Mainstream-Presse & Geheimdienste (2): „Die Snowden-Hetze“ – Arbeiten Inlandsgeheimdienst und BILD Hand in Hand?

cropped-logo-neuuu1.jpg


CHEF DES DEUTSCHEN INLANDSGEHEIMDIENST STELLT OHNE BEWEISE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE AUF+++BILD HETZT MEDIAL+++TROTZ KONFRONTATION KEINE BELEGE+++BILD-ONLINE BLAMIERT SICH+++


Unglaublich, was sich das Flaggschiff des deutschen Boulevard, die BILD, da erlaubt. Sie führt ihre Leser regelrecht an der Nase herum, bauscht eine Story auf, ohne Beweise und gibt das auch noch zu! Im Gleichklang damit auch der deutsche Inlandsgeheimdienst!

Doch der Reihe nach:

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen präsentierte bereits Ende Juni 2016 vor dem Parlamentarischen NSA-Untersuchungsausschuss  die krude Geschichte, dass der Whistleblower Edward Snowden, der  in Russland politisches Asyl erhalten hat, ein Spion des Kreml sei.

Und das völlig ohne den geringsten Beweis!

Ein einmaliger Vorgang in Deutschland, dass ein Inlandsgeheimdienst-Chef sich so etwas erlaubt!

Es gibt Politiker, die ihm deswegen den Rücktritt nahelegen.

Ins gleiche Horn bläst die BILD. Denn auch für die Boulevardzeitung ist Snowden ein Kreml-Agent.

RTDeutsch erklärte dazu:

In zahlreichen Beiträgen arbeiten sich Reichelt (Chefredakteur BILD online/GG) und Co. am „Verräter“ Edward Snowden ab und versuchen diesen zu diskreditieren.

Das Ziel: Die von Snowden aufgedeckten Überwachungsprogramme von NSA, BND und deren Partnerdiensten zu schützen sowie Sympathisanten des Whistleblowers verunsichern.“

Quelle: https://deutsch.rt.com/inland/39949-mdr-hakt-nach-zusammenarbeit-zwischen/

Das TV-Magazin Fakt (MDR) fragte bei der BILD nach den Belegen für diese Diskreditierung, im Gleichklang mit Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen. Tatsächlich ist die Nähe zwischen dem Inlandsgeheimdienst und der BILD gegeben, obwohl das Blatt dies natürlich vehement bestreitet.

Fakt jedenfalls brachte am 09.08.16 einen längeren Beitrag dazu mit dem Titel: „Wie Edward Snowden zum russischen Spion gemacht wird“. Der Teaser lautet: „Edward Snowden soll ein russischer Spion sein, behauptet unter anderem Verfassungsschutzpräsident Maaßen. Doch Beweise  gibt es dafür nicht.“

Quelle: http://www.mdr.de/fakt/video-38838_zc-1d5ecb7e_zs-9c93d5a7.html

Nachfolgend kann jeder selbst sehen, WAS für handfeste Belege der Chef des Inlandsgeheimdienst und der Chefredakteur von BILD online für ihre dreiste Snowden-Diskreditierung haben:

GAR KEINE!

Hier:

Nach dem TV-Beitrag geht BILD-Reichelt auf die Barrikaden. Übrigens kommt er selbst darin vor…

RTDeutsch: „Für Reichelt ist also klar: Keine BILD-Lüge, sei sie noch so dreist und offensichtlich, darf von deutschen Medien als Lüge bezeichnet werden, wenn dies dem „bösen Russen“ in die Hände spielt.

Die Journalisten von ZDF über Spiegel bis MDR haben sich widerspruchsfrei hinter der Linie einzuordnen, die BILD vorgibt. Widerspruch ist gleichbedeutend mit Verrat.“

Als sich BILD-Reichelt dann auch noch in einer anderen Angelegenheit mit RTDeutsch anlegt, blamiert er sich vollends.

Hier:

Fazit:

Wenn Geheimdienste und Journalisten ins gleiche Horn blasen, dann muss die Öffentlichkeit alarmiert sein. In der Snowden-Affäre konnte weder der Verfassungsschutz noch die Hetz-Kampagne von BILD jegliche Beweise für ihre krude Verschwörungstheorie vorlegen. Selbst auf Nachfrage von anderen Kollegen, die ihren Job wohl ernster nehmen, kam nichts.

Ein jämmerliches Bild von BILD. Und vom Inlands-Geheimdienstchef.

Am besten treten gleich beide zurück, damit wir in Zukunft vor solchen „Verschwörungstheoretikern“ bewahrt bleiben!


DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT


Auswahl Bücher aus meinem gugra-Media-Verlag: 

 Mein aktueller Sicherheitsratgeber:

https://ratgeber.benefit-online.de/index.php?id=4297&shop_wkz=FUS5031&np=1


cropped-logo-neuuu1.jpg

 

Ein Gedanke zu “Mainstream-Presse & Geheimdienste (2): „Die Snowden-Hetze“ – Arbeiten Inlandsgeheimdienst und BILD Hand in Hand?

  1. Eigentlich ist eine Zusammenarbeit der „BILD“ wie auch anderer „Axel-Springer-Medien“ mit „US“-amerikanischen Geheimdiensten und deren ‚Vasallen‘ schlüssig – wurde doch Axel Springer persönlich und sein werdender Verlag 1945/46 durch den amerikanischen „Auslandsgeheimdienst CIA“ mit 7 Millionen US-Dollar Startkapital ausstattet! Bedingung: Es durfte/darf nur geschrieben werden, was die „CIA-Zensur“ frei gibt!

    Link zu meinem Text:

    http://www.anonymousnews.ru/2016/06/26/strohmann-axel-springer-bild-1952-mit-7-millionen-us-dollar-vom-us-geheimdienst-cia-gegruendet/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s