Sportbad: „Männer raus – (muslimische) Frauen rein!“ – Die schleichende ISLAMISIERUNG Deutschlands:

Im Burkini kühlt sich die Berlinerin Abir am Montag (20.08.2012) in einem Freibad in Berlin. Nach dem bisher heißesten Wochenende des Jahres liegen die Temperaturen zum Wochenanfang immer noch über 30 Grad. Im Laufe der Woche sind Gewitter angekündigt, und es soll kühler werden. Foto: Stephanie Pilick dpa/lbn +++(c) dpa - Bildfunk+++


Die Islamisierung Deutschlands schreitet voran. Oft unbemerkt und schleichend, verändert sich die hiesige Kultur. Nicht die Zugewanderten müssen sich den Einheimischen anpassen, sondern umgekehrt!

Beispiel öffentliches Schwimmen. Nein, nicht Burkinis werden in manchen Bädern verboten, sondern ganz einfach die Männer!

Glauben Sie es nicht? Dann lesen Sie weiter!

Es ist ein großer Erfolg für muslimische Frauen, die am „antonius – Netzwerk Mensch“-Projekt „Familienaktivierung“ in Fulda teilnehmen. Sie wollen ungestört in einem öffentlichen Bad schwimmen. Denn sich im Badeanzug oder gar Bikini vor fremden Männern zu zeigen, ist für viele von ihnen geradezu unvorstellbar.


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier!


Ein Sportbad reagierte auf diese Wünsche.  Auf Initiative von  „antonius – Netzwerk Mensch“ und der Frauenbeauftragten der Stadt Fulda bleibt das Bad an einem Nachmittag zwei Stunden lang nur für Frauen geöffnet. In dieser Zeit können sie sich unbeobachtet dem Schwimmen frönen.

Eigentlich war ein ganzer Tag gewünscht, aber das ging aus organisatorischen Gründen nicht. Denn bei den muslimischen Frauen ist männliches Personal explizit unerwünscht. In dieser Zeit soll nur weibliches Personal arbeiten!

Auf den Schwimm- und Badetag für Frauen und die Idee, daraus eine regelmäßige Veranstaltung zu machen, gibt es jedoch nicht nur positive Resonanz: „Es gibt natürlich auch kritische Stimmen, die finden, dass Integration bedeutet, dass muslimische Frauen auch in gemischte Bäder gehen“, bekennt die Frauenbeauftragte.

Wie dem auch sei: In Fulda soll mit dieser Aktion ein Zeichen gesetzt werden. Vielleicht sogar eine Petition, damit es solche Frauen-Schwimmtage regelmäßig gibt.

Quelle


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

5 Rententricks, …
… die Ihnen Ihr Bankberater verschweigen will!

Mit dieser Checkliste gehen Sie sicher, dass Sie im Alter finanziell abgesichert sind!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Die Gutmenschen wird es freuen, wenn bald auch noch in deutschen Bädern neue Regeln gelten!

Und zwar solche, die Männer aus den Bädern fernhalten, damit Muslima in Ruhe schwimmen können, statt sich den hiesigen Sitten und Gebräuchen anzupassen. Sprich: zu integrieren!

Ist das nicht auch eine Art Sexismus?!

Hey, wo bleiben denn die Grünen?


Foto: Bearbeiteter Screenshot (picture alliance / dpa)


 Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

Im Burkini kühlt sich die Berlinerin Abir am Montag (20.08.2012) in einem Freibad in Berlin. Nach dem bisher heißesten Wochenende des Jahres liegen die Temperaturen zum Wochenanfang immer noch über 30 Grad. Im Laufe der Woche sind Gewitter angekündigt, und es soll kühler werden. Foto: Stephanie Pilick dpa/lbn +++(c) dpa - Bildfunk+++

 

Advertisements

18 Gedanken zu “Sportbad: „Männer raus – (muslimische) Frauen rein!“ – Die schleichende ISLAMISIERUNG Deutschlands:

  1. Also gut, dann fange ich jetzt mal an zu fordern.
    Ich möchte als deutsche Frau einen ganzen Tag im Schwimmbad zur Verfügung haben, an dem ich keinerlei Migranten sehen, noch ertragen muss!!!
    Weiter fordere ich, dass die Migranten zwei Stunden Zeit, am Tag bekommen, um ihre Einkäufe zu tätigen, damit wir Einheimischen beim Einkaufen unsere Ruhe haben!!
    Unsere Stadtparks sollen nur für uns sein, denn nachdem die Migranten in den Parks waren, sieht es dort aus, wie auf der Müllhalde, ganz zu schweigen vom Gestank ihrer Hinterlassenschaften, die ein anständiger Bürger in der Toilette verrichtet.
    Weiter fordere ich, dass ab 21.00 Uhr, wenigstens im Frühling und Sommer, diese Neubürger zu Hause zu bleiben haben, damit wir wieder ungestört in Strassenkaffees und dergleichen sitzen können, unsere Diskotheken sollten auch für uns bleiben, denn wir deutschen Frauen haben keine Lust mehr, uns dreist und unverschämt antanzen zu lassen; ganz zu schweigen, wollen wir in der Dämmerung und nachts auch ohne Angst wieder nach Hause laufen können!
    Die können ihre Feste ja bei sich zu Hause feiern, habe da gar nichts dagegen und wenn sich die eine oder andere deutsche Frau bemühsigt fühlt, diesen armen Männern Gesellschaft zu leisten, dann dürfen sie das gerne tun; laufen dann aber Gefahr, dass kein deutscher Mann, der was auf sich hält, diese auch nur noch mit der Beiszange anfasst!!
    Habe ich etwas vergessen???

    • An Emi!

      JA! Frieden auf deutschen- und europäischen Weihnachtsmärkten und keinen Terror, der auch noch an eine „Unternehmen-GLADIO-Aktion“ erinnert!
      Alkohol- und Drogenverbot für islamische Ausländer! Wenn Cannabis freigegeben wird, wird es erst richtig ‚lustig‘ in der deutschen Öffentlichkeit!
      Rückkehrpflicht in alle Länder, wo kein „heißer Krieg“ herrscht, sondern Wiederaufbau, wie jetzt in Aleppo! Rückkehrpflicht in alle „Maghrebstaaten“! Rückkehrpflicht in die Türkei – hier kassieren und HIER für Erdogan stimmen vereinbart sich nicht! Wer nicht verfolgt ist, muss das Land verlassen!
      Rücknahme der „Doppelpass-Option“! Kein Mensch darf zwei Staatsbürgerschaften haben, dies ist eine unzumutbare Privilegierung gegenüber dem indigenen Deutschen! Zudem bietet der „Doppelpass“ auch doppeltes Wahlrecht – welcher Deutsche kann zweimal wählen, OHNE sich strafbar zu machen!?
      Amtsenthebung gegen die verantwortlichen Politiker Merkel/Gabriel/Altmeier/Steinmeier Eckhard/Gysi sowie alle Mitglieder des Bundessicherheitsrates! Österreich hat dies vorgemacht und Kanzler Faymann, Mitinitiator der merkelschen „Balkanroute“, trat am 09. Mai 2016 auf Druck der eigenen Partei aus all seinen Ämtern zurück – wegen der gemachten „Flüchtlingskrise“ und den wirtschaftlichen Folgen!
      Und zuletzt die Verabschiedung eines Einwanderungsgesetzes nach australischem- oder kanadischem Vorbild!

      Übrigens: Am 04. September 2015, dem Tag der illegalen und gesetzwidrigen Grenzöffnung durch Angela Merkel, begann auch der „BREXIT“! Und es wurden wieder Zäune in Europa gebaut, Dänemark führte wieder Grenzkontrollen gegen Deutschland ein! Dieser Tag wird hoffentlich als das „Ende des Merkeleuropa“ in die Geschichte eingehen – wenn der „deutsche Michel“ seinen schon peinlichen Hang zu diktatorischen Obrigkeiten ablegt!

      Dieser Kommentar ist gemäß „Artikel 5 GG“ geschrieben.

      MfG.

    • Wortwechsel,
      wie immer gut geschrieben.
      Ganz so ins politische wollte ich aber nicht, sondern habe versucht, mich als deutsche Frau auch mal zu äußern, zu den unsäglichen Unverschämtheiten, die sich diese abgeblichen verfolgten, hach so armen Frauen, hier einfallen lassen.
      Hallo, die sind in einem Gastland, bekommen hier alles hinten und vorne reingeschoben und dann stellen die noch Ansprüche, die bar jeglichen Anstands sind.
      Die haben hier nichts zu wollen, zu bestimmen, DIE SIND IN EINEM GASTLAND UND HABEN SICH WIE GÄSTE ZU VERHALTEN!!
      Aber ich gebe dir in dem Punkt absolut Recht, es herrscht kein Kriegszustand mehr in Syrien, also können die alle wieder zurück gehen und beim Wiederaufbau ihres eigenen Landes helfen!!!
      Aber stattdessen, werden die weiter hofiert zuunserer aller Lasten und wo bleibt die Menschlichkeit uns gegenüber???

    • An Emi!

      Na endlich 🙂
      „Menschlichkeit UNS gegenüber“??! Dank dieser ‚links-grün-sozialistischen‘ Politik unter dem Diktat einer ausgebildeten Sozialistin Merkel, welche wiederum von Gerald Knaus, Mitarbeiter von George Soros alias György Schwartz, überwacht und gesteuert wird, dürfen wir froh sein, in jenem einst UNS gehörenden Land namens Deutschland noch als Fleisch gewordenes Portemonnaie schweigend existieren zu können!

      „Deutschland, du Stück scheiße! Deutschland verrecke“ heißt es doch so propagandistisch und keineswegs verfassungsfeindlich bei den Grünen und der von Manuela Schwesig laut „taz“ finanzierten „ANTIFA“! Und noch keiner hat erkannt, das WIR Deutschland sind! Naja, wir haben ab Montag ja auch einen „Außenminister & Vizekanzler“, der auf seiner Homepage mit einem Foto prahlt, auf dem er vor einem Transparent herrollt, auf dem zu lesen steht: „Liebe Ausländer, bitte laßt uns mit den Deutschen nicht allein!“
      Einfach mal „Sigmar Gabriel Persönlich“ eingeben und kalte Kompressen auf das Haupt legen! sigmar-gabriel.de/persoenlich/! Man muss sich also keine weiteren Sorgen um Deutschland machen – es wird bis 2021 abgewickelt!

      MfG.

  2. Diese vermummten Gestalten fuehlen sich den westlichen Frauen ueberlegen, dass zeigt ihre Arroganz und ihr Verhalten in der Oeffentlichkeit, auf Gehwegen und in Geschaeften.
    Dies kann sowohl das Gesetz der Hackreihe sein “ nach oben – islamische Maenner- buckeln, nach unten- westliche Frauen- treten.
    Der Islam sagt ja auch so wie Du Dich kleidest so bist Du. Diese Frauen bedauern westliche Frauen, die sich zur Schau stellen muessen und sehen ihre Schleier als Freiheit.
    Ich habe nie verstanden, warum immer um Verstaendnis fuer sogenannten unterdrueckten Frauen geworben wird,die ja bereitwillig den Geburten Dschjhad gegen uns fuehren.
    . In meinem frueheren Sozialberuf habe ich einiges erlebt, z.B. dass sie viele Frauen auch nach Jahren in Deutschland nicht integrierten, nicht mal ihre Adresse auf Deutsch sagen konnten,.Immer jedoch, hatten sie das Handy dabei, damit man mit ihren Maennern reden konnte. Ansonsten fielen sie nur durch Jammern und staendiges Fordern auf und dass sie sich nicht an die allgemeinen Regeln der Einrichtung halten wollten.
    Viele die jungen Frauen waren auch in Deutschland geboren, sprachen gutes Deutsch, hatten einen Beruf erlernt, waren westlich gekleidet also Minirock, Top, Stoeckelschuhe und aehnliches unterm Schleier oder dem langen Mantel,.
    Sie hielten es nicht fuer noetig ihren Kindern, und das in der dritten und vierten Generation ,auch nur ein Wort Deutsch beizubringen, obwohl sie selbst fliessend Deutsch sprachen. Deswegen ist es fuer mich auch kein Zeichen der Integration, wenn jemand fliessend Deutsch spricht, Gut auch zu sehen an den Vorzeigegestalten Frauen und Maenner in diversen Talkshows.
    Das ist ihre Kultur und sind damit gross geworden.
    Genauso wie ihre Maenner haben sie die Ideologie des radikalen Islam von klein an verinnerlicht und uebernommen,. Wir Christen und westliche Unglaeubige, wenn wir nicht zu deren Religion uebertreten, sind eine Art Diener. . Deswegen kommen sie auch in westliche Laender, um sich ihre „Unglaeubigen Steuer“ in der Form von Sozialhilfe, Kindergeld und Krankenbehandlung abzuholen.

    • @ Elise.

      Zuerst einmal ein sehr guter Kommentar, dem man nur zustimmen muss, wenn man kein „Gutmensch“Bessermensch“/“Gottmensch“ ist, welche tatsächlich keineswegs ‚gute, bessere oder gar göttliche Menschen‘ sind!

      „Deswegen ist es fuer mich auch kein Zeichen der Integration, wenn jemand fliessend Deutsch spricht…“

      Genau hier liegt der entscheidende Punkt: Ob ich des Deutschen mächtig ein Attentat begehe, oder nicht, ist den Opfern egal! Bestes Beispiel ist diese 15-jährige Deutsch-Marokkanerin Safia S. aus Hannover, die von dem Konvertiten und passionierten Salafisten „Pierre Vogel“ radikalisiert wurde, im Januar 2016 in die Türkei flog, dort in Istanbul von „IS-Anwerbern“ zu einer „Märtyreroperation“ überredet wurde und Ende Februar 2016 im Hannoveraner Hauptbahnhof einen Bundespolizisten, der lediglich nach ihren Ausweispapieren fragte, mit plötzlichen und kräftigen Messerstichen in den Hals lebensgefährlichst schwerst-verletzte. Auch die Auswertung der Handydaten hatte ergeben, dass Safia S. Kontakt zum „Islamischen Staat“ (IS) gehabt habe – und dies im ihr wohlgesonnenen weil rot-grün regiertem Niedersachsen!

      Jenes „Mädchen“, wie diese geisteskranke 15-jährige überall genannt wird, hat übrigens als Begründung für die Tat angegeben, sie wollte einen „Repräsentanten der ihr verhassten Bundesrepublik töten“! Ich mache darauf aufmerksam, dass in Deutschland mit Stand April 2016 laut Innenministerium und Universität Bremen 520000 „unregistrierte Flüchtlinge“ aufhältig sind und zwischen 9000 & 143000 „vermisste jugendliche unbegleitete Flüchtlinge“ wohl versorgt herumlaufen, wie der Artikel von Herrn Grandt ja vermuten lässt – denn wenn überall vertuscht wird, sind genaue Zahlen nicht möglich! Meine Zahlen entstammen dem Innenministerium und der „BAMF“!

      Und damit jedem Leser einmal klar wird, was vor seiner Haustüre tatsächlich geschieht, eine weitere Recherche von mir: >>>

      Laut „Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)“ leben in Deutschland 1,53 Millionen „Ausländer mit Bezug zum Asylverfahren“. Hinzu kommen die so genannten „irregulär aufhältigen Ausländer“, deren Zahl zwischen 300.000 und laut „Universität Bremen“ 520.000 liegt und bereits HEUTE weit höher liegen kann! Zusätzlich existieren „Langzeitstatistiken“, die besagen, dass „am 31. Dezember 2015 in Deutschland 9.107.893 Ausländer“ regulär lebten. Zu dieser Zahl kommen dann nochmal etwa 9,2 Millionen Deutsche mit ausländischen Wurzeln. Gerundet halten sich in Deutschland also über alles 20,35 Millionen untergetauchte, illegale, geduldete, legale und mit deutscher Staatsbürgerschaft versehene „Menschen mit direktem oder indirektem Migrationshintergrund“ auf. Bemessen auf die Gesamtbevölkerungszahl von Deutschland mit 80,63 Millionen Einwohnern (Stand 2013) macht dies einen Anteil von 25,24% aus!

      Sichtet man dieses Zahlenwerk etwas genauer, kommt in Bezug auf die „türkischen Bevölkerungsanteile“ folgendes zusammen: Die Zahl der türkischen Staatsbürger in Deutschland 2015 betrug 1.506.113. Die Zahl der türkischstämmigen Menschen in Deutschland 2013 (mindestens ein Elternteil türkisch, aber in Deutschland als deutscher Staatsangehöriger geboren) betrug 2.793.000.

      Und die Zahl der Einbürgerungen zuvor türkischer Staatsbürger betrug 2014 22.463. Zusammen haben wir also im Deutschland der Jahre 2014-2015 einen türkisch- muslimischen Bevölkerungsanteil von 4.321.576 Millionen Menschen. Dies weist alleine den türkischen Muslimen in Deutschland einen Gesamtbevölkerungsanteil von 5,36% zu und ist höher als die Einwohnerzahl des Freistaates Sachsen in 2014 mit 4.055.270 Millionen Einwohnern, welches das sechst-bevölkerungsreichste Land Deutschlands ist.

      Nur zur Erinnerung: Es stehen der Karneval und die Ostern an – und es gibt nicht nur einen „Anis Amri“, dessen Tod ich bezweifle!

      Dieser Kommentar ist gemäß „Artikel 5 GG“ geschrieben.

      MfG.

    • @Wortwechsel.
      Danke fuer den ausfuehrlichen kommentar,
      Mit Deiner Recherché ueber die wirklichen Auslaenderzahlen in Merkelstan, hast Du mir eine ausgezeichnete Argumentationshilfe gegeben.
      Ich kann mich erinnern, in einem andern Blog vor kurzem gelesen zu haben, dass in vielen deutschen Grosstaedten der Auslaenderanteil bereits bei a40% liegt.
      Dies ist fuer mich leider nicht ueberraschend, den ich kann mich erinnern, das wir bereits in den 90iger Jahren Probleme hatten noch deutsche Kinder oder zumindest 50% deutsche Kinder in unseren Kindergarten zu bekommen.
      Schon damals war in der sueddeutschen Grosstadt, in der ich schon lange nicht mehr lebe und sehr froh darueber bin, jeder Fuenfte Auslaender. Darueber und das es etwa 160 Nationalitaeten in der Stadt gab berichtete stolz die lokale Zeitung.
      Schon damals gab es in manchen Stadteilen Kiga’s mit nur noch 5% bis 10% deutschen Kindern. Es geht ja nicht nur um die fruehe Integration von Auslaendern und das diese Kinder moeglichst frueh deutsch lernen, um so in der Schule Erfolg zu haben. Bei solchen Verhaeltniszahlen von 5% werden deutschen Kinder massiv benachteiligt, die ja ebenfalls in der Sprachlernphase und Sozialisationsphase sind.

  3. Die Zeiten, in denen man abgeseift und geduscht, ohne Stoff, mit Badehaube und ordentlichem Benehmen unter Anweisung von Bademeistern ein Schwimmbad benutzen konnte, sind leider vorbei. Ich war vor 5 Jahren im Bad Bockum, als ein Pulk jugendlicher Zigeuner (kein haltloser Vorwurf, keine Diskriminierung: Es waren wirklich Zigeuner) gewaltsam, also um sich schlagend, anderen Kindern die Schwimmhilfe und Spielmatte wegriss. Mehrere betroffene Kinder guckten nur verdutzt, und keiner der zwei Bademeister sagte etwas. Auf die Frage, ob sie nicht etwas dazu sagen können, gab es hilflose „was soll man machen, wir können und dürfen nichts machen“ – Antworten. NRW eben. Dann fischte ein Bademeister mit einem Casher eine Kackwurst aus dem Bad und meinte, das käme öfter vor. Das reichte meinem Sohn und mir. Wir ekeln uns seitdem und meiden Schwimmbäder. Schon vor 20 Jahren wurde es ungemütlich, als polnische Herren anfingen brustschwimmende Damen wie tauchende U-Boote zu begleiten. Auch das ist nicht pauschal verurteilend und diskriminierend, denn es waren wirklich glotzende und tauchende polnische Männer. Es gibt keine Einhaltung von Regeln mehr, es gibt nur noch Beinebreitmachen für Fremden-Toleranz. Schwimmbadnutzung NUR für Muslima wundert einen da auch nicht. Die, welche sich nonstop verhüllen, weil sie sich sexuell begehrt wähnen, bekommen eigene Badezeit! Selbstverständlich möchten sie ihre göttlichen Körper schützen und keine falschen Signale an Männer aussenden wie das gemeine Weibsvolk hier. Emanzen sind das eine, Muslimas sind das andere Extrem. Beide setzen sich ausnahmslos mit der Wichtigkeit ihrer eigenen Geschlechtlichkeit auseinander. Ist das nicht ein tolles Zeichen von Toleranz, den Damen eigenen Raum zu geben, deren body den göttlichen Aufsparungs-Gütesiegel trägt? Bei allem Respekt, das ist ein selbstverachtendes und kein tolerantes Signal. Unterwerfung hat begonnen. Ordnung, Sauberkeit und in diesem ehemaligen deutschen Land gewachsene Regeln – alles musste abgeschafft werden, OBWOHL man damit ein saubereres und freundlicheres Zusammenleben für alle gewährleisten konnte?! Es kam und kommt niemand mehr auf die Idee wieder Regeln einzuführen, sowie Bademeistern Rückendeckung zu geben, um für Ordnung sorgen zu können..

  4. Wenn der dumme Michel es sich gefallen lässt, selber Schuld kann man da nur sagen.
    Es geht immer grundsätzlich nur das was die Mehrheit zulässt, dass wissen auch die anderen!
    Vielleicht wird der Michel ja noch mal wach und wenn es am Wahltag ist.
    Sonst immer schön weiter buckeln und sich selbst einreden wie toll hier alles ist in dem rot grünen Irrenhaus.

  5. Hallo Lesergemeinde! Der hier beschriebene Sachverhalt ist bereits in Hannover und Region gängige Praxis. Selbst kleine Jungen müssen zu den Schwimmzeiten der Burkinis aus dem Bad! Natürlich sind nur „Frauen“ erlaubt.
    Seltsamerweise haben die Leute kein Problem!? Warum nur?

  6. Stellt sich die Frage, was würden Grüne dazu sagen, würde das Bad zeitweise für Musels gesperrt? Vermutlich würde der Betreiber mit Klagen und Rassismusvorwürfen überschüttet.
    Wie war das in der DDR…… „niemand beabsichtigt eine Mauer zu bauen“.
    Integration………. zum Lachen!!!!

  7. wenn ich solche vermummte Gestalten auf einer öffentliche Straße schon sehe bekomme ich sofort einen Brechreiz weil ich mir mehr als vorstellen kann was für eine vergiftetes Aroma diese von sich absorbieren . Noch schlimmer in einem Schwimmbad wo sich das gereingte und gefilterte H2O wohl fühlen wird . Dieses Element Wasser kann man dann als verseuchtes Gut bezeichnen Pfui Teibel noch mal !!!!!!!!!!!!!!!!1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s