Bundeskriminalamt: Rund zwei Drittel der Tatverdächtigen der Organisierten Kriminalität sind „ausländische Staatsangehörige“!

cropped-logo-grandt-5-uncensored-news-neuuuuu.jpg


Erst vor wenigen Tagen stellte Bundesinnenminister Thomas de Maizière und BKA-Präsident Holger Münch  das Bundeslagebild Organisierte Kriminalität (OK) 2015 vor.

Demnach führten im letzten Jahr die Strafverfolgungsbehörden in Deutschland 566 (2014: 571) OK-Ermittlungsverfahren. In den meisten Verfahren (208; 36,7 Prozent) geht es um Rauschgiftkriminalität im großen Stil, gefolgt von Eigentums- (84; 14,8 Prozent) und Wirtschaftskriminalität (67; 11,8 Prozent). Zunehmend verlagern die Täter ihre Handlungen in das Internet. Dabei nehmen längerfristige Täterzusammenschlüsse im Sinne klassischer Organisierter Kriminalität zu. Wurde in Deutschland im Jahr 2014 noch gegen zwölf OK-Gruppierungen ermittelt, waren es in 2015 schon 22.

Der Anteil der deutschen Staatsangehörigen an den insgesamt 8675 Tatverdächtigen ist weiter leicht gesunken, rund zwei Drittel der Tatverdächtigen sind ausländische Staatsangehörige.

Ein hoher Anteil international agierender Tätergruppen und deren Mobilität sind prägende Merkmale der OK – 80 Prozent der Ermittlungsverfahren weisen internationale Bezüge auf.


+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

5 Rententricks, …
… die Ihnen Ihr Bankberater verschweigen will!

Diese 5 Rententricks machen aus einer einfachen Rente ein Lebensabend voller finanzieller Sicherheit. Und deshalb sollten Sie darüber Bescheid wissen!

Diese Geheimakte ist für Sie völlig kostenlos!


Hinzu kommt die Vielfältigkeit der OK-Phänomene: Drogenhandel, Wohnungseinbruch- und Ladendiebstahl, Rocker und Betrüger.

BKA-Präsident Holger Münch: „Wir dürfen uns nicht mehr nur an der klassischen Definition von Organisierter Kriminalität orientieren. Kriminelle agieren mittlerweile stärker in Netzwerken. Diese kriminellen Netzwerke werden häufig als Klein- und Massenkriminalität wahrgenommen. Dahinter stehen aber vielfach international organisierte Banden, die ebenso in den Fokus unserer Bekämpfungsstrategien gehören wie die klassischen Formen der Organisierten Kriminalität.“

OK-Gruppierungen sind professionell, kommunizieren verschlüsselt oder anonymisiert und agieren international. Das macht die OK zu einem sich ständig wandelnden Kriminalitätsphänomen. An dieser Entwicklung muss die Polizei ihre Strategien und Instrumente zur Bekämpfung dieser Form von Kriminalität ausrichten.

Weitere wesentliche Instrumente zur OK-Bekämpfung sind Finanzermittlungen und Vermögensabschöpfung. So wurden im letzten Jahr 65 Millionen Euro vorläufig gesichert. Dem gegenüber stehen verursachte Schäden in Höhe von 424 Millionen Euro und erzielte kriminelle Erträge von 230 Millionen Euro.

Bundesminister Dr. de Maizière erläutert: „Zentral für die Bekämpfung der Organisierten Kriminalität in all ihren Formen ist das Mittel der Vermögensabschöpfung. Denn bei der Organisierten Kriminalität geht es im Kern darum, viel Geld zu verdienen. Deswegen treffen wir gerade diese Kriminellen empfindlich, wenn wir genau hier ansetzen und ihnen ihre Beute abnehmen. Mit dem Gesetz zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung haben wir den Einsatz dieses Instrumentes deutlich erleichtert: Vermögen unklarer Herkunft kann künftig eingezogen werden, auch wenn die konkrete Straftat, aus der die Gelder gewonnen wurden, nicht nachweisbar ist. Das ist ein wichtiger Schritt, um der Organisierten Kriminalität ihren Boden, die finanziellen Ressourcen zu entziehen.“

Quelle: https://www.bka.de/DE/Presse/Listenseite_Pressemitteilungen/2016/Presse2016/161014_BundeslagebildOK.html


Sie wollen mehr unabhängige, investigative & kontroverse NEWS UNCENSORED? Dann abonnieren Sie den KOSTENLOSEN Newsletter auf meinem Blog!


Auswahl von Büchern aus meinem gugra-Media-Verlag: 

Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2Secret Press 2_CoverOkkult-Morde-CoverNEUCover 11.3-Der Amoklauf von Winnenden_ebook
zu bestellen  oder Hier

cropped-logo-grandt-5-uncensored-news-neuuuuu.jpg

 

7 Gedanken zu “Bundeskriminalamt: Rund zwei Drittel der Tatverdächtigen der Organisierten Kriminalität sind „ausländische Staatsangehörige“!

  1. Es kann von Folgendem ausgegangen werden:

    1. die Zahlen sind wegen „politically correctness“
    bereinigt worden, um die Asylpolitik Merkels nicht
    zu gefährden; Behörden sind politisch weisungsgebunden

    2. diejenigen Ausländer, denen die Hochverräterpolitik
    schon bereitwilligst zu Millionen und zig Millionen
    deutsche Pässe nachgeschmissen hat, gehen in die Statistik
    als „Deutsche“ ein

    3. die meisten Delikte der Ausländer und Asylanten gehen
    seit einiger Zeit gar nicht mehr in irgendeine „Statistik“
    ein, weil – wieder auf Anweisung von `oben´, der
    Hochverräterpolitik – gar nicht erst ermittelt bzw. die
    Verfahren von der Staatsanwaltschaft niedergeschlagen
    werden

    In der Konsequenz bedeutet das, dass 95 bis 99 Prozent
    der gegenwärtig extremen Kriminalitätsrate durch
    ETHNISCHE AUSLÄNDER bedingt ist. Und was die paar rein
    deutschen Täter betrifft, so muss darauf hingewiesen
    werden, dass in einem Klima, wo Ausländerkriminalität
    als ganz was Normales gilt – auch und gerade wegen der
    antideutschen Hochverräterpolitik -, dass dieses
    Negativumfeld natürlich abfärbt.

    Vermutlich, wenn man den gegenwärtigen Dekadenzverfall
    der Politik prolongiert, wird man uns in Zukunft gleich
    völlig frei erfundene Statistiken servieren,
    Kahane-geprüft und auf Beck-Arabisch!

  2. Die Lösung ist doch gaaanz einfach.
    Das ganze Gesindel + ungesehen+ zusammentreiben und aus Deutschland, respektive Europa entfernen.
    Richter, die mit Skandalurteilen glänzen aus dem Ämtern entfernen.
    (meist rot-grüne) Politiker die diese Herrschaften ganz offen protegieren wie in Bremen oder B-Neukölln und TAUSENDE anderen kriminellen no-go-areas wegen Landesverrat anklagen und DAUERHAFT in den Knast.
    Staatsanwälte, die sich winden, diese Kriminellen zu verfolgen, gehören genauso aus den Staatsdienst entlassen.
    Kompletter Vermögenseinzug der GANZEN Sippe.
    Und nicht zuletzt das Welt-Asyl-„Flüchtling“-Sozialamt Deutschland sofort schließen. Was Australien kann und denen gut tut, kann hier nicht falsch sein.
    Die Grenzen präventiv mausedicht machen und scharf kontrollieren. Wer illegal einreist ohne Visa und Papiere SOFORT retour.

    So einfach kann das sein!

    • Hermann,
      absolut meine Meinung, dem ist nichts hinzu zu fügen, bravo!!
      Was würden die denn mit uns machen, wenn wir uns in IHREM Land so aufführen würden??
      Leider haben die wohl einen Freischein von oben bekommen, sonst würden die sich ganz anders aufführen, bzw. wären Allerwahrscheinlichkeit nach schon gar nicht gekommen. Auch das wäre eine Überlegung wert.
      Erinnere nur an den Plan des Genozid an Europäern und insbesondere der Deutschen.

  3. „Bundeskriminalamt: Rund zwei Drittel der Tatverdächtigen der Organisierten Kriminalität sind „ausländische Staatsangehörige“!“

    Ohne jetzt den Artikel schon gelesen zu haben.

    Wenn 2/3 Ausländer sind, wieviel des 1/3 haben wertlose BRD-Papiere und sind keine Deutschen, sondern MiHiGru? Ach, alle 95% dies 1/3, geschätzt und gefühlt von mir? Na vielleicht steht ja mehr im Text.

    • Da ist der vorletzte Satz verunglückt und eine Korrekturfunktion fehlt ja leider:
      „Ach, alle 95% dies 1/3, geschätzt und gefühlt von mir?“

      Richtig ist natürlich:
      Ach, alle „ODER“ 95% dies“ER“ 1/3, geschätzt und gefühlt von mir?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s