Das Buch, an das sich kein Verlag wagte: „GNADE EUCH GOTT! – Sexueller Kindesmissbrauch in der Katholischen Kirche!“

cover-gnade-euch-gott


ENDLICH ERHÄLTLICH:

Mein hochbrisantes Buch (nur als ebook), das schon vor Jahren – und damit noch vor Veröffentlichung –  für viel Furore gesorgt hat.

Warum, lesen Sie hier:

Aus dem Vorwort:

In diesem Buch geht es um Vergewaltigung, Folter, Missbrauch und anderer Verbrechen – begangen von Tätern im Talar. Jahrzehntelang von der Katholischen Kirche vertuscht und verharmlost, die Hilfeschreie und Schicksale von weltweit Hunderttausender kindlicher und jugendlicher Opfer ignorierend. Genauso wie ihre Verzweiflung, ihre Angst, ihre Wut.

Während hohe Würdenträger der Katholischen Kirche lange Zeit von Versagen, Fehlern, Übergriffen oder einfach „Vergehen“ ihres Personals sprach, ging und geht es um Kriminelle, um Straftaten, um Strafbarkeit! Dennoch wurden nur wenige geistliche Kinderschänder wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht gestellt und verurteilt. Und keine Kirchenführer dafür in die Verantwortung genommen oder harte Konsequenzen für sie verlangt.

In dem vorliegenden Buch beleuchte ich dieses Thema der Schande von ihren Ursprüngen bis in die jüngste Gegenwart. Mein Kollege, der Publizist Peter Jamin, schrieb treffend dazu: „Dieses Buch ist eine Dokumentation des Grauens und der Schmerzen, die weltweit Hunderttausende von Kindern und Jugendlichen in den vergangenen Jahrzehnten im Dunkeln der Kirchen ertragen mussten – und viele der Täter und ihre Mitwisser leben immer noch mitten unter uns – und beten gemeinsam mit den ahnungslosen Gläubigen zu Gott, als hätten sie nie eine Schuld auf sich geladen.“

Mit Peter Jamin habe ich ursprünglich das Buch geschrieben. Eine Auskoppelung „meiner“ Kapitel habe ich in dem vorliegenden Werk zusammengefasst. Obwohl wir zuerst mit einem, dann mit einem zweiten Verlag einen Buchvertrag abschlossen, distanzierten sich beide Häuser letztlich nach Vorlage des Manuskripts von einer Veröffentlichung. Zu „heiß“, zu „delikat“, „können wir so nicht verbreiten“, hieß es dazu hinter vorgehaltener Hand. Und das, obschon das Exposé sozusagen „abgenickt“ und gar eine Pressekonferenz ins Auge gefasst war.


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Vielleicht lag es daran, dass nicht nur die Schandtaten der Katholischen Kirche von ihrem Ursprung her, sondern auch die Verstrickung ihrer höchsten Würdenträger darin behandelt werden. Dass das Buch den „moralischen Sündenfall“ der Kirche so eklatant anklagt, wie möglicherweise kein anderes zuvor. So scheue ich mich keineswegs, die Verbrechen der wollüstigen Päpste und weiterer „Gottesmänner“ zu benennen, die Internationale des Missbrauchs aufzuzeigen, genauso wenig wie die Kirchenstrategien der Strafvereitlung, des Schweigens, der Ausreden und der Vertuschungsversuche. Jeweils mit Fallbeispielen, die die Dimension dieser Gräueltaten sowie das Leid der Opfer erst richtig klar macht.

Außerdem beleuchte ich das Tabu, weshalb Priester überhaupt zu Tätern werden und wo die Ursachen liegen. Wohl mit das „brenzligste“ Kapitel ist jenes über Homosexualität, dem Zölibat und dem Kindesmissbrauch und ob es Zusammenhänge gibt oder nicht. Ebenso hinterfrage ich die Wirksamkeit von Therapien, um (geistlichen) Pädokriminellen zu helfen und wie groß die Rückfallquoten tatsächlich sind. Schon jetzt verspreche ich schockierende Erkenntnisse, die das Weltbild von manchem gehörig ins Wanken bringen wird. Zu guter Letzt beschäftige ich mich mit den (auch politischen) Maßnahmen, um den Missbrauch zu bekämpfen und scheue mich nicht, den schändlichen Umgang mit den Opfern zu thematisieren. Der Leser wird schnell das „politische Lügentheater“ durchschauen, bei dem wieder einmal die Gepeinigten weitgehend auf der Strecke bleiben.

Der Stand des Buches entspricht dem von Anfang 2012. Der ursprüngliche Text wurde nicht aktualisiert, lediglich die Kapitel umgestellt, unwesentlich bearbeitet und an manchen Stellen aus persönlichkeitsrechtlichen Gründen leicht gekürzt. Dabei versteht es sich von selbst, dass sich verschiedene Konstellationen und/oder Personen in ihren Ämtern und Funktionen zwischenzeitlich geändert haben. Dennoch bleibt die Thematik so aktuell wie eh und je.


Für die Bestellung KLICKEN SIE HIER



Auswahl weiterer Bücher aus meinem gugra-Media-Verlag: 

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook
ZU BESTELLEN  ODER HIER

cover-gnade-euch-gott

7 Gedanken zu “Das Buch, an das sich kein Verlag wagte: „GNADE EUCH GOTT! – Sexueller Kindesmissbrauch in der Katholischen Kirche!“

  1. Christen brauchen keine Kirchen. Weder Kathedralen noch Religionen braucht Jesus. Es zählt nur seine Botschaft und sein Heilswerk. Der Vatican kontrolliert Muslime wie Protestanten, auch das Weltfinanzsystem. Allerdings verspricht Motu Proprio jetzt Besserung. Aber die Verfehlungen Roms bleiben trotzdem
    Fakt und werden der katholischen Kirche immer nachlaufen.

  2. Nun, was geschieht mit Männern, die zum Zölibat, also zur sexuellen Enthaltung gezwungen werden? Denn genau das hat die kath. Kirche getan.
    Irgendwo sucht sich da der Drang ein Ventil und das ist wurde und wird eben auch in der Homosexualität gefunden, die untereinander in der kath. Kirche fabriziert wird. Genauso wie auf einem Schiff; wenn sie früher wochen-gar monatelang auf See waren, na dann hat man eben, naja, ihr wisst schon. Solange dies freiwillig geschieht, hat wohl auch niemand etwas dagegen.
    Dann, wer Unterdrückung erfährt, wird irgendwann selbst unterdrücken. Man kann aber nur da Unterdrücken, wo jemand schwächer ist, als man selbst—also, an Kindern, logisch, oder?- hinzu kommt dann noch der zu unterdrückende Sextrieb, der allein durch Selbstbefriedigung, irgendwann keine Befriedigung mehr liefert.
    So sehe ich diese Sauerei in der kath. Kirche—von diesen hochheiligen und bigotten Kirchenfürsten ein selbst gezimmertes Problem.
    Leiden tun da nur unsere Kinder und dagegen müssen wir massiv ankämpfen, eben auch durch Aufdeckung und es immer wieder auf den Tisch bringen.
    Die Kirche würde es liebend gerne totschweigen, aber das lassen wir nicht zu!!!
    Auch Dank Guido Grandt!! Jahuu

  3. Um den Zölibat hier aus biblischer Sicht – und das ist hier das Entscheidende – als das vorzuführen, was er ist…
    1.Tim 4:1-5 (Schlachterbibel 1951)
    Der Geist aber sagt deutlich, daß in spätern Zeiten etliche vom Glauben abfallen und verführerischen Geistern und Lehren der Dämonen anhangen werden,
    durch die Heuchelei von Lügenrednern, die in ihrem eigenen Gewissen gebrandmarkt sind,
    die verbieten, zu heiraten und Speisen zu genießen, welche doch Gott geschaffen hat, damit sie von den Gläubigen und denen, welche die Wahrheit erkennen, mit Danksagung gebraucht werden.
    Denn alles, was Gott geschaffen hat, ist gut, und nichts ist verwerflich, wenn es mit Danksagung genossen wird;
    denn es wird geheiligt durch Gottes Wort und Gebet.“
    Wie heißt es oben?
    „… vom Glauben abfallen und verführerischen Geistern und Lehren der Dämonen anhangen werden…
    Der ZÖLIBAT ebenso wie bestimmte Essensvorschriften sind in ihrem Ursprung DÄMONISCHE LEHREN!
    Dann kann man sich über die Konsequenzen, die im Buch beschrieben werden, kaum noch wundern.
    Auch diese selbstauferlegten Regeln zur Enthaltung von dieser oder jener Speise sind dämonischen Ursprungs und haben im christlichen Glauben gar nichts zu suchen. Wer es dennoch tut, wird des Heils verlustig gehen, weil er aus Ungehorsam dem Wort Gottes widersteht.

  4. Die Evangelischen Kirchen,die Adolf Hitler massivst dazu drangen Andersgläubige/Andersartige
    abartigst zu verfolgen,gehören auch in dieses Buch.
    Hätte Jesus so etwas getan ?
    Die Evangelische Kirche ist der größte Blasphemisten-Club.
    Aber Jesus sagte, „ein fauler Baum bringt auch faule Früchte,,.
    Die Konstantinischen Kreuzsekten entstanden ja nunmal nur aus Antichristen in den Taten.
    Antichrist = Anti Christus = Gegen/Wider die Jesuchristlichen Gebote.
    Täuschen,lügen,hetzen,tarnen. ( theologe(.de) – Von 3 Ex-Theologen verfasst )
    Stellen sich durch Sekten-Beauftragte getarnt als wahrhaftig dar.
    ( Buch: Der Steinadler und sein Schwefelgruch )
    kirchenopfer(.de)
    Aber da kommt was auf diese zu: ( Siehe „The Economist“ 1. Karte )
    Außen Glanz,innen Ranz.
    Aber wer dafür noch gerne bezahlt,bitte !

    • Isat auch sprachlich nur halbrichtig, denn die erste Bedeutung von griechisch „anti“ ist nun mal nicht „gegen“, sondern „anstelle“!
      Und damit sind wir schon beim echten Antichristen angelangt, nämlich dem „Stellvertreter Christi“, und das ist wie jeder weiß, der Papst. er hat sich an die Stelle des Sohnes Gottes gesetzt = VICARIVS FILII DEI = 666 (Rechnen Sie’s selbst nach).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s