„Seenot und Flüchtlingsdrama“ – Überleben auf dem Meer (1)

CRASH SURVIVAL.RANGER-LOGO


CRASH SURVIVAL RANGER/No. 3


Die Bootsunglücke im Mittelmeer, aber auch die Schiffskatastrophen weltweit haben mich dazu veranlasst, zu recherchieren, wie man sich in Seenot geraten richtig verhält …


Nicht selten geraten Schiffe in Seenot, werden gar Schiffbrüchig und müssen aufgegeben werden. Jetzt heißt es richtig zu handeln.

 

„Unangreifbar leben“ heißt auch „Überleben unter ungewöhnlichen Bedingungen“.

Als aktuelles Beispiel möchte ich das Drama um die afrikanischen Flüchtlinge auf dem Mittelmeer anführen.

Das Flüchtlingsdrama auf See

Unter widrigsten Bedingungen überqueren Frauen, Männer und Kinder von Nordafrika aus in alten, ungesicherten und überfüllten Schlepper-Booten das Mittelmeer. Zumeist ist ihr Ziel die italienische Insel Lampedusa, die zwischen Tunesien und Sizilien liegt. Sie gilt als das Tor zur EU, nach Europa, in eine scheinbar bessere Zukunft.

Fast täglich kommen Menschen bei der gefährlichen Überfahrt ums Leben. Zumeist geraten die Boote wegen Überfüllung oder Altersschwäche in Seenot. Aber auch durch technische Defekte, wie beispielsweise ein Brand.

„Seenot“ und Sie!

Sicherlich ist es höchst unwahrscheinlich, dass Sie selbst jemals mit einem Flüchtlingsboot unterwegs sein werden.

Aber eine „normale“ Schiffsreise, ob geschäftlich oder im Urlaub, ist sicher nicht abwegig.

Das Meer – Die lebensfeindlichste Umgebung für Sie

Bedenken Sie, dass das Meer vermutlich die lebensfeindlichste Umgebung überhaupt ist. Denn hier sind Sie Hitze, Kälte, Wind, Regen und Seegang wehrlos ausgeliefert. Sie sind nichts weiter als ein Spielball der Natur. Zudem gibt es kaum Orientierungspunkte für Ihre Navigation. Auch das Wasser, das Sie umgibt, können Sie nicht trinken.

Deshalb müssen Sie auf eine (lebensbedrohliche) Havarie vorbereitet sein, um letztlich überleben zu können.

Nachfolgend sage ich Ihnen, wie Sie sich richtig bei Schiffbruch verhalten.

Gründe für einen Schiffbruch

Zumeist gibt es folgende Gründe, warum ein Schiff in Seenot gerät und dann aufgegeben werden muss:

– Sturm

– Schiffsbrand

– technisches Versagen

– Kollision

– Überfüllung

Informationen über das Schiff sammeln

Egal wie groß das Schiff ist, auf das Sie sich zwecks Geschäfts- oder Urlaubsreise begeben: Informieren Sie sich detailliert darüber, wie Sie im Falle eines Unglücks das Schiff verlassen können.

  • Große Passagierschiffe (Kreuzfahrtschiffe/Fähren):

– Prägen Sie sich die offiziellen Sicherheitsbestimmungen genau ein.

– Auf der Innenseite Ihrer Kabinentür finden Sie die Notfallanweisungen.

– Nehmen Sie an Seenotrettungsübungen teil.

– Informieren Sie sich genau darüber, welche Signaltöne für eine Kollision, Feuer und das Verlassen des Schiffs gelten.

– Und wo der Sammlungspunkt für Notfälle ist.

– Checken Sie wo die Schwimmwesten aufbewahrt und wie Sie angelegt werden!

– Prägen Sie sich genau ein, wo sich die Rettungsboote befinden.

– Ebenso sämtliche Fluchtwege.

– Überlegen Sie rechtzeitig, wie Sie Kinder, Alte oder Behinderte schnell an Deck bringen können.

  • Kleine Schiffe (Jachten, Boote, Kanus):

– Informieren Sie sich darüber, wo die Notfallausrüstung verstaut ist.

– Lassen Sie sich gleich zu Beginn der Fahrt erklären, wie diese funktioniert.

 

Das Überleben auf See bedeutet viel Organisationsgeschick, Ausdauer, eiserner Wille und gute Vorbereitung. Deshalb erkläre ich Ihnen im 2. Teil wie Ihr „Seenot-Gepäck“ auszusehen hat, wie Sie das Schiff „richtig“ verlassen und welche Gefahren auf dem Meer auf Sie lauern.

__________________________________________________________________________

Dieser Artikel ist zuerst erschienen bei: http://www.unangreifbar-2014.de/nss-widget.html

__________________________________________________________________________

Wenn es Sie interessiert, wie es BEI und NACH einem Crash in Deutschland aussieht, dann werfen Sie einen Blick in meinen Wirtschaftsthriller

Cover

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

 

Secret Press 2_Cover

 

 

 

 

 

 

 

http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

 

Secret Press Cover 1_Mai 2014

http://www.alaria.de/home/3246-eurobellion.html

 

——————————————————————————————————————————-

2 Gedanken zu “„Seenot und Flüchtlingsdrama“ – Überleben auf dem Meer (1)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s