„Das Volk muss weg!“ – Wie bezahlte Antifaschisten gegen Bürgerbewegungen hetzen!

GUIDO-KOLUMNE-MIX

♦ No.  490 (28/2015) ♦



 

PEGIDA, LEGIDA – die Bürgerbewegungen, in denen sich zum Leidwesen aller demokratisch Gesinnten auch Rechtsextreme mischen, sind nach wie vor der reinste Horror für die Politik. Auch wenn ihre Aktivitäten aufgrund des Ukraine-Krieges, der Griechenland-Krise und des ISIS-Terrors in den Hintergrund geraten.

Politiker und Linksextreme machen gegen die Bürgerbewegungen in Dresden und Leipzig mobil, um der Welt zu zeigen, wie „bunt“ die Republik ist. Gegenbewegungen, Gegendemonstrationen wurden veranstaltet, als Mahnmal gegen PEGIDA, LEGIDA & Co., die in der Anzahl der Demonstranten die der Gegenseite sogar noch übertrumpften (außer in Dresden).

Doch nun wurden mir Unterlagen zugespielt, die belegen sollen, dass diese Gegendemonstrationen mitnichten auf „freiwilliger“ Basis zustande kamen.

Ganz im Gegenteil: Sie wurden vom Staat finanziert, Demonstranten von der Antifa bezahlt!

Aus dem nachfolgenden „Mitgliedsrundschreiben der Antifa“ geht hervor, dass die Linksextremen einen „versprochenen“ Stundenlohn von 25 Euro bekommen haben. Dass dieses „Demonstranten-Entgelt“ sogar noch „nachträglich“ eingefordert werden kann. Und natürlich gab es Freibier für die Aktivisten!

Siehe hier:

10968407_792712304128490_8023859639539882325_n (3)

So also „muss das Volk weg“: Mit einem Stundenlohn von 25 Euro und Freibier! Unglaublich!

Ein weiteres Dokument belegt, dass dem Freistaat Sachsen für die Anti-PEGIDA-Demonstration („Für Dresden, für Sachsen – für Weltoffenheit, Mitmenschlichkeit und Dialog im Miteinander“) Gesamtkosten von über 105.000 Euro entstanden sind. Davon wurden alleine 30.000 Euro aus dem Budget der Oberbürgermeisterin verwendet!

Siehe hier:

kosten für jubelperser

So also „funktionieren“ diese Demonstranten „gegen das Volk“.

Mit Geld und Freibier.

Wenn das keine Schande ist, dann weiß ich auch nicht!

______________________________________________________________________________________________________________________________

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT

GUIDOs  KOLUMNE6docx

 

 

Eine Wort in eigener Sache: Die Recherchen für eine kritische und frei Meinungsbildung sind zeitintensiv und kostspielig. Wenn Sie diese mit einer Spende unterstützen wollen, dann können Sie das hier tun: https://guidograndt.wordpress.com/spenden/

Herzlichen Dank!

___________________________________________________________________________________________________

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

___________________________________________________________________________________________________
____________________________________________________________________________________________________

 

31 Gedanken zu “„Das Volk muss weg!“ – Wie bezahlte Antifaschisten gegen Bürgerbewegungen hetzen!

  1. Pegida,Legida…und all diese anderen Klons sind KEINE Bürgerbewegungen,sondern durch Neonazis,Rechtspopulisten und Staatsschutz aufgebaute u. gesponserte Truppen.
    Sie sollen durch aufbauen von billigen Sündenböcken(Ausländer,Araber,Islamgläubige) ablenken von den wahren Verursachern der Krisen u.Kriege.
    Als Atheist weigere ich mich ein „christliches Abendland“ zu verteidigen das es so in der Realität heute sowieso nicht mer gibt und in Mittelalter durch Hexenverbrennungen,Inquisition,Kolonalisierung anderer Völker u.Feudalregime alles andere als emanzipatorisch war.
    Der mit religiösen Fragmenten angereicherten Ethnisierung der sozialen Fragen ist der Kampf gegen den Terror der Ökonomie entgegenzusetzen ..die alles dem Ddikat der Verwertbarkeit unterordnen will.

    • Ich empfehle : Entweder die Positionspapiere lesen oder einfach mal den Mund halten. Im Artikel geht es nicht um Religion sondern um das sinnlose Verplempern von Steuergeldern für eine noch sinnlosere Ideologie.

    • @Thomas aus Sachsen

      Deinem Kommentar schliesse ich mich an!
      Entweder ist Mabuse ein Wirrkopf, oder er gehört auch zu dem ANTIFA-Lumpenpack.

      Horst

    • Das hätten Sie wohl gerne, Dr. Mabuse, dass die PEGIDA usw. „gesponsert“ wird. Wie wäre es , wenn Sie mal mitmarschieren würden , um sich aus erster Hand zu informieren? (Gestern in Nürnberg leider nur ein kleines Häuflein). Sich offen als Atheist zu bezeichnen, finde ich schon sehr dreist. Gerade das Ablehnen christlicher Werte, führte doch dazu, dass sich der Manchester-Kapitalismus heutiger Prägung auch bei uns durchsetzen kann.

  2. Wir von der Friedensmontagsdemo haben erfahren das die ANTIFA Strahlenwaffen einsetzen will um unser Gehirn umzuprogrammieren. Ich kann nur jedem raten sich sofort einen Hut aus Aluminium zu basteln und sofort aufzusetzen. Es lässt sich auch sehr gut damit schlafen.

    • das ist doch mal wieder voll der Hammer. wo soll das noch enden. Und alles wird von der CDU und der Lügenpresse bezahlt

    • Ich hab mir sofort einen Hut gebastelt. Ich fühl mich aber trotzdem komisch. Kann es sein das die Anitfa es geschafft haben meine Mikrowelle umzuprogrammieren so das der Albhut nicht wirkt ?

    • Das mit der Microwelle macht durchaus Sinn. Mein Bekannter ist Elektriker und der sagt das man die Geräte durchaus über das Indernet umprogrammieren kann. Vorsichtshalber sollte man sofort die Mikrowelle zum nächsten Polizeirevier bringen und mal durchchecken lassen. Man weiss ja nie.

    • Warum glauben das so viele? Weil es eben genau in das Bild passt, dass die Pegida-Gegner täglich abgeben. Und selbst wenn es wirklich eine Lüge ist, was ich sehr bezweifle, so ist es letztlich nur ein Spiegel dieser Mischpoke, der jedes Mittel recht ist, mit illegalen (geduldeten) Mitteln (und Steuergeldern) eine Bürgerbewegung zu verhindern.
      Daher ist es signifikant, wenn sich deswegen irgendwer über die „Gläubigen“ lustig macht.

  3. Und unsere liebe CLAUDIA Roth marschierte in erster Reihe rechts außen bei einer Demo unter dem Thema “ Täterspuren suchen statt Opfermythen pflegen“!!!
    Ich würde sagen: Eine ziemliche „Mischpoke“ war da versammelt und beging „würdig“ den Jahrestag der Bombardierung Dresdens.
    Die Sexische Landeszeitung zeigte sich beeindruckt: „Ist das eine neue Bescheidenheit der Betroffenheit?“ Bitte das großartige Deutsch beachten !

  4. …rechten menschen wird also das menschenrecht aberkannt?Bravo !Allierten propaganda und agitation der nazionisten ,kommunisten,christen,amis funktioniert teuflisch gut um noch mehr das deutsche volk aufeinander zuhetzen,ich verachte zutiefst antideutsche hetze,und die schmähung deutscher opfer,wie bomber harry komm wieder.Dadurch wird der genozide am deutschen volke weiter im vollen umfang mittels Kaufmann plan gnadenlos weiter agitiert und ist auch rasissmus gegen die weißen deutschen völker.

  5. SCHADE, dass ich den hochinteressanten Artikel erst heute (14.02,) gelesen habe. GESTERN in Dresden wimmelte es von Polizisten, auch außerhalb der Altstadt. Wer bezahlt das alles?
    Ich ging einige Meter die Menschenkette ab. Bezeichnend, dass ein älterer Mann alleine dastand, ohne an der Hand gefasst zu werden. Bei Alten hört anscheinend die Volkssolidarität auf.
    Schade, dass ich die Informationen noch nicht kannte. Das hätte eine interessante Diskussion gegeben – oder ein paar in meine Fresse !!!

  6. Hallo Herr Quandt,
    diese Recherche ist genauso sauber recherchiert, wie die über Bezness in der Türkei. Glückwunsch für diese investigativen Journalismus. Ich bin überzeugt, sie verwenden sehr viel Zeit mit der Recherche, sodas Spenden sicher hilfreich sind.
    Nur leider ist dieser Artikel genauso schlecht recherchiert, wie der über das Bezness in der Türkei. Es wäre ein Leichtes gewesen, den 1. Brief mal zu überprüfen und selbst mir, die nicht im Journalismus tätig ist, was dieses möglich. Dauerte keine 10 Minuten, um zu erkennen, dass es sich um ein FAKE handelt.
    Jetzt stellen sich mir 2 Fragen:
    1. Können Sie wirklich nicht sauber Recherchieren?
    2. Verfolgen Sie vielleicht eine andere Absicht?
    Fakt ist: Eine Spende bekommen Sie für so eine schlechte Arbeit von mir nicht.

    Gruß
    Anna

  7. Der erste Brief ist wohl ein Fake, aber der zweite ist echt.

    Ja, es sind fast Zustände wie in der DDR: Geld für Infrastruktur ist nicht da, aber für sozialistische Aktionen. Und Bautzen fehlt noch.

  8. Hat dies auf mark2323 rebloggt und kommentierte:
    25€ pro Stunde und, damit die Arbeit auch abgesehen vom fürstlichen Gehalt, richtig Spaß macht, noch Freibier dazu??
    Bei den Arbeitsverhältnissen, die die Berufs-Demonstranten sonst wohl erhielten, gibts 8,50 und die Kündigung, wenn man besoffen aufkreuzt….)
    Kein Wunder, dass sich solch einen Top-Job kaum einer entgehen lässt.

  9. süss das regen sich die von Steuergeldern geschmierten Nazifanten darüber auf, dass andere ihre dreckigen Methoden kopieren. Ihr seid so ein ABSCHAUM!

  10. Würden Wahlen etwas an den Verhältnissen in der BRD ändern, hätte man sie sicherlich längst in New York!!! (nicht Washington) oder anderswo (Te…. A… ) verboten.

  11. Es ist traurig und lächerlich zugleich, daß Irgendjemand Irgendwen bezahlt, wohlgemerkt mit Geld, daß ihm gar nicht gehört, um eine Meinung kund zu tun, die dazu dient das System aufrecht zu erhalten.
    In der DDR nannte man solche Leute Systemlinge.

  12. Eine Schande ist das. Also muss man immer davon ausgehn, dass von 0 auf 100 innerhalb ganz kurzer Zeit wachsende Protestbewegungen, gekaufte Bewegungen sind. Es ist eine Schande, so viel Geld für Schmiere rauszuwerfen. Ich hab´ das von Anfang an gedacht. Der Verlauf und der Zulauf bei den Montagsmahnwachen hingegen war weitaus beschränkter, wobei man auch hier ziemlich lange dachte, dass die Hauptmahnwache in Berlin „gekauft“ und unterwandert war.

  13. Nachdenklich sollte dabei stimmen wie leicht sich irgendwelche für Geld und andere für ihre Sicherheit mobilisieren lassen.
    Und das Ergebnis lautet, der Maidan kann überall sein.
    Und das macht mir mehr Sorgen als alles andere und beantwortet mir nebenbei die Frage, dass der Mensch unweigerlich vom Affen abstammt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s