Bereits 2006+++Verschwiegenes Drama am Reformationstag in Erfurt+++Pfarrer verbrannte sich selbst aus Angst vor dem Islam!

unbenannt


Foto: Symbolbild


Während am vergangenen Dienstag fast überall in Deutschland, teilweise mit großem Pomp der Reformationstag begangen wurde, fand ein Drama seine Vergessenheit, das sich schon vor 10 Jahren abgespielt hat:

Der 73-jährige Pfarrer im Ruhestand, Roland W.,  übergoss sich während eines Kantatengottesdienstes zur Feier es Reformationstages  in einer Baugrube des Augustinerklosters mit Benzin  und zündete sich selbst an.

Dabei rief er die Worte Jesus und Oskar (gemeint ist der evangelische Pfarrer Oskar Brüsewitz, der sich 1976 aus Protest gegen das DDR-Regime im sachsen-anhaltischen Zeitz selbst verbrannte).


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!  >>> Klicken Sie hier


Passanten eilten zu Hilfe, löschten die Flammen. Mit schweren Verletzungen kam der Pfarrer in eine Spezialklinik, in der er ein Tag später verstarb.

In seinem Abschiedsbrief, den er hinterließ, bat er nach Aussagen der Ehefrau um Vergebung für seine Tat.

Sein Motiv: Angst vor der Ausbreitung des Islam!

Schon seit Jahren forderte der Mann bei Treffen und Versammlungen mehr Aufmerksamkeit für die Auseinandersetzung mit dem Islam.

Damals gaben Kirchenverantwortliche zu, dass das „Islam-Thema“ immer wieder von anderen Diskussionen verdrängt worden sei.

Gleichzeitig warnten sie vor einem „Kulturstreit“.  Man müsse vermitteln, dass von der Religion Frieden ausgehe. Dazu gehöre auch ein klares Bekenntnis der Muslime zur Gewaltfreiheit.

Quelle

Soweit waren wir also damals schon: In Deutschland verbrannte sich ein Pfarrer, weil seine Warnungen vor dem Islam etc. nicht ernst genommen wurden. Weil sie zwecks einer kontroversen und konstruktiven Auseinandersetzung übergangen, einfach nicht gehört wurden.

So wie die vielen Bürger hierzulande  HEUTE auch.

Dabei gilt: Der Islam darf grundsätzlich nicht verteufelt werden! Davor warne ich, denn Millionen Muslime leben friedlich in unserem Land und dürfen auch ihre Religion  leben. Das garantiert unser Grundgesetz und daran darf auch nicht gerüttelt werden!

Allerdings gibt es die Grenze zum politischen Extremismus. Da muss genauer hingesehen werden. Da muss die Politik mehr einfordern. Da müssen die Ängste und Sorgen der Menschen hierzulande – aufgrund der steigenden Terrorgefahr – endlich ernst genommen werden!

Sonst bleibt der Erfurter Pfarrer damals vielleicht nicht der einzige, der sich zu einer solchen Verzweiflungstat hinreißen ließ.

Auch wenn diese Schreckenstat schon 10 Jahre her ist, ist sie aufgrund der Kontroversen und Diskussionen im Land so aktuell wie nie! 


Wandern Sie aus, solange es noch geht! >>> Klicken Sie hier



Geheimdossier: „Innere Sicherheit“ – EUROBELLION

Euro-Krise, Flüchtlingsdrama, Islamischer Staat, steigende Armut … die Liste ist endlos lang! Eine Liste, die die aktuelle Situation in der EU beschreibt.

Die EU ist ein Pulverfass, das nur noch auf den entscheidenden Funken wartet, um zu explodieren!

Und diese Explosion, lieber Leser, wird ganz Europa in ein neues düsteres Zeitalter befördern …

ACHTUNG: Jetzt geht es um Ihr Überleben!

Erfahren Sie im Geheimdossier
„EUROBELLION“ alles über den kommenden
Bürgerkrieg in Europa!


Denken Sie immer daran:

Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag:

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook
Für INFORMATIONEN & Bestellungen <<< Klicken SIe hier oder direkt bei Amazon

unbenannt


 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s