Euronews-Skandal: Die Scheinheiligkeit der EU-Eliten!

GuidosKolumneNeu

361 (22/2014)

 

Gestern gab es auf dem größten europäischen TV-Kanal Euronews eine politische Premiere: Zum ersten Mal nahmen die vier Spitzenkandidaten für den Posten des Präsidenten der EU-Kommission (für die Europawahl im Mai 2014) an einer Live-Debatte  teil.

Mit dabei:

 

Martin Schulz (Sozialdemokratische Partei Europas)

Jean-Claude Juncker (Europäische Volkspartei),

 

siehe auch hier:

https://guidograndt.wordpress.com/2014/04/10/eu-parlament-trinker-antidemokrat-oder-vetternwirtschaftler-zensor-wenn-wurden-sie-lieber-wahlen/

https://guidograndt.wordpress.com/2014/03/30/eu-vetternwirtschaft-wollen-auch-sie-200-000-euro-im-jahr-verdienen-dann-fragen-sie-doch-mal-martin-schulz/

 

sowie:

Guy Verhofstadt (Allianz der Liberalen und Demokraten für Europa)

Ska Keller (Europäische Grüne Partei).

 

Die Spitzenkandidaten redeten über ihre „Visionen“ für Europas Zukunft.

Dabei kam auch die Sprache auf Antisemitismus und Rechtsextremismus.

So sagte  Jean-Claude Juncker: „Ich sage Nein zu Extremismus. Kein Dialog, kein Gespräch, keine Koalition!“

Und Martin Schulz erklärte:  „Als Deutscher finde ich es undenkbar, dass eine Nazi-Partei im nächsten europäischen Parlament sitzen könnte!“

Beide Aussagen sind ein Schlag ins Gesicht jedes Europäers. Jedes Wählers. Gewiss nicht wegen ihrer Aussage – die natürlich richtig ist – sondern WER dies sagt!

Denn: in der aktuellen Ukraine-Krise hat die EU, allen voran Deutschland,  nicht nur mitgeholfen in der Ukraine ein zum Teil faschistisches Regime an die Macht zu bringen, sondern finanziert und unterstützet es noch immer. Denn in der so genannten Übergangsregierung sitzen nicht nur die liberal-zentristischen Gruppierungen, wie Julia Timoschenkos “Vaterlands-Partei” oder Vitali Klitschkos “UDAR (Ukrainische demokratische Allianz für Reformen)”, sondern auch die rechtextreme, faschistische, antisemitische und russophobe “Swoboda-Partei” unter Oleh Tjahnybok.

siehe auch: https://guidograndt.wordpress.com/2014/03/20/der-videobeweis-putin-hat-recht-in-der-ukraine-sind-die-faschisten-mit-an-der-macht/

Nachfolgend einige Fakten zu Tjahnyboks “Swoboda”-Partei:

Swoboda steht in der Tradition von westukrainischen NS-Kollaborateuren, die im Zweiten Weltkrieg zusammen mit der deutschen Wehrmacht in der okkupierten Sowjetunion zahlreiche Massaker verübten. Swoboda verwendet SS-Symbole und ehrt den Anführer der “Organisation Ukrainischer Nationalisten (OUN) “, Stepan Bandera, dessen Männer sich im 2. Weltkrieg am Massenmord an der jüdischen und kommunistischen Bevölkerung von Lemberg beteiligten (rund 7.000 Menschen). Dieser gehört mit zu den geistigen Vätern der heutigen ukrainischen Rechtsradikalen. Im Frühjahr 2014 veröffentlichte das russische Außenministerium zahlreiche Dokumente des damaligen Innenministeriums der UdSSR aus den Jahren 1942 bis 1945, die von der Zusammenarbeit der ukrainischen Nationalisten mit Hitlers Nazis im 2. Weltkrieg und der Teilnahme an Massenhinrichtungen an der Zivilbevölkerung zeugen.

Erst kurz vor Ausbruch der Maidan-Proteste führte “Swoboda” einen Fackelzug mit 20.000 Teilnehmern zu Ehren des ukrainischen Faschistenführers durch Kiew an. In Facebook und anderen Medien ist sogar ein Plakat von Bandera zu sehen, das im Rathaus von Kiew hängt.

Die “Swoboda”-Partei hieß ursprünglich “Sozial-Nationale Partei der Ukraine” und besaß ein Hakenkreuz-Symbol als Partei-Logo. Laut einem Bericht der Universität in Tel Aviv von 1999, ist die Partei eine “extremistische, rechte, nationalistische Organisation, die ihre Identifikation mit der Ideologie des deutschen Nationalsozialismus betont” (Channel 4).

Auszug aus dem Parteiprogramm (1995): „Im Hinblick auf die Massenentwertung der Menschheit und der ganzen Völker bleiben wir Sozial-Nationalisten die letzte Hoffnung der weißen Rasse und der Menschheit überhaupt“. Parteivorsitzender Tjahnybok gab 2004 bei einer öffentlichen Kundgebung der ehemaligen Bandera-Kämpfer zum Besten: „Unsere Vorfahren haben keine Angst gehabt. Wir müssen jetzt ebenfalls keine Angst haben. Unsere Vorfahren haben Maschinenpistolen genommen und gingen in die Wälder. Sie kämpften gegen die Scheiß-Russen, gegen die Deutschen, gegen die Scheiß-Juden und andere Unmenschen, die uns den ukrainischen Staat wegnehmen wollten. Wir müssen die Ukrainer endlich den Ukrainern übergeben.“ 2005 antwortete er auf die Frage in einer politischen TV-Talkshow (“Sie sprechen oft von Russen und Juden im äußerst negativen Sinne und verwenden klare, nicht zulässige, rassistische Begriffe in Bezug auf diese Völker. Sind Sie bereit, sich zu entschuldigen?”): “Nein. Diese Besatzer der Ukraine haben im Inneren keine Gefühle zu unserem Land. Und können solche a priori nicht haben. Keine Entschuldigung ist möglich!” Weiter spricht Tjahnybok nicht nur von einer “Moskauer- und jüdischen Mafia”, sondern unterzeichnete noch 2005 einen offenen Brief an die ukrainische Regierung, der ein Ende der “kriminellen Aktivitäten” des “organisierten Judentums” forderte, das einen “Völkermord” an der ukrainischen Bevölkerung zu verüben versuche. Worte, die wir in der dunkelsten Zeit in Deutschland schon einmal gehört haben.

Die “Swoboda-Partei” hat sich längst schon mit anderen rechtsextremen Parteien in Europa getroffen, darunter auch die NPD. Also die Partei, die von unseren Politikern bekämpft wird!

Die Faschisten in der Ukraine wollen alles Russische ausmerzen. Angefangen hat es damit, dass Russisch als zweite Amtssprache abgeschafft werden sollte. Nun soll alles, was Russisch ist, ausgemerzt werden. Das erinnert an die dunkelste deutsche Vergangenheit.

Mitglieder der Swoboda-Partei stellen nicht nur wichtige Minister, sondern gar den stellvertretenden Ministerpräsidenten des Landes!

 

Noch mehr Fakten und exklusive Nachfragen bei Politikern und Medien zu dieser Thematik können Sie hier lesen:

Maidan-Faschismus-Cover

 

Rufen wir uns noch einmal die Worte der beiden Spitzenkandidaten für den Posten des Präsidenten der EU-Kommission ins Gedächtnis:

Jean-Claude Juncker (Europäische Volkspartei) : „Ich sage Nein zu Extremismus. Kein Dialog, kein Gespräch, keine Koalition!“

Martin Schulz (Sozialdemokratische Partei Europas) erklärte:  „Als Deutscher finde ich es undenkbar, dass eine Nazi-Partei im nächsten europäischen Parlament sitzen könnte!“

Diese beiden Herren wollen – natürlich zu Recht – keinen Extremismus, keinen Dialog, keine Gespräche, keine Nazi-Partei – und haben gerade dies alles in der Ukraine mitgetragen.

Sich gemein gemacht mit der Übergangsregierung, in der auch Antisemiten, Rassisten und Rechtsextreme sitzen.

Das ist unglaublich, wie scheinheilig Politiker sind!

Und noch unerträglicher ist es, dass die Mainstream-Presse diesen Skandal immer noch nicht aufdeckt, sondern brav schweigt und alles abnickt!

Arme Medien.

Armes Deutschland.

Armes Europa.

Arme Bürger.

In Ost und West.

 

DENKEN SIE IMMER DARAN:

SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT!

———————————————————————————————-

Quellen:
http://de.euronews.com/2014/04/14/sehen-sie-die-debatte-der-eu-spitzenkandidaten-live-auf-euronews-am-28-april-um/
http://www.focus.de/politik/deutschland/europawahl-2014/debatte-der-spitzenkandidaten-zum-ersten-mal-tv-duell-zur-europawahl_id_3804877.html

 

GuidosKolumneNEU3

_______________________________________________________

Nachfolgend können Sie meinen kostenlosen GRAND(T)s NEWSLETTER  bestellen (und jederzeit wieder abbestellen):

———————————————————————————————

siehe auch:

 

http://www.amazon.de/2018-Deutschland-Crash-Politiker-erz%C3%A4hlen-ebook/dp/B00CRMGU1M/ref=tmm_kin_title_0?ie=UTF8&qid=1398718707&sr=8-1

 

27 Gedanken zu “Euronews-Skandal: Die Scheinheiligkeit der EU-Eliten!

  1. Gegen „Rechte“ hetzen, aber gleichzeitig RECHTE unterstützen, was für
    ein Populismus in diesen Zeiten! Sogenannte „Eliten“, die gar keine sind,
    sondern sich selbst ernannten, sind in meinen Augen dunkle Gesellen, die nur ihre Interessen durchboxen. Sie bewegen sich in Schattenräumen, singen alle im selben Chor…

    Das Volk führen Sie aufs Eis. Seit ihrer Entstehung lügen sie sich durch die Welt,
    sie klüngeln mit den Mächtigsten, während es in ihren Taschen klingelt, sie ver-
    achten den normalen Bürger, halten ihn als Lohnsklaven, als Diener einer Kaste
    von „Auserwählten“, die sich anmaßt, die Welt als ihr Eigentum zu betrachten.
    Ja sie reden viel, hatten aber noch nie etwas zu sagen. Ihre Reden kamen nie aus dem Herzen, sondern immer aus dem Schlund ihrer Abgründe.

    Sie bewegen viel, aber immer nur von Konto zu Konto, sie beklagen viel, aber immer
    nur um alles bei Alten zu lassen, oder zu verschlimmbessern. Sie spüren die Fäden
    nicht, an denen man sie zieht, nach Gutdünken derer die sie bezahlen. Sie betrügen
    die Massen und die Massen lassen sich betrügen, wie lange noch…

  2. Dieser ganze Nazi-Bazi Scheiß, damit locken die EU Bonzen niemanden mehr hinter dem Ofen hervor. Selbst Frau Ditfurth ist damit völlig zu recht auf die Schnauze gefallen. Es funktioniert eben nicht Menschen die eine andere Meinung haben mit dieser ausgeleierten Keule zu kommen. Schon garnicht wenn man als EU Bonze die echten Nazis in der Ukraine sponsort.

  3. Europawahlen??? Der größte Bluff seit Schaffung der EU! Und die EU ist die größte
    Fehlkonstruktion der letzten Jahrzehnte! Und die EU Pathokraten die größte Konzentration
    von Bestechung, Absprachen, Manipulationen, Plünderung, Ausverkauf! Danke, NEIN!

  4. Ich fand etwas Anderes noch interessanter: Nämlich das, was nicht gesagt wurde!
    Vier? Warum war kein Europaskeptiker dabei, wie Nigel Farrange?
    Es zeigt doch, dass diese Vier eine ähnliche Meinung haben, und sich letztendlich Scheindebatten liefern.
    Echte Demokratie sieht anders aus.

    Ich hoffe, dass ich nicht der einzige Mensch bin, der diesen Aspekt bemerkt hat.

  5. Was die Marionetten da bei euronews zum Besten gaben, hat nichts damit zu tun wie der Rest dieser Seilschaften und organisierte Verbrecherbanden, die sich im Kern ihrer Taten gegenseitig schützen, nach der Wahl beschließen.

    Mit den Statistiken (vor wenigen Tagen) der „Verdächtigen“ wird vom System der Gierigen Hass geschürt, woraus erst unten Linke und Rechte entstehen, und im schlimmsten Fall gereizte Radikale entstehen.
    Zudem ist der „Verdacht“ alleine ist noch – keine – Tat.
    Dort nicht enthalten – sind Agent-Provokateure die von System denunziert werden. Ob bei Demos oder gar der NSU, wo Menschen erst kriminalisiert werden!
    Dort nicht enthalten – sind die – vielen Millionen Verbrechen –, der vom Bundesverfassungsgericht verurteilten und verbotenen Willkür unter Hartz IV etc. die der Willkür der SS und anderen bis hin zu Lobby etc. von vor 1945 sehr ähnlich ist:
    http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv006132.html Rn. 126 – 144

    BVerfGE 2, 1 – SRP-Verbot
    Rn. 41 „… Lebendiges politisches Leben könnte dann zugunsten eines bloßen Funktionärtums [Lobby der Globalplayer etc.] erstickt, der echte Politiker in die politische Vereinzelung getrieben werden. Daß damit letztlich auch Gefahren für den demokratischen Staat selbst heraufbeschworen werden können, mag unter Hinweis auf das Verhalten der demokratischen Parteien bei ihrer Entmachtung und anschließenden Vernichtung durch die NSDAP im Jahre 1933 hier nur angedeutet werden. “
    http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv001002.html

    Siehe auch wie Russland aus Gier und mit Willkür Sanktioniert wird:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/29/grosse-koalition-geschlossen-fuer-haertere-sanktionen-gegen-russland/

  6. Lächerlich… Wer nimmt diesen Misthaufen der sich Eu-Parlament nennt denn überhaupt noch ernst oder hat ihn jemals ernst genommen? Die Menschheit wehrt sich und das ist auch gut so. Politiker werden in einigen Jahren hoffentlich durch die Bank als Menschenfeinde erkannt und auch so behandelt werden. Ich würde mit jedefalls schon einmal Gedanken machen wo ich meine Höhle buddel, wenn ich Politikmarionette wäre.

  7. Warum darf eigentlich völlig ungestraft (!) dieses verleumderische/rufmörderische Wort NAZI öffentlich nun sogar schon von Politikern und Mainstream-Medien angewendet werden und zwar, wie es ausschaut, gegen jeden, der zu kritische und „zu lästige“ Fragen stellt zum System, gerichtet gegen Systemkritiker und politisch Andersdenkende? Ich z.B. befasse mich heute noch mit der Scheinheiligkeit unserer österreichischen Justiz, was den „Unfall“ von Jörg Haider anbelangt. Medien berichteten von „Unfall“, als Anfragen auftauchten verzog man sich hinter die Amtsverschwiegenheit etc. heute ist man nicht einmal bereit die KFZ-Gutachten herauszurücken. Es nützt auch nichts, die Justiz und die Regierung auf ihre Glaubwürdigkeit anzureden (Schweigen soll Gold sein?). Dafür wurde ich lange Zeit über Internet von anonymen Usern als weiblicher „Nazi“ beschimpft. Eine Direktanzeige beim österreichischen Verfassungsschutz hat nichts gebracht, weil die Staatsanwaltschaft Graz keinen Straftatbestand darin sieht, dass ich als Unfallzweiflerin monatelang anonym gemobbt wurde. Mittlerweile bekennen sich Personen, die gegen mich arbeiten, bereits offen dazu, mich als politische Feindin zu sehen. Ok, zurück zum heißen Thema Verleumdung im Bezug auf Nazi-Verbrecher.

    Das Wort Nazi kann in keinster Weise als einfaches persönliches Schimpfwort ausgelegt werden. Es steht nämlich für die Unterstellung eines sehr großen Verbrechens. Es steht im Bezug auf Hitler und das Nazi-Regime ausnahmslos für Kriegsverbrecher, Massenmörder und industrialisierte Menschenverfolgung. Müssen eu-vorsichtige oder einfach nur misstrauische Bürger, sprich EU-Kritiker, sich von so einem Herrn Schulz wirklich vorab schon mal als „Kaputtmacher“ und „Zerstörer“ bezeichnen lassen? Bis jetzt hat die EU noch keine nützliche Leistung erbracht! Denn bis jetzt ist die EU noch immer eine Baustelle! Nichts anderes als eine Baustelle, wo man die Nationalitäten auf eine einzige Ebene hinkriegen will. Also: Wer sagt denn, ob die EU, ich meine die Personen, die dort sitzen und mal für uns machen und „bestimmen“, nicht die Schlimmeren sind oder sein werden. Darf ich diesen Schulz jetzt auch mal schnell und voreilig einen Nazi heißen? Verbrecher, Zerstörer, Mörder?

  8. Und deshalb ist es wichtig, dass es solche interessanten, zur Aufklärung beitragenden Blogs, wie diesen, gibt. Unsere Politikdarsteller sind verlogen und aggressiv – arrogant. Da gehen Mitglieder und (auch deutsche!) Sympathisanten der Swoboda Partei mit Hitlergruß durch die ukrainischen Straßen, und die deutschen MSM schweigen selbstherrlich auf Anordnung. Selbst eindeutige Nazi-Symbole, „Ehrenbezeugungen“, Handlungen dienen ja der amerikanischen „Demokratie“ in der Ukraine. Jede diesbezügliche Parallelhandlung und -äußerung wird doch sonst in Deutschland unter Strafe gestellt. Es sei, man unterstützt den faschistischen Putsch in der Ukraine und geifert antirussische Hetzpropaganda. Das wiederum sind ja „…notwendige, zwar nicht immer den Grenzen des guten Geschmacks entsprechenden…“, immerhin aber zielführende Gesten zur Etablierung der NWO im Sinne des amerikanischen Finanz- und Rüstungskapitals. Und dem hat sich alles unterzuordnen. Selbst freiheitlich-demokratische Grundwerte bleiben auf der Strecke. Wenn seitens der MSM faschistische und sogar antisemitische Propaganda geduldet bzw. verschwiegen wird, ist das radikalste Unterstützung dieses demokratiefeindlichen Extremismus.
    Was wirklich hilft, ist der Zusammenschluss aller verantwortungsbewussten, kompetenten, friedliebenden Internet-User, ist die Aufklärung der durch die MSM manipulierten Menschen mit einem IQ, der doch höher als die Raumtemperatur sein sollte, Montagsdemos und immer wieder knallharte Beschwerden gegen die GEZ verschlingenden kriegs- und sanktionslüsternen Einheitsmedien. Jeder diesbezügliche Protest-Beitrag von uns ist ein Mosaikstein zur Sicherung des Friedens und der wahren Demokratie. Und nicht die, die o.g. EU-Politikdarsteller beschreiben.

  9. Man kann sich ja einmal überlegen, ob man Faschismus nicht doch nach Mussolini als Verschmelzung von Konzern- und Staatsmacht definieren muß, und ob wir irgendwo in einem europäischen Land oder in Brüssel eine Demokratie, in der es alle Beteiligten eigentlich aushalten könnten mit jedem zu diskutieren, und wer die besseren Argumente hat, hat auch die Macht andere Argumente diplomatisch mit Wortgewalt auszuhebeln, anstatt diesem peinlichen Gehabe „Mit dem rede ich nicht, der böse, rechtsradikal, linksradikal, was auch immer, buäh“, haben.

  10. Ach diese ewige Nazi Keule, das wird mir langsam echt zu doof!
    BRD Politiker handeln ja offenkundig NICHT im Sinne der Deutschen,
    so ist es kein Wunder das jede Form von nationalem Gedankengut verteufelt wird. (Punkt)

    So einfach ist das um es mal gaaanz kurz zu machen. Die weiterführenden Hintergründe kennen glaube ich die meisten von uns…
    Ich lasse mir jedenfalls schon lange kein schlechtes Gewissen mehr aufzwingen und ich bin auch nicht bereit mich als Deutsche für die Wünsche und Wahnvorstellungen anderer noch krumm zu machen. Irgendwann ist es mal gut!

    Europa mit seinen vielen verschiedenen Nationalitäten und Mentalitäten ist ein herrliches Fleckchen Erde. Das einzigste Übel daran ist Brüssel.
    Je mehr dieser Einheitsbrei vollzogen wird desto bescheidener wird es für ALLE werden.

    Jeder der zur EU Wahl geht und diese damit anerkennt, gleich was er wählt, müsste man standrechtlich erschießen. Es gibt nix zu wählen bzgl. einer EU.
    Hat es bis dato auch noch nie gegeben. Aber da macht sich keiner einen Kopf drum???

  11. „Dabei kam auch die Sprache auf Antisemitismus und Rechtsextremismus.

    So sagte Jean-Claude Juncker: “Ich sage Nein zu Extremismus. Kein Dialog, kein Gespräch, keine Koalition!”

    Und Martin Schulz erklärte: „Als Deutscher finde ich es undenkbar, dass eine Nazi-Partei im nächsten europäischen Parlament sitzen könnte!“

    Beide Aussagen sind ein Schlag ins Gesicht jedes Europäers. Jedes Wählers. Gewiss nicht wegen ihrer Aussage – die natürlich richtig ist“…Zitat Ende

    Warum sollen diese Aussagen „natürlich richtig“ sein. Das ist ja genau das Problem welches wir haben. Wer was gegen den sogenannten Zentralrat der Juden sagt, ist ein Antisemit. Wer EU-Brüssel weg haben will ist ein Radikaler! Wer gegen Scheinasylanten ist, der ist ein Nazi, wobei ich eh dafür bin, die Negerflüchtlinge (sehen Sie, ich bin auch ein Nazi, denn ich habe Neger gesagt) analog zur Einwanderungspolitik Australiens zu behandeln. Damit bin ich dann ja wohl auch ein Nazi, Radikaler, Antisemit usw.

    Sie surfen mit ihrer Aussage also genau auf der politischen Korrektheitswelle, welche sie zu bekämpfen vorgeben. Erst wenn Nazi, Antisemit und Radikaler keine „Schimpfwörter“ mehr sind, wenn statt dessen, CDU, SPD, AfD Mitglied ein Schimpfwort ist, wenn EU-Beamte als Radikale klassifiziert sind und Schwule als Perverse, wenn dies alles öffentlich in Ihrem Blog erscheint, dann wird sich etwas ändern.

    • Natürlich bin ich gegen Antisemitismus, Rassismus und Nazismus. Und ich bin gegen eine weitere Verbrüsselung der EU! Meine Blogartikel beweisen jeden Tag, dass ich GEGEN den Mainstream angehe. Können Sie ja nachlesen…

    • „Antisemitismus, Rassismus und Nazismus“ sind nichts als Totschlagargumente mit denen Alles und Jeder geknebelt wird, der die herrschenden Zustände auch tatsächlich benennt. Genau das ist ja der Punkt, wo Sprache den Geist vergewaltigt. Ehe diese Fessel nicht abgestreift ist, wird sich leider nichts ändern.

      Nehmen Sie doch Putins Aussage, man werde die Russen in der Ostukraine notfalls mit dem Einsatz der Armee schützen. Völlig legitim, wie ich finde. Man könnte die Russen also in einen offenen Krieg zwingen, wenn man nur genug zündelt.

      Dann schlagen Sie doch mal eine Zeitung von 1939 auf und lesen Sie, was für Gräueltaten den in Polen lebenden Deutschen jeden Tag angetan wurden. So wie ich das sehe, wurde Hitler in diesen Krieg gezwungen. Was er tat, diente dem Schutz der in Polen lebenden Deutschen.

      Diese Ansicht gebietet schon die formale Logik und trotzdem wird man damit in der heutigen „Diskussionsunkultur“ sofort durch den Wolf gedreht. Vielleicht kommt ja noch jemand auf die Idee, das Hitler 1939 richtig gehandelt hat. …und dann?!

      Ich habe es einfach satt, dass sich jeder automatisch von allem distanziert, was im Mainstream und in der gleichgeschalteten Gesellschaft mit einem Bann belegt ist. „Antisemitismus, Rassismus und Nazismus“ gehören dazu. In Zukunft wird das dann noch um Homophobie und was weiß ich alles erweitert. Da sind keine Grenzen gesetzt.

      Es reicht ganz einfach, so einen Dreck auch bei Ihnen lesen zu müssen. Das hat mit Opposition nichts zu tun. Es ist höchstens eine Art Salonopposition.

    • Kein Thema Herr Grandt. Sie sehen ja an der ip das ich so oft nicht bei Ihnen lese. Es ist leider fast überall das Gleiche und ich habe sogar Verständnis dafür – sonst hätte das System eine Handhabe, die Blogs dicht zu machen. Ärgerlich ist der Umstand trotzdem.

    • Ich glaube nicht, dass sich EU-, Medien-, Politikkritik etc., die Sie auf meinem Blog finden, mit meiner Meinung gegen Nazismus, Rassismus und Antisemitismus zu sein, ausschließt. Auch kritische Leser meines Blogs sind immer willkommen, wenn Sie sich an die Regeln halten. Das ist überhaupt kein Problem!

    • Vielleicht haben wir uns auch nur nicht verstanden. Gestern schrieb zum Beispiel Herr Lachmann auf geolitico : „Und das alles wegen ein paar ungebildeter, bierbäuchiger Comic-Figuren mit einer Vorliebe für schwarze Zimmermanns- und kurze Cargohosen“ Zitat Ende

      Gemünzt war das Ganze auf die NPD in einem ansonsten kritischen Artikel zur Blockade der NPD Demonstration in Kreuzberg.

      Muß das wirklich sein, dieser Kotau vor dem System. Würde Herrn Lachmann sonst etwa jemand unterstellen, er wäre ein Fan der NPD? Das ist doch hündisches Verhalten – er unterwirft sich dem Mainstream noch in seiner fundamental richtigen Kritik.

      Das ist es, was ich meine. Auch bei Ihnen. Könnten Sie nicht einfach dieses :

      „Gewiss nicht wegen ihrer Aussage – DIE NATÜRLICH RICHTIG IST“…Zitat Ende

      weglassen? Hat Ihnen jemand etwas unterstellt? Müssen Sie sich rechtfertigen? Hat Herrn Lachmann jemand etwas unterstellt? Muß er sich rechtfertigen?

      Hier rollt doch der Mainstream in die Blogs und diktiert selbst dem Widerstand noch die Regeln. Ich finde diese dauernden Rechtfertigungen ohne jeden Grund, dieses auf die Schulter klopfen und distanzieren ist unwürdig. Möglicherweise bemerken es viele nicht, denn die Gehirnwäsche ist ja wirklich ziemlich intensiv.

      Bin hier nur zufällig hineingeraten und will auch nicht weiter stören. Viel Erfolg noch für Sie. Ganz ohne Häme gewünscht.

  12. Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Und MERS, ein aus Amerika kommender Virus, in französischen Labore verwschunden, taucht in SAUDIARABIEN als Pandemie auf, siehe: http://behindertvertriebentessarz.wordpress.com/2014/04/29/ein-todliches-virus-ist-in-den-usa-den-labors-entschlupft-und-landet-in-saudi-arabien-oder-ist-das-biologische-kriegsfuhrung-kabale-und-psychiatrie/! UNO-Einsatz, Pakistan, Cholera taucht in HAITI, mit Hilfe der UNO und deren Soldaten auf! Und bei NATO sieht es nicht besser aus, denn Migratten-Kinder kämpfen schon aus der Reserve in der Ukraine, ausgestattet von der Parlamenstarmee, deren Nichtregierung den Schultz über Italiens Sozialisten in der EU installlieren! Oder dachtet Ihr die EU hat Deutsch in Amtssprache und sei als Deutschland souverän? Denn dann wäre die EU mit der Reichsmark geblieben und die USA hätten keine geheimen Abkommen zur FREIHANDELSZONE und unsere Patente, sie wären immer noch in deutscher Hand und für das Wohl der Völker auch unsere Heimat zum Wohl! Glück, Auf, meine Heimat!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s