EXKLUSIV: Hintergründe zur „Hetzjagd“ auf Islamkritiker Udo Ulfkotte!


udo2


Am 13. Januar 2017 verstarb der Journalist, Bestsellerautor und Islamkritiker Udo Ulfkotte kurz vor seinem 57. Geburtstag an einem Herzversagen. Er polarisierte sein ganzes Leben lang, legte sich hauptsächlich mit politischen Islamisten, dem Berliner Politik-Betrieb und seiner eigenen Zunft, den Mainstream-Jounalisten an.

Verschwörungstheorien & Fakten: Wie starb der härteste deutsche Islamkritiker Udo Ulfkotte?

2008 wollte ich eine Filmdokumentation über Udo Ulfkottes (und seiner Frau) Flucht vor Muslimen produzieren, die sie ermorden wollten. Und wie er von der Mainstream-Presse, der er selbst über viele Jahre angehörte, im Stich gelassen wurde.

Aus der Produktion wurde nichts. Das Treatment, das ich damals verfasste, veröffentliche ich nachfolgend das erste Mal und exklusiv (mit anonymisierten Namen).

Die dort stehenden Fakten geben einen guten Einblick über die Hetzjagd, die auf Udo Ulfkotte und seine Frau veranstaltet wurde. Und wie sie beide von (fast) allen im Stich gelassen wurden:


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Hetzjagd auf Islamkritiker Udo Ulfkotte (Treatment 2008):

Sie sind Flüchtlinge im eigenen Land:

Der Journalist und Publizist Udo Ulfkotte und seine Frau.

Gejagt von radikalen Islamisten.

Quer durch die deutsche Republik.

Sogar ein Kopfgeld wird ausgesetzt.

Doch keine großen Medien interessieren sich dafür.

Weder TV-Sender noch Zeitungen oder Magazine.

Selbst die Politik schaut lange weg.

Deutschland im Jahr 2008.

7 Jahre nach den verheerenden Terroranschlägen am 9.11. in New York.

Durch Osama Bin Ladens hasserfüllte Islamisten der Al Qaida.

So jedenfalls die offizielle Geschichtsschreibung.

Der 48-jährige Islam- und Geheimdienstexperte Udo Ulfkotte ist unbequem für den herkömmlichen Mainstream.

Das liegt an der publizistischen Arbeit des ehemaligen Korrespondenten der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

Ulfkotte, früher auch Mitglied im Planungsstab der Konrad-Adenauer-Stiftung und Referent der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, fasst generell heiße Eisen an.

Mit „Verschlusssache BND“ und „Der Krieg im Dunkeln“ packt er über Geheimdiensten aus.

„So lügen Journalisten“ behandelt mediale Halbwahrheiten,  Legenden und Manipulationen im Journalismus.

Und mit „Propheten des Terrors“, „Der Krieg in unseren Städten“, „Heiliger Krieg in Europa“ und „SOS Abendland“ kritisiert er den radikalen Islam und die damit verbundenen Gefahren.

Vor allem hierzulande.

Vortrag Udo Ulfkotte (Journalist, Islam- und Geheimdienst-Experte):

„Hasserfüllter Islamismus  soll mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln bekämpft, friedfertige Muslime, die die demokratischen Werte befürworten, hingegen sollen integriert werden etc…“

In die Schlagzeilen geraten ist Ulkotte außerdem, weil er aus seinem islamkritischen Verein „Pax Europa“ eine Partei gegen die Islamisierung Deutschlands gründen will.
Udo Ulfkotte:

„Das ist notwendig weil…etc. … Wir bekennen uns zur christlich-jüdischen Tradition dieses Landes. Rechtsextremisten wollen wir keine Plattform geben, distanzieren uns enegerisch….etc. Natürlich habe ich mit meiner Arbeit nicht nur Freunde, sondern auch Feinde geschaffen.“

Feinde, die, so scheint es, gnadenlos zuschlagen.

So wie am 22. Juni 2008.

An diesem Tag ändert sich sein Leben und das seiner Frau für immer.

Engin C. (Türkischer Mitbürger): „Um 15.06 Uhr rief ich auf dem Handy von D. Ulfkotte an. Berichte, dass ihre Ermordung vorbereitet wird. etc…“(…) „Ich habe den Mordaufruf da und da entdeckt, selbst geschockt, muss  warnen etc…“
Udo Ulfkotte:

„Als Beweis führt der Anrufer ein Video auf „youtube“ an. Mit dem harmlosen Titel: „Türken gewinnen gegen Kroatien“. Darin ist ein junger Deutscher mit seiner Freundin zu sehen, die Muslime, Türken und Mohammed aufs Übelste beleidigen. Sogar die Vergasung der türkischen Mitbürger fordern. Fürchterlich rassistisch und volksverhetzend!

Angeblich soll dieses Mädchen meine Frau sein, obwohl sie nicht mal halb so alt ist etc.“

Binnen weniger Stunden wird das Video 200.000 mal aufgerufen.

Tausende Kommentare sind darunter gepostet.

Und Morddrohungen, sowie Aufrufe Ulfkottes Frau zu töten.

Sie reichen sogar bis in die arabische Welt.

Auch telefonische und per E-Mail.

Udo Ulfkotte:

„Aber es sollte noch schlimmer kommen.

Unsere Adresse wird veröffentlicht. Genauso die Firmen-Rufnummern. Muslime sollen sich dort versammeln und meine Frau töten! Selbst Ketten-SMS werden verschickt, um uns aufzuspüren! Und auf den Kopf von D. wurden 1000 € Kopfgeld ausgesetzt! „Wir schalteten sofort die Polizei und andere Behörden ein. Erstatten Strafanzeige gegen die Urheber des rassistischen und volksverhetzenden Videos, sowie gegen die Verfasser der Mordaufrufe. Denn wir haben nichts, aber auch gar nichts mit diesem Video zu tun. Wir haben nur Angst um unser Leben…“

Handelt es sich dabei etwa um eine gezielte Kampagne von radikalen Islamisten?

Die Staatsanwaltschaft X ermittelt.

Dr. H. H. (Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft X):

 „Wir haben das Ganze sehr Ernst genommen etc…o.ä…haben ein Ermittlungsverfahren gegen unbekannte Täter wegen des Verdachts der Volksverhetzung, der Bedrohung und der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten im Internet eingeleitet…Bei dem eingestellten Video handelt es sich um…Ein Link auf die Internetseite der Ulfkottes wurde eingebracht, Mordaufrufe und Drohanrufe folgten etc. Das Ehepaar Ulfkotte hat mit dem Video nichts zu tun, das auf das Betreiben der Strafverfolgungsbehörden gesperrt wurde…“

Während die Strafverfolgungsbehörden ermitteln müssen die Ulfkottes ihre Wohnung verlassen

Auch die Geschäftsstelle des islamkritischen Vereins wird bewacht.

Das Ehepaar ist von nun an auf der Flucht vor radikalen Islamisten, die sie töten wollen.

Geschützt von der Polizei.

Dr. H. H. (Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft X):

„Der Familie Ulfkotte wurde geraten ihre Heimatstadt zu verlassen etc…“

Udo Ulfkotte:

„Wir sind Flüchtlinge im eigenen Land…wissen nicht wie es weitergehen soll etc. etc. Mit einem solchen Hass haben wir nicht gerechnet“…

Hass auf Andersgläubige.

Hass auf Kritiker.

In Moscheen verbreiten radikal-islamistische Prediger schon längst die Scharia, die Gesetzgebung des Islam.

Stellen sich gegen die Demokratie.

Gegen die westlichen Wertegesellschaften.

Predigen und rufen auf zum Heiligen Krieg.

Bis hin zum Mord.

Das muss auch der umstrittene und islamkritische niederländische Filmregisseur, Publizist und Satiriker Theo van Gogh am eigenen Leib erfahren:

Am 2. November 2004 gegen 9 Uhr wird er in Amsterdam mit dem Fahrrad auf dem Weg zu seinem Büro auf offener Straße ermordet.

Der Attentäter ist der 26-jährige radikale Islamist Mohammed Bouyeri.

Er schießt zunächst auf van Gogh und schneidet ihm dann noch die Kehle durch.

Mit zwei Messerstichen heftet er ein fünfseitiges Bekennerschreiben an seinen Körper.

Kurz darauf wird der in den Niederlanden geborene Marokkaner bei einem Schusswechsel mit der Polizei verletzt und festgenommen.

Hintergrund dieser öffentlichen Hinrichtung ist Theo van Goghs zuvor ausgestrahlter Film „Submission“, „Unterwerfung“.

Er behandelt die Unterdrückung der Frau durch den Islam.

Und verunglimpft Mohammed, weil er mit einem 9-jährigen Mädchen verheiratet war.

Mohammed Bouyeri ist kein Einzeltäter wie zunächst vermutet.

Er gehört einer Terrorzelle an, die Kontakte bis in die oberen Ebenen der Al Quaida besitzt.

Sie wird sogar vom niederländischen Geheimdienst beobachtet.

Bouyeri wird schließlich zu einer lebenslangen Haft verurteilt.

Der feige Mord löst eine Anti-Islam-Hysterie in den Niederlanden aus.

Tausende gehen auf die Straßen, um gegen radikale islamistische Fundamentalisten zu demonstrieren.

Fast täglich brennen überall im Land Moscheen und Islamschulen.

Aber auch christliche Kirchen.

Die Regierung verschärft die Integrations-, Zuwanderungs- und Sicherheitspolitik.

Die Multi-Kulti-Gesellschaft scheint gescheitert, mit der Toleranz ist es vorerst vorbei.

Nur langsam beruhigt sich die Lage wieder.

Die islamistische Saat, die religiös legitimierte Form des politischen Extremismus,  scheint auch in Deutschland aufzugehen.

Der Kampf für eine „islamische Weltordnung“ und zum gewalttätigen „Jihad“ fällt hier wie anderswo auf fruchtbaren Boden.

Schon längst warnen bundesdeutsche Verfassungsschützer vor einer islamistischen Radikalisierung.

Dazu gehört die negative Haltung zur deutschen Gesellschaft.

Und eine Ablehnung demokratischer Institutionen.

Bis hin zur gewaltsamen Bekämpfung des politischen Systems.

Laut Verfassungsschutz zählt Deutschland nicht nur zum Rückzugsraum, sondern auch zum Operationsgebiet des islamistischen Terrorismus.

Mit einem nicht näher definierbaren Potenzial islamistisch-motivierter Selbstmordattentäter.

Eine  Studie der Fakultät für Rechtswissenschaften der Universität Hamburg im Auftrag des Bundesinnenministeriums, die im Juli 2007 veröffentlicht wird, besagt,  25 Prozent der rund 4 Millionen in Deutschland lebenden Muslime ist zur Gewalt gegen Andersgläubige bereit.

Also jeder Vierte.

Nur 6 Prozent der Befragten erklären, kein Moslem wäre berechtigt andere Menschen im Namen Allahs zu töten.

9 Prozent sagen, Selbstmordattentate wären feige und würden der Sache des Islam schaden.

Rund 13 Prozent zeigen eine mittlere bis hohe Einstellung zu politisch-religiös motivierter Gewalt.

48 Prozent immerhin noch eine niedrige.

66 Prozent eine mittlere oder hohe problematische Distanz zur Demokratie.

12 Prozent identifizieren sich mit einer stark religiös-moralischen Kritik an westlichen Gesellschaften, befürworten gar Körperstrafen.

Fast 34 Prozent stimmen der Todesstrafe zu.

Rund 40 Prozent sind fundamental orientiert.

57 Prozent kaum oder nur etwas sprachlich-sozial integriert.

Beängstigende Zahlen.

Für die um Integration bemühten Politiker.

Für die oft überforderten Sicherheitsbehörden.

Und für die zumeist ahnungslose Öffentlichkeit.

Aber was sagen die verantwortlichen Partei-Politiker zu diesem verheerenden Ergebnis jahrelanger Integrationspolitik?

Entweder O-Töne Politiker oder einblenden der schriftlichen Stellungnahmen, Interviewabsagen etc.

In diesem politisch-gewollten Multikulti-Klima finden sich Udo Ulfkotte und seine Frau wieder.

Aber in einer lebensbedrohlichen Situation.

Denn sie werden zu Unrecht von radikalen Islamisten im eigenen Land gejagt.

Sozusagen zum „Abschuss“ freigegeben.

Ulfkotte wendet sich an die bundesdeutschen Politker.

Bittet um Hilfe.

Udo Ulfkotte:

„In meiner/unserer Verzweiflung haben wir uns an verschiedene Politiker gewandt. An…und…und…Aber die Ernüchterung war groß. Niemand hat uns anfangs geholfen. Warum? Eine Bundestagsabgeordnete teilte uns mit, dass man große Sorge habe, dass im Ausland bekannt werde, dass zwei junge Deutsche öffentlich in einem bei YouTube veröffentlichten Video über mehrere Tage die ‚Vergasung’ aller türkischer Mitbürger gefordert hätten. Man habe gehofft, Ruhe in diesen Vorfall zu bringen, in dem man ihn und seine Folgen einfach ignoriere.“

Udo Ulfkotte und seine Frau als „Bauernopfer“ auf dem Altar bundespolitischer Ignoranz?

Um vor allem dem Ansehen im Ausland nicht zu schaden?

Eine Anfrage bei Bundeskanzlerin Merkel wird folgendermaßen beantwortet (Einblenden, wenn eine Antwort vorliegt...)

Auf Nachfrage winden sich die Politiker aus ihrer Verantwortung heraus///bzw. geben kein Interview, wollen nichts sagen etc….“ Einblenden, wenn Antworten vorliegen…

Doch wenige Tage nach den Mordaufrufen kann die politische Ignoranz kann nicht länger aufrechterhalten werden.

Was wenn die Politik schweigt und die Ulfkottes tatsächlich von islamistischen Fundamentalisten mitten in Deutschland ermordet werden?

Als einer der ersten Politiker bietet X Wolfgang B. den Ulkottes seine Hilfe an.

Wolfgang B. (X):

„Händeringend haben wir versucht eine Lösung zu finden, die auch die Interessen der Bundesrepublik Deutschland berücksichtigt. etc…

Auch der in X ansässige  Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen I. schlägt sich öffentlich auf die Seite der gejagten Ulfkottes.

Hans-Jürgen I. (X Landtagsabgeordneter):

 „Udo Ulfkotte hat eine sehr kritische Einstellung zum Islam. Und die teile ich persönlich auch. Das rechtfertigt aber unter keinen Umständen Mordaufrufe, Anschlagsaufforderungen oder Bedrohungen gleich welcher Art. Die Mehrzahl der Muslime, davon bin ich überzeugt, billigen dieses Verhalten nicht. Moslemische Verbände sollten sich klar und deutlich von diesen Mordaufrufen distanzieren, denn auch aus islamischer Sicht sollte Gewalt nie ein Mittel der Auseinandersetzung sein. Auch die Berliner Politiker sollten klar machen, dass sie nicht gewillt sind  kommentarlos Schmähungen und Bedrohungen von türkischen Bürgern gegenüber einem Deutschen sanktions- und kommentarlos zu akzeptieren! Würde irgendwo in der Republik der Vorsitzende eines islamischen Verbandes von Rechtsradikalen über das Internet mit dem Tod bedroht, würde es republikweit Lichterketten, Solidaritätsadressen und lautstark bekundete Empörung geben. All dies zu recht. Allerdings muss umgekehrt das Gleiche gelten.“

Doch wie verhalten sich die islamischen, muslimischen, türkischen Verbände und Vereine in diesen Tagen?

Wie stehen sie zu der ungerechtfertigten Hetzjagd ihrer Landsleute auf das Journalisten-Ehepaar?

Warum rufen sie nicht dazu auf, die Morddrohungen zurückzunehmen?

Einblenden O-Töne islamischer Verantwortlicher DITIB (Türk.-Islam. Union der Anstalt für Religion) Köln und/oder ZMD (Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.), Köln/ oder nur Einblendung der Antworteschreiben etc. sobald diese vorliegen….

Udo Ulfkotte:

„Ich kann die Reaktionen der türkisch-muslimisch-islamischen Verbände und Vereine nicht verstehen. Etc….“

Nun versucht Udo Ulfkotte die deutschen Medien auf  die Mordaufrufe und Morddrohungen gegen sich und seine Frau aufmerksam zu machen.

Er hofft, dass Fernsehen und Zeitungen bundesweit verbreiten, dass weder er noch Doris Ulfkotte etwas mit dem rassistischen und volksverhetzenden Video zu tun haben.

Dass jeder gewaltbereite Muslim dies sieht, hört oder liest.

Das könnte ihr Leben retten.

Die Hetzjagd endlich beenden.

Udo Ulfkotte:

„Ich habe mich an die, die und die gewandt etc. Doch keiner hatte Interesse. Wenn es umgekehrt wäre, hat eine Redaktion gesagt, und Dr. Udo Ulfkotte zum Mord an Türken aufrufen würde, dann wäre dies ein super Schlagzeile. Aber so? – Nein danke, kein Interesse!“

Unglaubliche Zustände mitten in Deutschland.

Aber warum interessieren sich die Medien nicht für die Flucht der Familie Ulfkotte?

Aus denselben Gründen wie die Politiker?

Oder weil er seit seinem Buch „So lügen Journalisten“ bei einigen Kollegen als „Nestbeschmutzer“ gilt?

 

Antworteschreiben der Redaktionen etc. bzw. O-Töne, sobald diese vorliegen etc.

Was aber denkt die deutsche Öffentlichkeit, der deutsche Bürger über diese muslimische Hetzjagd auf eine deutsche Familie?

Und was denken muslimische und türkische Migranten darüber?

Vox-Pops (Umfrage) auf der Straße von Deutschen/Muslimen etc.

Inzwischen ist es den Strafverfolgungsbehörden gelungen die Urheber des rassistischen und volksverhetzenden Videos zu ermitteln.

Dr. H. H. (Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft X):

„Bei den Verdächtigen handelt es sich um einen 22-jährigen Mann und seine 23-jährige Freundin aus Gelsenkirchen. Durch ihr Passbild wurden sie identifiziert, am 27. Juni eine Hausdurchsuchung durchgeführt, bei der ein Laptop, eine Webcam und ein Mobiltelefon sichergestellt wurden. Die beiden Tatverdächtigen haben sich auf einer Polizeiwache in Gelsenkirchen gestellt. Sie haben die Vorwürfe eingeräumt und wurden nach ihrer Vernehmung nach Hause entlassen. Anhaltspunkte für einen rechtsextremistischen Hintergrund liegen nicht vor. Der 22-jährige Mann bezeichnet sich allerdings als ‚islamfeindlich’. Strafbar ist das…oder nicht….??? etc.“

Es gibt auch viele türkische Mitbürger, die versuchen den Ulfkottes zu helfen, ihre Solidarität zu beweisen.

Udo Ulfkotte:

„Viele Türken  sind zur Polizei gegangen, helfen mit großem Engagement dabei die unvorstellbar große Zahl der Mordaufrufer zu identifizieren. Und sie helfen mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln zu verbreiten, dass meine Frau und ich irrtümlich ins Visier des aufgebrachten Mobs geraten sind. Dafür möchten wir ihnen danken!“

Bei einigen türkischen Mitbürgern kommt auch Reue auf, einen Mordaufruf verfasst zu haben. Wie bei Ayse, die anonym bleiben möchte.

Ayse/anonymisiert drehen/(rief zum Mord an den Ulfkottes auf):

„Ich möchte unter allen Umständen meinen Mordaufruf wieder aus der Welt schaffen, mich bei den Ulfkottes entschuldigen etc.“

Auch im Internet gibt es Entschuldigungs-Videos.

Youtube-Video einblenden,Türke entschuldigt sich etc…

Doch die potentielle Todes-Gefahr für Udo Ulfkotte und seine Frau bleibt nach wie vor bestehen.

Dr. H. H. (Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft X):

„Herr und Frau Ulfkotte sind noch immer höchst gefährdet. Stehen weiterhin unter Polizeischutz. Maßnahmen dauern an bis…Ihnen wurde geraten…Gegen die Mordaufrufer wird ermittelt…sind aber tausende…haben die und die Strafe zu erwarten…“

Ohne die Hilfe der muslimischen Bevölkerung wird es schwer werden die Mordaufrufe gegen die Ulfkottes  aus der Welt zu schaffen.

Das Gespenst von Theo van Gogh schwebt über ihnen.

Udo Ulfkotte: „Wir werden uns nicht unterkriegen lassen…müssen neues Leben  beginnen, irgendwo und irgendwie etc…und ich werde mit meiner Arbeit weitermachen etc.“

Der tragische Fall Ulfkotte zeigt das ganze Dilemma der bundesdeutschen Politik und der Medien mit der Integrationsfähigkeit- und Integrationswilligkeit von Muslimen hierzulande auf.

Auch das der Gewaltbereitschaft der Islamisten.

Die Untersuchungen zeigen, dass ein Teil der muslimischen Migranten die westliche Wertegesellschaft nicht akzeptiert.

Da liegt das Problem.

Eine Lösung kann es nur geben, wenn nicht nur die deutsche Politik Toleranz zeigt, sondern auch muslimischen Migranten.

Die radikalen Islamisten eingeschlossen.

Ausnahmslos alle müssen das Grundgesetz und die demokratischen Institutionen anerkennen.

Wie jeder Bürger, der in Deutschland lebt.

Sonst besteht die Gefahr, die Udo Ulfkotte lange vor seiner Flucht beschrieben hat, in einem Buch mit dem Titel: „Der Krieg in unseren Städten“…


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

10 Dinge, die Sie
jetzt auf jeden Fall bunkern MÜSSEN!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Mit dieser Checkliste sind Sie auf den kommenden Krisenfall vorbereitet!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Foto: Bearbeiteter Screenshot Facebook & Kopp-Verlagsseite


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

udo2

Gruppenvergewaltigung in Flüchtlingseinrichtung? – „Fresse halten, das geht niemanden etwas an!“


hand-1832921_640


Nennen wir ihn X.  Er ist ein 28-jähriger traumatisierter Zeitsoldat aus Nordrhein-Westfalen und stand nach einem Bericht des Berchtesgadener Anzeigers vor dem Amtsgericht Laufen. Der Grund: Der Gebirgsjäger ist fünf Monate lang von seiner Truppe ferngeblieben und nach Südafrika geflüchtet, weil er gemobbt und erniedrigt worden sei. Dafür wurde er zu einer Geldstrafe von 2000 Euro verurteilt.

„Ich habe gesehen, wie diese Menschen (Flüchtlinge/Anmerkung der Redaktion) miteinander umgegangen sind, mit den Kindern. Wie unterschiedliche Nationalitäten und Religionen aufeinander losgegangen sind, ihr Essen auf den Boden geworfen haben“, zitiert ihn der Berchtesgadener Anzeiger.

Am schlimmsten sei jedoch gewesen, wie er ein 14 Jahre altes zwangsverheiratetes Mädchen habe suchen müssen. Der Soldat sagte aus, es sei zuvor von acht Männern vergewaltigt worden. Blutend habe er das Kind unter einem Bett gefunden.

Scharf kritisierte der Soldat im Prozess seine Vorgesetzten. Er habe mit keinem über die Vorfälle reden dürfen.

„Fresse halten, das geht niemanden etwas an, am allerwenigsten die Medien“, sollen ihm seine Verantwortlichen laut dem Bericht eingetrichtert haben.

Der Soldat kam damit nicht klar. Seine Darstellung vor Gericht endet mit den Worten: „Ich kann nicht mehr, mir geht es einfach nur noch scheiße.“ Der 28-Jährige war 2012 zur Bundeswehr gekommen – für acht Jahre als Zeitsoldat.


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Sind Sie gegen einen neuen Krieg gerüstet?

9 überlebenswichtige Maßnahmen, die sie sofort ergreifen müssen. Für Sie geht es jetzt nur noch um eine einzige Sache: Überleben!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Im Landratsamt will man von diesen Vorgängen jedoch nichts wissen.

Verletzte werden aus dem Warteraum Asyl im Klinikum Erding behandelt – gegen eine Kostenerstattung des Bundes.

Auch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge erklärt, dass dieser Vorfall weder bekannt noch angezeigt wurde.

Eigentlich logisch, wenn man etwas vertuschen will oder nicht? In die großen Leitmedien hat es dieser Fall einer mutmaßlichen Gruppenvergewaltigung jedenfalls nicht geschafft. Lediglich in die Schlagzeilen einer bayrischen Zeitung.

Quelle


Foto: Symbolbild pixabay.com


 Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

hand-1832921_640

Hetze & Verschwörung? Ungarischer Geheimdienst: Tausende Migranten bereiten Bürgerkrieg in Deutschland vor!


fluechtlingschaos-in-griechenland-migranten-stuermten-grenze-41-62941703


Vor 2 Tagen veröffentlichte die Seite anonymousnews.ru ein Video, das demnach „zur besten Sendezeit“ im staatlichen ungarischen Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Darin warnt der ungarische Geheimdienstmitarbeiter Laszlo Földi vor Zehntausenden Migranten, die – finanziert mit Ölgeld – einen Bürgerkrieg in Deutschland vorbereiten.

Diese würden aus den sogenannten“NO-GO-Areas“ heraus losschlagen und ihr Kampfgebiet sukzessive erweitern.

Gleichzeitig würden islamische Parteien gegründet werden, die dann auch politisch die Macht in Deutschland übernehmen.

Hier:

Quelle

Doch die Seite anonymousnews.ru besitzt nicht gerade einen seriösen Ruf. Ganz im Gegenteil.


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


So schrieb beispielsweise Die Zeit im Sommer 2016 einen Artikel mit dem Titel „Hetze unterm Anonymous-Deckmantel“, in dem es u.a. heißt:

Hass und Hetze, das war die Facebook-Seite Anonymous.Kollektiv. Über Jahre hinweg waren die Betreiber der Seite ungehindert auf Facebook aktiv. Mit ihren hetzerischen Beiträgen erreichten sie viele Nutzer. Denn Anonymous.Kollektiv war mit Abstand die größte deutschsprachige Facebook-Seite, die von sich behauptete, die Anonymous-Bewegung zu repräsentieren. Fast zwei Millionen Likes hatte die Seite. Seit einigen Wochen ist sie von Facebook verschwunden, gesperrt oder gelöscht. Aber Anonymous.Kollektiv ist nicht verschwunden, die Betreiber sind nur weitergezogen (…)

Hetze gegen Flüchtlinge, Linke und Politiker ersetzte Netzthemen. Anonymous.Kollektiv wurde zum Sprachrohr jener Facebook-Nutzer, die mit Hasskommentaren über Flüchtlinge oder Politiker die dunkle Seite des sozialen Netzwerks bilden (…) 

Neben Hass verbreitete die Seite zunehmend Verschwörungstheorien (…)

Und weiter:

In den vergangenen Monaten war die Seite von Anonymous.Kollektiv zeitweise gesperrt. Wahrscheinlich, weil seit Ende Januar unter dem Hashtag #FakeAnonymous vor allem auf Facebook selbst und auf Twitter eine Nutzeraktion gegen die Seite lief. Gegner der Seite klärten über Anonymous.Kollektiv auf und meldeten die Inhalte der Facebook-Seite reihenweise. Das schien zu funktionieren. Rund einen Monat lang hörte man nichts mehr vom Anonymous.Kollektiv, zumindest nicht auf Facebook.

Anfang März wurden die Betreiber im weltgrößten sozialen Netzwerk vorübergehend wieder aktiv (…)

Seit dem 21. Mai ist Anonymous.Kollektiv von Facebook verschwunden. Ob der oder die Betreiber die Seite gelöscht haben, oder ob Facebook sie entfernt hat, ist unklar.

Die Macher sind umgezogen, zunächst ins russische Netzwerk VK.com, das früher VKontakte.ru hieß. Mittlerweile ist es ein Sammelbecken deutschsprachiger Rechtsextremer und Verschwörungstheoretiker, oft geht es noch radikaler zu als auf Facebook (…)

Anonymous.Kollektiv hat nun also auch eine eigene Website, jenseits eines sozialen Netzwerks. anonymousnews. Die endete zuerst auf .de, zog aber in den vergangenen Tagen um und endet nun auf die russische Domain .ru.

Dort lässt sich auch eine Anspielung auf die Sperrung der Facebook-Seite lesen: „Unsere Kriegskasse ist Dank zahlloser Unterstützer prall gefüllt. Wir können auch ohne Facebook und zwar sehr, sehr, sehr lange.“ Anonymous.Kollektiv hetzt also weiter. Zwar nicht mehr auf Facebook, dafür auf VK.com und der eigenen Website (…)

Quelle


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Sind Sie gegen einen neuen Krieg gerüstet?

9 überlebenswichtige Maßnahmen, die sie sofort ergreifen müssen. Für Sie geht es jetzt nur noch um eine einzige Sache: Überleben!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Bleibt noch die Frage, wie seriös der ungarische Geheimdienstmitarbeiter Laszlo Földi ist, der im Staatsfunk vor Tausenden Migranten warnte, die einen Bürgerkrieg in Deutschland planen sollen?

Verbreitet wird dieses Video auf zig Verschwörungs- und Hetzseiten. Letztlich jedoch macht dies Földis Aussage ja nicht ungeschehen. Gesagt ist gesagt. Aber was ist da jetzt wirklich dran?

Hetze und Verschwörung? Wo sind die knallharten Fakten für eine solche Behauptung?


Foto: Symbolbild pixabay.com


 Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

fluechtlingschaos-in-griechenland-migranten-stuermten-grenze-41-62941703

Kulturschock: FRAUEN IN ANGST! – Das „neue“ Deutschland & die Flüchtlingskrise


woman-933488_640


Kulturschock in Deutschland – und alle reden ihn klein! Oder schlimmer noch: ignorieren ihn auf Kosten der Sicherheit!

Die massenhaften sexuellen Übergriffe auf Frauen (hauptsächlich) in der Silvesternacht 2015/2016 in Köln, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt, Bielefeld und in anderen Städten durch überwiegend männliche (nordafrikanische) Migranten und Flüchtlinge, haben ihre Spuren hinterlassen. Aber auch andere Gewaltdelikte, die der Asylkriminalität zuzurechnen sind.

Vor allem bei Frauen!


HEINZ G: JAKUBA: „DEUTSCHLAND IN ANGST!“ Verschwiegen & vertuscht: Pro Tag 780 Straftaten von Migranten & Asylbewerbern – 40 Prozent mehr als 2015!

HEINZ G. JAKUBA: Glaubt ihr denn, wir sind verblödet?! „MAX & MEHMET-FORMEL“ – So wird Asyl- und Migrantenkriminalität “ geschönt!


Auch Silvester 2016/2017 kam es zu sexuellen Übergriffen.

Ein Beispiel ist die Hauptstadt Berlin:

Die Zahl sexueller Übergriffe auf der Silvesterfeier vor dem Brandenburger Tor hat sich offenbar fast vervierfacht. Nachdem der Polizei am Neujahrstag noch sechs Fälle sexueller Belästigungen bekannt gewesen waren, hat sich diese Zahl bis Freitag auf 22 Anzeigen erhöht. Alle Taten haben sich im Bereich der Feiermeile zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule ereignet. Diese Information lag der Polizei seit Donnerstag vor, wurde aber erst auf Nachfrage des Tagesspiegels am Freitag mitgeteilt.

„Den Opfern wurde in den meisten Fällen ans Gesäß und zwischen die Beine gefasst“, sagte eine Sprecherin. In mindestens zehn Fällen näherten sich Einzeltäter den Opfern aus Gruppen heraus. Ob es sich bei den Opfern ausschließlich um Frauen handelt, wollte die Polizei aus Opferschutzgründen nicht sagen, in vier Fällen waren die Opfer aber minderjährig. Vier Tatverdächtige konnten ermittelt werden. Auch zu ihnen machte die Polizei keine genaueren Angaben.

„Das ist eine grauenvolle und bedauerliche Entwicklung“, sagt die Veranstaltungssprecherin Anja Marx. Für sie sind sexuelle Übergriffe auf öffentlichen Großveranstaltungen ein neues Phänomen. 

Quelle

In Köln konnte nur Schlimmeres verhindert werden, weil weite Bereiche der Innenstadt zu einer Festung umgebaut wurden, kontrolliert von 1.500 Polizisten.

„Ein Großteil der Personen hatte eine Qualität, die ähnliche Straftaten wie 2015 befürchten ließen“, zog der Kölner Polizeipräsident Jürgen Mathies nach der Silvesternacht im deutschen Nachrichtenmagazin „Stern“ Bilanz. Seinen Angaben zufolge gab es mehr als 1000 Platzverweise und 164 Strafanzeigen.

Quelle


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Für Frauenrechtlerin Alice Schwarzer ist das Motiv der Verdächtigen klar:

„Diese Männer wollen öffentlich demonstrieren, dass wir Frauen nichts auf der Straße zu suchen haben. Wir müssen endlich erkennen, dass diese Art von Gruppenattacken keine individuellen Ausrutscher sind, sondern gezielte Aktionen!“

Quelle

Islamforscher und Muslim Professor Bassam Tibi sieht in dem „Kulturschock“ der Flüchtlinge ein Risiko:

„Deutsche Frauen schlafen mit Männern, ohne mit ihnen verheiratet zu sein, sie verhalten sich in ihren Augen wie Prostituierte – deshalb sind sie Freiwild und man ‚darf‘ vergewaltigen.“

Für Tibi ist dieses Problem nicht lösbar: „Es wird zu weiteren Vergewaltigungen (…) kommen.“

Quelle

Bundeskanzlerin Angela Merkel „Open Refugee-Politik“ hat nicht nur zu einer veränderten Sicht vieler Frauen geführt, sondern auch zu einem veränderten Verhalten!

So erklärt Bor­win Ban­de­low, Pro­fes­sor für Psych­ia­trie und Psy­cho­the­ra­pie in Göt­tin­gen und Ex­per­te für Angst­stö­run­gen:

„Die Angst der Frau­en ist nicht un­be­grün­det, das haben die mas­sen­haf­ten Über­grif­fe in Köln ver­gan­ge­nes Sil­ves­ter ge­zeigt.“ Zur Be­ob­ach­tung, dass viele Frau­en in die­sem Jahr an Sil­ves­ter öf­fent­li­che Plät­ze ge­mie­den haben, sagte Ban­de­low: „Das war ge­sun­de Vor­sicht. Es hat nicht an Tä­tern ge­man­gelt, son­dern an Op­fern.“

SPD-Fa­mi­li­en­mi­nis­te­rin Ma­nue­la Schwe­sig for­dert, mit vol­ler Härte gegen Täter vor­zu­ge­hen: „Es kann nicht sein, dass Frau­en das Ge­fühl haben, nicht mehr aus dem Haus gehen zu kön­nen, weil sie Angst haben. Frau­en müs­sen sich über­all si­cher füh­len kön­nen. Das muss der Staat ge­währ­leis­ten. Jeder Über­griff ist einer zu viel. Des­halb muss auch kon­se­quent gegen die Täter vor­ge­gan­gen wer­den.“

Quelle

Eine aktuelle re­prä­sen­ta­ti­ve Um­fra­ge des Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tuts Emnid unter Frau­en für die „Bild am Sonntag“ (BamS) zeigt Erschreckendes -und  u.a. auch, dass einheimische Frau­en die Zu­wan­de­rung aus is­la­misch ge­präg­ten Län­dern als eher ne­ga­tiv für ihre Si­cher­heits­la­ge ein­schät­zen. :

  • 58 % glauben, dass öf­fent­li­che Orte für sie heute we­ni­ger si­cher sind als frü­her (nur 10 % fühlen sich sicherer, 31 % sehen keine Ver­än­de­rung).

  • 48 % sagen, dass sie be­stimm­te Ge­bie­te in ihrem Wohn­ort mei­den, wenn es dun­kel ist (52 Pro­zent tun das nicht).

  • 16 %  tra­gen in­zwi­schen Pfef­fer­spray bei sich, wenn sie nach Ein­bruch der Dun­kel­heit al­lei­ne un­ter­wegs sind.

  • Unter den 14 bis 29 jährigen (Frauen) sind es sogar 32 %.

  • Ge­nau­so viele den­ken dar­über nach, sich Pfef­fer­spray zu­zu­le­gen.

  • In der Al­ters­grup­pe von 14 bis 39 Jah­ren will das sogar jede zwei­te Frau tun.

  • 44 % der be­frag­ten Frau­en glau­ben, dass ihre per­sön­li­che Si­cher­heits­la­ge durch die Zu­wan­de­rung von Per­so­nen aus is­la­misch ge­präg­ten Län­dern schlech­ter wird (43 % sagen, sie blei­be un­ver­än­dert).

Quelle


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Sind Sie gegen einen neuen Krieg gerüstet?

9 überlebenswichtige Maßnahmen, die sie sofort ergreifen müssen. Für Sie geht es jetzt nur noch um eine einzige Sache: Überleben!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Das ist ein vernichtendes Ergebnis für Merkels Flüchtlings-Politik, an der sie im Wesentlichen noch immer festhält. Sie hat es mit zu verantworten, dass sich nicht nur die Stimmung, sondern auch das Verhalten der Frauen in Deutschland aus Angst vor sexuellen Übergriffen verändert hat.

Das es dafür keine politischen Folgen für sie gibt, ist nicht nur unverständlich, sondern geradezu unfassbar!


Foto: Symbolbild pixabay.com


 Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

woman-933488_640

SCHOCKANALYSE: „So VERTUSCHTEN Politik, Sicherheitsbehörden & Medien die Straftaten von NAFRIS!“


0664

Nordafrikanische Intensivtäter, sogenannte „Nafris“, junge zugewanderte Männer aus Nordafrika (überwiegend aus den Maghreb-Staaten Tunesien, Marokko und Algerien) begehen mit die meisten Verbrechen in unserem Land. 



Die schändlichen Taten in der Silvesternacht 2015/2016, bei der vor allem Frauen von Hunderten Nafris eingekreist, beraubt, sexuell missbraucht und sogar vergewaltigt wurden, hätten vielleicht verhindert werden können.

Dann nämlich, wenn Politik, Sicherheitsbehörden und auch Medien offen und ehrlich über dieses Gewaltklientel gesprochen hätten. Denn dieses war schon seit Jahren bekannt! 

Verschwiegen wurde dies weitgehend aus political correctness! Unfassbar!


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Dazu schrieb die Welt  vor Kurzem (Hervorhebung durch mich):
Bis Silvester taten sich Politik und Polizei in NRW oft schwer, offensiv über Straftaten Zugewanderter zu sprechen. Keinesfalls wollte man Rechtsradikalen Vorlagen geben. Das scheint sich zu ändern.
Seit 1980 sitzt der Herr mit dem grauen Bärtchen im Düsseldorfer Landtag. Lothar Hegemann, CDU, ist der dienstälteste Volksvertreter in Nordrhein-Westfalen. Nennt er etwas historisch, hat das Gewicht. Am Montag debattierte der Innenausschuss des Landtags über die Kölner Silvesternacht – und für Hegemann ereignete sich dabei eine Zäsur: „Zum ersten Mal seit Jahren“ hätten die Abgeordneten „offen über Ausländerkriminalität reden können, ohne gleich als rechts beschimpft zu werden“.

Marokkaner über Nafri-Grapscher: „Das sind Asoziale! Der Staat ist zu zimperlich! Die denken die Deutschen sind dumm wenn sie so gutmütig sind!“


Und weiter:

Zumindest eines stimmt: Offensiv wie selten zuvor wird in NRW über Zuwandererkriminalität gesprochen – als wäre da etwas zu kompensieren. Ist es auch. Schon 2014 wussten der Innenminister, sein Staatssekretär und Innenpolitiker aller Fraktionen, dass es unter Flüchtlingen eine Problemgruppe gab: Nordafrikaner, die massiv klauten, tranken, Frauen belästigten und Gewalt verübten. Doch dieses Wissen wurde eher diskret behandelt, zumindest von Regierungsseite.

Diese Schweigekultur habe in NRW Tradition, so sehen es manche. Über Jahre sei von Politik und Polizei über ausländische Straftäter deutlich leiser gesprochen worden als über deutsche, so klagen CDU-Innenpolitiker wie eben Hegemann oder Gregor Golland. Seit Köln scheint das Schweigen jedoch passé.

Weiter:

Und die Polizei? Seit 2008 gilt ein Erlass, der sie mahnt, die Nationalität von Tätern und Tatverdächtigen nur ganz zart zu benennen: „keine Stigmatisierungen, Kategorisierungen oder pauschalen Bezeichnungen für Menschen“. „Auf die Zugehörigkeit zu einer Minderheit“ werde „in der Berichterstattung nur hingewiesen, wenn sie für das Verständnis des Sachverhalts oder für die Herstellung eines sachlichen Bezugs zwingend erforderlich ist“.

Medienauskünfte dürften „auf Beteiligung nationaler Minderheiten“ nur hinweisen, „wenn im Einzelfall ein überwiegendes Informationsinteresse oder Fahndungsinteresse“ bestehe.

Was das bewirkte, schildert Sebastian Fiedler, Landeschef des Bundes deutscher Kriminalbeamter: „Um auf der sicheren Seite zu stehen, erwähnten die meisten Polizisten die Nationalität nicht deutscher Täter von da an überhaupt nicht mehr.“

Nun will Minister Jäger den Erlass neu interpretieren: Man dürfe ihn nicht als „Anweisung“ missverstehen, „dass Nationalitäten in internen oder externen Polizeiberichten nicht genannt werden dürfen“. Polizeivertreter rieben sich verwundert die Augen.

CDU und FDP blieben auffallend still. Kein Wunder, es war der damalige Innenminister Ingo Wolf von der FDP, der den umstrittenen Erlass 2008 verfasste – in Absprache mit dem christdemokratischen Koalitionspartner.

Dabei beschrieb Kriminaldirektor Dieter Schürmann, wie „nordafrikanisch-arabische Männer“ den Frauen „die Kleider vom Leib rissen“ und sie „penetrierten“. Präzise legte er dar, wie durch diese Migranten „ein neues Kriminalitätsphänomen“ importiert worden sei: sexuelle Gewalt von Männergruppen, die Opfer einkreisen, misshandeln, ausrauben.

 

+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Sind Sie gegen einen neuen Krieg gerüstet?

9 überlebenswichtige Maßnahmen, die sie sofort ergreifen müssen. Für Sie geht es jetzt nur noch um eine einzige Sache: Überleben!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Noch einmal: Politik, Sicherheitsbehörden und Medien haben es weitgehend vermieden über die Kriminalität von (nordafrikanischen) Flüchtlingen & Migranten zu reden, um Rechten keine Argumentationshilfe zu geben!

Was ist das denn für ein Staat? Es geht um die Sicherheit von uns! Unserer Familien, unserer Kinder, Frauen und Männer!

Ich frage also noch einmal: Hätte die schändliche Kölner Silvesternacht (2015/2016) verhindert werden können, wenn Politik, Sicherheitsbehörden und Medien schon im Vorfeld ihre Hausaufgaben gemacht hätten?

Ich meine eindeutig – JA!


 Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

0664

Das sollen Sie NICHT wissen: „Die SCHOCKIERENDE Wahrheit über NAFRIS!“


0664


Die Diskussion um sogenannte „Nafris“ (nordafrikanische Intensivtäter), junge zugewanderte Männer aus Nordafrika (überwiegend aus den Maghreb-Staaten Tunesien, Marokko und Algerien) ist längst schon ausgeufert – politisch und medial!

Manche, wie beispielsweise der CDU-Innenpolitiker und ehemalige Bundespolizist Armin Schuster, gehen davon aus, dass die Silvesternacht 2015/2016 und die 2016/2017 eine „Machtprobe“ mit dem deutschen Staat gewesen sei. „Die haben versucht, den deutschen Staat anzutanzen.“

Tatsächlich es es rätselhaft, wie erneut und in kurzer Zeit mehr als  1.000 junge, teils aggressive Männer mit den Zügen in Köln ankamen. Diese werden der Szene der aus Nordafrika stammenden Intensivtäter zugerechnet, die vor allem durch Straßenraub und Diebstahl auffallen. Seit den Silvesternächten auch durch sexuelle Gewalt bis hin zu Vergewaltigungen.


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


In Essen zählte die Polizei eine 450 Köpfe große Gruppe von Nordafrikanern – in Düsseldorf waren es rund 800 aus dieser Problemgruppe.

Während „Gutmenschen-Realitätsverweigerer“ – wie etwa Politiker der Grünen – darüber diskutieren, ob man „Nafris“ als „Nafris“ bezeichnen und benennen kann und darf, lacht nicht nur das ganze öffentliche Kabinett. Sondern auch meine Kollegen im Ausland können nur den Kopf schütteln über so viel politische Dummheit.

Anstatt sich um Sicherheitsfragen zu kümmern, so ein britischer Kollege, faseln diese Gutmenschen über einen Begriff, der sich seit vielen Jahren bei der Polizei eingebürgert hat. In Großbritannien – und sicher auch anderswo – ein absolutes Unding!


Marokkaner über Nafri-Grapscher: „Das sind Asoziale! Der Staat ist zu zimperlich! Die denken die Deutschen sind dumm wenn sie so gutmütig sind!“


Schauen wir uns also tatsächlich mal die Fakten & Gefahren an, die von diesem Migrationsklientel ausgeht.

Das sind die schockierenden Nafri-Fakten:

  • Tausende junge Nordafrikaner zwischen 15 und 25 Jahren sind in den vergangenen Jahren aus den Armenvierteln ihrer Heimatländer nach Deutschland gelangt.
  • Viele von ihnen kamen mit den Massen von Bürgerkriegsflüchtlingen aus Syrien über die sogenannte Balkanroute.
  • Weniger als zwei Prozent der Antragsteller aus dem Maghreb werden als Asylberechtigte anerkannt.

  • Sie kommen fast immer alleine. Damit fehlt der am Herkunftsort oft sehr starke Einfluss der Familie, die darauf achtet, dass ihr Ruf nicht leidet.
  • Eine Masche der Trickdiebe: das sogenannte „Antanzen“ oder „Abklatschen“. Ihr Ziel: dem Opfer leichter in die Tasche greifen zu können.
  • Es ist die gleiche Szene, die in der Silvesternacht 2015/16 in Köln nicht nur Feiernde beklaut, sondern auch Frauen eingekesselt und sexuell belästigt hatte. 
  • „Das Klientel verhält sich äußerst aggressiv auch gegenüber einschreitenden Polizeibeamten und Mitarbeitern der Stadt (Jugendamt, Ausländeramt).“ Und weiter: „Bewaffnungen (Klappmesser) werden regelmäßig festgestellt. Widerstandshandlung sind an der Tagesordnung.“

  • Dass junge Maghrebiner (aber auch Georgier), als Tatverdächtige sehr viel häufiger auffallen als andere Zuwanderer, hat das Bundeskriminalamt in seiner jüngsten Statistik noch einmal bekräftigt.
  • Antanzen, Ausrauben, Angreifen. Und das immer brutaler. Ein neuer Bericht der „Auswertungsstelle Allgemeine Kriminalität – AStAK“ des KK 41 zeigt die Delikte auf: Insgesamt 3403 Straftaten-Vorgänge durch Nordafrikaner führte demnach die Kölner Polizei (inkl. Leverkusen) in 2015 – fast zehn am Tag!
  • Bei ihren Berechnungen, die dem Innenausschuss des NRW-Landtages zur Verfügung gestellt wurden, haben die Kripo-Experte die darin enthaltene hohe Zahl von Verstößen gegen das Ausländerrecht außen vor gelassen und sich auf Eigentums-, Gewalt- und Drogen-Delikte konzentriert.
  • Es bleibt folgende Jahresbilanz: Rund 700 Mal wurden Marokkaner zu Tatverdächtigen, dahinter folgen Algerier (ca. 550) und Tunesier (ca. 200).
  • Die Zahl der Raub-Taten durch „Nafris“ hat um über 40 % zugenommen, Körperverletzungen um 37 %, gefährliche Körperverletzungen um 50 %, Ladendiebstähle um 43 % (auf gut 650).

  • Nur 20 % wohnen in Köln. 50 % kommen von außerhalb, um Straftaten zu begehen.
  • Viele Tatverdächtige sind „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“.

  • 92,5 % sind junge Männer bzw. Heranwachsende, zum großen Teil mit dem besonderen Schutzstatus „Unbegleiteter minderjähriger Flüchtling“.

  • Nur 7,5 Prozent sind weiblich.
  • Bei Intensivtätern aus Nordafrika beobachte die Polizei oftmals, „dass diese Menschen unsere Rechtsordnung nicht anerkennen“, berichtet der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow.

  • Bei von der Polizei abgehörten Telefonaten der Verdächtigen sollen sich diese über die Kölner Richter und deren Urteile regelrecht amüsiert haben. 

  • Polizisten würden von den Verdächtigen ironisch „angelächelt oder sogar bespuckt“, sagt Malchow.

  • Weil das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Nordrhein-Westfalen über besonders viele Arabisch-Dolmetscher verfügt, die nordafrikanische Dialekte beherrschen, wurden dorthin in der Vergangenheit besonders viele Zuwanderer aus dieser Gruppe geschickt.
  • Inzwischen pocht NRW auf einer gleichmäßigen Verteilung auf alle Bundesländer.

Bereits im Januar 2016 veröffentlichte die BILD einen Auszug aus einer „Nafri-Polizei-Akte“.

2w1489qlowc0_bild

1

Quelle

Und so kommen die Nafris immer wieder davon, lachen sich kaputt über unsere Verwaltung und Sicherheitsorgane:

Werden die Täter erwischt, reden sie sich mit mit Lügen heraus – und kommen auch noch davon. In dem Polizeipapier heißt es: „Den Angehörigen der Zielgruppe gelingt es immer wieder, durch die oft unwahre Behauptung ‚ausländischer Jugendlicher ohne Ausweispapier‘ zu sein, einen Schutzwall zu errichten. So gelangen sie in die Zuständigkeit des Jugendamtes und unterliegen nicht dem allgemeinen Verteilerschlüssel des Aufenthaltsrechtes.“

Ergebnis: „Der jugendliche Straftäter verbleibt in Köln, empfängt Sozialleistungen, kann nicht abgeschoben werden und repressive Maßnahmen unterliegen erheblich höheren Anforderungen.“

Quelle


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Sind Sie gegen einen neuen Krieg gerüstet?

9 überlebenswichtige Maßnahmen, die sie sofort ergreifen müssen. Für Sie geht es jetzt nur noch um eine einzige Sache: Überleben!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Sie sehen selbst: Viele Nafris sind hochkriminell. Über 92 Prozent sind junge Männer oder Heranwachsende. Oftmals erkennen sie die hiesige Rechtsordnung nicht an, amüsieren sich über Richter und Urteile, bespucken die Polizei.

Nur 2 Prozent werden als Asylberechtigte anerkannt. Alleine in NRW gibt es über 2.000 ausreisepflichtige Nordafrikaner.

Warum – verdammt noch mal – schieben wir diese Kriminellen nicht endlich ab? Und wenn die Maghreb-Staaten ihre Zurücknahme verweigern, dann kürzen wir eben die Entwicklungshilfen, die ohnehin aus den Steuergeldern der Bürger besteht.

Warum ist das nicht möglich? Warum lässt sich der deutsche Staat so auf der Nase herumtanzen, als sei er eine karibische „Bananenrepublik“?


Quellen:

http://www.express.de/koeln/polizeibericht-so-gross-ist-das–nafri–problem-in-koeln-wirklich-23491946

http://www.e110.de/keine-nacht-fuer-nafri-szene/

http://nrw-direkt.net/abschiebung-von-nafris-umsetzen/

http://www.bild.de/regional/koeln/polizei/die-akte-nafri-44116208.bild.html

https://www.welt.de/regionales/nrw/article157629195/Abschiebung-von-Nordafrikanern-kann-Jahrzehnte-dauern.html

http://www.express.de/koeln/drogen–diebstahl–raub-polizei-nennt-sie–nafris—-immer-mehr-taten-am-koelner-dom-23409854


 Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

0664

MAROKKANER über NAFRI-Grapscher: „Das sind ASOZIALE! Der Staat ist zu ZIMPERLICH! Die denken die DEUTSCHEN sind DUMM, wenn sie so GUTMÜTIG sind!“


koeln-uebergriffe-silvester-hauptbahnhof-frauen

 


Derzeit leben in Deutschland mehr als 70.000 Marokkaner. Zumeist in Nordrhein-Westfalen.

10.000 von ihnen wurde kein Asyl gewährt!

Dennoch gab es in den ersten vier Monaten 2016 lediglich 25 Abschiebungen!

Auch Jamel Rouicha ist  ein Marokkaner. Seine Eltern kamen kurz nach seiner Geburt als Gastarbeiter nach Frankfurt am Main. Inzwischen ist  Jamel nach Marokko zurückgekehrt und arbeitet dort für eine Telekommunikationsfirma.

Über die Jungs, die an Silvester 2015 Frauen in Köln belästigten, hat Rouicha eine klare Meinung:

„Das sind Asoziale. Auch hier in Marokko. Die haben keine, oder eine schlechte Erziehung genossen.“


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Sind Sie gegen einen neuen Krieg gerüstet?

9 überlebenswichtige Maßnahmen, die sie sofort ergreifen müssen. Für Sie geht es jetzt nur noch um eine einzige Sache: Überleben!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Mit der Verwendung des Begriffs „Nafri“, der derzeit von Politikern teilweise heftig kritisiert wird, hat Rouicha kein Problem – es seien schließlich Nordafrikaner. Mit den Kriminellen, die häufig von der Polizei als „Nafris“ bezeichnet werden, will Rouicha als Marokkaner nicht in Verbindung gebracht werden.

„Es macht mich sehr traurig. Muslime machen so etwas nicht, werden aber jetzt durch solche Menschen stigmatisiert.“

In Marokko seien diese Menschen Außenseiter, häufig Kleinkriminelle, erklärt Rouicha. „Niemand will diese Menschen, also wandern sie aus“, sagt Rouicha.

Der Rat des Marokkaners, im Umgang mit seinen kriminellen Landsleuten ist kurz:

„Abschieben“.

Jamel Rouicha wundert sich über die Silvester-Diskussion in Deutschland.

Er meint, dass die Deutschen bisher viel zu zimperlich mit diesen Kriminellen umgegangen sei!

Wer in Marokko jemanden mit einem Antanztrick beklaue, „bekomme ersteinmal Schläge, zudem drohen ihm mehrjährige Haftstrafen“, erklärt Rouicha. Bei sexuellen Belästigungen seien die Strafen noch viel drastischer bis hin zur Selbstjustiz.

Das klingt durchaus drakonisch – aber es wundert auch nicht, wenn die Jugendlichen den deutschen Rechtsstaat mit seinen milderen Strafen nicht ernst nehmen.

Aber genau so gehe es vielen Jugendlichen, sagt Rouicha.

„Deswegen denken sie doch, dass Deutsche dumm sind, wenn sie so gutmütig sind“.

Quelle

Mit diesen Worten fegt der Marokkaner die komplette „Gutmenschen-Politik“ – hauptsächlich der Grünen – hinweg.

Ob Jamel Rouicha wegen seiner Meinung  wohl auch bald als ein „Rechter“, „Nazi“, „Pöbel“ oder „Pack“ gilt?


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

koeln-uebergriffe-silvester-hauptbahnhof-frauen

Internet-Gerüchte: VERTUSCHT in der Silvesternacht? PRÜGELTEN Migranten Feuerwehrleute krankenhausreif und ATTACKIERTEN Rettungskräfte?


fire-1857993_640


Soll dieser unglaubliche Sachverhalt vertuscht werden?

Wenn es nach Gerüchten im Internet geht , dann ja!

Mehrere Medien melden (hier z.B. n-tv):

Feuerwehrleute und Rettungskräfte sind auch in der zurückliegenden Silvesternacht Opfer brutaler Übergriffe geworden. Der dramatischste Fall ereignete sich in Salzgitter-Thiede, wie die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft in Solingen mitteilte. Dort feierten demnach Partygäste den Jahreswechsel ausgerechnet in der Zufahrt des Feuerwehrhauses. Als die Feuerwehr ausrücken musste, wurden die Einsatzkräfte den Angaben zufolge massiv daran gehindert und mit Böllern beworfen.

Der Zwischenfall mündete schließlich laut Feuerwehr-Gewerkschaft in einer wilden Prügelei, bei der Retter geschlagen und getreten wurden – auch als Einsatzkräfte bereits am Boden lagen. „Es fielen Äußerungen wie: ‚Der lebt ja noch.'“, berichtete der Verband. Zwei Feuerwehrleute mussten mit Knochenbrüchen und ausgeschlagenen Zähnen ins Krankenhaus gebracht werden.


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Und weiter:

Auch in Duisburg wurde demnach in der Silvesternacht ein Helfer verletzt, als Böller in einen Rettungswagen geworfen wurden. Im saarländischen Völklingen hinderte eine Gruppe Jugendlicher die Feuerwehr am Ausrücken – die Polizei musste Platzverweise erteilen.

In Dortmund wurden aus einer Gruppe von fast tausend Menschen gezielt Böller auf Polizisten und in die Menschenmenge geworfen. Mit Raketen beschossen und Böllern beworfen wurden Einsatzkräfte den Angaben zufolge auch in Augsburg und im Hochtaunuskreis.

Der Vorsitzende der Feuerwehr-Gewerkschaft, Ingo Schäfer, zeigte sich schockiert von den Übergriffen. „Gewalt gegen Rettungskräfte ist absolut unhaltbar, wir leisten unseren Dienst zum Wohl der Gesellschaft und konkret für Menschen, die unsere Hilfe benötigen … Gegen diese Täter muss konsequent vorgegangen werden. Wenn wie in Thiede sogar ehrenamtliche Retter angegriffen und krankenhausreif geprügelt werden, ist es nicht verwunderlich dass unsere Freiwilligen Feuerwehren keinen Nachwuchs finden.“ 

Quelle

Der Focus schreibt:

Gegen einen 21-Jährigen und bis zu drei weitere Verdächtige werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der Mann verweigere die Aussage.

Zur Gefährlichen Körperverletzung am Neujahrsmorgen haben die durchgeführten Vernehmungen mehrere Hinweise auf die derzeit noch unbekannten Tatverdächtigen ergeben.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei anhand eines Phantombildes nach einem Tatverdächtigen, der an der gefährlichen Körperverletzung beteiligt gewesen sei. Der Mann wird wie folgt beschrieben:

•35 bis 40 Jahre alt

•165cm bis 170cm groß

•schlanke, durchtrainierte Statur, gepflegte Erscheinung, markantes Kinn.

Der Verdächtige trug zur Tatzeit einen schwarzen Anzug, ein weißes Hemd und schwarze Anzugschuhe. Hinweise nimmt die Polizei Salzgitter unter Telefon 05341/1897-0 entgegen.

Quelle

Das Phantombild eines Tatverdächtigen:

phantom

Quelle

Auffallend bei der Medienberichterstattung: Es wird die Ethnie der Täter nicht konkret benannt.

Ich bekam einen anonymen Tipp aus der Region, dass die Übergriffe in Salzgitter-Thiede durch Migranten begangen worden sein sollen. Dies soll nun vertuscht werden…

Aber stimmt das wirklich?

Ich fragte gestern bei der Pressestelle der Polizeiinspektion Salzgitter-Peine nach:


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin freier TV-Redakteur und Publizist und recherchiere momentan zur Gewalt von Migranten gegen Rettungskräfte.

Einer dieser Fälle scheinen die Vorkommnisse in der Silvesternacht in Salzgitter-Thiede zu sein.

Siehe beispielsweise hier:

http://www.n-tv.de/panorama/Rettungskraefte-in-Salzgitter-brutal-attackiert-article19461511.html

Ein anonymer Informant erklärte mir, dass es Migranten waren, die auf die Feuerwehrleute losgegangen sind.

Können Sie das bestätigen?

Wie sehen Ihre Ermittlungen dahingehend aus? Gibt es bereits Ergebnisse?

Für eine Rückantwort bis spätestens heute, 18 Uhr, bin ich dankbar, weil ich zu diesem Termin sonst einen Info-Aufruf an meine Leser über meinen Blog starte (ca. 3 Mio User), um Klarheit über diesen Sachverhalt zu erhalten.

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Guido Grandt


Eine schriftliche Antwort erhielt ich nicht. Stattdessen einen Anruf von Björn Hirsch von der dortigen Pressestelle, der mir folgendes mitteilte: 

Ein Tatverdächtiger sei ein deutscher Staatsangehöriger ohne Migrationshintergrund. Es gebe allerdings noch Hinweise auf zwei weitere u.a. mit südländischer Herkunft.

Mehr könne man derzeit nicht sagen.

Eine ehrliche Antwort der Polizei, um Fake News entgegenzuwirken.

Dennoch: Wissen Leser mehr (keine Gerüchte, sondern Fakten), dann schreiben Sie einen Kommentar oder mir persönlich:

guidograndt@web.de


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

10 Dinge, die Sie
jetzt auf jeden Fall bunkern MÜSSEN!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Mit dieser Checkliste sind Sie auf den kommenden Krisenfall vorbereitet!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Foto: Bearbeitetes Foto pixabay.com


 Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

fire-1857993_640

Verfassungsinitiative in Tschechien: Bürger sollen Recht haben mit Schusswaffen Leben, Gesundheit und Eigentum zu verteidigen!


weapon-1048740_1920


Während die bundesdeutsche „Gutmenschen-Weichspül-Republik“ lieber darüber diskutiert, ob man zu nordafrikanischen Intensivstraftätern „Nafri“ sagen darf oder nicht und die innere Sicherheit im Land immer brenzliger wird, machen andere EU-Staaten Nägel mit Köpfen.

Und das, um ihre eigenen Bürger vor Terror zu schützen!

Wie beispielsweise in Tschechien. Innenminister Milan Chovanec will aufgrund der Terrorangriffe (wie etwa in Nizza oder jüngst in Berlin) für die Bürger des Landes das Recht auf Schusswaffenbesitz sogar in der Verfassung verankern!

Durch eine „aktive und rasche Verteidigung“ könnten sie damit die Chancen von Angreifern „verringern“.

Den Bürgern soll das Recht zugestanden werden, mit Schusswaffen „Leben, Gesundheit und Eigentum“ zu verteidigen. Auf diese Weise könnten sie zur „Sicherstellung der inneren Ordnung, Sicherheit und territorialen Integrität“ des Landes beitragen.

In Tschechien (rund 10 Millionen Einwohnern) sind mehr als 800.000 Schusswaffen legal registriert, mit steigender Tendenz. Die geplante Verfassungsregelung soll nicht für in Tschechien lebende Bürger aus anderen EU-Staaten gelten.

Nein, dieser Initiative zur  Verfassungsänderung kommt nicht etwa von Rechtsradikalen, Nazis oder Rassisten, wie mancher Gutmensch sich hier gleich wieder ereifern wird, sondern von den Sozialdemokraten! Denn Innenminister Chovanec ist ein solcher.

Diesem Vorschlag müssten mindestens drei Fünftel aller Abgeordneten und drei Fünftel aller anwesenden Senatoren zustimmen. Damit wäre die Koalition aus Sozialdemokraten (CSSD), liberal-populistischer ANO und Christdemokraten (KDU-CSL) auf Stimmen der Opposition angewiesen.

Quelle

Sie sehen also: Während hierzulande dumme Diskussionen über „Nafris“ oder „Nicht-Nafris“ laufen, die Terror-Gefahr steigt, will die tschechische Regierung ihren Bürgern das Recht auf Selbstschutz mit „echten“ Schusswaffen geben.

Hierzulande muss man schon von Pontius zu Pilatus kriechen, um einen kleinen Waffenschein für eine Schreckschusspistole zu bekommen!

Stellen Sie sich einen solchen Vorschlag mal in unserer „Weichei-Republik“ vor! Grüne und Linke würden wahrscheinlich an ihrem eigenen Geifer zugrunde gehen.

Ich selbst habe aufgrund meiner zum Teil sehr gefährlichen Recherchen im In- und Ausland verschiedene Morddrohungen erhalten und kann das Recht auf Eigenschutz mit scharfen Waffen nur begrüßen!!!

Wenn der Staat nicht mehr in der Lage ist, für seine Bürger ausreichende Sicherheit zu schaffen, ist es völlig legitim – wie im EU-Mitgliedsland Tschechien – über Alternativen nachzudenken! 

Oder denken Merkel & Co. nun daran, Tschechien aus der Europäischen Union rauszuwerfen?:-)


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Die WAFFENLOBBY-Geheimakte

Wer regiert unsere Welt? Die Politik oder die unglaubliche geheime Macht der Waffenlobby? Die Wahrheit ist schockierend …

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Foto: Bearbeitetes Foto von pixabay.com


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

weapon-1048740_1920

Auf Ihre Kosten: So leeren kriminelle Asylbewerber die Steuerkassen! Bis zu 12 verschiedene Identitäten und 45.000 Euro Sozialleistungen!


victory-1169954_1280


Hauptsächlich Flüchtlinge aus dem Sudan, die während der Migrantenwelle im Sommer 2015 nach Deutschland kamen, zocken den deutschen Staat ab, betrügen ihn um zig Millionen. Alles Steuergelder!

Vor wenigen Tagen berichtete ich bereits über Al Haj O., einen 24-jährigen Sudanesen, der 2014 als Asylbewerber ins Land kam. Er ist in Salzgitter gemeldet. Aber nicht nur da.

https://guidograndt.wordpress.com/2016/12/30/irrsinn-im-fluechtlingsparadies-deutschland-sudanese-kassiert-mit-7-unterschiedlichen-namen-21-000-euro-an-steuergeldern/

Er kassierte mit sechs Alias-Namen insgesamt 21.000 Euro Stütze.

Aber alles ist  noch viel schlimmer! 

Alleine in Braunschweig verfolgt die Sonderkommission Zentrale Ermittlungen mehr als 300 Fälle von Sozialbetrug durch Asylbewerber.  Der Gesamtschaden der bislang aufgedeckten Fälle beläuft sich auf mehrere Millionen Euro.

Die Masche funktioniert ganz einfach: Die Flüchtlinge lassen sich in der Landesaufnahmestelle Braunschweig mehrfach registrieren, um in verschiedenen Gemeinden parallel Leistungen abzuschöpfen.

Dabei geben die Asylbewerber mehrere Identitäten (drei bis vier) an, tauchen mal mit Brille, mal mit Bart,  mal mit kürzeren Haaren auf dem Amt auf.

Einer der auffiel, besaß sogar 12 Identitäten und sahnte so illegal 45.000 Euro aus der Steuerkasse ab!


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Die Sachbearbeiter – so heißt es nun – hätten aufgrund des enormen Andrangs „keine Chance“ gehabt, den Schwindel zu durchschauen! Auch Fingerabdrücke wurden – wie üblich – nicht genommen.

Unfassbar!

Erst viel später fiel die Absahn-Tour in der Landesaufnahmebehörde auf. Die Soko erklärt, es wäre mühsam die Identitäten festzustellen, aber sie würde dafür sorgen, dass die Zahlungen nun eingestellt werden.

Vermutlich werde es aber schwierig, die Asylbewerber wegen Sozialbetrugs vor Gericht zu stellen, sagte Julia Meyer von der Braunschweiger Staatsanwaltschaft. „Wenn es auffliegt, sind die Täter meist schon weitergezogen.“ Wenn man den Aufenthaltsort nicht kenne, bleibe nur noch, die Beschuldigten zur Fahndung auszuschreiben.

Quelle

Auf gut deutsch gesagt: Das ergaunerte Steuergeld ist auf nimmer wiedersehen weg! Ganz abgesehen davon, welche unglaublichen Sicherheitsgefahren ausgehen, wenn wir immer noch nicht wissen, wer das tatsächlich ist, der Sozialleistungen abgreift!

Jeder, der ein Parkknöllchen von 5 Euro nicht bezahlt, wird mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft. Hier aber drückt der Staat sogar noch die Hühneraugen zu!


Foto: Pixabay.com (Symbolbild)


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

victory-1169954_1280