ENTHÜLLT: Die „gesteuerte“ REVOLUTION gegen Donald Trump!

111111111111111


Glaubt man den Mainstream-Medien, dann haben fast überall in den USA und in Europa Hunderttausende Menschen gegen die Amtseinführung des 45. US-Präsidenten demonstriert.

Nicht nur in New York, Los Angeles und Boston gab es Demonstrationen, sondern auch in Berlin, Tokio, London, Paris, Rom, Wien, Genf, Athen und Amsterdam.

Nur einen Tag nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump (70) gehen im ganzen Land Millionen auf die Straße, ein so genannter „women march“ gegen frauenfeindliche Politik. Aber in Wahrheit geht es nur um den US-Präsidenten…. 

Zentrum des Protests: Washington DC. Dort, wo am Freitag die Trump-Anhänger vor dem Kapitol Trump feierten, sind jetzt Frauen mit Protestplakaten unterwegs, unterstützt von zahlreichen Männern, mobilisiert durch soziale Netzwerke (…)

In Washington läuft auch Prominenz mit, Ex-Außenminister John Kerry ist mit seinem Hund gekommen, Schauspielerin Kristin Stewart ist da, auch Schauspielerin Emma Watson wurde gesehen.

Was wollen die Frauen erreichen, jetzt, wo Trump im Amt ist? Auch die Sängerin Cher (70) ist bei den Massen-Demonstrationen gegen Trump mit von der Partie (…)

Bei der Demonstration soll es vor allem um mehr Toleranz gegenüber Frauen, anderen Kulturen und Religionen gehen (…)

„Wir Menschen sind größer als die Angst“ skandiert eine Demonstrantin bei den Demonstrationen, eine andere kündigt die „Pussy Revolution“ gegen Trumps Frauenfeindlichkeit an.

Den Menschen geht es nicht nur um die eigenen Rechte. Die einflussreiche Feministin und Journalistin Gloria Steinem (82) ruft auf einer der Bühnen: „Wenn ihr Muslime zwingt, sich registrieren zu lassen, werden wir uns als Muslime registrieren lassen.“

Quelle

Unter den Protestierenden auch viele Promis wie Madonna, Jane Fonda, Miley Cyrus, Barbra Streisand und Jamie Lee Curtis. Auch Schauspielerin Scarlett Johansson, Emma Watson, Charlize Theron, Natalia ortman, Sängerin Alicia Keys und Madonna sind bei sogenannten „Women’s March“ zugegegen.

Die Pop-Diva Madonna rief zum Widerstand auf gegen „dieses neue Zeitalter der Tyrannei“. Alle Minderheiten im Land seien „in Gefahr“. Dem müssten die Demonstranten eine „Revolution der Liebe“ entgegensetzten.

Viele Demonstranten trugen pinkfarbene „Pussyhats“ – eine Anspielung auf sexistische Äußerungen Trumps. Protestschilder trugen Aufschriften wie „Nimm deine Finger von mir“ oder „Steh auf, liebe, leiste Widerstand“.

Quelle


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier!


Begleitet wurden diese Demos von oft gewalttätigen Ausschreitungen.

Siehe hier:

Ich frage mich: Wo waren alle diese Menschen, als beispielsweise in der Kölner Silvesternacht 2015/2016 Hunderte Frauen von einem Sexmob aus rund 2.000 Männern (überwiegend Migranten und Flüchtlinge) sexuell belästigt, missbraucht, mitunter auch vergewaltigt wurden?

Verdammt noch mal, wo waren all diese Menschen mit ihren Pinkfarbenen Plakaten?

Wo?

Also kann da irgendetwas nicht stimmen mit dieser „Pussyrevolution“ gegen Donald Trump.

Recherchiert man in diese Richtung, wird man schnell fündig.

Die BILD brachte es vor Kurzem auf einen Nenner, als sie fragte:

„Ist das die große Anti-Trump-Revolte?“

Quelle

Genau um das geht es: Um eine Revolution gegen Donald Trump. Gegen den US-Präsidenten, der gegen das Establishment steht, gegen die Eliten und gegen die Mainstream-Medien kämpft.

Ja, das ist die Revolution gegen ihn, unter dem Deckmantel der „Pussyrevolution“.

Das sind nicht nur leere Worte! Ganz im Gegenteil:

Trumps Wahlkampf-Rivalin Hillary Clinton zeigte sich im Kurzmitteilungsdienst Twitter solidarisch mit den Demonstranten: „Danke, dass ihr für unsere Werte aufsteht, sprecht und marschiert.“ John Kerry, bis Freitag noch US-Außenminister, mischte sich selbst unter die Demonstranten.

Quelle

Nein, das ist KEINE Revolution, die so plötzlich aus dem Nichts entstanden ist. Sondern sie wurde und wird gesteuert. Von einem Mann, der große Erfahrung damit hat. Und nicht nur das – er hat auch die Mittel dazu.

Die Rede ist vom Großinvestor George Soros.

Seit 10 Jahren laufen diese farbenen Revolutionen und allesamt sind orchestriert nach dem selben Schema:

  1. Gewalttätige, bezahlte Antreiber auf die Straße bringen und unter die Demonstranten zu mischen.
  2. Gewalt gegen Polizisten, damit diese hart reagieren müssen.
  3. Polizeigewalt schüren und durch gezielte Killerkommandos unter allen Beteiligten Tote erzeugen.
  4. False flag-Attacken zur Ausrufung des militärischen Notstandes.
Dieses Schema funktionierte beispielsweise so in Georgien, der Ukraine, in Tunesien, Ägypten, und Syrien,  Russland. Nun also die „Pussyrevolution“ in den USA.

Und so laufen die inszenierten Revolutionen der gesteuerten Umsturzaktivisten ab:

Siehe auch die Google-docs-Liste der Veranstaltungsorte von „Women’s march“, eine Sammlung von 403 Organisationen, die von Soros unterstützt werden – und die Webseite der „Women’s march“ und ihre Unterstützer.

Viele Medien berichten über Proteste von Frauen in New York (und anderswo) gegen den regulär gewählten Präsidenten Donald Trump. Jedoch: „Soros finanzierte auch in den letzten Jahren immer wieder diesen Women’s March… insgesamt steckte er mehrere Millionen in die Bewegung“.

Drei interessante Dateien sollten dabei nicht vorenthalten werden: Die Veranstaltungsorte von „Women’s March“, eine Sammlung von Organisationen, die von George Soros unterstützt werden und die Webseite der Unterstützer von „Women’s March“.

Somit kann gut darüber nachgedacht werden, wie diese Märsche der Frauen „ganz spontan“ und „zufällig“ mit Unterstützung eines der erbitterten Gegners von Donald Trump stattfinden.

Hier ein Screenshot der google-doc-Liste der Veranstaltungsorte:

xx

Die Webseite von Women’s March hat 158 Unterstützer, davon haben 56 ziemlich enge Verbindungen zu George Soros.

Z.B. (Screenshot):

xy

xy1

Viele Organisationen werden von George Soros unterstützt, zusammengefasst in dieser Tabelle (Screenshot):

xy2

Die Zusammenhänge zwischen George Soros und Hillary Clinton sind schon lange bekannt, so sponserte er einen Teil ihres Wahlkampfes und verlor.

Wie das US-Magazin „Politico“ im November 2016 berichtete, fand im Mandarin Oriental Hotel in Washington ein Treffen zwischen Soros und anderen Clinton-Unterstützern statt. Das Meeting dauerte dem Bericht zufolge drei Tage – unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Die Teilnehmer hätten Donald Trump bereits ab dem ersten Tag seiner Präsidentschaft den Krieg erklärt, heißt es. Vor allem der 100-Tage-Plan des neuen US-Präsidenten wird von den Demokraten heftig kritisiert.

Quelle

Weitere Infos dazu hier: http://www.politico.com/story/2016/11/democrats-soros-trump-231313

George Soros hat in der Tat ein gewaltiges Interesse daran, Donald Trump zu bekämpfen:

George Soros hat sich verzockt. Und da bei dem US-amerikanischen Investor alles immer eine Nummer größer ist, beläuft sich der Verlust laut dem Wall Street Journal auf rund eine Milliarde US-Dollar. Soros hatte auf fallende Kurse nach Trumps Wahlsieg gewettet (…)

Der Investor hatte sich wiederholt während des US-Wahlkampfs gegen Donald Trump ausgesprochen. Er warnte vor ernsthaften politischen und wirtschaftlichen Folgen, sollte Trump gewählt werden. Nebenher finanzierte er großzügig Hillary Clinton. Aber es kam anders, als es sich Soros erwünscht hatte. Hillary Clinton verlor die Wahl. Und die Märkte gingen danach hoch und nicht runter.

Doch der Milliardär scheint sich mit seiner Niederlage nicht abfinden zu wollen. Er orakelte vom Weltwirtschaftsforum in Davos aus, dass Trump ein „Hochstapler und Möchtegern-Diktator“ sei. Und dass eher früher als später die Akteure an der Wall Street aufwachen und einen Crash an den Märkten auslösen würden. „Die Unsicherheit ist auf ihrem Höchststand und Unsicherheit ist der Feind des Investments“, sagte Soros in Davos (…)

Kaum ein zweiter Investor dieses Kalibers verquickt politische Einflussnahme und persönliche Geschäftsinteressen wie George Soros. Mit der „Open Society Foundation“ und der „Soros Foundation“ unterstützt er verschiedenste politische Bewegungen und Prozesse weltweit. Über oppositionelle Gruppen in Osteuropa bis hin zu den ehemaligen GUS-Republiken.

In die Kritik geriet Soros deswegen unter anderem bei seinem Engagement in der Ukraine. Ihm wurde vorgeworfen über seine Soros Foundation aktiv an dem Staatsstreich in der Ukraine mitgewirkt zu haben. Soros bestritt dies zunächst, räumte dann aber doch ein, dass der ukrainische Ableger seiner Soros Foundation bei den Ereignissen eine wichtige Rolle gespielt habe.

Quelle


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

9 überlebenswichtige Maßnahmen für den Kriegsfall

Sind Sie gegen einen neuen Krieg gerüstet?

Hier die Checkliste „9 überlebenswichtige Maßnahmen für den Kriegsfall!“

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Und noch etwas:

Linda Sarsour, einer der Organisatoren hinter dem Frauen-März in Washington, DC, wurde vor kurzem bei einer großen muslimischen Tagung in Chicago entdeckt, die für Bilder mit einem Angeklagten Finanzier für die Hamas, die Terrorgruppe, posiert (…)

Dort posierte sie für ein Bild mit Salah Sarsour, einem Mitglied der Islamischen Gesellschaft von Milwaukee und ehemaliger Hamas-Funktionär, der in den 1990er Jahren wegen seiner angeblichen Arbeit für die Terrorgruppe in Israel festgenommen wurde.

Quelle

Denken Sie daran, wenn die Mainstream-Medien – die die wahren „Macher“ der „Pussyrevolution“ gegen Donald Trump NICHT thematisieren – nächstes Mal wieder Bilder von Hunderttausenden Demonstranten zeigen.

NICHTS IST SO, WIE ES SCHEINT!


Foto: Bearbeitetes Screenshotausschnitt


 Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

111111111111111

Advertisements

7 Gedanken zu “ENTHÜLLT: Die „gesteuerte“ REVOLUTION gegen Donald Trump!

  1. Wo waren alle diese Menschen z.B.in der Kölner Silvesternacht 2015/2016 ? Ganz einfach… man hatte Wichtigeres zu tun … Feiern. Außerdem ging es in der Kolonie doch nur um Nazi-Weiber… also keine Aufregung wert.
    Die Berufsjugendliche Madonna hat was vergessen … wir leben bereits im neuen Zeitalter der Tyrannei.

  2. je mehr Trump diffamiert wurde, je sympathischer wurde er mir.
    Er war von Anfang an derjenige, den ich gewählt hätte.
    Er hat Grips. Bei ihm sind 1 + 1 noch 2. E r ist ein Pragmatiker und trotzdem einer, der analytisch denken kann.
    Er erkennt Zusammenhänge, was man von unseren Banausen nicht sagen kann.

    Wenn alle „ja“ schreien, schrei ich „nein“. Wo alle „nein“ schreien, schreie ich „ja“.
    So bin ich nun mal – ein Querdenker.

  3. So schauts aus, Herr Grandt, danke.

    Nicht zu vergessen ist natürlich der mittlerweile besser rollende als gehender Michae Moore.
    Michael Moore hatte sich zum Gespött gemacht, als er vor dem Trump Tower posierte – mit einem Schild, auf dem „We are all muslim“ steht.
    Genau dieser rollende „Muslim“ hat doch noch vor kurzem und die Jahre zuvor das Establishment vehement angegriffen und verurteilt, besonders in Bezug auf 9/11.
    Auf einmal geläutert und die Seite gewechselt? Natürlich nicht, er und all die „Schauspieler“ von Robert de Niro (Schande über Ihn!) bis hin zu Barbara Streisand werden erpresst vom alten Establishment und haben nach deren Pfeife zu tanzen, sonst sind sie arbeitslos weil sie diffamiert werden und keine Angebote mehr bekommen.

    Madonna ist eine Ausnahme-Verrückte, die der Lehre der Kabbala unterlegen ist, was sie selbst ja auch zugibt. Man sehe sich nur das aktuelle Bild von Ihr bei den jüngsten Protesten an, wo sie eine schwarze Wollmütze trägt mit Ausbuchtungen der Hörner. Ja, die ist richtig durchgeknallt.

    Im Jahr 2008 sagte Obama: “Wir sind nicht mehr eine christliche Nation”. Versucht er damit nicht, Gott aus der Seele des Menschen zu vertreiben?
    Versucht er damit Macht auszuüben und zu befehlen, was zu geschehen hat, in einer Auseinandersetzung zwischen Christlicher und Muslimischer Kultur? Sehen wir uns nur die Ströme der Zuwanderer in Europa an.
    Eine deutliche Sprache.

    Und da sind wir wieder bei „Onkel“ Sorros. Der Kreis schließt sich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s