TERROR IN BERLIN+++Vom Mainstream verschwiegen+++Vater von Opfer: „Danke schön, Frau Merkel, Dich wähle ich mein ganzes Leben nicht mehr!“+++

commemorate-1920238_640-640x380


Es ist schon sehr auffällig, dass der Mainstream nach dem Berlin-Anschlag bisher keine Reaktionen der Opfer bzw. deren Angehörigen zeigt. Diese Reaktionen werden offenbar unterdrückt, weil sie Merkel-kritisch sind.

So steht es auf MMNews und trifft den Nagel auf den Kopf! Tatsächlich kamen bislang in den Establishment-Medien weder Opfer, noch Angehörige zu Wort. Und das ganz gegen die eigenen Gepflogenheiten, Normalerweise wird eine regelrechte „Jagd“ auf derartige Interviews veranstaltet. Wer es zuerst schafft ist der „große King“ und darf sich von seinen Chefs loben lassen. Am besten gleich noch exklusiv.

Ich weiß, von was ich spreche, gehörte ich doch einmal selbst zu dieser „Journalistenmeute“, die den Auftrag hatte, Originaltöne (O-Töne) von Angehörigen oder Hinterbliebenen einzuholen. Was ich damals nicht wusste, dass dies gemeinhin (entwürdigend) als „Witwenschütteln“ bezeichnet wird. Als ich diesen Begriff das erste Mal hörte, war ich regelrecht geschockt!

Auf MMNews ist weiter zu lesen:

Normalerweise sind die Kameras schnell zur Stelle, wenn es un emotionale Reaktionen von Betroffenen bei großen Unglücken geht. Nach dem Berlin Attentat war davon in den deutschen Medien jedoch nichts zu sehen. Von Opfern und deren Angehörigen sah man im deutschen TV nichts. Stattdessen konzentrierte man sich auf Demos gegen „Rechts“.

Carlos A. Gebauerauf Facebook: Jenseits der „tagesschau“ und abseits des „heute journal“ kommen die Eltern eines Anschlagsopfers in Berlin zu Wort. Wer für unangemessen gehalten haben sollte, daß Roland Tichy den Rücktritt der Kanzlerin fordert, der mag diese Minute seiner Zeit opfern. Deutschland 2016.

Nur ausländische Medien haben bisher Reaktionen von Betroffenen veröffentlicht. So zum Beispiel das dänische Fernsehen, Danmarks Radio (DR):

Mutter: „Unser Sohn war hier“ […] „Er ist schwerst verletzt und er liegt noch im Koma“
Vater: „Dankeschön, Frau Merkel“ „Dich wähle ich mein ganzes Leben lang nicht mehr – und hoffentlich meine ganze Familie und Freunde auch.“

Warum werden im deutschen Fernsehen nicht solche Stimmen gesendet?

Quelle

Hier das Video:


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Der Attentäter von Berlin singt, die Islamistenbrüder feiern: „Wer rast in den nächsten Weihnachtsmarkt? Lasst die Ungläubigen niemals vergessen!“

Heinz G. Jakuba: Das schändliche Versagen des „Gutmenschen-Staates“

Werden wir angelogen? Pegida-Gründer twitterte schon kurz nach Anschlag interne Infos aus Berliner Polizeiführung

Hatten deutsche Behörden schon vor Tagen Hinweise auf Anschlag? Britischer Terror-Experte erhebt schwere Vorwürfe

Terror in Berlin: Fake News verschiedene Fotos vom Amok-LKW & weitere Ungereimtheiten

Weihnachtsmarkt-Terror: Medien verbreiteten viele Stunden Fake News


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

5 Rententricks, …
… die Ihnen Ihr Bankberater verschweigen will!

Diese 5 Rententricks machen aus einer einfachen Rente ein Lebensabend voller finanzieller Sicherheit.

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Foto: Pixabay.com (Symbolbild)


Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa!>>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

commemorate-1920238_640-640x380

3 Gedanken zu “TERROR IN BERLIN+++Vom Mainstream verschwiegen+++Vater von Opfer: „Danke schön, Frau Merkel, Dich wähle ich mein ganzes Leben nicht mehr!“+++

  1. Deutscher Winter 2016

    http://www.blick.ch/news/politik/fam/frank-a-meyer-deutscher-winter-2016-id5948428.html

    Frank A. Meyer

    Erstens darf kein Zusammenhang hergestellt werden
    zwischen dem Terrorattentat von Berlin und der massenhaften Migration nach Deutschland, von Nordafrika, Arabien oder Afghanistan.

    Zweitens darf kein Zusam­menhang hergestellt werden zwischen dem terroristischen Attentäter und dem Islam.

    Drittens darf kein Zusammenhang hergestellt werden
    zwischen der Willkommenskultur für Migranten und dem eklatanten Versagen der deutschen Sicherheitsbehörden.

    Wer solche Zusammenhänge trotzdem herstellt, wird bestraft:
    durch Denun­ziation als Rassist, Rechtspopulist, im verschärften Fall sogar als Faschist.
    Die Strafe wird vollzogen von Grossmedien, vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen, vom öffentlich-rechtlichen Radio, von Tages- und Wochenzeitungen. Deutschlands Journalisten haben einen neuen Berufszweig entdeckt: den des moralischen Scharfrichters.

    Mit Schweizer Blick sei nun trotzdem versucht, ja gewagt, die unter medialer Strafe stehenden Zusammenhänge herzustellen:

    Erstens hat Deutschland im Sommer 2015 mit der autoritär verfügten Grenzöffnung durch Bundeskanzlerin Angela Merkel zeitweise die Kontrolle über die Einwanderung verloren.
    Noch heute sind mehr als 300000 Einwanderer von den Behörden nicht erfasst. Niemand weiß, wo sie sind, geschweige denn, wer sie sind.
    Deutschland ist damit zum Schlaraffenland für Migranten geworden, deren Ziel nicht ein Leben im Rechtsstaat ist, sondern kriminelle Be­tätigung, vom Drogenhandel bis zum Terrorismus.

    Zweitens unterhielt der inzwischen in Mailand erschossene Attentäter von Berlin intensive Kontakte zur internationalen Szene des radikalen politischen Islam. Er verkehrte überall, wo er hinkam, in der Salafistenszene und pflegte engsten Umgang mit deren Hass-Imamen.

    Drittens hat die moralisch aufgeladene Willkommenskultur eine Stimmung geschaffen, in der Sicherheitskräften Empörung entgegenschlägt, wann immer sie entschlossen gegen fehlbare Migranten einschreiten.
    Auch Abschiebungen werden von Protestgeheul begleitet.
    Das Zögern – und Versagen – der Polizei im Fall des Tunesiers, der als «Gefährder» bekannt war und trotzdem im ganzen Land herumreisen konnte, hat auch zu tun mit einer Zögerlichkeit, die zur herrschenden Schwärmerei für Migranten passt.
    All das soll in den deutschen Medien nicht diskutiert werden.
    Eine ganze Talkshow des ZDF wurde darauf verwendet, den Beweis zu führen, dass es sich beim Täter, der mit einem gestohlenen Truck in den Weihnachtsmarkt bei der Gedächtniskirche fuhr und zwölf Menschen tötete, um einen geltungssüchtigen Irrläufer gehandelt habe, nie und nimmer aber um einen islamisch motivierten Terro­risten.
    Wobei der Begriff «islamisch» im Zusammenhang mit Terror ebenfalls verboten ist. Es muss heißen: islamistisch – als saubere Unterscheidung und Trennung vom Islam. Eine Worterfindung des moralisch korrekten deutschen Neusprech, in der islamischen Welt völlig unbekannt.

    So stehen die Dinge in Deutschland.

    Politiker und Publizisten und Pastoren betätigen sich als Bürger-Erzieher.
    Die Machtelite in ihrer Berliner Blase beschwört «die Menschen draußen im Lande», keine Angst zu haben und den Alltag im öffentlichen Raum in vollen Zügen zu genießen, derweil die Minister, die solcherlei empfehlen, selbst von Leibwächtern umgeben sind und über gepanzerte Limousinen verfügen, die außerdem von Polizeieskorten begleitet werden.

    Auch beschwört der Bundespräsident die Bürgerinnen und Bürger, sich nicht spalten zu lassen, derweil er selbst die Bürgerschaft spaltet: in Dunkeldeutsche, die Merkels Migrationspolitik negativ gegenüberstehen, und Helldeutsche, die der Willkommenskultur ihr weihnächtliches Hosianna singen.

    Schließlich wird davor gewarnt, die Migranten, also die Muslime, unter Generalverdacht zu stellen. Ein solcher Verdacht wird allerdings gar nicht erhoben. Es sei denn, man diffamiere Kritik an der offiziellen Migra­tionspolitik als solchen.

    Zu alledem ist noch einmal die «Frankfurter Allgemeine» zu zitieren. Sie stellt fest, dass die Politik «viel zu lange an einer Willkommenskultur festgehalten» habe, «die alles ausblendet, was nicht ins harmonische und selbstverliebte Bild passt».
    Und – so wäre hinzuzufügen – die Bürger ausgrenzt, denen dieses Bild nicht passt.

    *******************************************************************************************
    Osinski kommentiert

    Hier der passende Reim für die verkommenen Politiker in den gepanzerten Limousinen, die sich von Leibwächtern vor den Asylbetrügern schützen lassen, mit denen sie die Bürger, die für beide Gruppen hart arbeiten müssen, schändlich überfluten.

    Noch sitzt ihr da oben,
    ihr feigen Gestalten,
    vom Feinde bezahlt
    und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk und es gnade euch Gott.

    Carl Theodor Körner (Deutscher Dichter)

    Sehr viele Bürger sind allerdings der Ansicht, dass Sie alles Andere als die Gnade Gottes verdienen!
    Meine Freunde und ich gehören auch dazu, obwohl die meisten von ihnen gute Christen sind.

    Und dass das gesamte Ausland – nicht nur das europäische – weiß, was mit Ihnen los ist,
    gibt Ihnen offensichtlich nicht zu denken.
    Ich kann mir auch vorstellen warum;
    Da müsste man zuerst einmal denken können!

  2. Wichtiger, da äußerst entlarvender Beitrag!

    Wenn die Ideologie dafür sorgt, dass die Spekulations-Presse jetzt schon alte, kommerzielle Interessen bedienende „Tugenden“ über Bord wirft und gerne mal auf höhere Verkaufszahlen verzichtet, sollte dies einem sehr zu denken geben.
    Vor allem den Rest-Naiven, die allerdings, befürchte ich, nicht nur ein kleiner Rest, sondern noch sehr viele sind und nach wie vor denken, im vorgeblich so weiten Medien-Kosmos von ARD bis Spiegel Online täglich über das Wesentliche informiert zu werden.

    Ist es nicht seltsam, dass dieses „Wesentliche“ fast immer auch in fast allen einschlägig bekannten Redaktionsstuben das „Wesentliche“ ist, wenn wir doch eine angeblich so freie Presse haben. Natürlich nicht, wenn man sich über Faktoren wie z.B. Lenkung, Beeinflussung und Korruption Gedanken macht. Aber die „Rest-Naiven“ denken meist nur von A bis B und leider nicht bis C, geschweige denn D.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s