Paul Collier macht in seinem Buch Exodus – warum wir Einwanderung neu regeln müssen darauf aufmerksam, dass junge Männer am „schwierigsten zu sozialisieren“ seien. Ebenso, dass die meisten Verbrechen von solchen begangen würden. „Wenn also die Einwanderungsvorschriften junge Männer bevorzugen“, schreibt er, „werden Migranten in den Gefängnissen überrepräsentiert sein“[16].

Eine Studie des Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung scheint ihm recht zu geben. Es fand heraus, dass wenn der Anteil  von Männern im Alter zwischen 15 und 24 Jahren an der Erwachsenen-Bevölkerung bei über 25 Prozent liegt, die Wahrscheinlichkeit sozialer Unruhen steigt. Das trifft vor allem auf die Länder des Nahen Ostens und Subsahara-Afrika zu, aus dem gerade viele Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Dieser Anteil liegt in Somalia sogar bei über 35 %, in Nigeria, Eritrea und dem Irak nur leicht darunter und in Syrien bei 30 %.[17] Der Focus spricht dahin gehend von der „gefährlichsten Spezies der Welt.“[18]

Der Historiker, Soziologe und Ökonom Gunnar Heinsohn geht der Frage nach, wann Menschen zu Asylberechtigten werden und bezieht sich auf den sogenannten Kriegsindex. Dieser misst für jedes Land das Verhältnis zwischen 55- bis 59-Jährigen, die bald aus dem Arbeitsleben ausscheiden, und den 15- bis 19-Jährigen, die dann um diese konkurrieren. Dieser Index beläuft sich in Deutschland auf 0,66. Das heißt nichts anderes, als dass auf 100 Alte 66 Pazifisten folgen. „In Subsahara-Afrika kämpfen indes 400 bis 700 wütende junge Männer um nur 100 Positionen. Im arabischen Raum treten 300 bis 400, in Gaza sogar über 600 an. In Südasien sind vor allem Bangladesch (300), Pakistan (340) und Afghanistan (660) demografisch heiß“, so Heinsohn. Ab einem Index von 3 würde es allerdings kritisch werden.


+++Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

10 Dinge, die Sie
jetzt auf jeden Fall bunkern MÜSSEN!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Diese 10 Dinge müssen Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern, um nicht mit dem Land unterzugehen.

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


„Es drohen Gewaltkriminalität, Militärputsche, Bürgerkriege, Vertreibungen, Völkermorde und grenzüberschreitende Eroberungen.“[19]

Schon der Politikwissenschaftler Samuel P. Huntington folgerte: „Veränderungen des demografischen Gleichgewichts und Jugend-Booms von 20 Prozent und mehr können viele interkulturelle Konflikte am Ende des 20. Jahrhunderts erklären (…) die Bevölkerungsexplosion in muslimischen Gesellschaften und das riesige Reservoir an oft beschäftigungslosen Männern zwischen 15 und 30 sind eine natürliche Quelle der Instabilität und der Gewalt innerhalb des Islam wie gegen Nichtmuslime.“[20]

Sozialer Sprengstoff also, wenn man Experten glauben will und gleichzeitig eine verheerende Analyse hinsichtlich der Sicherheit Deutschlands und der Integrationsbemühungen. Alternde Sozialstrukturen dagegen sind friedlicher, als diese von der Politik so sehnsüchtig erwartende „Verjüngung“.

Spiegel-Autor Jan Fleischhauer gibt noch einen anderen Punkt zu bedenken: „Auf den jungen Männern, die Deutschland erreichen, lastet ein enormer Druck. Dort, wo sie herkommen, wartet die Familie darauf, dass sie es in der Fremde zu etwas bringen. Die Bundesrepublik gilt jetzt in der arabischen Welt als das gelobte Land, wer es hier nicht schafft, mit dem muss etwas nicht stimmen.“ Und weiter: „Wie also reagieren die Zuwanderer, wenn sie feststellen, dass ihre Ausbildung nicht ausreicht, um Fuß zu fassen? Dass es kein Haus gibt, wie viele fälschlicherweise glauben, sondern auf lange Sicht nur eine Pritsche in einer Notunterkunft?“[21]

Dem pflichtet Reiner Klingholz, Leiter des Berlin-Instituts bei. Junge Männer müssten um ihren Platz in der Gesellschaft kämpfen, um Arbeitsplätze, damit sie später ihre Familien ernähren könnten. „Wenn dies nicht gelingt, entstehen Konflikte. Häufig genug hat das auch mit archaischen Vorstellungen von Männlichkeit zu tun – vor allem in muslimischen Gesellschaften. Da hat der Mann stets stark zu sein und unter allen Umständen die Familienehre zu verteidigen.“[22]

Der Stern bringt dieses Dilemma auf einen Nenner: „Die Flüchtlinge an ein Leben ohne Gewalt zu gewöhnen ist eine der schwierigsten Aufgaben der Integration.“[23]


Quellen:

[1]        Zitiert nach: „Frauen als Freiwild?“ in:   Focus 41/2015, S. 30

[2]     Siehe: „Das Europa der Grenzen“ in: Der Spiegel 40/2015, S. 32

[3]     Siehe: „Das Europa der Grenzen“ in: Der Spiegel 40/2015, S.33

[4]     Siehe: http://www.n-tv.de/politik/Woher-kommen-all-die-Fluechtlinge-article15691606.html (Zugriff: 01.10.15)

[5]     Siehe: http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/tostedt/panorama/warum-kommen-fast-nur-maennliche-asylbewerber-her-d52389.html (Zugriff: 15.10.15)

[6]        Zitiert nach: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-wie-naiv-wollen-wir-bei-der-zuwanderung-sein-kolumne-a-1056364.html (Zugriff: 13.10.15)

[7]        Siehe: http://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk-sued/pfarrer-schlaegt-vor-prostituierte-asylbewerber-4791059.html (Zugriff: 22.11.15)

[8]        Siehe:“Frauen als Freiwild?“ in:   Focus 41/2015, S. 30

[9]        Siehe: http://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin/fluechtlinge-es-kommen-nicht-nur-die-gesunden-13836855.html (Zugriff: 13.10.15)

[10]    Siehe: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingsheime-ueberfuellung-fuehrt-zu-massenschlaegereien-a-1046396.html (Zugriff: 20.10.15)

[11]      Siehe: „An der Grenze“ in: Der Spiegel 38/2015, S. 21

[12]      Zitiert nach: „Wir haben zu wenig Ärzte in den Ämtern“ in: Stern 41/2015, S. 126

[13]      „Fliehen ist männlich“ in: Focus 41/2015, S. 23

[14]      Zitiert nach:  „Fliehen ist männlich“ in: Focus 41/2015, S. 26

[15]      Zitiert nach:  „Fliehen ist männlich“ in: Focus 41/2015, S. 25

[16]      Zitiert nach: Paul Collier: Exodus – warum wir Einwanderung neu regeln müssen, München 2014, S. 130, 131, 251

[17]      Siehe: Fliehen ist männlich“ in: Focus 41/2015, S. 27

[18]      Siehe: Fliehen ist männlich“ in: Focus 41/2015, S. 27

[19]      Zitiert nach: „Flucht, Asyl, Wohlstand“ in: Cicero 10/2015, S. 26, 27

[20]      Zitiert nach: Samuel P. Huntington: Kampf der Kulturen – Die Neugestaltung der Weltpolitik im 21. Jahrhundert, München/Wien 1996, S. 427, 433

[21]      Zitiert nach: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-wie-naiv-wollen-wir-bei-der-zuwanderung-sein-kolumne-a-1056364.html (Zugriff: 13.10.15)

[22]      Zitiert nach: Fliehen ist männlich“ in: Focus 41/2015, S. 27

[23]      Zitiert nach: „So geht Deutschland“ in: Stern 41/2015, S. 36


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG:Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa! >>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

europe-1160608_1280

Flüchtlingspolitik & der verschwiegene Umbau des Neuen Deutschland (7): „Migranten, Gleichberechtigung & Frauenbild!“


europe-1160608_1280

FUNDAMENTAL UNTERSCHIEDLICHES FRAUENBILD VON FLÜCHTLINGEN UND EINHEIMISCHEN+++MITTELALTERLICHES ROLLENBILD+++GEWALT WIRD TOLERIERT – AUCH GEGEN KINDER+++


Deutschland wird sozial, gesellschaftlich, religiös und kulturell „umgebaut“. Nur keiner fragt die Bürger danach, ob sie das überhaupt wollen. Am aller wenigsten Bundeskanzlerin Angela Merkel. Von der Multikulti-bunt-ist-schön-verblendeten Opposition ganz zu schweigen.

In meinem Buch

Cover

bin ich explizit auf diese Problematik eingegangen:

Gleichberechtigung, Frauenbild & Kindererziehung

Hamed Abdel-Samad, deutsch-ägyptischer Politikwissenschaftler und selbst Sohn eines Iman fordert, den Flüchtlingen müsse man schon bei ihrer Ankunft klarmachen, wie eine offene Gesellschaft funktioniere.

Auf keinen Fall dürfe Deutschland „im Namen der kulturellen Bereicherung Bräuche zulassen, die jede Form des Zusammenlebens stören“.[1] Und weiter: „Es kommt auch eine Macho-Kultur mit diesen jungen Männern.“[2]

Abdel-Samad spielt damit vor allem auf die Gleichberechtigung von Mann und Frau an.

Das Frauenbild, das muslimische Flüchtlingsmänner hier antreffen, unterscheidet sich fundamental von dem ihrer Heimatländer, in denen die Würde der Frau ganz anders definiert ist.

Werden die Migranten also beispielsweise Polizistinnen, Ärztinnen, Behördenmitarbeiterinnen, Lehrerinnen oder Arbeitgeberinnen respektieren?


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Die rheinland-pfälzische CDU-Vorsitzende und stellvertretende Bundesvorsitzende Julia Klöckner jedenfalls machte hinsichtlich der Gleichstellung ihre eigenen, negativen Erfahrungen.

Als sie eine Flüchtlings-Unterkunft in Idar-Oberstein besucht, will ihr ein Imam die Hand nicht geben. Die Politikerin verzichtet daraufhin auf ein Gespräch.

„Auch Menschen anderer Religionen müssen bei uns akzeptieren, dass in Deutschland Frauen und Männer die gleichen Rechte haben“, sagt Klöckner danach.

Als sie Mails von Frauen bekommt, denen es ähnlich erging, bekräftigt sie: „Dieses mittelalterliche Rollenbild kann nicht akzeptiert werden, wenn man in einem aufgeklärten Land lebt.“[3]

Und weiter: „Selbst das Grundrecht zur freien Ausübung der Religion darf das Grundrecht von Frauen auf Gleichberechtigung nicht aushebeln (…) auf das Grundgesetz darf es keinen religiösen Rabatt geben!“[4]

Denn „nicht das liberale Deutschland muss sich ändern, sondern manche Zuwanderer. Lehrerinnen, Ärztinnen, Apothekerinnen sind genauso Respektpersonen wie deren männliche Kollegen.

Das muss jeder Junge und Mann wissen. Es gibt bei uns auch Frauen als Chefinnen, wir haben nicht vor, das zu ändern, nur damit junge Männer mit einem mittelalterlichen Rollenbild Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.“[5]


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

DIE VERGIFTUNG
Ihrer Kinder ist in vollem Gange

Das schlägt dem Fass den Boden aus! Die Industrie vergiftet still und heimlich auch Ihre Kinder. Sie als Eltern müssen jetzt dringend handeln – es bleibt womöglich nicht mehr viel Zeit!

Diese Checkliste zeigt Ihnen die 11 Gesundheitsgefahren für Ihre Kinder!

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie hier


Ähnliches gilt für die Kindererziehung. Schlagen von Schutzbefohlenen ist hierzulande nicht nur geächtet, sondern eine Straftat. Das Züchtigungsrecht der Eltern gegenüber ihren Kindern wurde hierzulande bereits im Jahr 2000 ersatzlos abgeschafft.

„Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig“, heißt es dazu im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), § 1631.[6]

Doch das ist bei vielen Neuankömmlingen mitnichten so.

Beispielsweise berichtet Swetlana Aoul von der Erstaufnahmeeinrichtung in Friedland, in der sie den Kindergarten leitet, von afghanischen Flüchtlingen, die lachen, wenn sie erzählt, dass Kinder nicht geschlagen werden dürfen. Schon in ihrem Beisein gab es Situationen, dass Eltern ihren Sprösslingen eine Ohrfeige gaben.[7]


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Tatsächlich ist es so, dass viele Asylbewerber, die hierherkommen, aus Kulturen stammen, in denen Gewalt eher toleriert wird. Selbst in Syrien hat der jahrelange Bürgerkrieg patriarchalische Strukturen wiederaufleben lassen, so dass dort aufgrund des Brautgelds wieder minderjährige Töchter verheiratet werden.[8]

Fortsetzung folgt!


DENKEN SIE IMMER DARAN:

Quellen:

[1]        Zitiert nach: „Fliehen ist männlich“ in: Focus 41/2015, S. 24

[2]        Zitiert nach: http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/sendungen/merkelbejubeln100.html (Zugriff: 12.11.15)

[3]        Zitiert nach: „Fliehen ist männlich“ in: Focus 41/2015, S. 25

[4]        Zitiert nach: „Offenes Visier für eine offene Gesellschaft“ in: Cicero 10/2015, S. 45

[5]        Zitiert nach: „Nicht Deutschland muss sich ändern, sondern manche Zuwanderer“ in: Bild v. 28.09.15, S. 2

[6]        Zitiert nach: http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1631.html/Das Züchtigungsrecht des Ehemannes gegenüber seiner Frau wurde 1928 aufgehoben.

[7]        Siehe: „So geht Deutschland“ in: Stern 41/2015, S. 36

[8]        Siehe: Fliehen ist männlich“ in: Focus 41/2015, S. 27


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier
„EUROBELLION“ alles über den kommenden
Bürgerkrieg in Europa!


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag: 

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook
ZU BESTELLEN  ODER HIER

europe-1160608_1280


Flüchtlingspolitik & der verschwiegene Umbau des Neuen Deutschland (4): „Die Aufkündigung des Gesellschaftsvertrags und die Spaltung der Republik!“


europe-1160608_1280

POLITISCHE ENTSCHEIDUNG IN DER FLÜCHTLINGSKRISE NICHT IM EINKLANG MIT DEM ALLGEMEINWILLEN+++ STATT ZUSAMMENGEHÖRIGKEIT  SPALTUNG DES LANDES+++REPUBLIK WIRD NEU DEFINIERT+++GESELLSCHAFTSVERTRAG AUFGEKÜNDIGT+++


Deutschland wird sozial, gesellschaftlich, religiös und kulturell „umgebaut“. Nur keiner fragt die Bürger danach, ob sie das überhaupt wollen. Am aller wenigsten Bundeskanzlerin Angela Merkel. Von der Multikulti-bunt-ist-schön-verblendeten Opposition ganz zu schweigen.

Siehe auch  und hier und hier

In meinem Buch:

Cover

bin ich explizit auf diese Problematik eingegangen:

Einer der größten Philosophen im Zeitalter der Revolution und Wegbereiter der Aufklärung, Jean-Jacques Rousseau[1] entwarf in seinem wohl einflussreichsten Werk, dem Gesellschaftsvertrag,

eine alternative Gesellschaftsordnung, die nicht vom Adel, der Monarchie und der Kirche, sondern von den Bürgern beherrscht wird.

Die Theorie des Gesellschaftsvertrags hat Tradition, erörterten doch bereits vor ihm Philosophen wie Platon[2], Thomas Hobbes[3] oder John Locke[4] eine gerechte Gesellschaft, wenn auch in unterschiedlicher Auslegung.

Nach Rousseau sollten Bürger Gesetze erlassen, die mit der volonté générale, dem allgemeinen Willen im Einklang stehen. Dieser sei mehr als die Summe der volonté de tous, der Einzelwillen und repräsentiere das Allgemeinwohl.

So würden Formen von Ungleichheit und Ungerechtigkeit verschwinden und ein Gefühl von Zusammengehörigkeit entstehen.

Liberté, égalité, fraternité – Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeitwürden Wirklichkeit. Tatsächlich wird dies 1789 zur Losung der Französischen Revolution, später zum Motto der französischen Republik und in deren Verfassung verankert.[5]


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Sind Sie gegen einen neuen Krieg gerüstet?

9 überlebenswichtige Maßnahmen, die sie sofort ergreifen müssen.

Die westliche Welt steht vor einer Katastrophe, die es seit 65 Jahren nicht mehr zu sehen gab.

Für Sie geht es jetzt nur noch um eine einzige Sache: Überleben!

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS!


Legt man Rousseaus politische Philosophie des Gesellschaftsvertrages hinsichtlich des aktuellen gesellschaftlichen Umbaus in Deutschland zugrunde, dann stehen

die politischen Entscheidungen der Bundesregierung nicht mit dem allgemeinen Willen im Einklang.

Damit auch nicht mit dem Allgemeinwohl.

Und gleich gar nicht erreicht sie eine Zusammengehörigkeit, sondern genau das Gegenteil:

eine Spaltung der Gesellschaft. Hierzulande und sogar in ganz Europa.

Der Staat hat in dieser Debatte versagt, der doch eigentlich einen Konsens zwischen den Zielen und Interessen der Einzelnen und dem Gemeinwohl finden sollte.

Es ist nicht seine Sache eine Lebensweise besser als eine andere zu erklären.

Stillschweigende Zustimmung kann niemals einen neuen Gesellschaftsvertrag begründen.[6]

Zudem sollten die Bürger keineswegs im Sinne des Staates leben, denn dann sind ihre individuellen Rechte den seinen nachgeordnet, wie in einem autokratischen System. „Der einzige Weg, die Macht des Souveräns zu begrenzen, ist ihm noch größere Macht zu geben“, war die Maxime des bereits erwähnten englischen Staatstheoretikers und Philosophen Thomas Hobbes in seinem Werk Leviathan.[7]

Genau das gilt es zu verhindern, auch in der Flüchtlingsfrage.

Vielmehr muss die Qualität einer Regierung daran gemessen werden, ob sie mit ihren Entscheidungen Staat und Einzelne im Einvernehmen miteinander verbindet, um das Zugehörigkeitsgefühl zu fördern.

Wie sagte Jean-Jaques Rousseau einmal: „Wir sind nur dann frei und autonom, wenn wir nach den Gesetzen leben, die wir selbst erlassen haben.“[8]

So steht noch eine Antwort auf eine elementare Frage in dieser Debatte offen:

Wo bleibt das Recht der Bürger, zu dieser massiven gesellschaftlichen Umgestaltung nein zu sagen?

Kein Politiker äußert sich dazu.

Stattdessen wird die Republik neu definiert. Weitgehend heimlich und politisch verschwiegen und doch mit stetem Schritt geht die soziale Neugestaltung voran.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist davon überzeugt, dass wenn wir in zwanzig Jahren zurückschauen, sagen werden, das sei ein riesiger Erfolg für Deutschland geworden.

„Werte erhält man nicht dadurch, dass alles bleibt, wie es ist. Wir erhalten Werte, indem auch wir uns weiterentwickeln, weil die Welt sich verändert. So ist es in der Familienpolitik gewesen, und so ist es auch beim Thema Migration und demografischer Wandel.“[9]

Was von der Leyen vergisst zu erwähnen ist, dass Migranten ohne Zweifel neben ihren charakteristischen Werten auch ihre eigenen Moralvorstellungen in die hiesige Gesellschaft mit einbringen, ihre Kultur und Religion.

Dabei gibt es teils erhebliche Unterschiede, die soziales Verhalten prägen. Denn oftmals beruht ihre Moral auf einer ganz anderen Grundlage, spiegelt die Ehre von Clan oder Familie wider, wie der britische Ökonom Paul Collier zu denken gibt.[10]

Fortsetzung folgt!


DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Quellen:

[1] 1712-1778.

[2] Griechischer Philosoph (427-347).

[3] Englischer Mathematiker, Staatstheoretiker und Philosoph (1588-1679).

[4] Englischer Philosoph und Vordenker der Aufklärung (1632-1704).

[5]        Siehe: Das Philosophie-Buch, München 2011, S. 158, 159, 294

[6]        Siehe: David Papineau (Hrsg.): Philosophie – Die Geschichte der Philosophie und ihrer großen Denker, Kerkdriel/Niederlande 2015, S. 180, 181, 183

[7]        Zitiert nach: David Papineau (Hrsg.): Philosophie – Die Geschichte der Philosophie und ihrer großen Denker, Kerkdriel/Niederlande 2015, S. 185

[8]        Siehe: David Papineau (Hrsg.): Philosophie – Die Geschichte der Philosophie und ihrer großen Denker, Kerkdriel/Niederlande 2015, S. 189

[9]        Zitiert nach: „Das Motto lautet: maximale Kulanz“ in: Der Spiegel 38/2015, S. 24, 25

[10]      Siehe: Vgl. dazu: Paul Collier: Exodus – Warum wir Einwanderung neu regeln müssen, München 2014, S. 94


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag: 

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014Guido GrandtNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook
 2018_Cover_3. Auflage
zu bestellen  oder Hier

europe-1160608_1280

 

Flüchtlingspolitik & der verschwiegene Umbau des Neuen Deutschland (1): „Einwanderung & Integration werden die Republik für immer verändern!“


refugees-1156245_1280

EINWANDERUNGSLAND BRD+++ÜBERWIEGEND ARABISCHSTÄMMIGE MUSLIMISCHE FLÜCHTLINGE+++DIE „HISTORISCHE AUFGABE“ DER INTEGRATION WIRD DEUTSCHLAND FÜR IMMER VERÄNDERN+++MEHR ZUWANDERUNG ALS EINHEIMISCHE GEBURTEN+++


Das wird Ihnen verschwiegen: Deutschland wird sozial, gesellschaftlich, religiös und kulturell „umgebaut“. Nur keiner fragt die Bürger danach, ob sie das überhaupt wollen. Am aller wenigsten Bundeskanzlerin Angela Merkel. Von der Multikulti-bunt-ist-schön-verblendeten Opposition ganz zu schweigen.

Das ist der Knackpunkt für das Erstarken der AfD, die diesem Umbau entgegensteuert.  Um diese Partei erfolgreich zu „bekämpfen“ müssen die Politiker der sogenannten etablierten Parteien endlich Tacheles mit ihrem Wahlvolk sprechen. Tun sie das nicht, werden die Kräfte, die sie erst heraufbeschworen haben, sie weiter überrollen.

In meinem Buch

Cover

bin ich explizit auf diese Problematik eingegangen:

Deutschland ist nicht nur ein Einwanderungsland, sondern neben den Vereinigten Staaten sogar das zweitbeliebteste! 2009 lag es auf dem OECD-Zuwanderungsranking noch auf dem achten Platz.[1] Politiker scheuen sich darüber zu sprechen, wollen sie ihren Wählern doch weiterhin glauben machen, dass dies eben nicht so ist.

Etwa elf Millionen Menschen sind nach Deutschland eingewandert. Rund 16 Millionen besitzen einen Migrationshintergrund.[2] Ab 1870 kamen 350.000 polnische Arbeiter, weil die Industrialisierung des Ruhrgebiets massenhaft Arbeitsplätze schuf. Nach dem Zweiten Weltkrieg verließen 14 Millionen Deutsche als Heimatvertriebene die Ostgebiete und siedelten sich in den Besatzungszonen neu an. In den Jahren 1955 bis 1973 folgten 2,6 Millionen Gastarbeiter überwiegend aus der Türkei, Griechenland, Italien und Spanien. Von 1990 bis 2012 wurden 2,5 Millionen deutschstämmige Spätaussiedler aus Russland willkommen geheißen. Infolge des Jugoslawienkrieges flohen von 1991 bis 1999 circa 500.000 Balkanflüchtlinge hierher.[3]

Mit der großen Flüchtlingswelle 2015, die sicher weiter anhalten wird, kommen mit den vorwiegend arabischstämmigen, muslimischen Flüchtlingen jedoch in großer Zahl Menschen einer ganz anderen Kultur nach Deutschland.

Diese werden das Land verändern, es hinsichtlich des sozialen Zusammenlebens, des Arbeitens und des Wohnens prägen, wie niemals zuvor.

So hat Ulrich Reitz, Chefredakteur des Focus recht mit seiner Einschätzung: „Eine Völkerwanderung hält mindestens zwei Lehren bereit: 1. Meistens verändert sie Völker und Grenzen. 2. Ohne Obergrenze beim Asyl ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass dies passiert.“[4]

Der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff spricht in Hinblick auf die Flüchtlingsherausforderung geradezu von einer „historischen Aufgabe“.

Diese sei „anspruchsvoller“ als die Eingliederung der Millionen Vertriebenen nach dem Zweiten Weltkrieg und die Wiedervereinigung. Denn Hunderttausende Menschen müssten integriert werden, die „ganz andere kulturelle Erfahrungen und oft eine andere Religion“ hätten.[5]

Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir meint gar, dass wir an einem „Wendepunkt der deutschen Geschichte stehen.“[6]

Dietmar Woidke, SPD-Ministerpräsident von Brandenburg, bekennt:

„Diese Flüchtlingswelle wird, so oder so, diese Gesellschaft verändern. Es muss gelingen, dass dies zum Positiven geschieht. Das ist momentan nicht entschieden, und da liegen die Unsicherheiten.“[7]

Und der hessische CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier ergänzt: „Dass sich gerade die Bevölkerung und ihre Zusammensetzung verändern, kann niemand ernsthaft bestreiten.“[8]

Die Journalistin und Publizistin Bettina Röhl schreibt, dass die Bundeskanzlerin die Hilfsbereitschaft predige, „alle, die aus dem Rest der Welt nach Europa und speziell nach Deutschland wollen, hier aufzunehmen und dieses Land binnen kürzester Zeit zu „verändern“ – sprich ein anderes Land auf das Territorium des früheren Deutschland zu setzen.“[9]

Bayern CSU-Finanzminister Markus Söder sagt klar: „Ich glaube, die meisten Deutschen sind sehr zufrieden mit ihrem Land und wollen, dass sich hier nichts grundlegend ändert.

Die Menschen sind tief besorgt. Sie fragen sich, wohin unser Land treibt, (…) Glaubt wirklich jemand, dass weitere Millionen schulterbar wären, ohne dass dies Auswirkungen auf unser Land hätte?“[10]

Er weist aufgrund des Flüchtlingsstroms darauf hin, dass „wir weniger Geburten im Land haben als Zuwanderung. Die Generation 2015 wird damit als Minderheit im eigenen Land geboren. Dies ist auf die Dauer nicht haltbar.

Wenn es uns nicht gelingt, die jetzige Zuwanderung rasch und massiv zu begrenzen, sind wir bald nicht nur finanziell, sondern auch kulturell überfordert (…) wir verändern derzeitig die Statik des Landes.“[11]

Im letzten Jahr reisten zwischen einer und 1,5 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland ein (die genauen Zahlen standen bei Drucklegung dieses Buches noch nicht fest). Zum Vergleich: 2014 wurden hierzulande gerade mal 715.000 Kinder geboren.[12]

Fortsetzung folgt!


Dies ist ein Auszug aus meinem Buch:

Cover

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Quellen:

[1]     Siehe: http://www.welt.de/wirtschaft/article128223358/Deutschland-ist-zweitbeliebtestes-Einwanderungsland.html (Zugriff: 19.11.15)

[2]        Siehe: http://www.wiwo.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-fluechtlinge-koennen-fuer-positiven-wachstumseffekt-sorgen/12351938.html (Zugriff: 23.09.15)

[3]        Siehe: „Wir schaffen das – und damit basta?“ in: Focus 39/2015, S. 28

[4]        Zitiert nach: „Ist es eine Völkerwanderung?“ in: Focus 41/2015, S. 5

[5]        Zitiert nach: „Im Land des Lächelns“ in: Stern 38/2015, S. 33

[6]        Siehe: Wir-brauchen-einen-Islam-auf-Basis-der-Verfassung.html (Zugriff: 15.09.15)

[7]        Zitiert nach: http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/dietmar-woidke-im-interview-die-fluechtlingswelle-wird-diese-gesellschaft-veraendern/12251802.html (Zugriff: 13.10.15)

[8]        Zitiert nach: http://www.storyclash.com/Bouffier-ber-Flchtlingskrise–Wir-werden-kein-islamisches-Land-5979802 (Zugriff: 19.10.15)

[9]     Zitiert nach: http://www.rolandtichy.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/merkel-importiert-rassismus-und-kriminalitaet/ (Zugriff: 14.10.15)

[10]    Zitiert nach: „Die kulturelle Statik des Landes wird verändert“ in: Focus 41/2015, S. 34

[11]    Zitiert nach: „Die kulturelle Statik des Landes wird verändert“ in: Focus 41/2015, S. 32

[12]    Siehe: http://www1.wdr.de/themen/politik/faktencheck458.html (Zugriff: 22.09.15)


refugees-1156245_1280

TABUTHEMA: „Straffällige unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ – Die unbequemen Fakten!


boy-509488_640

SIGMAR GABRIEL: „NATÜRLICH WIRD ES AUCH KONFLIKTE GEBEN!“+++PROBLEME MIT MIGRANTEN-JUGENDLICHEN MIT „MASSIVER GEWALTERFAHRUNG“ +++MEHR ALS 14.000 UNBGEGLEITETE MINDERJÄHRIGE FLÜCHTLINGE IN DEUTSCHLAND+++ANGRIFF AUF POLIZEI UND VERHÖHNUNG DER OPFER+++

Ganz Deutschland diskutiert noch immer die Vorgänge in Bautzen, bei denen unbegleitete minderjährige Flüchtlinge auf Einheimische und Rechte losgegangen sind.

Siehe auch meine Artikel:

https://guidograndt.wordpress.com/2016/09/16/krawallnacht-in-bautzen-zeigt-so-manipuliert-die-mainstream-presse-chef-der-polizeigewerkschaft-sieht-deutschland-am-beginn-einer-gewaltspirale-bald-buergerkrieg/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/09/16/update-bautzen-krawallnacht-einer-der-fluechtlings-raedelsfuehrer-posiert-auf-facebook-mit-einer-kalaschnikow/

https://guidograndt.wordpress.com/2016/09/16/update-2-bautzen-krawallnacht-video-anwohner-will-klartext-mit-buergermeister-sprechen-reporter-bricht-ab/

Zeit also, sich näher mit dieser Thematik zu beschäftigen. Nachfolgend ein Auszug aus meinem Buch

Cover

http://www.amazon.de/DAS-ASYL-DRAMA-Deutschlands-Fl%C3%BCchtlinge-gespaltene/dp/3954472287/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1461914103&sr=8-1&keywords=das+asyldrama

Straffällige, minderjährige Flüchtlinge:

Kein anderer als Vize-Kanzler Sigmar Gabriel sagte in der Bild: „Ja, es hilft nichts, wenn wir Tabus aufbauen, Probleme nicht benennen! Natürlich wird es auch Konflikte geben. Da kommen zum Beispiel Jugendliche mit massiver Gewalterfahrung. Aus einem Leben, in dem sie ohne Gewalt nicht überlebt hätten. Das kann Probleme bringen, mit Polizei, Justiz, Jugendämtern.“[1]

Sicher war er bereits über die Schwierigkeiten mit straffälligen, minderjährigen Flüchtlingen informiert, als er sich zu diesem Statement hinreißen ließ.

In der Hart aber Fair-Sendung vom 23. Februar 2015 zum Thema „Flüchtlinge in Deutschland – wie willkommen sind sie wirklich?“[2] enthüllte Moderator Frank Plasberg ein zugespieltes internes Polizeidossier,  aus dem zitiert wurde. Mit seltener Offenheit, was kriminelle jugendliche Flüchtlinge anbelangt. Plasberg teaserte an, dass es in deutschen Großstädten ein „spezielles Problem“ gebe, über das die Behörden, die Polizei offiziell gar nicht gerne reden würde. Danach läuft der Einspieler:

14.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sollen aktuell in Deutschland leben.

Auch die Zahl der Neuankömmlinge steigt. Im vergangenen Jahr um plus 50 Prozent. Alleine in Hamburg leben 1.300 junge Flüchtlinge. Offiziell wird stets betont, nur ein sehr kleiner Teil davon mache als Intensivtäter Probleme.

In Hamburger Brennpunkten ist die Lage aber offenbar ernst.

Hart aber Fair liegt ein internes Polizeidossier vor. Hier heißt es über diese kriminellen jungen Flüchtlinge unter anderem:

„Sie signalisieren, dass ihnen die polizeilichen Maßnahmen gleichgültig sind … Sehr oft verhalten sie sich aggressiv und versuchen, die Polizei zu kratzen, zu beißen und zu treten.“

Und die Ermittler schreiben ihnen zahlreiche Straftaten zu, etwa:

„… Taschendiebstähle, hinzu kommen vermehrt Raube und Körperverletzungen.“

Die Beamten stellen fest, dass die Jugendlichen „… griffbereit Messer und Pfefferspray mit sich führen … die Tatausführungen werden aggressiver, das heißt, sie setzen Waffen oder ihren Körper gegen Geschädigte ein.“

Vorfälle, die zu Schlagzeilen wie diesen führen: „Übergriffe, Diebstahl, Erpressung: Gewaltige Probleme mit jungen Flüchtlingen!“, „Ehepaar klagt: Wir werden von kriminellen Kids terrorisiert!“, „Polizei kapituliert vor kriminellen Flüchtlingskindern!“

Bereits Anfang 2015 fordern die Hamburger CDU-Fraktion sowie die Deutsche Polizeigewerkschaft ein konsequenteres Vorgehen gegen straffällige minderjährige Flüchtlinge.

Bei aller Schutzbedürftigkeit der Migranten gebe es auch ein bürgerliches Recht auf Sicherheit. Für die 60 bis 80 jungen Flüchtlinge, die besonders straffällig sind, will der jugendpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Christoph de Vries, den „zeitnahen Bau einer geschlossenen Einrichtung.“[3]

Auch in Bremen gibt es Probleme mit unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlingen, die keine Regeln kennen. Und das schon seit 2014.

Bei einer Kontrolle werden Polizeibeamte von jugendlichen Asylbewerbern aus Marokko und Algerien bespuckt und angegriffen.

„Das sind junge Leute im Alter von 16, 17 oder 18 Jahren, die zum Teil drogenabhängig sind und Straftaten begehen, um die Sucht befriedigen zu können“, gesteht Bremens Polizeipräsident Lutz Müller ein.

Der Bürgermeister der Freien Hansestadt, Jens Böhmsen, meint, dass für einen Gefängnisaufenthalt die Straftaten jedoch meistens nicht ausreichten. Die Polizeiarbeit sei deshalb sehr frustrierend, weil die Jugendlichen eingesammelt und zum Jugendnotdienst gebracht würden, aus dem sie wieder türmten. Dann ginge das Spiel erneut von vorne los.

Gundula Oerter, Beraterin bei der Flüchtlingsinitiative Bremen ist der Ansicht, die Jugendlichen wegzusperren sei genau das falsche Signal und würde die Stimmung zum Negativen verändern. Vielmehr macht sie die jahrelange „Vernachlässigung der Strukturen in Deutschland“ verantwortlich, um die Flüchtlinge „angemessen zu versorgen und zu betreuen“.[4]

Da unbegleitete Minderjährige nach dem Asylgesetz als besonders schutzbedürftig gelten, können sie auch nicht abgeschoben werden.

In Berlin verhöhnen sogenannte Klau-Kids ganz unverhohlen die Polizei und ihre Opfer.

150 von ihnen soll es geben, zumeist aus Osteuropa oder Nordafrika, die ohne festen Wohnsitz in der Hauptstadt leben. In der Regel haben sie einen Asylantrag gestellt, besitzen entweder gar keinen Pass oder aber gleich mehrere und dann oft noch mit falschem Namen, wie Ermittler berichten.

Ohne Scham posieren die Asyl-Klau-Kids mit ihrem Diebesgut im Internet. Darunter Smartphones, Geld, Laptops, Designer-Sonnenbrillen und zeigen auch schon mal grinsend den Stinkefinger in die Kamera. Wie beispielsweise der 16-jährige Ismat, gegen den in 20 Fällen wegen Diebstahls, Raub und Sachbeschädigung ermittelt wird. Oder der gleichaltriger Nabil und der 19-jährige Walid.[5] Jugendliche Serientäter,

die sich sprichwörtlich ins Fäustchen lachen über die deutsche Justiz.

Ein Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft äußert, dass man rechtlich gesehen einen dringenden Tatverdacht brauche. „Genau das ist bei Taschendieben oftmals sehr schwierig.“[6] Die Innenverwaltung erklärt, dass die Ermittlungen „keinen Einfluss“ auf das Asylverfahren hätten. Denn auch Straftäter könnten einen Asylantrag stellen, den man prüfen müsse.

Tatsächlich kann nach dem Aufenthaltsgesetz ein Täter erst abgeschoben werden, wenn er rechtskräftig zu einer Haftstrafe von mindestens drei Jahren verurteilt wurde.[7] So muss Berlin mit den kriminellen „Asyl-Kids“ wohl noch lange leben (Stand Januar 2016).

In diesem Zusammenhang sei daran erinnert, wie beispielsweise eines der klassischen Einwanderungsländer, nämlich Kanada, mit diesen Problemen umgeht.

Einwanderungsminister Chris Alexander spricht dahin gehend Klartext. Wenn sich Einwanderer nicht an die Verfassung halten, würden sie sofort wieder ausgewiesen.

Jährlich seien das 5.000 bis 10.000 Personen. Es gebe keinen Kompromiss, was die Einhaltung der Gesetze anbelange. Zum Beispiel Zwangs- oder Vielehe, Gewalt im Namen der Ehre oder häusliche Gewalt gegen Frauen und Kinder wären in Kanada illegal.[8]


cropped-cropped-cropped-logo-fus11.jpg

Mein aktueller Sicherheitsratgeber:

https://ratgeber.benefit-online.de/index.php?id=4297&shop_wkz=FUS5031&np=1

Ein weiteres Beispiel: Unlängst hat ein bislang nicht vorbestrafter 14-jähriger Jugendlicher, der als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling in einem Kinder- und Jugendwohnheim in Hannover lebt, eine Erzieherin sexuell genötigt.

Hier der Sachverhalt, der vom Gericht festgestellt wurde:

Der Angeklagte küsste während der Nachtschicht die Geschädigte feucht auf die rechte Gesichtshälfte. Die Geschädigte stand auf, der Angeklagte schlang nun seine Arme in Höhe der Oberarme der Geschädigten um deren Körper und küsste sie weitere Male auf beide Wangen. Schließlich gelang es der Geschädigten, den Angeklagten wegzudrücken.

Sie drehte sich um und wollte den Raum verlassen. Nunmehr umfasste der Angeklagte die Geschädigte erneut von hinten und griff mit beiden Händen ihre Brüste. Hierbei strich er mehrfach mit beiden Händen über den Oberkörper der Geschädigten. Die Geschädigte rief wiederholt „Nein“, dennoch hielt der Angeklagte die Unterarme der Geschädigten so fest, dass diese sich nicht entfernen konnte.

Schließlich gelang es der Geschädigten, den Angeklagten zu kratzen, so dass sich sein Griff löste und sie sich entfernen konnte. Nunmehr kam der Angeklagte noch mindestens 4 mal wieder auf die Geschädigte zu, die ihn jedes Mal wegdrücken musste. Als die Geschädigte zu weinen begann, ließ der Angeklagte von ihr ab.

Die Geschädigte schilderte vor Gericht den Übergriff als sehr beängstigend. Sie war noch in der Verhandlung von dem Verhalten des Angeklagten beeinträchtigt. In der nicht-öffentlichen Verhandlung wurde der 14-jährige Angeklagte wegen Körperverletzung und Nötigung zu einem Dauerarrest von 2 Wochen verurteilt.

Die Vorsitzende Richterin des Amtsgerichts Hannover führte in der Urteilsbegründung (Az. 328 Ds 96/16) aus, dass sich der Angeklagte, wenn er in Deutschland leben wolle, an die geltenden Regeln und Gesetze zu halten habe. Hierzu gehöre selbstverständlich auch das Selbstbestimmungsrecht der Frau. Aufgrund der Massivität des Übergriffs und der Erheblichkeit der Folgen für das Opfer hielt das Gericht die Verhängung eines Dauerarrestes für geboten, obwohl der Angeklagte bislang noch nicht strafrechtlich in Erscheinung getreten war.

Quellen:

Amtsgericht Hannover, Urteil vom 08.09.2016 – 328 Ds 96/16

http://www.rechtsindex.de/strafrecht/5671-sexuelle-noetigung-durch-14-jaehrigen-auf-seine-Erzieherin


Weitere Quellen:

[1]        Zitiert nach: „Flüchtlinge nicht in Watte packen“ in: Bild v. 10.10.15, S. 2

[2]      Siehe: http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/sendungen/fluechtlingeindeutschland100.html (Zugriff: 12.11.15)

[3]        Siehe: http://www.bild.de/regional/hamburg/cdu-und-dpolg-fordern-harte-hand-gegen-junge-39470574.bild.html (Zugriff: 12.11.15)

[4]        Siehe: http://www.radiobremen.de/politik/dossiers/fluechtlinge/fluechtlinge166.html (Zugriff: 07.11.15)

[5]        Alle Namen wurden von der Bild-Zeitung geändert

[6]        Zitiert nach: „Klau-Kids verhöhnen die Polizei“ in: Bild v. 13.10.15, S. 6

[7]        Siehe: „Klau-Kids verhöhnen die Polizei“ in: Bild v. 13.10.15, S. 6

[8]        Siehe: http://www.zdf.de/zdfzoom/ein-staat-zwei-welten-einwanderer-in-deutschland-39881050.html (Zugriff: 15.10.15)/ https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=UVOSUuuJIoc (Zugriff: 15.10.15)


 

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT


cropped-logo-neuuu1.jpg