Germanwings-Crash: ANONYMOUS – „Selbstmordtheorie widerlegt: Pilot(en) setzten Hilferufe ab!“

GUIDO-KOLUMNE-MIX

♦ No.  513 (51/2015) ♦



ANONYMOUS verbreitet folgende Infos auf der Facebook-Seite (Quelle mit Video: https://www.facebook.com/video.php?v=881250775254717):

Flug 4U9525 der Fluggesellschaft Germanwings: Die von der Bundesregierung hastig zusammengeschusterte Selbstmordtheorie, die hiesige Medien, trotz massiver Widersprüche, bereitwillig weiterverbreiteten haben und medial nach wie vor ausschlachten, ist widerlegt. Entgegen aktueller Medienberichte empfing die französische Luftraumüberwachung Minuten vor dem eigentlichen Absturz eine Notfallmeldung aus dem Cockpit der Germanwings-Maschine. Das bestätigten offizielle Vertreter der zuständigen französischen Behörden gegenüber diverser Medienanstalten. Entsprechende Berichte finden sich u.a. bei CNN[1], France24[2]und N24[3], [1], France24[2]und N24[3]. Aus welchem Grund die Berichterstattung, explizit die der deutschen Medien, kurze Zeit später völlig gegenteilig ausfällt, bleibt nach wie vor offen. Zu einem Zeitpunkt als die deutsche Pilotenvereinigung Cockpit bereits öffentlich die Selbstmordtheorie in Frage stellt und auf erhebliche Ungereimtheiten hinweist[4], fängt der Springer Konzern erst so richtig an und lässt über seine Hetzblätter »Bild«[5] und »Welt«[6] verbreiten, es hätte nie einen Notruf gegeben. So titelt die »Bild« beispielsweise: »Warum gab es keinen Notruf?«. Darüber hinaus haben die mit der Untersuchung beauftragten französischen Ermittler am 28. März bekannt[7] gegeben, dass ein technischer Fehler Ursache für den Absturz sein könnte. Deutsche Medien verleugnen nicht nur den abgesetzten Notruf, sondern auch zahlreiche weitere Details.

Drei Kampfjets und ein „lauter Knall“

Warum fragt heute eigentlich keiner mehr nach den drei Mirage-Jets, die nachweislich[8][9], zur aufstiegen und möglicherweise sogar Blickkontakt zur Unglücksmaschine hatten? . Warum werden werden die Mirage-Piloten nicht befragt? Zahlreiche weitere Augenzeugen berichten in diesem Zusammenhang von einem „lauten Knall“. Ein Anwohnerin sagte[10] gegenüber der Tageszeitung „Le Parisienne“: 

[…] Ich habe plötzlich einen lauten Knall gehört.“ Das Flugzeug sei „tiefer geflogen als sonst üblich“, es sei aber „kein Rauch“ zu sehen gewesen. […]

Ähnlicher Vorfall ging vor kurzem glimpflich aus

Auffällig am Absturz von 4U 9525 ist, dass sich die Maschine offenbar im kontrollierten Sinkflug befand, bevor sie verunglückte. Erst vor wenigen Tagen wurde ein ähnlicher Vorfallt öffentlich. So berichtet[11] der „Spiegel“ über einen Lufthansa-Airbus mit 109 Passagieren auf dem Weg von Bilbao nach München in einen steilen Sinkflug eintrat und die Crew zunächst nicht wusste, wie sie das Problem lösen sollte. Ähnlich wie die nun abgestürzte Germanwings-Maschine 4U 9525 verlor die Maschine damals 1000 Höhenmeter pro Minute. Es hieß, vereiste Sensoren seien der Grund gewesen und hätten das Computersystem des Flugzeugs mit falschen Daten gefüttert. Minutenlang versuchten die Piloten vergeblich, den Absturz mit eigenen Steuerimpulsen zu stoppen. Erst durch ein Abschalten der Bordcomputer konnte die Crew das Flugzeug wieder unter Kontrolle bekommen, so Bild.[12]

Liebe Blogger und Internetnutzer. Bitte teilt diesen Beitrag größtmöglich im Internet, in Foren und Blogs und natürlich auf VKontakte, Facebook und Twitter. Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir uns von der deutschen Lügenpresse nicht beirren lassen und eine angemessene Gegenöffentlichkeit herstellen.


Querverweise:

[1] CNN: Authorities: Plane distress call ‚emergency, emergency‘
https://youtu.be/UkpptZ0gDWw

[2] France24: Germanwings Airbus crashes in the French Alps with 148 onboard
https://youtu.be/BiSzcZBO4y0

[3] N24: Germanwings-Flugzeug abgestürzt: „Airbus hat einen Notruf abgesetzt“
http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d/6361704/-airbus-hat-einen-notruf-abgesetzt-.html

[4] Womöglich nur ein Pilot beim Absturz im Cockpit
http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/germanwings-4u-9525-womoeglich-nur-ein-pilot-beim-absturz-im-cockpit/11558140.html

[5] Warum gab es keinen Notruf?
http://www.bild.de/news/ausland/flug-4u9525/warum-kein-notruf-40296702.bild.html

[6] „Piloten haben Kurs bis zum Absturz nicht verlassen“
http://www.welt.de/vermischtes/article138771304/Piloten-haben-Kurs-bis-zum-Absturz-nicht-verlassen.html

[7] Französische Ermittler: Technischer Fehler nicht auszuschließen
http://www.rhein-zeitung.de/newsticker/popup.php?arid=1293065&cobo=4017&collection=2348

[8] Französische Abfangjäger waren machtlos
http://www.rp-online.de/panorama/ausland/germanwings-franzoesische-abfangjaeger-waren-machtlos-aid-1.4977549

[9] Germanwings-Absturz in Frankreich: Anwohner beobachteten drei Kampfjets
http://www.epochtimes.de/Germanwings-Absturz-in-Frankreich-Anwohner-beobachteten-drei-Kampfjets-a1228831.html

[10] Crash de l’A320 : «J’ai entendu un gros bruit sourd puis j’ai vu une colonne de fumée»
http://www.leparisien.fr/faits-divers/crash-d-un-a320-j-ai-entendu-un-gros-bruit-sourd-puis-j-ai-vu-une-colonne-de-fumee-24-03-2015-4632889.php

[11] Vereiste Sensoren: Computerpanne schickte Lufthansa-Airbus in den Sturzflug
http://www.spiegel.de/panorama/lufthansa-airbus-computerpanne-schickte-maschine-in-den-sturzflug-a-1024652.html

[12] Lufthansa-Airbus raste im Sturzflug zu Boden
http://www.bild.de/news/inland/airbus/beinahe-absturz-lufthansa-airbus-40238910.bild.html

________________________________________________________________________________________________________________________________________

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT

GUIDOs  KOLUMNE6docx

 

 

Eine Wort in eigener Sache: Die Recherchen für eine kritische und frei Meinungsbildung sind zeitintensiv und kostspielig. Wenn Sie diese mit einer Spende unterstützen wollen, dann können Sie das hier tun: https://guidograndt.wordpress.com/spenden/

Herzlichen Dank!

___________________________________________________________________________________________________

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

___________________________________________________________________________________________________
Auswahl  Bücher aus dem gugra-Media-Verlag:
Secret Press Cover 1_Mai 2014Maidan-Faschismus-Cover COVER Band 1Akte Natascha Kampusch - Die Geheimdokumente_NEU2CoverSecret Press 2_Cover

 

 



 

 

16 Gedanken zu “Germanwings-Crash: ANONYMOUS – „Selbstmordtheorie widerlegt: Pilot(en) setzten Hilferufe ab!“

  1. es ist nun ein wenig zeit vergangen. viele theorien von allen seiten aufgestellt wurden. und auch einige informationen, welche man als fakten darstellen kann, sind geflossen.laut flugschreiber wurde der sinkflug absichtlich herbei geführt. dies scheint ja jetzt nun fakt zu sein. dennoch bleibe einige kritische fragen offen zu bleiben.die meisten drehen sich meiner ansicht nach darum wer im cockpit saß und wer vor der tür stand. icn wüsste nun gern folgende dinge und vllt kann mir da ja jemand bei der netzsuche helfen:
    wora wurden pilot und co-pilot bei der tonaufnahme genau identifiziert? uhrzeit des verlassensdes piloten aus dem cockpit? uhrzeit des 1. klopfens? uhrzeit vom begiin des sinkfluges? uhrzeit vom hilferuf den es gab? uhrzeit der sichtungen von den kampfjets?

  2. Über den abgesetzten mayday-mayday-Notruf wurde im Zensur-TV berichtet (habe diese Nachrichten selbst gehört!) – was nun tunlichst verschwiegen wird… Wohl, um von sich (Regierung/Geheimdienst) selbst als Täter abzulenken?

  3. Die Zeitangaben wurden MASSIV korrigiert, ohne Angbe von Gründen,hier das Minutenprotokoll der ersten Stunde:


    06.48 Uhr – Der Morgen beginnt mit einem Flug von Düsseldorf nach
    Barcelona. An Bord der Maschine reisen 122 Passagiere nach Spanien.
    Nach der Landung an der Mittelmeerküste werden keine Probleme
    bekannt.

    10.01 Uhr – Die Maschine startet auf dem Flughafen in Barcelona 26
    Minuten später als geplant zurück in Richtung Deutschland.

    10.45 Uhr – Der Airbus A320 hat nach Angaben von Germanwings seine
    reguläre Flughöhe erreicht. Französische Medien berichten später, das
    Wetter sei gut gewesen.

    10.46 Uhr – Die Maschine geht nach Angaben der Fluggesellschaft für 8
    Minuten in einen Sinkflug, der nicht mit der Flugsicherung
    abgesprochen ist. Dem Online-Dienst Flightradar24 zufolge sank die
    Maschine dabei mit einer Geschwindigkeit von 3000 bis 4000 Fuß – etwa
    900 bis 1200 Meter – pro Minute, vergleichbar mit einem Landeanflug.

    10.47 Uhr – Aus dem Flugzeug wird nach ersten Angaben des
    französischen Verkehrsstaatssekretärs ein Notsignal gesendet, weil
    sich die Maschine in einer „unnormalen Situation“ befunden habe. Die
    französische Flugkontrolle teilt später aber mit, es habe keinen
    Notruf gegeben.

    10.53 Uhr – Die Radarverbindung bricht auf 6000 Fuß Höhe (ca. 1800
    Metern) ab. Die Maschine ist im Estrop-Massiv rund 100 Kilometer
    nordwestlich von Nizza abgestürzt.

    11.30 Uhr – Etwa zu diesem Zeitpunkt erhält der Flughafen Düsseldorf
    nach Angaben eines Sprechers die Information, dass die Maschine vom
    Radar verschwunden ist. Ein Krisenstab wird eingesetzt.

    11.55 Uhr – Die Maschine hätte in Düsseldorf landen sollen.
    Angehörige und Freunde der Opfer werden in Düsseldorf und Barcelona
    betreut und am Flughafen in einen geschützten Bereich gebracht.

    13.00 Uhr – Das Luftfahrtbundesamt teilt mit, es sei ein Krisenstab
    gebildet worden.

    Zum Vergleich die aktuell gültige Wahrheit:


    10:36:47 Uhr: Der dritte Versuch des Towers, den Germanwings-Flug
    4U9525 zu erreichen, erneut auf der internationalen Notfrequenz.
    Keine Antwort.

    10:40 Uhr: Germanwings 4U9525 verschwindet vom Radarbildschirm. Die
    letzte angezeigte Flughöhe beträgt 1890 Meter.

    10:42 Uhr: Die Flugsicherungsbehörde informiert die nationale
    Leitstelle des französischen Such- und Rettungsdienstes über das
    Verschwinden des Fliegers auf dem Radar.

    10:49 Uhr: Zwei Militär-Helikopter des französischen Such- und
    Rettungsdienstes begeben sich in Richtung Unfallstelle. Sie richten
    sich nach den letzten Koordinaten, die der Radar gespeichert hat,
    denn ein Signal des Notsenders im Flugzeug – dem sogenannten
    Emergency Locator Transmitter ELT – bekommt der Rettungsdienst nicht.

    11:10 Uhr: Die Piloten der beiden Militär-Helikopter melden sich. Sie
    haben die ersten Trümmerteile des Germanwings-Flug 4U9525 gesichtet.

  4. An alle die es angeht,

    wenn man aus dem Rechtskreis der handelsrechtlichen
    BRD heraus will, sollte man folgendes wissen:

    Wir sind ein besetztes Land und die Besatzer haben
    hier das sagen. Ihre Einschränkung ist das Völkerrecht
    (HLKO) und das internationale deutsche Recht.
    Sie haben angeordnet das wir gemeldet sein müssen !

    Es gibt einen anderen Rechtskreis. Das ist der staatliche
    Rechtskreis aus der Zeit vor 1918. Die sogenannte
    Kaiserzeit. Alles danach ist im Handelsrecht !

    In diesen Rechtskreis können wir über die Aktivierung
    der Urgemeinden aus der Zeit um 1850 wieder
    eintreten. Dort haben wir bürgerliche Rechte. Siehe
    z.B. Preußische Verfassung von 1850.

    Das Handelsrecht-Spiel heißt Monopoly. Ihr könnt
    niemals gewinnen. Sie haben die Bank und können
    jederzeit die Spielregeln ändern. Ihr könnt Eure
    Spielfigur nur aus dem Spiel nehmen, wenn ihr
    Euch in der aktivierten Ur-Gemeinde anmeldet,
    bei der BRD abmeldet und vorher die Verträge
    kündigt.

    Das heiß: Wir sollten uns in Eigenverantwortung
    selbst organisieren. Wir haben das ab 2013 so
    gemacht.

    Steht auf für den Friedensvertrag ….

    Gemeinde Neuhaus in Westfalen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s