Zum Erscheinen des Weltbestellers „Inferno“: „Dan Brown im Schwabenländle“

Heute erscheint Dan Browns Weltbesteller „Inferno“, der wieder einmal Millionen Leser rund um den Globus fesseln wird.

Zeit die Leser aber auch nochmals an meinen Freimaurer-Krimi „Logenblut“ zu erinnern, der unlängst als E-Book erschienen ist und u.a. bei Amazon bestellt werden kann:

http://www.amazon.de/Logenblut-Freimaurer-Krimi-ebook/dp/B00CA1ZZ7U/ref=sr_1_16?ie=UTF8&qid=1368513264&sr=8-16&keywords=guido+grandt

Kurzbeschreibung:

Knallhart, kompromisslos, geheimnisvoll

Das neue Thriller-Autoren-Duo Guido Grandt & Svenja Larsson

„LOGENBLUT“

Ritualmorde, Freimaurer, Geheimlogen, kriminelle Geschäftspraktiken und eine unsichtbare Gefahr für eine ganze Stadt: Die Ermittlungen des schwäbischen Hauptkommissars und Logenbruders Mark Brandner führen in die tiefsten menschlichen Abgründe, in kleinbürgerliche Spießigkeit und in eine okkulte Welt, die Uneingeweihten normalerweise verschlossen bleibt. Hauptkommissar und Freimaurer Mark Brandner verstrickt sich immer mehr in einem Netz aus Logenverpflichtung, beruflicher Loyalität und privater Probleme. Seine Ermittlungen im okkulten Untergrund bringen ihn und seine Partnerin in Lebensgefahr und plötzlich scheint er alles zu verlieren, was ihm lieb und teuer ist…

Leserrezensionen:

5.0 von 5 Sternen Geheime, unterschätzte Gefahr- Logenblut 12. Mai 2013
Von Antonio Escobar Escalante

++ Spannender Krimi ++ verständlich und einfach geschrieben: 5 Sterne.
Beim lesen taucht man in eine Welt ein mit der man als unwissender oberschwäbischer Normalbürger sonst eigentlich nichts am Hut hat…. Freimaurerei, Geheimlogen, Ritualmord. Irgendwie gruselig. Wenn man dann noch Ortsnamen liest, die man kennt wird einem bewusst, dass sie tatsächlich unter uns sind. Sprich: auch der eigene Haus- Nachbar von nebenan kann einer von ihnen sein. Es ist also direkt vor Ort und man kann schneller als man zu denken wagt, da hinein schlittern.
So empfinde ich den Krimi.
Wenn man sich mit Guido Grandt’s Arbeit befasst stellt man fest, dass er Rituale durchaus gut beschreibt und genau das erzählt er ziemlich genau im Buch Logenblut. Von daher bekommt man einen Einblick und der Rest ist Phantasie, wie es sich für eine Geschichte gehört. Natürlich ist es nicht möglich oder auch nicht nötig, haarscharf bis ins Detail die unterschiedlichen Rituale zu beschreiben, denn es handelt sich bei dem Krimi lediglich um eine erfundene Geschichte, die wiederum faktisch mitunter stimmt. Denn genau das macht sich Herr Grandt seit vielen Jahren zur Aufgabe. Er geht nach Fakten. Das macht selbst seine erfundenen Krimis ziemlich treffsicher. Um nicht zu sagen… sicher! Ich persönlich habe da nicht den geringsten Zweifel.
Der, der sich mit der Arbeit von Herrn Grandt beschäftigt, weiss ausserdem, dass er sich bei seinen Recherchen sogar persönlichen Gefahren aussetzt. Also noch ein weiterer Grund den Krimi zu lesen.
Der Krimi ist ein sehr guter Einblick für jeden Normalbürger unseres Landes, der etwas über Geheim- Logen und Freimaurer erfahren möchte.
Was mir auch gut gefallen hat ist wie der Author die Beziehungskrise des Kommissares Brandtner mit Monika erzählt. Ebenso ergreifend erzählt ist Brandtner’s heimliche Liebe zu seiner Ex- Partnerin Larissa.
Sex, Crime and Secret…..eine perfekte Mischung für einen Krimi.

3.0 von 5 Sternen Dan Brown im Schwabenländle 13. April 2013
Von TK-0429

Der Roman ist spannend und flott geschrieben. –> 5 Sterne.
ABER der Bezug zur Freimaurerei…??!! Kennen sich die Autoren nun aus oder nicht?
„Dürfen“ sie korrekte Details preisgeben – oder nicht?
Haben sie fleißig über das Thema recherchiert – oder nicht?
Ist Guido Grandt am Ende selbst Freimaurer – oder eher nicht?
Fakt ist: die im Buch geschilderten Rituale, Begriffe und „Insider“ sind
schlicht und ergreifend… verfremdet. Falsch. Inkorrekt. –> 1 Stern.
Warum ist das so?
Im „allwissenden Internet“ kann doch ALLES nachgelesen und recherchiert werden!
Haben das die Autoren getan? Und wenn ja, warum haben sie es dann nicht so
in ihrem Roman eingebaut? Es wäre doch ein Leichtes gewesen, die Begriffe richtig zu zitieren
und die Rituale korrekt zu beschreiben… Scheu? Ehrfurcht? Angst? (vor was?)
Fazit: netter Krimi. Mehr nicht. Und ein bissl teuer für ein Kindle-ebook.
Gesamtwertung: –> 3 Sterne.

2 Gedanken zu “Zum Erscheinen des Weltbestellers „Inferno“: „Dan Brown im Schwabenländle“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s