EU 2015: Wirtschaftschaos, Flüchtlingsstreit und Zwangsenteignungen (1)


UAL-Logo

♦ ♦ ♦   NEWSLETTER   No. 599   ♦ ♦ ♦


Mein neuer UNANGREIFBAR LEBEN-Artikel zu einem brandaktuellen Thema:

Der VW-Abgasskandal, die heillose Zerstrittenheit zwischen den EU-Mitgliedsstaaten in Fragen der Flüchtlingskontingente, wirkungslose Russlandsanktionen, die sich ins Gegenteil verkehren, schwache Konjunkturdaten aus China, Rätselraten um die Zinswende in den USA, Geheime TTIP-Verhandlungen, Ukraine-Krise, IS-Terror …

All das – und noch einiges mehr – wird sich direkt oder indirekt auf den Wert des Geldes und damit auf Ihr eigenes Leben, Ihr Vermögen auswirken.

Ihnen stehen harte Zeiten bevor. Bis hin zur Enteignung Ihrer Immobilien …

 

Mehr hier: http://www.gevestor.de/?p=752476

 

UAL-Logo

exklusiv im GEVESTOR-VERLAG.


Weitere Hintergrundinformationen:

 Secret Press 2_CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014

 

 

 

 

 

 

 

Guido GrandtCover

 http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

https://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

https://www.alaria.de/home/3245-euro-schande.html

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

Advertisements

ACHTUNG: HACKERANGRIFF AUF MEINEN MAIL-ACCOUNT!


SOEBEN WURDE MEIN E-MAIL-ACCOUNT GEHACKT

(guidograndt@web.de)!

ES WERDEN MAILS VERSCHICKT MIT EINEM LINK DER

 ZU EINEM FATBURNER-VERKAUF FÜHRT. DAS IST SPAM!

ICH BIN GERADE DABEI MEIN ACCOUNT NEU ZU

 SICHERN!

(DIE GEGENSEITE SCHLÄGT ZURÜCK:-)

In der Flüchtlingsdiskussion vergessen: „Das Elend in Europa – Hungerschlangen in Spanien“


UAL-Logo

♦ ♦ ♦   NEWSLETTER   No. 598   ♦ ♦ ♦


Mein neuer UNANGREIFBAR LEBEN-Artikel zu einem brandaktuellen Thema:

 

Die Flüchtlingsfrage steht nach wie vor im Mittelpunkt der gesellschaftlichen Diskussion. Vor allem geht es jetzt um die Verteilung der immensen Kosten, die jährlich auf Deutschland zukommen.

Völlig zu recht werden die desaströsen Zustände in den Flüchtlingsländern dargestellt und diskutiert. Vergessen wird jedoch eines: auch in der EU gibt es Zustände, die man niemals vermutet hätte!

Wie beispielsweise im beliebten Urlaubsland Spanien …

 

Mehr hier: http://www.gevestor.de/?p=752372

 

UAL-Logo

exklusiv im GEVESTOR-VERLAG.


Weitere Hintergrundinformationen:

 Secret Press 2_CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014

 

 

 

 

 

Guido GrandtCover

 http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

https://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

https://www.alaria.de/home/3245-euro-schande.html

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

Deutschland bebt! Flüchtlinge & VW-Skandal


UAL-Logo

♦ ♦ ♦   NEWSLETTER   No. 597   ♦ ♦ ♦


Mein neuer UNANGREIFBAR LEBEN-Artikel zu einem brandaktuellen Thema:

 Deutschland bebt. Das Flüchtlingsdrama und der VW-Skandal lassen das Land erzittern wie bei einem schweren Erdbeben!

Bis zum Ende des Jahres werden über eine Million Flüchtlinge erwartet. Die Kosten hierfür werden vorsichtig auf über zehn Milliarden Euro beziffert.

Und so wird es weiter gehen.

Zudem belastet die VW-Betrugs-Affäre die deutsche Wirtschaft immer mehr …

 

Mehr hier: http://www.gevestor.de/?p=752170

 

UAL-Logo

exklusiv im GEVESTOR-VERLAG.


Weitere Hintergrundinformationen:

 Secret Press 2_CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014

 

 

 

 

 

 

 

Guido GrandtCover

 http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

https://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

https://www.alaria.de/home/3245-euro-schande.html

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

Fed-Entscheidung: „Die Massenenteignung geht weiter!“ (3)


UAL-Logo

♦ ♦ ♦   NEWSLETTER   No. 596   ♦ ♦ ♦


Mein neuer UNANGREIFBAR LEBEN-Artikel zu einem brandaktuellen Thema:

 

Sie wissen, dass letzte Woche die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) bekannt gab, dass der Leitzins nicht erhöht wird.

Der Schlüsselsatz bleibt weiter bei einem Rekordtief mit einer Spanne von null bis 0,25 Prozent.

Über was normalerweise nicht gesprochen wird:

Die Fed-Zinspolitik führte dazu, dass die US-amerikanischen Sparer rund 500 Milliarden Dollar verloren haben!

Nachfolgend möchte ich Ihnen aufzeigen, welche Auswirkungen die Fed-Entscheidung auf Europa hat.

Auf Deutschland.

Auf Sie.

 

Mehr hier: http://www.gevestor.de/?p=752067

 

UAL-Logo

exklusiv im GEVESTOR-VERLAG.


Weitere Hintergrundinformationen:

 Secret Press 2_CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014

 

 

 

 

 

 

 

Guido GrandtCover

 http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

https://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

https://www.alaria.de/home/3245-euro-schande.html

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

Fed-Entscheidung: „Die Massenenteignung geht weiter!“ (2)


UAL-Logo

♦ ♦ ♦   NEWSLETTER   No. 595   ♦ ♦ ♦


Mein neuer UNANGREIFBAR LEBEN-Artikel zu einem brandaktuellen Thema:

 

Die Fed begründet ihre Entscheidung für ein Verschieben der Zinswende.

Verschweigt dabei aber die wahren Gründe.

Ich zeige Ihnen diese „inoffiziellen“ Gründe auf.

Seien Sie gespannt, denn diese haben auch mit Ihrem Geld zu tun!

 

Mehr hier: http://www.gevestor.de/?p=751729

 

UAL-Logo

exklusiv im GEVESTOR-VERLAG.


Weitere Hintergrundinformationen:

 Secret Press 2_CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014

 

 

 

 

 

Guido GrandtCover

 http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

https://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

https://www.alaria.de/home/3245-euro-schande.html

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

Flüchtlingsanalyse des ifo-Instituts: „Wenig Hochschulabsolventen, viele Analphabeten – kein Gewinn für die deutsche Volkswirtschaft!“


GUIDO-KOLUMNE-MIX

♦ No.  572 (110/2015) ♦


Die Diskussion um das Flüchtlingsdrama hält unvermindert an. Politik und Mainstream-Presse versuchen dem Bürger dabei „Sand in die Augen“ zu streuen. Will heißen: Entweder Fakten zu verdrehen oder zu verschweigen.

Das ifo-Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V. bringt derweil eine Analyse zum Flüchtlings-Thema heraus, die geradewegs verheerend für die von Gutmenschentum und Willkommens-Kultur Verklärten ist. Und das soll nicht provozierend, sondern ernst gemeint sein, denn wir müssen uns in dieser Diskussion endlich den Fakten stellen.

Diese schafft das ifo-Institut, dessen Analyse ich nachfolgend veröffentlichen möchte (Hervorhebungen durch mich):


Falls im laufenden Jahr, wie vom Bundesinnenministerium geschätzt, insgesamt 800 000 Asylbewerber nach Deutschland kommen sollten, entstehen für den Staat Mehrkosten von ungefähr zehn Milliarden Euro. Diese Zahl berücksichtigt keinen Familiennachzug und keine Bildungsmaßnahmen und ist daher eine Untergrenze.  

Die Qualifikationsstruktur der Einwanderer aus den Krisenstaaten Syrien, Irak, Nigeria und Afghanistan ist wahrscheinlich schlecht. Nach Daten der Weltbank liegt selbst unter den 14-24jährigen der Anteil der Analphabeten in diesen Ländern bei 4, 18, 34 und 53 Prozent. Der Anteil der Hochschulabsolventen beträgt selbst im entwickeltesten dieser Länder (Syrien) nur 6 Prozent; die Gleichwertigkeit der Diplome mit deutschen ist in vielen Fällen nicht gegeben. Flüchtlinge sind zwar eher männlich und jünger als die Durchschnittsbevölkerung, dennoch ist klar: Sie sind schlecht für den deutschen Arbeitsmarkt vorbereitet. Neben Deutschkursen muss Deutschland auch in Berufsbildung investieren, was zusätzliche Kosten verursachen wird. 

Viele Flüchtlinge werden dauerhaft in Deutschland bleiben und Familienangehörige nachholen. Der Migrationsdruck aus Nordafrika und dem Nahen Osten wird allein schon wegen der demographischen Situation in diesen Ländern hoch bleiben.  

Damit die Flüchtlingskrise nicht zu einer andauernden finanziellen Überlastung des deutschen Steuerzahlers führt, müssen Flüchtlinge so schnell wie möglich in bezahlte Beschäftigung kommen, so dass sie selbst zu ihrem Lebensunterhalt beitragen können. Es steht zu befürchten, dass viele von ihnen bei einem Mindestlohn von 8,50 Euro keine Beschäftigung finden, weil ihre Produktivität schlicht zu gering ist. Daher ist der Mindestlohn generell abzusenken, so dass keine zusätzliche Arbeitslosigkeit entsteht.  

Eine Anhebung der Hartz-IV-Regelsätze in der gegenwärtigen Situation ist mit Nachdruck abzulehnen, weil dies die Anreize der Immigranten, Arbeit aufzunehmen, verringern und zu zusätzlichen fiskalischen Lasten führen würde. 

Modellsimulationen des ifo Institutes zeigen, dass selbst im Falle einer Aussetzung des Mindestlohngesetzes und stabiler Hartz-IV Sätze eine unterstellte sofortige Integration der Einwanderer in den deutschen Arbeitsmarkt nicht zu einem Gewinn für die deutsche Volkswirtschaft führt. Zwar gibt es auf dem Arbeitsmarkt Vorteile, doch werden diese durch erhöhte Arbeitslosigkeit und Nettotransfers an die Immigranten überkompensiert. 

Quelle: http://www.cesifo-group.de/de/ifoHome/presse/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen-Archiv/2015/Q3/pm-20150920_sd18_fluechtlinge.html


 

Ich fasse noch einmal zusammen:

  • Jährliche Mehrkosten durch Flüchtlinge (bei einer Annahme von 800.000, inzwischen wird jedoch von 1 – 1,3 Mio. gesprochen): 10 Milliarden Euro. OHNE Familiennachzug und Bildungsmaßnahmen.
  • Anteil der Analphabeten Syrien =  4 % /Irak = 18 %/Nigeria = 34 %/ Afghanistan = 53 %.
  • Anteil der Hochschulabsolventen im entwickeltesten dieser Krisenländer (Syrien) = unter 6 %.
  • Die Flüchtlinge sind schlecht für den deutschen Arbeitsmarkt vorbereitet. Zusätzliche Kosten durch Deutschkurse und Berufsbildung.
  • Stetiger Familiennachzug von Flüchtlingen.
  • Viele werden nicht mal zum Mindestlohn einen Job finden, weil ihre Produktivität zu gering ist.
  • Keine Erhöhung von Hartz-IV, weil dadurch Migranten der Anreiz zum Arbeiten genommen wird und zusätzliche Kosten für das Sozialsystem entstehen.
  • Flüchtlinge sind unter diesen Umständen, wie oben genannt, kein „Gewinn“ für die deutsche Volkswirtschaft.

Das widerspricht all dem, was Ihnen tagtäglich vom gutgebildeten Migranten, der einen Hochschulabschluss hat und wahrscheinlich gleich noch Arzt oder Rechtsanwalt ist, erzählt wird.

Wann führen Politik und Medien endlich eine EHRLICHE Diskussion?

Nur so können wir verhindern, dass diese in die falsche Richtung, nämlich in die des Rechtsextremismus und der Ausländerfeindlichkeit, gelenkt wird.


DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT

shutterstock_133773500

„Für Deutschlands Zukunft, für unsere Demokratie und Kultur ist heute nichts wichtiger als ein Klima offener und breiter Meinungsfreiheit. Sie ist das Fundament der Demokratie. Wir müssen uns vor einer Bedrückung durch die allzu mächtige Political Correctness schützen (…) Nur in offener Meinungsfreiheit, die auch extreme Abweichungen toleriert und dann im politischen Streit austrägt, erwachsen Mut und Kreativität.“
Klaus von Dohnanyi (SPD)

In eigener Sache: 

Es würde mich sehr freuen, wenn Sie auf Facebook meinen kleinen gugra-media-Verlag mit „Gefällt mir“ markieren würden und zwar hier: https://www.facebook.com/gugramedia?fref=ts

Herzlichen Dank!


Auswahl Bücher aus dem gugra-Media-Verlag:

Fed-Entscheidung: „Die Massenenteignung geht weiter!“ (1)


UAL-Logo

♦ ♦ ♦   NEWSLETTER   No. 594   ♦ ♦ ♦


Mein neuer UNANGREIFBAR LEBEN-Artikel zu einem brandaktuellen Thema:

 

Das Rätselraten ist vorbei.

Ende letzter Woche gab die Chefin der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) Janet Yellen bekannt, dass der Leitzins nicht erhöht wird.

Ich sage Ihnen klipp und klar – auch wenn es nicht „Mainstream-Like“ ist:

Diese Entscheidung betrifft nicht nur die Amerikaner, sondern auch die Europäer.

Und damit Sie.

Denn sie zementiert das, was wir in der Eurozone schon seit langer Zeit erleben:

Eine Massenenteignung des Sparers. 

 

Mehr hier: http://www.gevestor.de/?p=751574

 

UAL-Logo

exklusiv im GEVESTOR-VERLAG.


Weitere Hintergrundinformationen:

 Secret Press 2_CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014

 

 

 

 

 

 

 

Guido GrandtCover

 http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

https://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

https://www.alaria.de/home/3245-euro-schande.html

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

„Europa geht vor die Hunde!“ – Elitenherrschaft, ungerechte Steuersysteme, soziale Ungleichheit & Armut (4)


UAL-Logo

♦ ♦ ♦   NEWSLETTER   No. 593   ♦ ♦ ♦


Mein neuer UNANGREIFBAR LEBEN-Artikel zu einem brandaktuellen Thema:

 

Es gibt große „Ungleichheiten“ in der EU. Und auch in Deutschland.

Zustände, die schockieren!

Geboren aus fehlgeleiteter Politik und der Vorherrschaft reicher und politischer Eliten.

Das ist alles andere als eine Verschwörungstheorie.

Der Crash kommt …

 

Mehr hier: http://www.gevestor.de/?p=751474

 

UAL-Logo

exklusiv im GEVESTOR-VERLAG.


Weitere Hintergrundinformationen:

 Secret Press 2_CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014

 

 

 

 

 

Guido GrandtCover

 http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

https://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

https://www.alaria.de/home/3245-euro-schande.html

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

„Europa geht vor die Hunde!“ – Elitenherrschaft, ungerechte Steuersysteme, soziale Ungleichheit & Armut (3)


UAL-Logo

♦ ♦ ♦   NEWSLETTER   No. 592   ♦ ♦ ♦


Mein neuer UNANGREIFBAR LEBEN-Artikel zu einem brandaktuellen Thema:

 

Nicht nur die Flüchtlingsfrage spaltet Deutschland und die EU.

Eine schonungslose Analyse deckt die desaströsen Zustände innerhalb der Europäischen Union auf.

Fakten, die Sie so von keinem Politiker hören werden!

 

Mehr hier: http://www.gevestor.de/?p=751414

 

UAL-Logo

exklusiv im GEVESTOR-VERLAG.


Weitere Hintergrundinformationen:

 Secret Press 2_CoverSecret Press Cover 1_Mai 2014

 

 

 

 

 

Guido GrandtCover

 http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

https://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

https://www.alaria.de/home/3245-euro-schande.html

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html