So ABARTIG tickte der KINDERMÖRDER von Herne!

film-1594731_1920

EUROPE – FREE – FAIR – PRESS


Gestern hat sich der 19-jährige Kindermörder Marcel H. aus Herne selbst der Polizei gestellt.

Am Montag lockte er den neunjährigen Jaden in einen Keller und tötete ihn mit Dutzenden Messerstichen.

Nach der grausigen Tat prahlte er im Internet mit Fotos von der blutverschmierten Leiche und selbst lachend.

Nachdem er sich gestellt hatte, gab er der Polizei einen Hinweis auf einen Wohnungsbrand in der Nähe. In dieser wurde eine weitere Leiche gefunden.

Ob er für diesen verantwortlich ist, bleibt bislang unklar. Seine Schwester und Mutter beschrieben den 19-Jährigen als psychisch krank.

Quelle

 

 


Bleiben Sie weiter informiert – ohne auf die Medienweichspüler der „Qualitätsmedien“ zu hören! Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Anmerkung: Der Inhalt dieses Contents gibt ausschließlich die Meinung von Europe-Free-Fair-Press wieder.

Hinter Europe-Free-Fair-Press stecken Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die nicht genannt werden wollen, weil sie Angst um ihren Job haben. Denn ihre Berichterstattung entspricht nicht dem Mainstream.

So sammeln Sie weltweit im Internet Amateuraufnahmen, zudem solche von nationalen oder regionalen TV-Sendern, die zumeist nicht ausgestrahlt wurden, um sie  im Rahmen einer freien und fairen Presse der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Denn zumeist zeigen diese Bilder eine ganz andere Realität, als den Bürgern gemeinhin „verkauft“ wird.

Rassistische, ausländerfeindliche oder antisemitische Meinungen werden nicht geduldet!


film-1594731_1920

5 Gedanken zu “So ABARTIG tickte der KINDERMÖRDER von Herne!

    • Äußerst wichtiger Hinweis und auch wenn es hier nicht mit Grund für die Tat gewesen sein sollte, wichtiges Thema.
      Dahingehend dürftest Du hier, auf dem Blog vom u.a. Winnenden-Experten, genau richtig sein.

      Ich selber habe zwar keinen wirklich schlimmen Mist gebaut, aber kann von den (Neben-)Wirkungen von Psychopharmaka auch aus eigener Erfahrung ein Liedchen singen.
      Das Thema wird meiner Meinung nach viel zu stark klein geredet und unterschätzt, da mittlerweile ETLICHE Bürger zumindest schon mal engeren Kontakt zum Psychiater hatten.
      Fühlt sich der Patient schlecht und handelt dementsprechend, weil sich die Krankheit bemerkbar macht, oder ist er krank wegen der (Neben)wirkungen der Psychopharmaka? Oder dessen (zu schnellen) Absetzens? Das ist einer der vielen sehr wichtigen Aspekte.
      Vor 20 Jahren hätten einem die meisten wohl noch einen Vogel gezeigt, wenn man gesagt hätte, dass heute Depressionen und Co eine der häufigsten Gründe, wenn nicht der häufigste Grund für Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen sind.

      Ach ja, Früher nannte man die eher „Krankmeldungen“. Arbeitsfähig zu sein ist aber noch lange nicht gleichbedeutend mit „gesund“ und dann folgerichtig auch nicht arbeitsunfähig zwangsweise „krank“. Kommt bei psychischen Erkrankungen schließlich häufig auch auf die Sichtweise an, wie es sich überhaupt äußerst, krank zu sein. Heute gilt man laut Diagnosekatalog meines Wissens schon als krank, wenn man länger als zwei Wochen um den Tod eines nahen Angehörigen trauert. Schon krank so eine Sichweise. Da werden oft wohl eher die Falschen behandelt, wie ja schon der bekannte Psychiater Herr Lütz vor Jahren im Bestseller schrieb…..)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s