DONALD TRUMP ZEIGT’S ALLEN: Der neue US-Präsident ist beliebter als jemals zuvor, rechnet gnadenlos mit der „Lügenpresse“ ab & distanziert sich von den Ultrarechten!“

screenshot

BASHING-MEDIEN SIND ENTSETZT+++TRUMPS BELIEBTHEIT STEIGT NACH SEINER WAHL WEITER AN+++ER RECHNET MIT DER „LÜGENPRESSE“ AB+++VERSCHWIEGEN: DER KÜNFTIGE US-PRÄSIDENT HAT SICH LÄNGST VON DEN ULTRARECHTEN DISTANZIERT+++


Das Donald Trump-Bashing ist vor allem hierzulande weiter in vollem Gange. Während die Politiker langsam akzeptieren, dass der neue starke Mann in Washington nicht in ihre Establishment-Puppenstube gehört, spielen die Mainstream-Medien noch immer den Song vom „bösen Mann“.

Roger Köppel, Schweizer Journalist (Chefredakteur der Weltwoche) und SVP-Nationalrat meinte beispielsweise dazu:

„Die Medien haben total versagt, vor allem die amerikanischen, aber auch die deutschen. (…) Medien sollen berichten, nicht Wahlkampf machen. Das aber machten sie: krampfhaft gegen Trump. Für Clinton. Und sie haben diesen Wahlkampf auch noch verloren. Wie peinlich. (…) Die Mainstream-Medien ergriffen total scheinheilig und einseitig Partei gegen Trump und für Clinton. So schafft sich ein Berufsstand ab.“


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Und weiter:

„Am schlimmsten ist der Spiegel. Das hat mit Journalismus nichts mehr zu tun. Zuerst war Trump ein Wahnsinniger, jetzt ist er auf dem Cover eine Super Nova, ein Feuerball, der die Erde vernichtet. Das ist nicht nur dumm. Dahinter steckt vor allem die hochnäsige, ja hasserfüllte Verachtung eines einwandfreien demokratischen Volksentscheids, der Trump ins Amt brachte. Der Spiegel ist heute ein Sturmgeschütz gegen die Demokratie, gegen das Volk (…) Es gibt in Deutschland ein verfilztes Medien- und Polit-Establishment, das den Bezug zur Wirklichkeit verloren hat, wie auch die illegale Völkerwanderung des letzten Jahres zeigte.“

Quelle

Dabei hat eine Umfrage des US-Nachrichtenmagazins Politico und des Umfrage-Instituts Morning Cusult nun erschreckende Ergebnisse zu Tage gebracht. Erschreckend für die Medien in den USA und in Europa, in Deutschland. Denn:

Donald Trump ist so beliebt wie nie! Seit seiner Wahl zum 45. US-Präsidenten ist seine Beliebtheit nicht etwa zurückgegangen, sondern sogar um – sage und schreibe – 9 Prozent gestiegen!

Und das trotz des „Trump-Bashings“!

Die Befragung zeigte auch, dass Trump immer weniger starke Kritiker aufbringt Vor der Wahl dachten noch 61 Prozent der Amerikaner schlecht über Trump. Mittlerweile haben weniger als die Hälfte (46 Prozent) eine schlechte Meinung zum neuen Präsidenten.

“Trumps Beliebtheit unter den Wählern hat, seitdem er zum Präsidenten gewählt wurde, einen neuen Höhepunkt erreicht“, sagte der Mitgründer von Morning Consult und Forschungsleiter Kyle Dropp zu „Politico“. „Diese Hochphase ist üblich für neue Präsidenten. Obama zum Beispiel hatte nach der Wahl 2008 20 Punkte in seiner Beliebtheit dazugewonnen.“

Quelle


+++Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF+++

10 Dinge, die Sie
jetzt auf jeden Fall bunkern MÜSSEN!

Der nächste Krisenfall steht bereits bevor! Diese 10 Dinge müssen Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern, um nicht mit dem Land unterzugehen.

Diese Geheimakte ist für Sie völlig KOSTENLOS! >>> Klicken Sie HIER


Trump rechnet auch mit der sogenannten „Lügenpresse“ ab.

Am Montag hatte Trump bei einem Treffen mit Medienvertretern diese aufs übelste beschimpft. Es sei wie ein «Erschiessungskommando» gewesen, zitierte die «New York Post» am Montagnachmittag (Ortszeit) einen Teilnehmer.

Trump ging dem Bericht zufolge gleich zu Beginn des Treffens insbesondere auf den Nachrichtensender CNN los. Dem anwesenden Senderchef Jeff Zucker soll er dem Teilnehmer zufolge gesagt haben: «Ich hasse Ihren Sender, jeder bei CNN ist ein Lügner, und Sie sollten sich schämen.»

Seit seinem Wahlsieg hat sich Trump weitgehend von den Medien ferngehalten. So gab der gewählte Präsident entgegen der Gepflogenheiten bislang keine Pressekonferenz, sondern nur gelegentliche Interviews.

Mit der Öffentlichkeit kommuniziert Trump grossteils über den Kurzbotschaftendienst Twitter. Seine Pläne für die Zeit unmittelbar nach seiner Regierungsübernahme am 20. Januar verkündete er am Montag in einer Videobotschaft.

Die bisherige Praxis des künftigen Präsidenten hat Sorgen innerhalb der US-Medien wachsen lassen, dass ihnen die Trump-Regierung den Zugang zu Informationen schwer machen könnte.

Quelle


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

 Und noch etwas: Während die „Bashing-Medien“ hierzulande Donald Trump in Zusammenhang mit rechten, antisemitischen und rassistischen Gruppierungen bringen, dieses sozusagen genüsslich ausschlachten, hat dieser sich längst davon distanziert:

Trump distanzierte sich gegenüber der «New York Times» auch von der rechtsextremen Alt-Right-Bewegung, die seinen Wahlsieg mit Nazi-Sprüchen und dem Hitlergruss gefeiert hatte. «Ich möchte dieser Gruppe keinen Auftrieb geben, und ich erkenne sie nicht an», sagte Trump.

Zuvor hatte die Zeitung Trump in einem Leitartikel aufgefordert, die «giftige Propaganda» der Alt-Right-Bewegung, die er in seinem Wahlkampf selbst «aus dem Schatten geholt» habe, «eindeutig zu verurteilen».

Quelle

Während ich diese Zeilen schreibe, berichtet ein großer deutscher Nachrichtensender, dass sich Donald Trump noch nicht von den ultrarechten Kräften distanziert hätte.

Und das, obwohl er es doch bereits getan hat.

So kann das Schlagwort von der „Lügenpresse“ bestimmt nicht bekämpft werden!

Ganz im Gegenteil!


Trump-Bild-Quelle: Screenshot youtube-Video „Donald Trump’s Argument For America!“


  Denken Sie immer daran:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

cropped-2016_grandt_web_900px_10601.jpg

Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier


Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG:Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier „EUROBELLION“ alles über den kommenden Bürgerkrieg in Europa! >>>KLICKEN SIE HIER


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-CoverCOVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook

2018_Cover_3. Auflagecover-gnade-euch-gottSodom Satanas 1_Cover Print

jack-london-band-1-web

FÜR INFORMATIONEN & BESTELLUNGEN <<< KLICKEN SIE HIER ODER DIREKT BEI AMAZON

screenshot

 

7 Gedanken zu “DONALD TRUMP ZEIGT’S ALLEN: Der neue US-Präsident ist beliebter als jemals zuvor, rechnet gnadenlos mit der „Lügenpresse“ ab & distanziert sich von den Ultrarechten!“

  1. Menno.
    Der Kerl kennt nur eine relevante Instanz:
    Sein Konto. Und das seiner Spießgesellen.

    Glückwunsch meinerseits.

    die Amerikaner haben – nach guter alter demokratischer Tradition – die bald seit Jahrhunderten andauernde „alternativlose“ Wahl gehabt:
    Zweischen einem Haufen Scheiße und einem Haufen Kotze.

    Ich denke, sie haben etwas „gewähtl“ was sie weiter bringen wird.

    Nach traditionell britischem Vorbild:
    „Whigs or Tories“

    *hicks*
    „Ssssssame procedure as every four years, Miss Sophie…?“

  2. Schon witzig, während sich unsere Politiker und EU unerzogen, beleidigend und peinlich verhalten, entweder Bedingungen an einer Zusammenarbeit mit Trump (Merkel) knüpfen, gar nicht graturlieren oder ihn beleidigen, führt(e) Trump bereits Gespräche mit Putin, Le Pen, Japan. Regierungschef Abe, Farage etc !
    Trump ist jetzt schon dabei Nägel mit Köpfen zu machen und mischt den Laden ordentlich auf!
    Kein Wunder, dass immer mehr Menschen mit ihm symphatisieren!
    Man erkennt jedenfalls den Versuch, seinen Worten Taten folgen zu lassen.
    Auch das Trump einen 100 Tage Plan präsentiert, hat es (soweit ich es recherchieren konnte) bislang bei keinem USPräsidenten gegeben.

  3. Nun, gestern hatte ich gelesen, dass Trump vom Senat nicht bestätigt werden soll. Also, sie wollen nicht für ihn stimmen am 14. Dezember. Wenn das so sein wird, dann geht es aber richtig ab in Amerika.
    Lassen wir uns überraschen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s