Dafür werden Spitzenpolitiker bezahlt: GRÜNEN-Roth – „Weihnachtskarten,- mein jährliches Highlight!“

GUIDO-KOLUMNE-MIX

♦ No.  457 (118/2014) ♦



 

Nachdem der GRÜNEN-Vorsitzende Cem Özdemir die PEGIDA-Demonstranten (und damit etwa ein Fünftel seiner eigenen Wähler) als „Mischpoke“ beschimpft hat und sich dabei demselben Vokabular bediente, wie einst einer der engsten Vertrauten Adolf Hitlers, NSDAP- und Reichspropagandaminister Joseph Goebbels, bei seiner Hetze gegen Juden –

 

siehe hier: https://guidograndt.wordpress.com/2014/12/15/grunen-skandal-cem-ozdemir-bedient-sich-nazi-hetzjargon-gegen-juden-bei-seiner-pedigda-Beschimpfung/

– hält sich auch seine GRÜNEN-Kollegin und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags, Claudia Roth nun nicht mehr zurück.

So denunziert sie eine andere große Wählergruppe, nämlich die der Alternative für Deutschland (AfD). Denn die „AfD ist Rassismus im Nadelstreifenanzug mit einem Glas Champagner in der Hand“, sagte sie.

Quelle: http://www.derwesten.de/politik/claudia-roth-die-afd-ist-rassismus-im-nadelstreifenanzug-id10126498.html

Seit den PEGIDA-Demonstrationen, seit den öffentlichen Bekenntnissen des SPD-Bürgermeisters von Berlin-Neuköllner, Heinz Buschkowsky (Multikulti ist gescheitert, ein Etikettenschwindel) und des CDU-Landrates von Bautzen, Michael Harig  (er glaubt, dass wir seit Jahren eine verfehlte Integrationspolitik haben) –

siehe hier: https://guidograndt.wordpress.com/2014/12/17/absurdes-polit-theater-spd-buschkowsky-mutikulti-ist-gescheitertcdu-harig-seit-jahren-verfehlte-integrationspolitik/

– sind die GRÜNEN außer Rand und Band.

Denn wenn Multikulti gescheitert ist, dann ist auch ihre Politik gescheitert.

Aber ob sich  Claudia Roth überhaupt dafür interessiert?

Denn laut ihrer Facebook-Seite gibt es wohl andere „Highlights“ in ihrer politischen Arbeit.

Sehen Sie selbst:

roth

roth

Quelle: https://www.facebook.com/Roth?fref=ts

 

Noch einmal zum Mitschreiben: Das „jährliche Highlight“ von Claudia Roth ist nicht etwa die Lösung im Ukraine-Bürgerkrieg, der (politische) „Kampf“ gegen die ISIS, die Euro-Wirtschafts-Bankenkrise und und und …

sondern …

ihre Weihnachtskarten!

So jedenfalls schreibt sie es selbst.

Hätten Sie’s gedacht?

Am Rande: Auch dafür muss der Steuerzahler löhnen, denn Frau Roth wird ihre vergötterten Weihnachtskarten wohl nicht aus eigener Tasche bezahlen.

Fällt Ihnen da noch was ein?

Mir nicht!

___________________________________________________________________________________________________

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

 Ihr und euer

GUIDO GRANDT

GUIDOs  KOLUMNE6docx

 

 

Eine Wort in eigener Sache: Die Recherchen für eine kritische und frei Meinungsbildung sind zeitintensiv und kostspielig. Wenn Sie diese mit einer Spende unterstützen wollen, dann können Sie das hier tun: https://guidograndt.wordpress.com/spenden/

Herzlichen Dank!

___________________________________________________________________________________________________

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

8 Gedanken zu “Dafür werden Spitzenpolitiker bezahlt: GRÜNEN-Roth – „Weihnachtskarten,- mein jährliches Highlight!“

  1. Da habe ich gerade ein sehr sehr nettes Büchlein,
    von Peter Helmes
    Die grüne Moral-Partei
    und der Pädophilie -Skandal
    Man müsste diese Herrschaften auffordern von Ihren Ämtern zurückzutreten und die Partei aufzulösen.
    Die reden über Edathy und sind selber die schlimmeren Schw….
    Also Grüne Maul halten
    MfG

  2. Doch mir fällt da schon was ein, nämlich das Selbe wie die letzten 10 Jahre auch. Claudia Roth von der politischen Bildfläche entfernen! Besonders unerträglich war wieder mal ihr Auftritt in der Münchner Runde vorgestern. Und dann auch noch im Doppelpack mit dieser_m_x Bause!

  3. Was da vom Stapel gelassen wird, das ist nicht mehr zu fassen .Wenn jemand eine Mischpoke ist, dann sind es ja wohl eher die Grünen.
    Und Fatima Roth, was soll man von der erwarten? Viele der heutigen Politiker können zwar schlau daherreden, keiner von denen hat doch schon jemals mit schwerer , eigener Hände Arbeit sein Geld verdient.
    Wissen die überhaupt was Arbeit ist? Ich glaube nicht.
    Viel von denen lästern wie die Weltmeister über die Mütterrente, als würde Deutschland daran zugrunde gehen, aber, haben die überhaupt eine Ahnung was „MUTTER “ sein bedeutet? Noch dazu vor 4 Jahrzehnten, ohne den modernen Komfort von heute?
    Die sollen endlich mal die Klappe halten. die meisten haben doch gar keine Kinder mehr von denen. Hätten diese Mütter keine bekommen, wer würde denn denen die üppigen Pensionen/Renten bezahlen?
    Auch Pensionen müssen von der nachwachsenden Generation erwirtschaftet werden.
    Wir können alles bezahlen, nur keine Mütterente, die die eigentlichen Bewahrer des Generationenvertrages sind.
    Langsam aber sicher sind, oder werden wir, dümmer wie die Nacht finster. Schämen wir uns eigentlich gar nicht mehr?
    Da müssen wir Mütter uns von diesen Grünschnäbeln um die paar Euro pro Kind angiften lassen.
    Meine Kinder zahlen heute schon ein „Vielfaches “ , wirklich ein Vielvielvielfaches , in die Sozialkassen , als ich an zusätzlicher Rente pro Kind bekomme. Wer bekommt den Rest?
    Darüber sollten sie mal nachdenken. Meine Kinder hat nicht der Staat großgezogen. Wissen sie eigentlich, wieviel Arbeits- Einsatz ein Kind kostet, bis es großgezogen ist?
    Wer keine Kinder hat, kann das überhaupt nicht beurteilen.
    So, das alles musste jetzt mal gesagt werden.
    Alle Schlaumeier sollte dazu besser schweigen, statt Mütter zu verunglimpfen. Seid froh, dass es überhaupt noch welche gibt.

    • Liebe Cashca Respekt!..habe mit Freude deinen Kommentar gelesen solche Zeilen kann nur eine wahre gute Mutter schreiben,…Deinen letzten Satz finde ich besonders passend,dennoch frage ich mich, ob die heutigen jungen Mütter wirlich noch die wahren guten Mütter sind…die ihren Kindern die menschlichen Werte vermitteln ect ect..
      HAUSFRAUEN UND MÜTTER wurden gesellschaftlich doch noch nie wirklich für ihren 24 stunden Job gewürdigt,bzw.finanziell belohnt,wie will man sein Mutterherzblut und all das Schaffen auch einstufen??
      Den Dank erhält man von seinen Kindern,;) traurig ist nur das man im Alter als NUR MUTTER NUR HAUSFRAU dargestellt wird ganz zu schweigen von einer MUTTERRENTE,das ist dann der staatliche Dank !!….
      alles Gute und frohe Weihnachten wünscht Mutter zucker(1963)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s