Flüchtlingskrise & Willkommenspolitik: Setzt Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Agenda der „Frauen-Großloge von Deutschland“ um?

GUIDO-KOLUMNE-MIX

♦   No.  639   ♦


Schon seit langem behaupten Verschwörungstheoretiker, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel Mitglied einer Frauen-Freimaurer-Loge sei. Deshalb auch ihr allgegenwärtiges „Rautenzeichen“, das als „Signalfoto“ für „Wissende“ gelte.

Freilich kann dies natürlich nicht belegt werden. Was hingegen belegt werden kann ist, dass es tatsächlich eine Frauen-Großloge von Deutschland (FGLD) gibt.

Hier: http://www.freimaurerinnen.de/

Und so wird man Freimaurerin:

Eine neue Schwester, so nennen sich die Mitglieder einer Loge, wird in einer feierlichen Initiation in die Loge aufgenommen. Bis es so weit ist, müssen beide Seiten, die Loge und die Suchende, sich kennengelernt haben. Dies geschieht in der Regel über den Besuch der offenen Vortragsabende in den Logen. Im Gespräch und in der Diskussion stellen so alle Seiten über einige Monate fest, ob eine Mitgliedschaft von Interesse ist. Letztlich stellt die Interessierte einen Antrag auf Aufnahme in die Loge, über den dann die Mitglieder abstimmen. Unsere Logen sind eingetragene Vereine, e.V. Die Aufnahme in die Freimaurerinnenloge ist damit zugleich ein Vereinsbeitritt. Die Satzung kann vor dem Beitritt eingesehen werden.

Das, was die Freimaurerinnen wollen, ist im Prinzip dasselbe, wie Ihre (männlichen) Logenbrüder:

Im Zentrum der freimaurerischen Arbeit steht die Überzeugung, dass die Fähigkeit zur bewussten Gestaltung und Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit im Menschen fest verankert ist. Mit dem Bild vom freien Menschen, aus dessen Denken, Planen und Handeln heraus die Welt Form und Gestalt annimmt, greift die Freimaurerei aufklärerische Erkenntnisse und Ideen auf, die unsere Kulturgeschichte seit dem Altertum prägen.

Die freimaurerische Arbeit soll Menschen dazu befähigen, im Alltag ethisch zu handeln und einen aktiven Beitrag zur Verbesserung menschlicher Lebensumstände und gesellschaftlicher Strukturen zu leisten. Es kennzeichnet die Freimaurerei, dass sie keine fertigen Antworten oder Konzepte vorgibt, sondern Arbeitswerkzeuge anbietet: Selbstbesinnung und Selbstreflexion, die Arbeit mit Symbolen, gemeinsames rituelles Erleben, die Aneignung von Wissen sowie der Gedankenaus- tausch untereinander und die Übung freien, eigenständigen Denkens.

Sinn und Zweck der freimaurerischen Arbeit ist die Stärkung des Individuums und seiner Fähigkeit, Ideale wie Gleichwertigkeit, Freiheit und soziale Verantwortung konkret zu verwirklichen.

Am Fortschritt waren im Laufe der Kulturgeschichte immer Frauen beteiligt, die in der Geschichtsschreibung jedoch oft unerwähnt bleiben. Angesichts dieser Tatsache übernehmen Freimaurerinnen nicht einfach nur die Tradition eines Männerbundes, sondern knüpfen an eine ebenso beeindruckende wie motivierende Geschichte von Frauen an.

Durch Beschäftigung mit Themen wie Freiheit, Persönlichkeitsentwicklung, Selbsterkenntnis, Ganzheitlichkeit von Denken, Fühlen und Handeln, Gleichwertigkeit, Gerechtigkeit und Wahrhaftigkeit, Toleranz, Verantwortung, Selbstorganisation, Kommunikation auf gleicher Ebene, staatsbürgerschaftliches Engagement etc., können Frauen wie Männer im Rahmen freimaurerischer Arbeit ihren Anteil zur weiteren Entwicklung einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft beitragen.

Quelle: http://www.freimaurerinnen.de/index.php/was-wir-wollen

Logen gibt es nach eigenen Angaben hier:

Die FGLD hat Mitgliedslogen in Aachen, Berlin, Bielefeld, Darmstadt,  Dortmund, Düsseldorf (2x), Essen , Flensburg, Göttingen, Hamburg, Hannover (2x), Köln, Lippstadt, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Osnabrück, Potsdam, Reutlingen, Saarbrücken, Wetzlar und Wiesbaden.

Außerdem gibt es freimaurerisch arbeitende Kreise mit dem Ziel der Logengründung in Aschaffenburg, Dresden, Frankfurt, Hoya, Konstanz, Meiningen und Weimar.

Quelle: http://www.freimaurerinnen.de/index.php/wo-wir-sind

Logo-FUS1

 Mein aktueller Sicherheitsratgeber:

https://ratgeber.benefit-online.de/index.php?id=4297&shop_wkz=FUS5031&np=1

Interessant wird es, wenn man Angela Merkels Flüchtlingspolitik unter dem Gesichtspunkt der Erklärung der Freimaurerinnen der FGLD sieht. Denn deren Ziele und Ausrichtungen sind quasi identisch!

Nachfolgend die Erklärung der Frauen-Großloge von Deutschland zur „Flüchtlingstragödie“ im vollen Wortlaut (Hervorhebungen durch mich):

Die Frauen-Großloge von Deutschland schließt sich dem Appell vieler Freimaurer-Großlogen an die europäischen Regierungen an:

Erklärung der europäischen Obedienzen

Die europäischen Freimaurer-Obedienzen sind bestürzt über die Tragödie, die Migranten durchleben, die aus Kriegs- und Elendsländern geflohen sind. Sie appellieren daher an die europäischen Regierungen, eine gemeinsame Politik zu verwirklichen, die für einen würdigen und menschlichen Empfang derjenigen Bevölkerungsgruppen sorgt, die sich in Not und Elend befinden. Die Unfähigkeit der Staaten, nationale Egoismen zu überwinden, ist ein neues Signal für ein krankes Europa, in dem das Eigeninteresse über das Allgemeininteresse gestellt wird.Die Freimaurer-Obedienzen erinnern daran, dass der Respekt der Menschenrechte und das Prinzip der Menschenwürde zu den Gründungsprinzipien des europäischen Hauses gehören. Auf der Grundlage solcher Prinzipien ist die Solidarität der Nationen entstanden. Der Geist der Solidarität ist jetzt noch notwendiger angesichts der Umwälzungen, die sich in zahlreichen Weltgegenden vollziehen.

Die Geschichte des europäischen Kontinents zeigt, dass er aus zahlreichen Völkerwanderungen hervorgegangen ist, und daher müssen die gegenwärtigen Dramen einen Appell an das Gewissen provozieren und eine neue Willkommenspolitik generieren. Geschieht das nicht, dann wird der europäische Kontinent zum Schauplatz von Abspaltungen und Konflikten, die die Völker erneut ins Unglück stürzen. Mit einer neuen Aufheizung der Nationalismen ist ebenfalls zu rechnen.

Die gegenwärtige Tragödie sollte die Geburtsstunde der Wiederbelebung und Erneuerung des europäischen Traumes sein. Die unterzeichnenden Freimaurer-Obedienzen erwarten nun Taten, in denen die Gründungswerte der Solidarität und der Brüderlichkeit ihren Ausdruck finden.

(Unterschrieben bzw. im Namen von (G.G.):

Grand Orient de France Grande Loge Féminine de France Grande Loge de France Fédération Française du Droit Humain Grande Loge Mixte de France Grande Loge Mixte Universelle Ordre Initiatique Traditionnel de l’Art Royal G.L.R.I S.R.U Grande Loge Libérale d’Autriche (Autriche) Grand Orient de Belgique (Belgique Grande Loge de Belgique (Belgique) Grande Loge Féminine de Belgique (Belgique) Fédération Belge du Droit Humain (Belgique) Lithos (Belgique) Grande Loge de Croatie (Croatie) Fédération Espagnole du Droit Humain (Espagne) Ordre Maçonnique Mixte International DELPHI (Grèce) Sérénissime Grand Orient de Grèce (Grèce) Grand Orient d’Irlande (Irlande) Grande Loge d’Italie (Italie) Grand Orient du Luxembourg (Luxembourg) Grand Orient de Pologne (Pologne) Grande Loge Symbolique du Portugal (Portugal) Grand Orient Lusitano (Portugal) Grande Loge Féminine de Roumaine (Roumanie) Grand Orient de Suisse (Suisse) Grande Loge Féminine de Turquie (Turquie) Association Adogmatique d’Europe Centrale (Pologne, Hongrie, Roumanie, Slovénie)

Quelle: http://www.freimaurerinnen.de/index.php/16-news/64-erklaerung-zur-fluechtlingstragoedie

Die Worte der „Flüchtlingserklärung“ der FGLD könnten eigentlich auch von der Bundeskanzlerin selbst stammen. Vor allem der Appell an die europäischen Regierungen eine gemeinsame Flüchtlingspolitik zu verwirklichen. Ebenso der Appell an den Geist der Solidarität und das generieren einer „neuen Willkommenspolitik“ und damit die „Geburtsstunde der Wiederbelebung und Erneuerung des europäischen Traumes“.

Oder setzt Merkel (indirekt) eine Agenda der Frauen-Großloge von Deutschland um? Wenn man bedenkt, dass Österreich einen neuen Präsidenten hat (Alexander Van der Bellen), der zumindest zugab Freimaurer gewesen zu sein, ist nichts mehr unmöglich in diesem Politik-Stadl!


 DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT

shutterstock_133773500

„Für Deutschlands Zukunft, für unsere Demokratie und Kultur ist heute nichts wichtiger als ein Klima offener und breiter Meinungsfreiheit. Sie ist das Fundament der Demokratie. Wir müssen uns vor einer Bedrückung durch die allzu mächtige Political Correctness schützen (…) Nur in offener Meinungsfreiheit, die auch extreme Abweichungen toleriert und dann im politischen Streit austrägt, erwachsen Mut und Kreativität.“

Klaus von Dohnanyi (SPD)


In eigener Sache: 

Es würde mich sehr freuen, wenn Sie auf Facebook meinen kleinen gugra-media-Verlag mit „Gefällt mir“ markieren würden und zwar hier: https://www.facebook.com/gugramedia?fref=ts

Herzlichen Dank!


Meine Bücher zum Thema Freimaurerei und Flüchtlinge:

4 Gedanken zu “Flüchtlingskrise & Willkommenspolitik: Setzt Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Agenda der „Frauen-Großloge von Deutschland“ um?

  1. Das Merkel in mehreren Logen ist, ist bekannt.
    Faktum ist das Sie in dem Hochgradritus dient.

    Wer das alles verstehen möchte sollte die Rakowskiprottokolle lesen, diese sind verifiziert, aber keine leichte Kost zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s