„Der Lynchmord an Muammar al-Gaddafi!“ (1) – VIDEO


neuu


Im Februar 2011 kam es zu landesweiten Aufständen in Libyen. In der Folge verlor Machthaber Muammar al-Gaddafi, der seit einem unblutigen Militärputsch (1969 bis 1979) bis dahin über das Land herrschte, weite Teile des Ostens an die Rebellen.

Im März 2011 führten nach einer UN-Resolution eine Allianz aus den USA, Kanada und mehreren westeuropäische Staaten Luftangriffe auf Libyen, um eine Flugverbotszone durchzusetzen.

Gaddafi selbst wurde seit dem 27. Juni 2011 als mutmaßlicher Kriegsverbrecher und wegen „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ mit einem weltweiten Haftbefehl gesucht. Auch von der neuen Regierung, die ihn am 22. August 2011 absetzte.

Am 20. Oktober 2011 wurde der frühere libysche Machthaber aufgespürt und getötet. Die genauen Todesumständen sind bis heute nicht ganz aufgedeckt und bleiben zweifelhaft.

Offiziell heißt es dazu:

Gaddafi, der sich nach dem Fall von Tripolis in seiner Heimatstadt Sirte verschanzt hatte, versuchte am 20. Oktober 2011 in einem Autokonvoi aus der belagerten Stadt zu fliehen. Nach Angaben von Rami El-Obeidi, Chef des Geheimdienstes der libyschen Übergangsregierung, erhielt die NATO durch den syrischen Geheimdienst Informationen über den genauen Aufenthaltsort Gaddafis. Die NATO sollte sich als Gegenleistung aus innersyrischen Konflikten heraushalten. Nachdem der Konvoi von NATO-Flugzeugen heftig beschossen wurde und Gaddafi in der Betonröhre eines trockenliegenden Kanals Schutz gesucht hatte, wurde er von Rebellen gefangen genommen und misshandelt. Dabei wurden ihm mehrere stark blutende Wunden zugefügt. Bei ihm befand sich sein Sicherheitschef Mansur Dao, der verhaftet wurde.

Nach Darstellung des Übergangsrats starb Gaddafi in den Stunden danach an einem Kopfschuss, der ihn im Kreuzfeuer zwischen Anhängern und Gegnern auf dem Transport ins Krankenhaus traf. Das Obduktionsergebnis lässt Fragen offen, eine zweifelsfreie Darstellung der Todesumstände ist bisher nicht erfolgt. Die Aufklärung der Todesumstände Gaddafis fordern sowohl der UN-Menschenrechtsrat als auch der Internationale Strafgerichtshof. Die Ermittlungen des Chefanklägers, Luis Moreno Ocampo, wegen des „starken Verdachts“, dass es sich bei Gaddafis Tod um ein Kriegsverbrechen handeln könnte, wurden von der neuen Regierung behindert. Aus Videos seiner Festnahme scheint hervorzugehen, dass Gaddafi vor seinem Tod misshandelt und verletzt wurde. Gaddafis Leichnam und der seines ebenfalls getöteten Sohnes Mutassim wurden am 25. Oktober an einem geheimen Ort in der Libyschen Wüste bestattet.

Die aus unabhängigen Quellen nicht belegbaren Todesumstände sind Gegenstand unbewiesener Behauptungen und Spekulationen, beispielsweise über die Beteiligung von Geheimdiensten am Tod Gaddafis.

Quelle


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog! >>> Klicken Sie hier!


Vor wenigen Monaten forderte Sergej Baburin, der Vorsitzende des Russischen Ausschusses für Solidarität mit den Völkern Libyens und Syriens, die Umstände des Mordes am libyschen Staatschef  neu zu untersuchen.

Die Darstellung der Russen ist folgende:

Gaddafi wurde am 20. Oktober 2011 getötet, als das Auto, in dem er seine von allen Seiten belagerte Heimatstadt Sirte verlassen wollte, von Nato-Kräften beschossen wurde. Anschließend wurde der verletzte Gaddafi von Kämpfern des Nationalen Übergangsrates gefasst. Der Leichnam des ehemaligen libyschen Staatschefs wurde in Misrata der Öffentlichkeit präsentiert und später an einem geheimen Ort in der Wüste beerdigt. „Wir sollten die Wahrheit über die Umstände des Todes von Gaddafi anstreben. Der ganzen Welt wurde die konkrete Szene seines Mordes gezeigt. Gibt es bei uns tatsächlich so naive Menschen, die glauben, dass Saddam Hussein sich in einem Keller versteckt hatte und Gaddafi von Aufständischen gefasst wurde? Das sind Inszenierungen, die uns gezeigt werden“, sagte Baburin bei einer Konferenz anlässlich des 5. Jahrestages des Todes von Gaddafi.

„Uns wurde beispielsweise eine wunderschöne Inszenierung der Befreiung Tripolis durch die Aufständischen gezeigt. Doch wir sollten endlich die Wahrheit anstreben, weil es keine Aufständischen waren, die Tripolis befreiten. Sie sollen uns Videos über französische und italienische Sicherheitseinheiten zeigen, die die Hauptstadt ergriffen und die Kämpfer der libyschen Armee und die Augenzeugen ihrer Invasion töteten.


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Der Absturz der deutschen Wirtschaft ist vorherbestimmt

Sind Sie auf den Ernstfall vorbereitet? Diese 5 Fakten bedrohen jetzt Ihre Existenz.

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Und weiter:

Muammar Gaddafi wurde natürlich bei einer Sonderoperation gefasst. Sie sollen uns ausführlicher darüber berichten. Es waren entweder britische oder französische Einheiten. Sie sollen davon erzählen, wie er von einer Bande an eine anderen weiterverkauft wurde, die um das Recht kämpften, ihn zu töten. Ich hoffe sehr, dass die Wahrheit für die künftigen Generationen aufrechterhalten bleibt und die libyschen und europäischen Wissenschaftler es zulassen, die Wahrheit offenzulegen“, sagte Baburin.

Dem Experten zufolge gibt es in Libyen fünf Jahre nach dem Mord an Gaddafi keinen einheitlichen Staat.„Die zerrissenen Stämme, die Gaddafi zusammenschloss und eine Nation schuf, stehen sich heute oft feindlich gegenüber, westliche Politiker setzen ziemlich erfolgreich den Plan zur Zersplitterung eines einheitlichen Staates in mehrere Subjekte um. Nicht alle Teile Libyens stehen unter der Kontrolle von Tripolis. Unglaublich ist, was an den Ölterminals geschieht, wenn verschiedene politische Gruppierungen das Öl an dubiose Personen strömen lassen. Das ist eine moderne internationale Plünderung unter dem Geleitschutz der Anführer Frankreichs, Italiens, der USA und mehrerer anderer Länder, die in Libyen intervenierten“, sagte Baburin.

Quelle

Hier das Video von der Ergreifung und Misshandlung des einstigen libyschen Staatschefs Muammar al-Gaddafi:

 

Die ganze Wahrheit über den Sturz Gaddafis habe ich bereits in meinem Artikel „König Wahnsinn und der Wüstengoldschatz“ für DORIAN GREY (v. 20.10.12) geschrieben.

Lesen Sie diesen im 2. Teil!


Foto: Screenshot aus obigem Video


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt. Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren! Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

neuu

 

ENTHÜLLTE FAKE NEWS: „Es gibt KEINE russische Desinformationskampagne gegen die Bundesregierung!“


russian-flag-1168889_640


Erinnern Sie sich noch?

Wochenlang berichteten die Mainstream-Medien darüber, dass Russland eine Desinformationskampagne gegen die Bundesregierung gestartet hätte.

Neunmalkluge Politiker aller Couleur wurden dazu interviewt, die geifernd und kreischend den russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin als die Inkarnation des Bösen verunglimpften und beschuldigten, durch Hacker massiven Einfluss auf Berlin zu nehmen.

Mir echot dieses Gekreische noch immer in den Ohren und keiner der Kollegen war irgendwie in der Lage dazu, diese schweren Beschuldigungen tatsächlich zu belegen. Typisch Journalismus von heute: Politisiert bis unter die Haarspitze!

Und nun das: Nach einer einjährigen, umfangreichen Untersuchung kam der Bundesnachrichtendienst und der Verfassungsschutz zu dem Ergebnis:

Es gibt keine Belege für eine russische Desinformationskampagne gegen die Bundesregierung. Die EU hatte dies noch vor wenigen Tagen behauptet – und ist nun blamiert.  Deutsche Geheimdienste haben in umfangreichen Ermittlungen keine eindeutigen Beweise für eine russische Desinformations-Kampagne gegen die Bundesregierung gefunden.

Doch trotz dieses Ergebnisses sähen der Bundesnachrichtendienst (BND) und das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) keinen Grund zur Entwarnung,

Klar, das Russen-Bashing soll weitergehen, ganz egal, ob das Untersuchungsergebnis etwas ganz anderes sagt!

Die Medien stützten sich auf das Ergebnis einer fast einjährigen Ermittlung. „Wir haben keine Smoking Gun gefunden“, hieß es den Medien zufolge in Regierungskreisen über den Versuch, einen schlagenden Beweis für politische Einmischung Russlands zu finden. Solch einen Beleg hätte die Regierung gerne präsentiert, um Russland vor Aktionen dieser Art zu warnen, schreibt die AFP.

Dieses Ergebnis ist eine schallende Ohrfeige für die EU-Kommission: Sie hatte eine „Task Force“ beauftragt, die Auswirkungen einer solchen angeblichen Kampagne zu untersuchen. Noch vor wenigen Tagen hatte die dpa herzlich unkritisch über die EU-Aktivitäten berichtet und behauptet:

„Bundeskanzlerin Angela Merkel steht nach Ansicht von EU-Experten im Visier gezielter Desinformationskampagnen. Sie stehe vermutlich stärker im Fokus als jede andere öffentliche Person in Europa, hieß es am Montag in Brüssel aus dem Umfeld einer Arbeitsgruppe, die versucht, vor allem russische Fehlinformationen zu widerlegen. Merkel wurde den Angaben zufolge beispielsweise unterstellt, mit den islamistischen Attentätern von Brüssel und Paris unter einer Decke zu stecken.

Ein Fokus der seit September 2015 aktiven EU-Arbeitsgruppe sind unter anderem russischsprachige Medien. Die Moskauer Regierung nutze Falschmeldungen bewusst als Machtinstrument, hieß es. Bisher haben die elf Mitarbeiter demnach insgesamt 2500 Meldungen widerlegt. Dies stelle aber nur einen Bruchteil kursierender Fehlinformationen dar.“

Diese dpa-Meldung kann nun getrost unter der Rubrik „Fake News“ abgelegt werden (…)

Die AFP berichtet, ursprünglich hätten die Geheimdienste geplant, die als geheime Verschlusssache eingestufte Untersuchung zumindest teilweise zu veröffentlichen. Doch angesichts fehlender Beweise werde eine Veröffentlichung nicht für sinnvoll gehalten. Dies hätte das ohnehin angespannte Verhältnis zu Russland nur noch weiter belastet.

Quelle


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

9 geheime Strategien, …
… die schwachsinnige Politiker zum Stürzen bringen!

Wählen war gestern – jetzt nehmen Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Sie sehen also: FAKE NEWS par excellence mit denen Sie wochenlang veräppelt und manipuliert wurden! Das wird bloß nirgends an die große Glocke gehängt. Wo sind nun Spiegel & Co, die Saubermacher- und Aufdeckerblätter dieser Republik?

Ach so, die hetzen lieber mit ihren unsäglichen Cover gegen den gewählten US-Präsidenten Donald Trump.


Skandalöse „SPIEGEL-Hetze“: Donald Trump als Dschihadist!

qqqqqqqqqqq


Und diese Politikerriege nimmt sich das Recht heraus, andere hinsichtlich (scheinbar) falscher Meldungen zu verurteilen.

Wie pervers ist das denn?

Aber die Bundesregierung hat ohnehin anderes zu tun, als sich um Probleme der Bürger zu kümmern. Sie will ihre Macht erhalten, sprich: die bevorstehenden Bundestagswahlen gewinnen.

Alles andere interessiert sie nicht!


 Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog! >>> Klicken Sie hier!


Foto: Symbolbild pixabay.com


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt. Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren! Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

russian-flag-1168889_640

STAATSVERSAGEN: 7000 Terrorverdächtige in Deutschland+++550 gefährliche Extremisten+++Und alle bewegen sich frei im Land+++


shutterstock_378203023


Darüber sprechen unsere Politiker nicht gerne, wenn überhaupt. Gleich gar nicht vor der bevorstehenden Bundestagswahl:

In Deutschland halten sich 7.000 Terrorverdächtige auf. 550 gelten als „wirklich gefährliche Extremisten und potentielle Terroristen“.

Das ist nicht etwa eine krude Verschwörungstheorie, sondern bekannte der frühere Anti-Terror-Chef des britischen Auslandsgeheimdienstes, Richard Barrett.

Diese hohe Zahl sei für die deutschen Behörden nicht zu managen, sagte er weiter.  Die große Summe der gefährlichen Personen sei vom Staat nicht wirkungsvoll zu kontrollieren.

In der Tat: Wenn wir uns vor Augen führen, WIE der Stadt beim mutmaßlichen Amok-Terroristen von Berlin, Anis Amri versagt hat, dann kann das nichts Gutes bedeuten.


Heinz G. Jakuba: Das schändliche Versagen des „Gutmenschen-Staates“


„Spiegel“ und „Focus“ berichteten übereinstimmend, der Tatverdächtige habe bereits vor Monaten Anschläge geplant. „Focus“ meldete unter Berufung auf einen V-Mann des NRW-Landeskriminalamtes, Amri habe im Kreis um den Hassprediger Abu Walaa aus Hildesheim wiederholt von Attentatsplänen gesprochen. Monate zuvor habe die Gruppe versucht, der 24-Jährige nach Syrien zur Extremistenmiliz Islamischer Staat zu schleusen. Walaa sitzt mittlerweile in Haft.

Nach einem „Spiegel“-Bericht soll sich Amri in seiner „Telekommunikation“ offenbar als Selbstmordattentäter angeboten haben (…)

Nach einem Bericht der „New York Times“ war Amri auch den US-Behörden bekannt. Demnach soll er auf den amerikanischen Flugverbotslisten geführt werden. Zudem habe er über den Internetdienst Telegram mindestens einmal mit dem IS Kontakt aufgenommen und online den Bau von Sprengsätzen recherchiert.

Quelle


Der Attentäter von Berlin singt, die Islamistenbrüder feiern: „Wer rast in den nächsten Weihnachtsmarkt? Lasst die Ungläubigen niemals vergessen!“

Heinz G. Jakuba: Das schändliche Versagen des „Gutmenschen-Staates“

Werden wir angelogen? Pegida-Gründer twitterte schon kurz nach Anschlag interne Infos aus Berliner Polizeiführung

Hatten deutsche Behörden schon vor Tagen Hinweise auf Anschlag? Britischer Terror-Experte erhebt schwere Vorwürfe

Terror in Berlin: Fake News verschiedene Fotos vom Amok-LKW & weitere Ungereimtheiten

Weihnachtsmarkt-Terror: Medien verbreiteten viele Stunden Fake News

Foto: Pixabay.com (Symbolbild)


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

shutterstock_378203023

MACHTKAMPF IN DEN USA: CIA gegen Donald Trump – Soll der neue Präsident aus dem Weg geräumt werden? Die Hintergründe!


screenshot


US-GEHEIMDIENST NIMMT DONALD TRUMP INS VISIER+++MACHTKAMPF ENTBRANNT+++SOLL DER NEUE PRÄSIDENT „ABGERÄUMT“ WERDEN?+++DIE HINTERGRÜNDE+++


Vor Kurzem wurde bekannt, dass sich die US-Geheimdienste gegen Donald Trump formiert haben. Allen voran: Der Auslandsgeheimdienst CIA (Central Intelligence Agency).

Offiziell  verkündet die CIA, dass Russland Trump zum Wahlsieg verholfen haben soll. Angeblich sollen Insider mit Moskau-Connections Wikileaks mit gehackten E-Mails von Hillary Cinton und ihrem Wahlkampfleiter John Podesta versorgt haben.

Dabei wurde klar, wie korrupt Clinton überhaupt agiert hatte. Dementiert hat sie das nie, vielmehr die Russen verbal angegriffen. Russlands Ziel sei es gewesen, Trump zur Wahl zur verhelfen.

Doch dafür gibt es keine objektiv überprüfbare Belege. Nicht einmal im Ansatz. Moskau weist die Anschuldigungen als „Unsinn“ zurück. Und auch Wikileaks-Begründer Julian Assange bestreitet derartige Verbindungen.

Deshalb kontert Trump und sein Team ziemlich barsch: „Dies sind dieselben Leute, die gesagt haben, Saddam Hussein habe Massenvernichtungswaffen“, heißt es in einer Erklärung. Und haben damit mehr als recht!


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Inzwischen hat der scheidende Präsident Barack Obama eine umfassende Untersuchung der Hackerangriffe während des Präsidentschaftswahlkampfs angeordnet.

Doch der Hintergrund, warum die Geheimdienste auf Donald Trump losgehen, ist ein ganz anderer. Einer, der der Öffentlichkeit verschwiegen wird.

Zunächst einmal sollen die alternativen Medien stigmatisiert werden und auf eine Schwarze Liste kommen. Auch Wikileaks. Diesen Websites droht die Schließung. Damit werden unbequeme Meinungen und Kritik im Vaterland der Demokratie schon im Keime erstickt! Dieselben Bestrebungen gibt es ja auch schon in der EU und in Deutschland.

Quelle

Doch zurück zu Trump.

Der frühere CIA-Mann Paul Pillar sagte der Washington Post: „Trump hat einen Hang zur Rache und eine dünne Haut. Das könnte dazu führen, dass das Verhältnis zwischen dem Präsidenten und den Geheimdiensten voller Misstrauen und Renitenz geprägt sein könnte.“ Alles, „was Trump mit seiner Rachsucht und seinem Charakter gezeigt hat“, könnte schlimmer sein, als da Verhalten des früheren Präsidenten Richard Nixon, der laut Post „ein gestörtes Verhältnis zu den Geheimdiensten hatte“.

Die CIA wirft Trump vor, sich nicht für ihre Sicherheits-Briefings zu interessieren. 

Doch auch das scheint zur vorgeschoben zu sein. Letztlich reagiert die CIA so panisch, weil Trump General Michael Flynn zum nationalen Sicherheitsberater ernannt hat. Dieser war einst als Direktor der CIA gescheitert, weil der Geheimdienst nicht gewillt war, seine Reform-Pläne umzusetzen.


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

7 untrügliche Zeichen, … 

… die Sie jetzt jede Politikerlüge erkennen lassen!

 So enttarnen Sie ab jetzt jede Lüge!

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie hier


Die CIA-Chargen fürchten nun offenkundig, dass Flynn bei der CIA durchgreifen könnte.

Das heißt nichts anders, als dass der Geheimdienst nicht will, dass etwas an seinen Machtstrukturen geändert wird. 

Und  noch etwas: Die CIA soll ein verdecktes Programm laufen haben um moderate Rebellen auszurüsten und zu trainieren mit dem Ziel, die brutale Herrschaft von Präsident Baschar al-Assad zu beenden.

Der Plan des „regime change“ in Syrien wurde von Russlands Intervention gestoppt.

Das alles widerläuft den Plänen der CIA. Donald Trump will nämlich auch in den Syrienfrage mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zusammenarbeiten. Gegen die eigenen US-Geheimdienstinteressen.

Es ist unklar, ob Trump es unter dem schweren Beschuss der CIA schaffen wird, seine Präsidentschaft tatsächlich anzutreten.

Ein erster republikanischer Wahlmann hatte angekündigt, gegen Trump zu stimmen. Wie viele andere Wahlmänner seinem Beispiel folgen, ist unklar.

Vor allem die CIA ist massiv gegen Trump, weil sie Hillary Clinton unterstützt hatte. Die Ernennung einer neuen CIA-Führung dürfte bei den mittleren Chargen die Sorge ausgelöst haben, dass es im Zuge einer Abrechnung nach dem Wahlkampf zu Säuberungen kommen könnte. 

Sollte Trump tatsächlich daran gehindert werden, sein Amt anzutreten, wäre dies der erste „regime change“ auf amerikanischem Boden. In den meisten Ländern, in denen die US-Dienste einen „regime change“ durchgeführt haben, führte dies zu jahrelangem Chaos, Bürgerkrieg und politischer Destabilisierung.

Quelle

Sie erinnern sich an US-Präsident John F. Kennedy: Auch er legte sich mit den Geheimdiensten an. Wie das für ihn ausging, ist hinlänglich bekannt: Am 22. November 1963 wurde er in Dallas Opfer eines Attentats, das Lee Harvey Oswald in die Schuhe geschoben wurde. Bis heute gibt es zahlreiche Hinweise und Vermutungen, dass die CIA dahintersteckte, die mit seiner Politik alles andere als einverstanden war.

Wir dürfen also gespannt sein, ob und wie Donald Trump letztlich doch noch aus dem Weg geräumt werden wird. Oder – ob er sich letztlich durchsetzt.


Trump-Bild-Quelle: Screenshot youtube-Video „Donald Trump’s Argument For America!“


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier

Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa! >>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:


Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

screenshot

NIEMAND SCHÜTZT UNSERE KINDER VOR DIESEN BESTIEN: „Hochrangige pädokriminelle Netzwerke, Satanismus, Kannibalismus, Morde!“


shutterstock_204467749


PÄDOKRIMINELLE NETZWERKE+++KINDESMISSBRAUCH+++KANNIBALISMUS+++SODOMIE+++SCHWARZE MESSEN+++RITUALMORDE+++


Noch immer behaupten viele Medien hierzulande, dass es Pädophilen-Netzwerke, in denen unfassbar Grausames mit unseren Kindern geschieht und denen auch hochrangige Politiker angehören,  so nicht gibt.

Ich weiß, von was ich spreche. Meine Jahrelangen Recherchen in den dunkelsten Abgründen der menschlichen Gosse, in denen Kinder gefoltert, gequält, in satanistischen Logen rituell missbraucht werden, Sodomie und sogar Kannibalismus verüben müssen, bis hin zum Mord, haben all das gezeigt.

Auch um den Entführungsfall Natascha Kampusch soll ein pädokriminelles Netzwerk bestehen, in dem  (zumindest) ein hochrangiger Politiker mit involviert sein soll. Diese Ermittlungen kosteten dem Sokoleiter Oberst Franz Kröll schließlich das Leben. Die Mär von seinem angeblichen Selbstmord ist meines Erachtens das gleiche, wie das vom Suizid des Entführers Wolfgang Priklopil. Dazu werde ich demnächst auf meinem Blog neue Erkenntnisse veröffentlichen.

Nun hat die norwegische Polizei mehrere Pädophilennetzwerke gesprengt – und damit vermutlich den größten Missbrauchsskandal in der Geschichte des Landes aufgedeckt. Fotos und Videos zeigen unfassbare Gräueltaten an Kindern und Babys.


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Der Stern schreibt dazu:

Es ist ein Skandal, der angesichts seiner Tragweite in die norwegische Geschichte eingehen dürfte. Ermittler des Landes haben im Internet gleich mehrere Pädophilennetzwerke aufgedeckt, deren Grausamkeit und Perversion kaum zu überbieten ist. Unzählige Fotos, Filme und Chatverläufe beweisen, wie sich die Täter an Kindern und Babys vergriffen – insgesamt 150 Terabytes an Daten beschlagnahmten die Ermittler. 20 Männer wurden bei der „Operation Dark Room“ festgenommen, teilte die Polizei mit. Gegen 31 werde ermittelt. Die Täter kämen aus verschiedenen Regionen Norwegens.

Auf einer Pressekonferenz gaben die Ermittler am Sonntag Auskunft über den schrecklichen Fall. „Das Material zeigt unter anderem die Penetration von Kindern, gefesselte Kinder; Kinder, die Sex mit Tieren haben und Kinder, die Sex mit anderen Kindern haben“, sagte Chefermittlerin Hilde Reikras laut der Zeitung„The Local Norway“.

Und weiter:

Die Täter – ausschließlich Männer – hätten sich im Dark Net getroffen, um sich ungestört und in Ruhe auszutauschen. Unter den Beschuldigten seien zahlreiche hoch gebildete Menschen mit besten Computerkenntnissen. „Sie haben verschlüsselt miteinander kommuniziert“, hieß es.

Einer der Männer habe eine schwangere Freundin gehabt und mit einem anderen Mann darüber diskutiert, wie er das Baby sexuell missbrauchen kann, sobald es auf der Welt sei, sagten die Ermittler. Andere Täter missbrauchten Kinder – zum Teil ihre eigenen – vor laufender Kamera und übertrugen die Szenen live im Netz.

Unter den mutmaßlichen Tätern sind nach Polizeiangaben ein Politiker, ein Vorschullehrer und ein Polizist. Ihnen droht laut Bericht eine Strafe von bis zu 15 Jahren Gefängnis.

Quelle


+++Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

10 Dinge, die Sie
jetzt auf jeden Fall bunkern MÜSSEN!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Diese 10 Dinge müssen Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern, um nicht mit dem Land unterzugehen.

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


Auch in Großbritannien gab es einen großen  Pädophilenskandal, über den ich bereits 2015 berichtete:

Der Missbrauchsskandal in Großbritannien weitet sich aus. Unter den Tätern eines elitären, pädokriminellen Netzwerks sind Prominente aus dem Showbusiness sowie einflussreiche Politiker. Jahrelang wurden die abartigsten Verbrechen gedeckt und vertuscht. Sogar Morde an Kindern. Bis heute.

Das Ausmaß des Missbrauchs-Skandals, der seit Monaten die britische Politik erschüttert, ist beispiellos im Vereinigten Königreich. Die Opfer gehen in die Tausende.

In England, Wales, Schottland und Nordirland ermittelt die Polizei gegen 1433 mutmaßliche Kinderschänder. Darunter 76 Politiker, 135 Promis aus TV, Film und Radio, 43 aus der Musikindustrie, weitere aus dem Sport sowie Mitarbeiter von Schulen, Kinderheimen, Kirchen und Sportvereinen. 216 Verdächtige sind bereits gestorben. Einige noch lebende Täter wurden zwischenzeitlich verhaftet und verurteilt. Die Ermittler rechnen bis Ende des Jahres mit 116.000 Anzeigen. Bearbeitet werden Fälle von 1977 bis 2014.

„König Jimmy“

Auslöser dafür sind die widerwärtigen Umtriebe des britischen BBC-Moderators und Discjockeys James „Jimmy“ Wilson Vincent Savile. Erst nach seinem Tod im Oktober 2011 kam die grausige Wahrheit ans Licht: Über sechs Jahrzehnte hinweg hatte sich „König Jimmy“, wie er scherzhaft genannt wurde, an circa 500 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Alter von fünf bis 75 Jahren vergangen. Seine Opfer suchte er sich regelmäßig in Krankenhäusern und Kinderkliniken, sogar in einem Hospiz. Wie der staatliche Gesundheitsdienst NHS feststellte, schreckte der prominente Anchorman nicht einmal davor zurück, Tote in Hospital-Kühlräumen oder Leichenhallen zu schänden. Savile hatte wohl auch Zugang zu einem Kinderheim auf der Insel Jersey, auf der es jahrzehntelang zu systematischen Vergewaltigungen an Hunderten von Opfern kam.

Schwarze Messen und ritueller Kindesmissbrauch

Jimmy Savile soll sogar Mitglied eines satanischen Kults gewesen sein. Das jedenfalls berichtet Valerie Sinason, Direktorin der Klinik für dissoziative Studien in London, die als Therapeutin ein ehemaliges Opfer des Entertainers betreut. Demnach feierte der Moderator 1975 in einem Raum im Untergeschoss des Stoke Mandeville Hospitals in Buckinghamshire, dessen Schirmherr er war, mit pädophilen Satanisten Schwarze Messen. Sie vergewaltigten und schlugen das damals zwölfjährige Mädchen. Um nicht erkannt zu werden, trugen sie Masken und Roben. Das Opfer konnte Savile jedoch vor allem an seiner markanten und aus Funk und Fernsehen bekannten Stimme identifizieren.

Fünf Jahre später erzählt eine andere Zeugin von einer Teufelsmesse in einer wohlhabenden Londoner Gegend, in der sie mit weiteren jungen Frauen missbraucht wurde. Jimmy Savile soll der Zeremonienmeister gewesen sein.

2013 kamen die Metropolitan Police und die Kinderschutzorganisation NSPCC zu dem Schluss, dass es zumindest im Stoke Mandeville Hospital dreißig Missbrauchsfälle gab. Das spricht für die Glaubwürdigkeit der Zeugen.

„König Jimmy“ und die Prominenz

Stellt sich die Frage, weshalb Savile seinen perversen Trieben so lange unbehelligt nachkommen konnte? Die Antwort darauf ist erschreckend und beschämend für Justiz und Politik.

Als regelmäßiger Organisator von Wohltätigkeitsveranstaltungen besaß „König Jimmy“ ein hohes gesellschaftliches Ansehen. Schon 1972 wurde er zum „Officer of the Order of the British Empire“ ernannt. Er war ein Freund der Familie von Premierministerin Margaret Thatcher und – nach eigenen Angaben – Vertrauter von Prinz Charles und Diana. 1990 schlug ihn die Queen zum Knight Bachelor, erhob ihn damit in den persönlichen Adelsstand. Im selben Jahr machte ihn Papst Johannes Paul II. zum Ritter des Gregoriusordens. Zudem war Savile Ehrendoktor der University of Leeds sowie der University of Bedfordshire. Nach ihm wurden sogar Straßen benannt. Der so hofierte Kinderschänder, der rund 50 Millionen Euro für wohltätige Zwecke sammelte, war unantastbar und über alles erhaben. Einmal bekannte er öffentlich, Kinder zu hassen. Doch später räumte er ein, dass dies nicht der Wahrheit entsprechen würde. Allerdings hätte es perfekt funktioniert, um Verdächtigungen des Kindesmissbrauchs im Keim zu ersticken. Denn Anschuldigungen gegen ihn gab es tatsächlich schon lange.

Kultur der Vertuschung

Saviles Neffe, Guy Marsden offenbarte der Presse, dass sein Onkel seit Ende der 60er-Jahre Lieferant eines Pädophilenrings gewesen sei, der die Londoner Promiszene versorgte. Obwohl es bereits zu dessen Lebzeiten ein halbes Dutzend Ermittlungen gegen ihn gab, verliefen alle im Sande. Vielmehr wurden die missbrauchten und traumatisierten Opfer von der Polizei als Verrückte beschimpft, bedroht und eingeschüchtert, Aussagen ignoriert und Beweise vernichtet. Im Nachhinein warf Staatsanwältin Alison Levitt den offiziellen Stellen vor, Anschuldigungen gegen Savile nicht energisch genug nachgegangen zu sein. Gesundheitsminister Hunt entschuldigte sich im Namen der britischen Regierung.

Einflussreiches Pädophilennetzwerk

Die Opfer belasteten auch Mitglieder der Regierungspartei, in eine Missbrauchsserie in Wales in den 1970/80er Jahren verstrickt zu sein. 2012 sprach Tom Watson, stellvertretender Vorsitzender der Labour Partei, von einem organisierten und einflussreichen Pädophilennetzwerk mit möglichen Verbindungen in eine einstige Regierung. Die Medien spekulierten, dass es sich dabei um jene von Edward Heath handeln musste. Heath war Anfang der Siebziger Jahre konservativer Premier, bis ihm 1974 Margaret Thatcher folgte. Ein „Spezi“ Saviles, wie es hieß.

Im Juli 2012 berichtete der Telegraph, dass unter den weiteren Verdächtigen im Missbrauchsskandal ehemalige, teils noch aktive Politiker sein sollen, die entweder selbst Kinder missbrauchten oder die Verbrechen durch ihr Schweigen deckten. Darunter Parlamentsmitglieder aller großen Parteien. Sogar Ex-Minister. Namentlich bekannt wurden die Abgeordneten Cyril Smith und Sir Peter Morrison. Beide waren jedoch längst verstorben.

Verschwundene Akten und ein Pädophilen-Bordell

Der Kinderschutzaktivist Peter McKelvie sammelte Namen und Beweise in einem Dossier, das gegenwärtige und ehemalige Politiker belastete. Der Missbrauchsskandal weitete sich zu einer wahren Staatsaffäre aus. Allerdings verschwanden Akten auf mysteriöse Weise im Innenministerium. Bis heute bleiben sie unauffindbar. McKelvies gab jedoch eine Namensliste an die Medien weiter, sodass sich Premier David Cameron Mitte 2014 gezwungen sah, eine Wiederaufnahme der Untersuchungen anzuordnen.

Bereits früher schon gingen hochbrisante Unterlagen scheinbar verloren. Etwa jene, die der konservative Abgeordnete Geoffrey Dickens 1983 dem damaligen Innenminister Leon Brittan aushändigte. Darin war wohl auch Cyril Smith aufgeführt, ein enger Freund von Jimmy Savile.

Im „Elm Guest House“ im Südwesten Londons soll der Abgeordnete Ende der siebziger Jahre bis 1982 mit perversen Gleichgesinnten Jungen aus einem benachbarten Heim missbraucht haben. Die Betreiberin des als Pension getarnten Pädophilen-Bordells wurde festgenommen, kurz darauf jedoch tot aufgefunden. Die prominenten Gäste hingegen kamen offenbar ohne Verhör davon. Vishambar Mehrotra, der Vater eines mutmaßlichen Opfers, glaubt, dass sein 8-jähriger Sohn Vishal im Guest House ermordet wurde. Er wirft der Polizei Vertuschung vor. Dieser Verdacht ist keinesfalls abwegig, denn Cyril Smiths Akte war nicht, wie von den Behörden behauptet, verloren gegangen. Es stellte sich heraus, dass sie vom Inlandsgeheimdienst MI5 beschlagnahmt worden war.


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Ende 2014 gab Scotland Yard bekannt, dass Mitglieder des Pädophilen-Rings nicht nur Kinder gefoltert und missbraucht, sondern zudem getötet haben sollen.

„Nick“ will in den achtziger Jahren Augenzeuge gewesen sein, wie ein Tory-Abgeordneter einen 12-jährigen Jungen während einer Sex-Orgie erwürgte. Monate darauf kam es scheinbar im Beisein von „mächtigen Männern“ zu einem weiteren Mord an einem Jungen. Ein Dritter wurde offenbar absichtlich überfahren. „Nicks“ Aussagen werden von der Polizei als glaubwürdig und wahr eingestuft. Er selbst behauptet, jahrelang von elitären Personen, darunter einem ehemaligen Minister des Thatcherkabinetts, missbraucht worden zu sein. „Nick“ identifizierte auch den früheren Botschafter Sir Peter Hayman, der zu jener Zeit leitender Beamter des britischen Auslandsgeheimdienstes MI6 war. Tatsächlich wurde bei diesem in den achtziger Jahren kinderpornografisches Material sichergestellt. Zudem betätigte er sich im „Paedophile Information Exchange“, einer Kontaktbörse für Kinderschänder. Trotz allem wurde Hayman nie angeklagt und starb 1992 unangetastet von der Justiz. Der Abgeordnete Geoffrey Dickens stellte zuvor im Unterhaus die Frage, warum der pädophile Politiker nicht strafverfolgt wurde. Nach eigener Aussage wurde er dafür mit dem Tode bedroht.

Damals wie heute setzt das elitäre, pädokriminelle Netzwerk alle Hebel in Bewegung, um weitere Ermittlungen im Keim zu ersticken. Allerdings gelingt es nicht immer. Inwieweit die Verhaftung von Patrick Rock im Februar 2014, im Zusammenhang mit Kinderpornogafie-Vorwürfen damit zu tun hat, bleibt unklar. Rock diente der konservativen Regierung seit drei Jahrzehnten als Berater. Unter anderem arbeitete er an Richtlinien für Internetfilter zur Abwehr pornografischer Inhalte. Ein Schelm, wer Böses denkt.

Im Mai 2015 wird ein neuer Name im Pädophilenskandal öffentlich: Lord Greville Janner, Mitglied der Labour Party. Von der Staatsanwaltschaft wird er einige der „schlimmsten vorstellbaren Sexualverbrechen“ beschuldigt. Konkret des schweren sexuellen Kindesmissbrauchs in 22 Fällen in einem Kinderheim in Leicestershire zwischen 1970 und 1980. Angeblich ist Janner an Alzheimer erkrankt, was wohl keinen Prozess zulässt, der vielleicht neue Querverbindungen des pädokriminellen Netzwerkes an die Öffentlichkeit gebracht hätte. Allerdings soll der Lord noch sechs Tage, bevor er wegen seiner Erkrankung begutachtet wurde, als Geschäftsführer seiner eigenen Firma aktiv gewesen sein. Die Opfer sind empört. Seit 1991 ist bekannt, dass Janner sich an kleinen Jungen vergangen hatte. Unternommen wurde jedoch nichts. Es scheint geradeso, als funktioniere die Kultur der Vertuschung weiter.

„Das Establishment  muss geschützt werden!“

Der ehemalige konservative Minister Norman Tebbit brachte die Spekulationen hinsichtlich einer staatlichen Geheimhaltung im Jahr 2014 auf einen Nenner: „Damals dachten die meisten Leute, dass das Establishment, das System geschützt werden müssen, und dass es, wenn mal ein paar Sachen schieflaufen, wichtiger ist, das System zu schützen als zu tief in die Sachen einzusteigen.“

Das System zu schützen heißt wohl bis heute, das elitäre pädokriminelle Netzwerk zu decken. Die „schiefgelaufenen Sachen“, von denen Tebbit sprach, sind abartigster sexueller Kindesmissbrauch bis hin zu Kapitalverbrechen. Viele Täter sind bis heute weder bekannt, noch dafür bestraft worden.

Verurteilte Prominente wegen Kindesmissbrauchs:

2013:

BBC-Moderator Stuart Hall: 15 Monate Haft.

2014:

PR-Guru Max Clifford: 8 Jahren Haft (sexuelle Nötigung)

TV-Moderator Rolf Harris:  5 Jahre, 9 Monate Haft

2015:

Glam-Rockstar Gary Glitter: 16 Jahre Haft

TV-Moderator Fred Talbot: 5 Jahre Haft

Doch Anfang 2016 stellt Scotland Yard die Mordfälle an drei Jungen, die sich zwischen 1975 und 1985 ereignet haben sollen und damit zu dem prominenten Pädophilenring ein.

„Operation Midland“ sei beendet. Alle Vernehmungen und Hinweise seien ins Leere gelaufen.

Der Stern:

 Insgesamt waren 31 Ermittler mit dem Fall befasst, die Untersuchung verschlang umgerechnet rund 2,2 Millionen Euro. Ihr Leiter Steve Rodhouse verteidigte die Entscheidung, den Vorwürfen nachzugehen. Es sei richtig gewesen, sie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, sondern sie sorgfältig zu prüfen. Jedoch sei es ausgesprochen schwierig, Jahrzehnte-alte Vorwürfe zu überprüfen.

Die Vorwürfe kamen nach dem Skandal um den bekannten BBC-Moderator Jimmy Savile ans Licht. Nach Saviles Tod im Jahr 2011 wurde bekannt, dass er zu Lebzeiten hunderte Kinder, junge und auch sterbenskranke Menschen sexuell missbraucht hatte. Im Sommer 2014 wurde zudem bekannt, dass die Akten zu 114 Fällen von mutmaßlichem Kindesmissbrauch zwischen 1979 und 1999 aus den Archiven der zuständigen Ministerien verschwunden waren.

Quelle


Sodom Satanas 1_Cover PrintCover Sodom Satanas 2

Ritueller Kindesmissbrauch, Geheimpolitik & Ritualmorde…

Hier erfahren Sie alles über politische Kindeschänder, pädophile Netzwerke und Okkultlogen – geschrieben als Roman.

>>KLICKEN SIE HIER!


Sie sehen also: Hochrangige Politiker und Prominente  können nach wie vor walten und schalten wie sie wollen. Akten verschwinden, die Geheimdienste haben auch noch ihre Finger im Spiel, um das „Pädo-Establishment“ zu verteidigen.

Unsere Kleinsten, unsere Kinder, können vor ihm nicht geschützt werden. Viele Fälle haben das gezeigt, u.a. auch der Fall Marc Dutroux. Ganz im Gegenteil: Für perverse, abartige, satanisch-okkulte Rituale werden sie weiter als Opfer dienen – das Heer der verschwundenen Kinder, das täglich größer wird.

Von wegen Verschwörungstheorien! Ich sage Ihnen: Die stellen jene auf, die diese unglaublich grausamen Verbrechen an den Kindern vertuschen, um sich selbst zu schützen!

Gewiss, nicht alle Verschwundenen landen in den Händen von Perversen. Viele aber doch. Und noch immer scheuen sich Medien, Ermittler und Politiker diese Tatsache anzuerkennen.

Warum?

Ganz einfach: Weil einige von ihnen mit zu diesen Kreisen zählen.



  Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Weitere Quellen:

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/bbc-missbrauchsskandal-savile-soll-auch-leichen-geschaendet-haben-13012543.html///“Jimmy Savile was Part of satanic ring“ in: „Express“ v. 13.01.13 (http://www.express.co.uk/news/uk/370439/Jimmy-Savile-was-part-of-satanic-ring)/Zugriff: 28.01.14///»Britischer TV-Star Savile: Ermittlungsbericht listet 214 Sexualverbrechen auf« in: Spiegelonline v. 11.01.13 (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/jimmy-savile-ermittlungsbericht-zu-missbrauchsskandal-a-876980.html)/Zugriff: 16.02.13///»König Jimmy« in: Der Spiegel 45/2012, S. 101/// »Britischer TV-Star Savile: Ermittlungsbericht listet 214 Sexualverbrechen auf« in: Spiegelonline v. 11.01.13 (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/jimmy-savile-ermittlungsbericht-zu-missbrauchsskandal-a-876980.html)/Zugriff: 16.02.13///»Polizei nimmt PR-Guru Max Clifford fest« in: Spiegelonline v. 06.12.12 (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/savile-missbrauchsskandal-max-clifford-festgenommen-a-871481.html)/Zugriff: 16.02.13///Zum Savile-Skandal siehe u.a.: »König Jimmy« in: Der Spiegel 45/2012, S. 100ff.///»Suche nach Pädophilen« in: Der Spiegel 46/2012///»Neuer Skandal erschüttert Fundament der BBC« in: Financial Times Deutschland v. 12.11.12///»BBC findet neuen Chef in der Oper« in: Financial Times Deutschland v. 23.11.12///»450.000 Pfund für 54 Tage Arbeit« in: Financial Times Deutschland v. 13.11.12///»Systematischer Kindesmissbrauch« in: heise.de v. 14.11.12 (http://www.heise.de/tp/artikel/37/37997/1.html)/Zugriff: 14.11.12///»Top of the Pops – Top of the Iceberg – Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen« in: doriangrey.net v. 03.11.12 (http://doriangrey.net/top-of-the-pops-top-of-the-iceberg/)/Zugriff: 15.02.13///»Britischer TV-Star Savile: Ermittlungsbericht listet 214 Sexualverbrechen auf« in: Spiegelonline v. 11.01.13 (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/jimmy-savile-ermittlungsbericht-zu-missbrauchsskandal-a-876980.html) Zugriff: 16.02.13///»Polizei nimmt PR-Guru Max Clifford fest« in: Spiegelonline v. 06.12.12 (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/savile-missbrauchsskandal-max-clifford-festgenommen-a-871481.html)/Zugriff: 16.02.13///“Jimmy Savile“ in „Wikipedia“/Zugriff: 25.05.15///“Missbrauchsskandal um Jimmy Saville“ v. 12.03.13 (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/missbrauchsskandal-um-jimmy-savile-bericht-wirft-polizei-versagen-vor-a-888418.html)/Zugriff: 25.05.15/// http://www.welt.de/print/welt_kompakt/vermischtes/article126457902/Guter-ehrlicher-Schmutz.html/// http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/kinderpornografie-vorwuerfe-berater-des-britischen-premiers-festgenommen-12830585.html/// http://www.bild.de/politik/ausland/kindesmissbrauch/40-politiker-in-kindesmissbrauch-skandal-in-grossbritannien-involviert-36687440.bild.html/// http://www.focus.de/politik/ausland/cameron-ordnet-ermittlungen-an-paedophilie-skandal-erschuettert-britische-politik_id_3969011.html/// http://www.tagesschau.de/ausland/kindesmissbrauch-102.html/// http://www.spiegel.de/panorama/justiz/grossbritannien-neue-vorwuerfe-gegen-bbc-ikone-jimmy-savile-a-1020714.html/// http://www.neopresse.com/gesellschaft/uk-261-prominente-in-paedophilen-skandal-verwickelt///http://www.blick.ch/news/ausland/grossbritannien-unter-schock-261-promis-in-paedo-skandal-verwickelt-id3779191.html/// http://www.bild.de/news/ausland/kindesmissbrauch/stuart-hall-15-monate-haft-fuer-bbc-kinderschaender-30883642.bild.html/// http://www.spiegel.de/panorama/justiz/pr-guru-max-clifford-zu-acht-jahren-haft-verurteilt-a-967301.html///http://www.spiegel.de/panorama/justiz/rolf-harris-ehemaliger-bbc-moderator-wegen-kindesmissbrauchs-zu-haft-verurteilt-a-979288.html///http://doriangrey.net/top-of-the-pops-top-of-the-iceberg/// http://www.welt.de/vermischtes/article134755777/Sex-Luegen-MI5-und-200-vermisste-Kinder.html///http://www.pravda-tv.com/2014/12/neue-details-im-paedophilie-skandal-die-unglaubliche-verschwoerung-des-grauens///http://www.neopresse.com/politik/uk-paedophilen-ring-politiker-kindesmissbrauch-und-morde-verwickelt///http://www.welt.de/vermischtes/article140629002/Die-perversen-Umtriebe-des-feinen-Lord-Janner.html


shutterstock_204467749

 

Videos: „Wie krank ist Hillary Clinton wirklich – 1 Million US-Dollar für ihre Krankenakte!“


unbenannt-jpg2


1 MILLION US-DOLLAR+++JAGD AUF HILLARY CLINTONS KRANKENAKTE+++WAS VERBIRGT SIE?+++WIE KRANK IST SIE WIRKLICH?+++


Seit Hillary Clinton bei ihren Auftritten aus dem Husten nicht mehr herauskommt, schon zweimal vor laufenden Kameras (fast)  zusammengebrochen ist, schießen die Spekulationen über ihren Gesundheitszustand in die Höhe. Ist sie wirklich für das höchste Amt der USA geeignet? Oder sitzt nachher vor den roten Nuklearbomben-Knöpfen  eine kranke Frau, die vielleicht gar nicht weiß, was sie tut?

Die US-amerikanische Newsseite True Pundit , die rechtskonservativ und „verschwörungsnah“ sein soll, lobte schon im August 2016 eine Belohnung von – sage und schreibe – einer Million US-Dollar für die Krankenakte von Hillary Clinton aus. Darüber berichtete sogar die Basler Zeitung.

„Es gibt Gerüchte, wonach Clinton an einer Fülle von Krankheiten leidet, darunter Demenz, Post-Hirnerschütterungs-Syndrom, Parkinson, Hirntumor, Hirnverletzung, Anfällen und vielen mehr“, heißt es bei True Pundit.

Diskussionen über einen möglichen schlechten Gesundheitszustand von Hillary Clinton gibt es schon seit längerer Zeit, schreibt die Basler Zeitung.

2012 erlitt die damalige Aussenministerin eine Sinusthrombose – das heisst, ein Blutgerinnsel in der Hirnhaut. 2013 goss eine Clinton-Beraterin Öl ins Boulevard-Feuer, indem sie in einem E-Mail schrieb, Hillary Clinton sei «öfters verwirrt» und letzten Oktober wollte die «New York Post» aus sicherer Quelle wissen, sie habe «kindliche Schrei- und Wutanfälle», man habe ihr deshalb Beruhigungsmittel verabreichen müssen (…)

Kampagnensprecherin Katrina Pierson diagnostizierte Clinton in einem Interview mit MSNBC mit Dysphasie, einer Sprachstörung, die unter anderem wegen Hirnverletzungen ausgelöst wird. Damit spielte Pierson auf Clintons Blutgerinnsel an und insinuiert eine nicht vollständige Genesung mit bleibenden Schäden. Die Beraterin hat allerdings keinen medizinischen Hintergrund.


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Doch damit nicht genug: Videos von Clinton machen die Runde, in denen sie scheinbar unkontrolliert lacht, hustet und ihren Kopf erratisch hin und her bewegt, was die Gesundheitszweifler als Bestätigung für Clintons angeblichen Hirnschaden ansehen.

Hier die Videos:

Der wirklich handfeste Beweis soll aber vor etwas mehr als einer Woche (im August/GG) geliefert worden sein, so die Basler Zeitung weiter.

Auf einem Bild soll einer der Secret-Service-Agenten, die Clinton begleiten, eine Diazepam-Spritze mit sich tragen. Damit soll er schnell reagieren können, falls Clinton akut erkrankt. Diazepam – ursprünglich Valium – wird zum Beispiel gegen epileptische Anfälle und ähnliche Leiden verwendet.


+++Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

Bedeutet TTIP das Ende der Demokratie?

TTIP – die versteckte Gefahr!

TTIP zerstört alles wofür Europa je gekämpft hat! Aber TTIP ist weitaus gefährlicher als zunächst angenommen…

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


Kritiker jedoch behaupten, dass es sich bei der angeblichen Spritze um eine Taschenlampe handeln würde. Da kommt natürlich die Frage auf, was ein Secret-Service-Agent am helllichten Tag mit einer Mini-Taschenlampe zu tun hat?

Vermeldet wurde die Vermutung ursprünglich von Mike Cernovich, einem rechtskonservativen Autor und Aktivisten, der die Kandidatur von Donald Trump unterstützt. Weiterhin wies Cernovich auf ein Foto vom Februar hin, das Clinton dabei zeigt, Mühe mit dem Treppensteigen zu bekunden.

Ähnliches behauptet auch der Pharma-CEO Martin Shkreli.

Vor Monaten schon wurden vermeintlich echte Krankenakten über einen nun gelöschten Twitter-Account verbreitet. Diese sind verheerend für Hillary, bestätigen sie doch sämtliche Gerüchte.

Andere wiederum entlarvten diese als Fälschung.

Um alle Gerüchten und Verschwörungstheorien zu widerlegen, sollte die vielleicht neue US-Präsidentin Hillary Clinton ihre gesamte Krankenakte offenlegen.


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier
„EUROBELLION“ alles über den kommenden
Bürgerkrieg in Europa! >>>KLICKEN SIE HIER



Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook
Für INFORMATIONEN & Bestellungen <<< Klicken SIe hier oder direkt bei Amazon

unbenannt-jpg2

Verschwörung oder Fakt? CLINTONGATE – „Kindesmissbrauch, Geldwäsche, Meineid, Behinderung der Justiz!“


unbenannt


EMAIL-AFFÄRE WEITET SICH AUS+++SCHWERE ANSCHULDIGUNGEN GEGEN CLINTONS & CO:+++KINDESMISSBRAUCH, GELDWÄSCHE, MEINEID, BEHINDERUNG DER JUSTIZ?+++


Kurz vor der Entscheidung des US-Präsidentschaftswahlkampfes zwischen der Demokratin Hillary Clinton und ihrem republikanischen Gegner Donald Trump laufen die Propagandamaschinen heiß. Auf beiden Seiten.

Vor allem im Internet überschlagen sich Fakten und Verschwörungstheorien. Nun sorgt ein Artikel der konservativen, „verschwörungsnahen“ – wie es heißt – Newsseite True Pundit für hohe Wellen in den USA.

Ein Teil der präsentierten Fakten sind bereits belegt. Sollten jedoch auch die anderen stimmen, dann haben wir nicht nur ein Clintongate, sondern weitaus schlimmeres!

Es geht u.a. um Kindesmissbrauch, Geldwäsche, Behinderung der Justiz etc.

Doch lesen Sie selbst (Hervorhebungen durch mich):

Quellen in der Polizei von New York (NYPD) teilten True Pundit mit, dass Ermittler und Staatsanwälte der Polizei von New York, die den Fall des ehemaligen Kongressabgeordneten Anthony Weiner bearbeiten, der mit Minderjährigen Sexting betrieben hat, einen weiteren Laptop gefundenen haben, den er mit seiner Frau Huma Abedin teilte, und der genug Beweise enthält „um Hillary (Clinton) und ihre Leute lebenslang hinter Gitter zu bringen.

Die NYPD Quellen sagten, Clintons Leute würde mehrere bislang ungenannte, aber in die Verbrechen verwickelte Kongressabgeordnete umfassen, sowie ihre Gehilfen und andere Insider.

Die NYPD beschlagnahmte den Computer von Weiner während einer Hausdurchsuchung und die Ermittler fanden einen Schatz von über 500.000 E-Mails die von und an Hillary Clinton, Abedin und andere Insider aus ihrer Zeit im Außenministerium gingen. Der Inhalt dieser E-Mails sorgte dafür, dass das FBI am Freitag die Ermittlungen gegen Clinton wieder aufnahmen.


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

7 untrügliche Zeichen, …
… die Sie jetzt jede Politikerlüge erkennen lassen!

Diese 7 untrüglichen Zeichen zeigen, ob ein Politiker lügt. So enttarnen Sie ab jetzt jede Lüge!

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


Wie die Polizeiquellen meinen zeigen die neu enthüllten Inhalte des Laptops, dass die demokratische Präsidentschaftskandidaten, ihre Untergebenen und sogar gewählte Ausschussmitglieder in bei weitem schlimmere Verbrechen involviert sind, als nur die falsche Handhabung von geheimen und streng geheimen E-Mails. Die NYPD Quellen sagten, die neuen E-Mails beinhalten Beweise, die Clinton und ihre Partner mit folgendem in Verbindung bringen:

  • Geldwäsche

  • Kinderarbeit

  • Sexualverbrechen an Minderjährigen (Kindern)

  • Meineid

  • Bezahlter Zugang zur Macht über die Clinton Stiftung

  • Behinderung der Justiz

  • andere schwere Vergehen

Die NYPD Ermittler und ein hochrangiger Abteilungsleiter der NYPD sagten offen, dass sollten das FBI und das Justizministerium nicht zeitnah eine Anklage gegen Clinton und ihre Mitverschwörer erheben, dann würde die NYPD die vernichtenden E-Mails öffentlich machen, die sich nun in den Händen von FBI Direktor James Comey und vielen FBI Feldagenten befinden.

Der Abteilungsleiter der NYPD sagte:

„Was sich in den E-Mails findet ist atemberaubend und als Vater drehte es mir den Magen um.

Bei dem, was wir da gefunden haben wird es definitiv kein houdiniartiges Verschwinden geben. Wir haben Kopien von allem. Wir werden das alles bei WikiLeaks abladen, oder ich werde eine eigene Pressekonferenz dazu halten, falls es notwendig sein sollte.“

Der NYPD Abteilungsleiter sagte, dass als Comey die alarmierenden Inhalte der E-Mails sah, da musste er die Ermittlungen gegen Clinton wieder aufnehmen. Er sagte:

„Die Leute werden alle im Gefängnis enden.“

Gleichzitig sagten Quellen beim FBI, dass Abedin und Weiner mit den Bundesagenten kooperieren würden, die jenen Teil des Falles, der sich nicht um das Sexting dreht von der NYPD übernommen haben. Die Eheleute versuchen als Clinton Insider jeweils eigene Immunitätsdeals mit dem FBI auszuhandeln, wie die Quellen meinten. Ein Bundesagent sagte:

„Sollten sie nicht kooperieren, dann werden sie sehr lange Haftstrafen bekommen.“

Die Quellen in der NYPD sagten, Weiner und Abedin speicherten alle E-Mails in einem riesigen Microsoft Outlook Programm auf ihrem Laptop.

Die E-Mails zeigen, dass andere gegenwärtige und ehemalige Kongressabgeordnete verwickelte sind, sowie auch ein hochrangiger demokratischer Senator, der womöglich ebenfalls in kriminelle Aktivitäten verwickelt ist, wie die Quellen meinten.

Die Staatsanwälte des Büros von Preet Bharara haben einen Antrag auf die Herausgabe von Weiners Telefonanrufe und Reisedokumente gestellt, was von Polizeiquellen bestätigt wurde. Die NYPD sagte, es sei geplant, die Telefon- und Reiseaufzeichnungen mit denen von Clinton und Abedin abzugleichen, allerdings meinte das FBI, dass sie noch immer dabei wären, die entsprechenden Aufzeichnugnen zu erhalten. Polizeiquellen sind besonders interessiert an den Telefonaktivitäten und Reisen auf die Bahamas, die US Virgin Islands sowie andere Orte, über die die Quellen aber nicht sprechen wollten.

Die neuen E-Mails enthalten Reisedokumente und die Reiseplanungen für Hillary Clinton, Präsident Bill Clinton, Weiner und eine Vielzahl an Kongressmitgliedern und anderen Regierungsvertretern, die bei vielen Gelegenheiten vom verurteilten pädophilen Milliardär Jeffrey Epstein in seiner Boing 727 auf seine private Insel auf den US Virgin Islands mitgenommen wurden,wie die Quellen sagten.

Epsteins Insel ist auch bekannt als Orgasmusinsel oder Sexsklaveninsel, wo Epstein angeblich minderjährige Mädchen und Jungen an internationale Würdenträger prostituiert.

Sowohl Quellen bei der NYPD als auch beim FBI bestätigen, dass sie aufgrund der neuen E-Mails nun glauben, dass Hillary Clinton mindestens sechs Mal als Epsteins Gast dorthin reiste. Auch Bill Clinton reiste, wie Medienberichte in den letzten Jahren bestätigen, über 20 Mal mit Epstein zur Insel.

Die Funde auf dem Laptop zeigen auch, dass es weitere wichtige Geheimhaltungsbrüche gab.

Laut anderen enthüllten E-Mails haben sowohl Abedin als auch Clinton tausende geheimer und streng geheimer E-Mails an ihre privaten E-Mail Adressen geschickt und von dort empfangen, und auch welche an Weiners unsichere Wahlkampfinternetseite geschickt, die von den demokratischen politischen Beratern in Washington D.C. geführt wird.

Weiner hatte auch wenig bekannte E-Mail Konten, die das Paar auf ihrer Internetseite anthonyweiner.com teilte. Weiner ist ein ehemaliger siebenmaliger demokratischer Kongressabgeordneter aus New York, der die Domain vor allem für seinen Wahlkampf um den Kongressitz verwendete, sowie für seinen gescheiterten Versuch, Bürgermeister von New York City zu werden.


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


An einem Punkt sagten die FBI Quellen, dass geheime Dokumente aus dem Außenministerium von Abedin und Clinton auf Weiners E-Mail Konto auf einem Server gespeichert waren, der auch von einer Hundeschule und einem westkanadischen Fahrradladen verwendet wurde.

Allerdings waren Weiner und Abedin, die Hillary Clintons engste persönliche Gehilfin ist, nicht die einzigen Personen mit Zugang zu Weiners E-Mail Konto. Möglicherweise waren es dutzende unbekannte Personen, die auf Abedins sensible E-Mails aus dem Außenministerium zugreifen konnten, während sie auf Weiners unsicherem E-Mail Konto gespeichert waren, wie die FBI Quellen bestätigten.

FEC Aufzeichnungen zeigen, dass Weiner über 92.000 Dollar aus seinem Wahlkampfbudget für den Kongresssitz an Anne Lewis Strategies LLC zahlte, um seine E-Mails und seine Internetseite zu betreiben. Laut FBI Quellen diente die in Washington ansässige politische Beraterfirma seit 2010 als offizieller Administrator für anthonyweiner.com, was in die Zeit fällt, als Abedin im Außenministerium arbeitete.

Das heisst, dass die E-Meils von Weiner und Abedin, unter denen sich streng geheime E-Mails aus dem Außenministerium befanden von einer unbekannten Anzahl an Mitarbeitern der Anne Lewis Beraterfirma gelesen, gedruckt, besprochen, enthüllt oder verteilt werden konnten, da diese die Internetseite und die dort gespeicherten E-Mails eine Zeit lang kontrollieren, wie FBI Quellen sagten.

Laut FBI Quellen wurde die neuerliche Ermittlung in Clintons Handhabung der E-Mails in ihrer Zeit als Außenministerin auch ausgeweitet, um die neuen E-Mail Enthüllungen zu berücksichtigen, darunter:

  • Abedin schickte geheime und streng geheime E-Mails des Außenministeriums an Weiners E-Mail.
  • Abedin spicherte E-Mails mit Regierungsgeheimnissen in einem besonderen Ordner, den sie mit Weiner teilte, und in dem über 500.000 E-Mails aus dem Außenministerium gespeichert waren.
  • Weiner hatte Zugang zu diesen geheimen Dokumenten, ohne dass er eine angemessene Sicherheitseinweisung dafür erhielt.
  • Abedin nutzte auch ihre privat Yahoo Adresse und ihre Clintonemail.com Adresse, um geheime Dokumente zu schicken/empfangen/speichern.
  • Private Berater administrierten Weiners Internetseite für mindestens sechs Jahre, darunter drei Jahre, in denen Clinton Außenministeirum war und daher hatten diese Berater einen Vollzugriff auf alle E-Mails, zumal die Adresse auf den Namen der Berater registriert ist.

+++Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

Die WAFFENLOBBY-Geheimakte

Wer regiert unsere Welt? Die Politik oder die unglaubliche geheime Macht der Waffenlobby? Die Wahrheit ist schockierend …

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


Da Weiners Wahlkampfinternetseite von einer Drittpartei geführt wurde – eine Parteienberatung und politischer E-Mail Guru – haben FBI Agenten nun die Aufgabe herauszufinden, wie viele Personen genau Zugang zu Weiners Server und E-Mails hatte und wer diese Personen sind. Oder falls der Server von Hackern kompromittiert wurde, wie viele weitere Zugang dazu hatten.

Abedin sagte im April bei einer Aussage gegenüber FBI Agenten, sie wüsste nicht, wie man Dokumente oder E-Mails aus dem sicheren System des Außenministeriums ausdrucken kann. Stattdessen hat sie sensible E-Mails dann an ihre Adressen bei Yahoo, Clintonemail.com und an ihre mit Weiner geteilten Adresse geschickt.

Abedin sagte laut FBI Dokumenten, dass sie auf diese E-Mails im Außenministerium dann mit Hilfe eines ungesichterten Computers und einem ungesicherten Programm zugegriffen habe und diese ausdruckte, wobei vieles davon streng oder streng geheim waren.

Clinton hatte in ihrem Büro im Außenministerium keinen Computer, daher war sie nicht in der Lage Geheimdienstberichte zeitnah zu lesen, es sei denn, sie wurden für sie ausgedruckt, wie Abedin sagte. Abedin sagte auch, Clinton konnte nicht mit dem sicheren Faxgerät aus dem Außenministerium umgehen, das in ihrem Haus in Chappaua eingebaut war.

Das vielleicht alarmierendste ist, dass laut des FBI Berichts über die Aussage mit Abedin, keiner der vielen FBI Agenten und Vertreter des Außenministeriums, welche die Aussage durchführten, Abedin dazu brachten, weitere Details zu ihrer E-Mail Adresse, die sie mit Weiner teilte, preiszugeben. Laut Bericht gab es keinerlei Nachfragen.

Nun aber hat sich mit der Entscheidung des FBI, den Fall zu Clintons E-Mails wieder zu eröffnen, alles geändert und die Eheleute Weiner/Abedin versuchen jetzt mit ihren Aussagen zu den E-Mails und gegen Clinton und andere Personen Immunitätsdeals zu erreichen.

Originalquelle

Übersetzung


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier
„EUROBELLION“ alles über den kommenden
Bürgerkrieg in Europa! >>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook
Für INFORMATIONEN & Bestellungen <<< Klicken SIe hier oder direkt bei Amazon

unbenannt

Mein WATERGATE.TV-Artikel: US-Präsidentschaftswahl -„Lichtgestalt“ Hillary Clinton gegen den „Fürsten der Finsternis“ Donald Trump!


Logo

Es ist der wohl schmutzigste Vorwahlkampf einer US-Präsidentschaft aller Zeiten! Glaubt man der völlig undifferenzierten Darstellung der Maintreammedien ist er gar eine apokalyptische Schlacht:

Die demokratische „Lichtgestalt“ Hillary Clinton gegen den republikanischen „Fürsten der Finsternis“ Donald Trump. Gut und Böse gegeneinander, wobei von Anfang an feststeht, wer das Gute vertritt: Hillary Clinton.

Alle Welt weiß inzwischen, dass der Milliardär Donald Trump alles andere als politisch korrekt ist. Deshalb lieben, ja verehren ihn Millionen Amerikaner. Dennoch hat auch er eine unreine Weste, die bereits hinreichend in allen Medien publiziert wurde. Kurz vor Ende des Vorwahlkampfes werden vor allem seine möglichen sexuellen Belästigungen von Frauen in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Dazu später mehr. Viel weniger wird dabei die ebenfalls schwarze Weste seiner Gegnerin thematisiert. Vor allem nicht hierzulande.


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


US-Wahlkampf entscheidet über Krieg oder Frieden in der Welt!

Deshalb erstaunt es doch wirklich, dass mehr über die Eskapaden von Trump als über die politische Agenda von Clinton berichtet wird. Schließlich kann diese letztlich über Krieg oder Frieden in der Welt entscheiden!

Meine nachfolgenden Ausführungen sollen nur als „Schlaglichter“ hinsichtlich der beiden so verschiedenen Kandidaten verstanden werden. Alles Weitere würde ein dickes Buch füllen. Am besten können Clintons und Trumps unterschiedliche Anschauungen an ihren Plänen für die Außenpolitik dargestellt werden, die schließlich für die ganze Welt von enormer Bedeutung sind. Deshalb lege ich darauf meinen Schwerpunkt.

Julian Assange und die „Clinton-Leaks“

Als der WikiLeaks-Gründer Julian Assange im Oktober 2016 begann, gehackte Hillary Clinton-Dokumente zu veröffentlichen, kappte Ecuador – in dessen Londoner Botschaft er sich aufhält – kurzerhand die Internetverbindung. Ecuadors Außenministerium wollte diese „vorübergehend einschränken“, weil es gegen die Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten sei.

Assange beschuldigte US-Außenminister John Kerry, dahingehend Druck auf Ecuador ausgeübt zu haben. Konkret warf er ihm vor, am 26. September 2016 mit Ecuadors Präsident Rafael Correa am Rande der Zeremonie zur Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen Kolumbiens Regierung und der Farc-Guerilla über dieses Thema gesprochen zu haben. Das US-Außenministerium wies alle Vorwürfe zurück.

Interessanterweise wurde die Internetverbindung getrennt, nachdem WikiLeaks Informationen über drei bezahlte Reden von Hillary Clinton für die wohl einflussreichste Investmentbank der Welt, Goldman Sachs, veröffentlichte. Vielleicht lag dies aber auch an den Geschäftsbeziehungen, die öffentlich nicht unbedingt bekannt sind: 2014 schloss Ecuador einen spektakulären Deal mit Goldman Sachs. Die Regierung hatte Goldreserven an die Investmentbank verpfändet, um an Bargeld zu kommen.

Die Hintergründe der Clinton Stiftung und vieles mehr erfahren Sie hier:

http://www.watergate.tv/2016/11/03/guido-grandt-clinton-gegen-trump-us-wahl/


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook
Für INFORMATIONEN & Bestellungen <<< Klicken SIe hier oder direkt bei Amazon


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier

„EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!

Logo

So agiert die Bundesregierung gegen den Willen des Volkes: Überwiegende Mehrheit der Deutschen ist GEGEN Russland-Bashing!


Russlandputin-889784_1920

GROSSE MEHRHEIT DER DEUTSCHEN WILL KEIN PUTIN-BASHING++++RUSSLAND KEIN AGGRESSOR+++BUNDESREGIERUNG AGIERT GEGEN DEN WILLEN DES VOLKES+++


Eine aktuelle Forsa-Umfrage belegt, dass die Deutschen in Russland keinen Aggressor sehen  – und das mit überwältigender Mehrheit!

Und das trotz der Dauer-Feind-Berieslung durch die Mainstream-Medien und die unerträglichen politischen Scharfmacher.

So wollen 84 Prozent der Bundesbürger , dass Angela Merkel den russischen Präsidenten Wladimir Putin nicht ausgrenzt, sondern mit ihm spricht.

Ein Affront gegen das anhaltende Putin-Bashing der USA, der EU und der Merkelschen Bundesregierung!


+++Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

Türkisch-russischer Tanz

So tricksen Erdogan und Putin den Westen aus

akten

Das ist der Hintergrund hinter der „neuen Epoche“ die Erdogan und Putin ausrufen!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie! >>> Klicken Sie hier


Nur sechs Prozent der Befragten schätzen das Verhältnis zwischen Russland und der EU im Moment als gut ein.

41 Prozent halten es für schlecht.

51 Prozent für weniger gut.

Noch kritischer wird das Verhältnis zwischen den beiden Atommächten Russland und USA gesehen.

Vergangene Woche hatte Angela Merkel Wladimir Putin im Kanzleramt empfangen.

Richtig fanden das:

95 % der Grünen.

92 % der Linken.

87 % der AfD.

Nur 14 Prozent der Befragten teilen die Einschätzung der US-Geheimdienste, dass Gespräche mit Putin sinnlos sind.

Ich bin mal gespannt, wie lange die Bundesregierung noch an ihrem Putin-Bashing festhält. Und damit gegen den Willen der Bürger agiert und die Gefahr einer Eskalation – beispielsweise in Syrien – heraufbeschwört.


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Bleiben Sie weiter informiert – ohne auf die Medienweichspüler der „Qualitätsmedien“ zu hören! Sie wollen mehr NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie meinen KOSTENLOSEN Newsletter!  >>> Klicken Sie hier


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag: 

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook
ZU BESTELLEN  ODER HIER

Russlandputin-889784_1920

Fatales Mainstream-Märchen? Sind „Helden-Syrer“ selbst Terroristen? Eine Chronologie des Versagens der Politik, der Sicherheitsbehörden & der Medien!


terror-1545012_1280

MAINSTREAM-MEDIEN BLAMIEREN SICH +++DAS „ALBAKR-MÄRCHEN“ BRÖCKELT+++FATALES VERSAGEN DER POLITIK, SICHERHEITSBEHÖRDEN & MEDIEN+++SIND DIE „HELDEN VON LEIPZIG“ SELBST TERRORISTEN?+++


Das „Jaber Albakr-Märchen“ hat sein gestern Nacht seinen dramatischen Höhepunkt erreicht. Der Flüchtlings-Terrorist hat sich wohl in seiner Zelle erhängt.

Bevor ich näher darauf eingehe, nachfolgend zuerst eine Chronologie des Versagens der Politik, der Sicherheitsbehörden und der Medien:

  • Jaber Albakr soll im Februar 2016 ILLEGAL nach Deutschland eingereist sein.
  • Dennoch wird sein Asylantrag im Juni 2016 von den Behörden ANERKANNT.
  • Zuvor reiste er wohl mehrere Male im Herbst 2015 in die Türkei.  Nach seiner Rückkehr habe er sich stark verändert. Die Auswertung seiner Facebook-Seite zeige, dass der 22-Jährige spätestens seit Januar dieses Jahres mit dem IS sympathisierte.
  • Albakr gerät ins Visier von gleich mehreren Geheimdiensten: Amerikanischen, französischen und deutschen Sicherheitsbehörden. Konkret wurde er dabei von deutschen Sicherheitsbehörden überprüft, allerdings „ohne Treffer“.
  • Er soll nicht nur über das Internet mit der Terrormiliz Islamischer Staat in Verbindung gestanden haben, sondern bereitete einen Anschlag auf den Berliner Flughafen vor.
  • Der deutsche Auslandsgeheimdienst (BND) führt ihn als Terrorverdächtigen.
  • Der deutsche Inlandsgeheimdienst (Verfassungsschutz) übernimmt seine Observierung. Albkar besitzt „profunde Kenntnisse“ in der Herstellung von Sprengstoff, vor allem von solchem, wie er bei den Anschlägen in Brüssel und Paris verwendet wurde.
  • Der Verfassungsschutz wendet sich mit brisanten Informationen an die Bundesanwaltschaft und an das Bundeskriminalamt.
  • Beide Behörden wollen den Fall NICHT übernehmen, trotz zweithöchster Alarmstufe! Damit wird auch nicht die Antiterroreinheit GSG 9 der Bundespolizei in die Spur gebracht.
  • Daraufhin wendet sich der Verfassungsschutz an das Landekriminalamt Sachsen.
  • Die weitere Observierung ist so „stümperhaft“, dass die Überwachungsbeamten sogar bei den  Nachbarn Aufmerksamkeit erregen! Diese berichten davon, dass der Syrer wenig aufgefallen sei, dafür aber die Polizisten, die eifrig Fotos machten!
  • Zuvor soll Jaber Alkabr mit fünf anderen Bewohnern in einer Hochparterrenwohnung nur etwa einen Kilometer entfernt gelebt haben. „Es gab oft Stress und blutige Schlägereien, wenn sie bis nachts gefeiert haben“, erzählt ein Anwohner.
  • Eilig bereitet das LKA den Zugriff vor.
  • Dabei kommt es, wie ein Insider erklärte, zu einem TOTALAUSFALL in der Abstimmung zwischen dem MEK (Mobilem Einsatzkommando) und dem SEK (Spezialeinsatzkommando).
  • Obwohl Albakrs Handynummer bekannt gewesen ist, kann er nicht in der Wohnung geortet werden.
  • Trotz massiver Einsatzkräfte, die am frühen Samstagmorgen in der Plattenbausiedlung in Chemnitz sind, wo er sich aufhielt, gelingt es dem Syrer mit einem Rucksack die Wohnung zu verlassen. Das ist gegen 7.04 Uhr.
  • Die Beamten geben mehrere Schüsse (Warnschüsse?) ab, dennoch läuft er den Einsatzkräften davon und verschwindet in einer Fußgängerunterführung. U.a. war die „Spezialausrüstung“ der Beamten „zu schwer“, um die Verfolgung aufzunehmen.
  • Erst gegen 12.15 Uhr stürmt das SEK die Wohnung. Dabei finden die Beamten eine Weste, 500 Gramm bereits gemischter Sprengstoff und etwa ein weiteres Kilo Chemikalien, die zum Bombenbau geeignet sind. Außerdem stellt die Polizei Zünder sicher und Teile, die nach erster Bewertung zur Herstellung von Rohrbomben gedient haben könnten.
  • Albakr ist nicht der Mieter der Wohnung, sondern ein Bekannter, der festgenommen wird.
  • Auf der Jagd nach dem Terrorverdächtigen sperrt das SEK am Sonntagnachmittag das Chemnitzer Yorckgebiet ab – und greift wieder zu! Anwohner hörten zuerst eine Detonation in der Clausewitzstraße. Grund: Die Einsatzkräfte warfen Blendgranaten, bevor sie die Wohnung im Erdgeschoss stürmten.  Laut LKA ist eine Person vorläufig in Gewahrsam genommen worden. Der Plattenbau liegt nur acht Kilometer vom mutmaßlichen Bombenlabor entfernt. „Dort gab Hinweise auf bestehende Kontakte zum Tatverdächtigen“, heißt es vom Landeskriminalamt.
  • Dennoch ist Albakr weiter auf der Flucht.
  • Hinter vorgehaltener Hand wird davon gesprochen, dass die Fehler des Chemnitzer Einsatzes auf regionaler Ebene liegen.
  • Die Huffington Post fragt beim BKA, dem Verfassungsschutz und auch beim LKA Sachsen über die Pannen nach. Fazit: KEINE STELLUNGNAHME.
  • Erst kurz nach Mitternacht am Montag gelingt es, Albakr in Leipzig zu fassen. Und das, nachdem er annährend 1,5 Tage mutmaßlich mit gefährlichem Sprengstoff im Gepäck fliehen und untertauchen konnte.
  • Die Polizei in Sachsen twittert: „Wir sind geschafft aber ÜBERGLÜCKLICH: der Terrorverdächtige Albakr wurde in der Nacht in Leipzig festgenommen.
  • Nach dem Polizeieinsatz in Chemnitz, bei dem al-Bakr entkommen konnte, hat Hagen Husgen, Chef der Polizeigewerkschaft GdP in Sachsen, Kritik zurückgewiesen, der Einsatz sei misslungen. Wenn es Pannen gegeben habe, dann würden diese aufgearbeitet, so Husgen. Man müsse aber auch das Ergebnis sehen, dass der Tatverdächtige am Ende gefasst wurde, ohne dass es zu einem Anschlag gekommen ist.
  • Matthias Heinrich von N24 gibt am 10. Oktober 2016 in einer Liveschalte aus Berlin gegen 7.30 Uhr zum Besten: „Dieser Fall ist natürlich auch – das muss man sagen – Wasser auf den Mühlen von Populisten, die natürlich jetzt natürlich hetzen werden. Aber man muss dazu sagen, es ist EIN Syrer von Hunderttausenden, die hier Zuflucht gesucht haben und Hilfe gesucht haben. Es ist also ein eher vielleicht zu VERNACHLÄSSIGENDER FALL, wenn man das so mal salopp sagen darf.“
  • Ein zu vernachlässigender Fall, wenn ein Flüchtlings-Terrorist den Berliner Flughafen in die Luft sprengen will! Ich bin fassungslos über so viel Unverfrorenheit bei der Berichterstattung!!!
  • Dann die überraschende Wendung: Drei Syrer nehmen Jaber Albakr bei sich auf. Durch Facebook-Posts erkennen sie, dass es sich bei dem Mann um den gesuchten Terroristen handelt.
  • „Er bot uns Geld“, sagt Flüchtling Mohamed A. „Er sagte, dass er von ISIS 10 000 Dollar bekommen hat. Wenn er den Koffer mit dem Sprengstoff an einem deutschen Flughafen abgestellt habe, würde er noch viel mehr bekommen. Davon würde er uns so viel geben, wie wir wollen.“
  • Doch die drei Syrer schlagen das Angebot aus, fesseln Albakr mit Stromkabeln und rufen die Polizei, die ihn nur noch abholen muss.
  • Aber glaubt das wirklich einer? Sondereinsatzkommandos und Geheimdienstler schaffen es nicht, dem Flüchtlings-Terroristen habhaft zu werden und dann wird er ihnen sozusagen gefesselt vor die Füße geworfen? Schön mit Fotos für die Presse inszeniert: Ein aus dem Mund blutender Albakr im Schwitzkasten eines Landsmannes, an den Füßen gefesselt mit Kabelbindern. Woher hatten sie diese denn? Einfach so zu Hause herumliegen oder wie? Ich jedenfalls glaube dieses Märchen nicht!

Dennoch gibt es andere, die das glauben WOLLEN: Denn nun kann sich die Mainstream-Presse nicht mehr zurückhalten, jubelt, feiert, applaudiert, ist außer Rand und Band über so viel Hilfe der Syrer, die das geschafft haben, wozu hunderte  Polizisten und Geheimdienstler selbst nicht in der Lage waren: einen gefährlichen Terroristen zu überwältigen und ihn sozusagen als „Paket verschnürt“ auszuliefern.

Beispielsweise schreibt die Welt:

Sie sind Deutschlands erste syrische Helden. Zweifellos wird der Islamische Staat, zu dem der Bombenbauer al-Bakr wohl Beziehungen hatte, ihnen nach dem Leben trachten. Vielleicht werden wir deshalb diese Helden niemals öffentlich feiern können, obwohl sie ihr Leben riskiert haben, um ihr Gastland zu schützen. Sie verdienen (…) das Bundesverdienstkreuz.“ 

Die „Helden von Leipzig“ werden nicht nur verklärt, sondern dermaßen hochstilisiert, dass Kamera- und Fototeams aus ganz Deutschland anreisen, um ja ein Bild oder ein Interview mit ihnen zu bekommen.


Meine KOSTENLOSE  „Watergate Geheimakte“ zu Putin & Erdogan


Und auch Politiker sind nicht mehr zu halten!

„Die jungen Männer haben das Bundesverdienstkreuz verdient“, sagte der SPD-Verteidigungsexperte Johannes Kahrs. „Was sie getan haben, zeugt von tiefem Respekt gegenüber ihren deutschen Gastgebern. Mehr Ankommen, mehr Integration ist kaum vorstellbar. Das ist vorbildlich.“

Auch der CDU-Außenpolitiker Jürgen Klimke hält eine Auszeichnung der jungen Männer mit dem Bundesverdienstkreuz für angemessen. Eine solche Ehrung sei ein „starkes Signal in beide Richtungen – in die deutsche Bevölkerung und gegenüber anderen Flüchtlingen: Anerkennung, Dank und Mut lohnt sich“, sagte Klimke. Er werde sich persönlich dafür einsetzen.

Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Ansgar Heveling (CDU), forderte, über die Asylanträge der drei Bezwinger al-Bakrs rasch zu entscheiden. „Was die drei gemacht haben, ist eine couragierte und sehr anerkennenswerte Leistung“, sagte er. „Die Asylanträge sollten rasch, aber normal geprüft werden wie andere Anträge auch. Und sicher wird es auch eine Gelegenheit geben, ihre engagierte Tat angemessen zu würdigen.“


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

7 untrügliche Zeichen …
… die Sie jetzt jede Politikerlüge erkennen und enttarnen lassen!

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS!


Doch dann der Supergau für die entfesselte Medienhorde:

Jaber Albakr beschuldigt die drei „Syrer-Helden“ aus Leipzig-Paunsdorf , die auf Wunsch von so vielen sogar das Bundesverdienstkreuz bekommen sollen, der „Mitwisserschaft“. Sie sollen in die Anschlagspläne involviert gewesen sein, wie es aus gut informierten Kreisen heißt.

Auf gut deutsch: Die „Helden“ sollen entweder an den Anschlagsvorbereitungen auf den Berliner Flughafen mitgeholfen haben und/oder ihn mit ihm hätten durchführen sollen. Anstatt also dass sie einen Terroranschlag verhinderten, hängen sie mutmaßlich mit drin!

Das ist wie ein Schlag ins Gesicht aller Buntverklärten. Schnell wird postuliert, dass dies vielleicht bloß eine Schutzbehauptung Albakrs sei.

Doch wer die gestrige Pressekonferenz zu den aktuellen Flüchtlingszahlen mit Bundesinnenminister Thomas de Maizière gesehen hat, ahnte schon, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Nämlich auf die Frage eines Reporters hin, warum er nicht ausdrücklich den Syrern dankte, die den Terroristen festgesetzt hätten, drückte er sich konkret davor.

Wohl weislich. Denn der Bundesinnenminister hatte sicher schon Kenntnis davon, WAS Albakr da auspackte. Es wäre ein politischer Skandal gewesen, wenn de Maizière vor laufenden Kameras dann mutmaßlichen Mitgliedern einer IS-Terrorzelle gedankt hätte!

Dann erneut eine dramatische Wendung: Nachdem sich Albakr im Hungerstreik befunden hat (er soll auch Lampen zerschlagen und Steckdosen manipuliert haben), wird gestern Nacht bekannt, dass er sich in seiner Zelle in der Justizvollzugsanstalt in Leipzig mit seinem T-Shirt erhängt haben soll!

Wie bitte? Albakr wurde ständig beobachtet. Wie soll er das denn geschafft haben?

Laut seinem Pflichtverteidiger Alexander Hübner war er der derzeit bestüberwachteste Gefangene in Deutschland (n-TV, 13.09.16). Die BILD will jedoch wissen, dass seine Zelle nur einmal pro Stunde bewacht worden sein soll.

Das Sächsische Staatsministerium der Justiz schreibt in einer Pressemitteilung: „Suizid des Terrorverdächtigen Al-Bakr. Am Abend des 12. Oktober 2016 hat sich der der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat hauptverdächtige Jaber Al-Bakr in der Justizvollzugsanstalt Leipzig im Haftkrankenhaus das Leben genommen. Einzelheiten werden im Rahmen einer Pressekonferenz bekanntgegeben.“

Auch an diesen Suizid glaube ich nicht, wie ich nicht an das ganze Albakr-Märchen glaube. Fakt scheint zu sein, dass er tatsächlich einen Anschlag plante und die Sicherheitsbehörden ihm auf die Spur kamen. Doch dann das Debakel, bei dem er fliehen konnte, die unglaubwürdige Festsetzung durch eigene Landsleute – kamera- und mediengerecht aufbereitet.

Und kurz, nachdem Albakr genau diese als „Helden“ gefeierte Flüchtlinge als „Mitwisser“ bezeichnet, ist er tot? Nein – das erinnert ja schon an die NSU-Affäre, so unglaubwürdige und mit so vielen Zufällen gespickte Szenarien gibt es da.

Dass der Bundesinnenminister sich davor scheute, die „syrischen Heroen“ in seinen Dank mit einzubeziehen, hatte wohl tatsächlich seinen Grund.

Wahrscheinlich waren diejenigen, die Albakr ausgeliefert haben, selbst in die Anschlagsvorbereitungen involviert. Vielleicht bildeten sie sogar die IS-Terrorzelle? Doch als Albakr auffiel, musste er verschwinden. Der Anschlag war ohnehin vom Tisch, weil alles bekannt war. Warum ihn also nicht selbst ausliefern, das Lob und das Vertrauen der Behörden, der Medien, der Öffentlichkeit bekommen?

Dieses Szenario ist weitaus glaubwürdiger, als das was Ihnen von der euphorischen Presse präsentiert wird.

Finden Sie nicht auch?


 

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag: 

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014Guido GrandtNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook
 2018_Cover_3. Auflage
zu bestellen  oder Hier

Quellen:

http://www.huffingtonpost.de/2016/10/09/totalausfall-bei-einsatz-in-chemnitzso-entkam-bombenbastler-jaber-albakr_n_12414308.html

http://www.bild.de/regional/chemnitz/isis-terroristen/ein-arabischer-brief-und-ein-koran-dann-waren-sie-weg-48207344.bild.html

http://www.n-tv.de/politik/Polizei-fasst-Terrorverdaechtigen-al-Bakr-article18821076.html

http://www.huffingtonpost.de/2016/10/11/deutschland-hat-seine-ers_n_12436422.html

http://www.mdr.de/sachsen/leipzig/al-bakr-beschuldigt-syrer-aus-leipzig-des-mitwissertums-100.html

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_79242888/syrer-verhindern-anschlag-politiker-fordern-bundesverdienstkreuz.html

https://www.welt.de/politik/deutschland/video158700957/Politiker-fordern-Bundesverdienstkreuz-fuer-Syrer.html

https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-jaber-albakr-anschlag-syrer-selbstmord-tot-tod-suizid-chemnitz-172418

http://www.bild.de/news/inland/isis-terroristen/terrorist-48262458.bild.html


terror-1545012_1280