Mein Wirtschaftssachbuch-Thriller bestätigt: EZB-Chef Draghi verschiebt den Crash auf 2018!

Cover

 387 (48/2014)

EZB-Chef Mario Draghi hat meinen Wirtschaftsschabuch-Thriller „2018 – Deutschland nach dem Crash – Was Politiker NICHT erzählen!“ (indirket) bestätigt!

Siehe hierzu den Artikel bei den Deutschen Wirtschafts Nachrichten von heute:

Neue Geldschwemme: Draghi verschiebt den Crash auf 2018

Mit einer neuen Geldschwemme will Mario Draghi versuchen, den Crash auf 2018 zu verschieben. 700 Milliarden Euro an billigem Geld erwarten die Märkte von der EZB. Doch die Analyse der Fakten zeigt: Wenn die neuen Kredite zurückzuzahlen sind, dürfte es richtig unangenehm werden.

 

Eine Bloomberg-Umfrage hat ergeben: Die Märkte erwarten, dass EZB-Chef Mario Draghi etwa 700 Milliarden Euro ins Bankensystem pumpen will. Damit sollen die Banken dazu bewegt werden, mehr Kredite zu vergeben. Diese sogenannten LTROs (also langjährige Kredite) dürften von den Banken gerne genommen werden. Alan McQuaid, Chefvolkswirt bei Merrion Capital in Dublin, sagte Bloomberg: “Die Banken werden das Geld in Anspruch nehmen. Das Geld ist billig und es gibt kein Stigma wegen des free lunch.

Mit etwas Glück kann es Draghi gelingen, bis 2018 für Ruhe zu sorgen – erst dann müssen die 700 Milliarden refinanziert werden.”

Mario Draghi versucht also, die notwendige Bereinigung von faulen Krediten weiter nach hinten zu verschieben – indem er den Markt mit neuen Krediten schwemmt. Interessanterweise scheint die EZB von ihrem ursprünglichen Plan abzurücken und dürfte nun doch keine Kreditverbriefungen (ABS) in den Markt drücken. Bloomberg zitiert den Zentralbanker Ewald Nowotny, der das Modell für zu kompliziert hält.

So dürfte Draghi also zur brachialen Variante greifen: Zum simplen Drucken von Geld aus dem Nichts. Sein Kalkül: Er will den Euro-Staaten weiter Zeit kaufen, damit diese die Integration vorantreiben. Erst kürzlich hatte Draghi gefordert, dass die EU eine einheitliche Regierung brauche. Das Ziel der neuen Geldschwemme dürfte also sein, dass in vier Jahren genügend Fakten geschaffen sind, um eine gemeinsame europäischen Schulden-Haftung erzwingen zu können.

Doch der Plan ist höchst riskant.

Selbst wenn es Draghi gelingt, das Problem um weitere vier Jahre zu verschieben: Das Erwachen wird umso härter sein.

 

Der ganze Artikel hier: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/14/neue-geldschwemme-draghi-verschiebt-den-crash-auf-2018/

 

siehe hierzu:

 

Cover

 

http://www.alaria.de/home/958-2018-deutschland-nach-dem-crash.html

 

 

Secret Press 2_Cover

http://www.alaria.de/home/3356-der-crash.html

 

 

______________________________________________________

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

———————————————————————————————

4 Gedanken zu “Mein Wirtschaftssachbuch-Thriller bestätigt: EZB-Chef Draghi verschiebt den Crash auf 2018!

  1. Hat dies auf steinzeitkurier rebloggt und kommentierte:
    Sie brauchen Zeit um ihre Privatarmeen, die den Besitz der Reichen während des Weltbürgerkrieges schützen sollen, aufzubauen! Ergo, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt für die Völker der Welt, sich zu erheben!

  2. Das glaube ich jetzt weniger, daß Draghi den Crash auf 2018 verschiebt. Die EZB wie auch die FED sind nämlich seit dem die BRICS Staaten eine eigene Weltwährung plazieren wollen, mehr unter Druck geraten als ihnen lieb ist. Sollten die BRICS nämlich weiter in dem Tempo voranschreiten, dann haben die ganz schnell ihre eigene Währung, ihren eigenen IWF, etc. etc.

    Das kann sich Draghi also gar nicht leisten, einen auf Verzögerer zu machen. Im Gegenteil. Das würden sie vielleicht gerne, weil die Infrastruktur für ein rein Plastik basiertes Buchgeldsystem eben noch nicht steht, aber seit dem durch die BRICS ihr Monopol ins wanken gerät, sind sie nicht mehr alleine, die Bestimmen, wo, wann, was, im Finanzsektor geschieht.

    Gruß aus Bremen

  3. Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Jeder, der zu einer Bank geht, wird ersehen, was für Fallstricke in seinem Vertrag stehen, so die Kriegsfälle, und Pausenzeiten bei katastrophen, die nicht im Ausfall berücksichtig werden, denen aber immer wieder als höhere Gewalt einfällt! Oder die Spareinlagen der Sparer nun der Bank gehören, ohne dem Spare die Gelegenheit zu geben sein echt eingezahltes Spargeld auch zu bekommen! Und die Betrüger sitzen auch noch als Aufsichtsräte in der Politik und machen so Anlageberatung! Siehe nur das Vertragswerk der Bundesbank an, und da die Bundesbriefe, die nun nicht mehr Zinsen bringen, wie auch, sind sie gelöschten Staaten verfallen! Die Chupse, der Staat bläht sich auf und verseucht mit sdeiner Linie das Volk und erpresst es mit dümmlichsten Ausgaben, siehe die Käufe von angeblich abhörsicheren Handys! Und was die Post sich nebst Kommunalen Einrichtungen liefert, mit privaten Schaltstellen ausländischer Betreiber ist der Hohn, da denen das Postgeheimnis auch nichts wert ist und fast jeden Geheimdienstler und Angestellten einer Einrichtung der Kommune mit lesen läßt! Und die Gerüchte um Merkels Anbdankung ist nur dem NSA-Skandal zu verdanken, haben doch alle Beweise für deren Dienstherren USA! Firmeneintrag bestätigt das auch noch und siehe, am Volk vorbei und allen Rechts-Ordnungskräften verboten diese Ordnung im Öffentlichen Recht auch zu untersuchen! Verboten, mit Ausmusterung und psychiatrischen Gutachten von Postboten erstellt auch entlassen, in Rente geschickte Beamte, weil das Volk auch nicht seine Beamten liebt, die ja am System beider Vasallenstaaten mitwirkten und sich immer für etwas Besseres hielten! Aber Schluß mit lustig, wer den Staat betrügen will, siehe das Deutsche Reich, der darf sich die Verfassung anlesen und liest: Jeder, der vom Staat etwas haben will, der muß auch nach der Verfassung leben und gelebt haben! Glück Auf, meine Heimat und allen, die der Firma unter Kohgl und Schröder bis heute der Merkel dienten, ein schönes Aufwachen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s