Schweizer Politiker: „Niemand, der noch alle Tassen im Schrank hat, will in die EU!“

Die Europäische Union vor der Zerreißprobe: die anhaltende Finanzkrise, die nichts anderes ist als die erweiterte Bankenkrise von 2007, das Milliardengeschacher um den europäischen Rettungsschirm ESM, der zunehmende Unmut über den (T)Euro, das undemokratische Verhalten der Politiker in Sachen Fiskalpakt, die verzweifelten Bemühungen zur Rettungs des Euros, die gewaltsame Niederschlagung von demokratischen Protesten in den einzelnen EU-Ländern, das politische „Sand in die Augen streuen“ der Bürger durch die Volksvertreter, Lügen um jeden Preis, um den Bestand des europäischen Staatenbundes nicht zu gefährden – all das und noch vieles mehr zeichnet heute die EU aus.

Die Bürger der 27 Mitgliedsstaaten sind unzufrieden, empört, wütend – langsam wird ihnen bewußt, dass sich vieles, was ihnen in Sachen Europäische Union als Vorteil – im wahrsten Sinne des Wortes – „verkauft“ wurde, ins Gegenteil gewandelt hat, wie zum Beispiel steigende Lebenshaltungskosten, immense Jugendarbeitslosigkeit, Aufgabe nationaler Souveränität…

Das sieht aber nicht nur der „kleine Mann“ auf der Straße so, sondern auch Politiker, freilich nicht aus den Reihen der EU, da traut sich keiner, das auszusprechen.

Doch jüngst hat der Schweizer Verteidigungsminister Ueli Maurer wahre Worte gefunden: In der Schweiz wolle niemand mehr, „der noch alle Tassen im Schrank“ hat, in die EU! Die Schweiz hätte die beste Volkswirtschaft der Welt, „die Leute bewundern unsere Demokratie, wir sind ein Land mit vielen Tugenden.“ Die EU dagegen hätte ihren „Höhepunkt überschritten“ und „stark an Glaubwürdigkeit verloren!“ Und dann fügt Maurer noch etwas hinzu, was absolut zutrifft und den Bürger erst langsam klar wird: Die EU sei in einem „schlechten Zustand, weil man meinte, die Verantwortung nach oben abgeben zu können“ (Quelle: „Handelsblatt“ v. 22./23.24.Juni 2012).

Mit „nach oben“ meint Ueli Maurer sicher die obersten Entscheidungsträger in der EU und damit weg vom Volk, weg vom Souverän, weg von uns. So liegen die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verantwortlichkeiten in den Händen einiger weniger, die schon oftmals gezeigt haben, wie korrupt ´sie sind und wie sie versagt haben. Und jetzt soll auch noch die „politische Union“ innheralb der EU kommen, politische Entscheidungen nicht mehr national gefällt werden. Da kann ich nur sagen: „Gute Nacht Europa, Gute Nacht Deutschland!“

9 Gedanken zu “Schweizer Politiker: „Niemand, der noch alle Tassen im Schrank hat, will in die EU!“

  1. Die EU -als Vorstufe- hat das Ziel „die vereinigten Staaten von Europa, als Fundament der vereinigten Staaten der Welt“ zu werden.

    Dieser Begriff der „Vereinigten Staaten von Europa“ ist sehr alt; er stammt aus der Feder des Freimaurers L. Bronstein alias L.Trotzkji. Eines von sieben Mitgliedern des ersten Politbüros, übrigens mit amerikanischem Pass ausgestattet.

    Mitbegründer der roten Armee und ein Mann, der heute wegen grauenhafter Verbrechen gegen die Menschlichkeit -begangen im russischen Bürgerkrieg- vom internationalen Gerichtshof verurteilt werden würde. In seinem Buch „Krieg und Internationale“, Berlin,1914, Vorwort, spricht er von diesem Begriff und von der „Zertrümmerung des Nationalstaates, als eines selbstständigen Wirtschaftsgebietes“.

    Passt dies nicht erstaunlich gut zur heutigen Situation in Europa? Der Slogan klingt vielleicht gut, er hat sich im politischen Sprachgebrauch eingebürgert, will man ihn aber verwenden, ist Vorsicht angesagt.

    Möglicherweise wird durch „EU“ und „vereinigte Staaten von Europa“ ein schleichender Prozess verhüllt, an dessen Ende ein sozialistisch-feudalistisches Europa nach dem Vorbild der frühen Sowjetdiktatur ab 1918 erzeugt wird.

    mit vielen Grüßen
    B.K.Bechert

  2. NEin Guido ist es leider nicht es war Beruhigungsmittel im Wasser ich kenne die Person wie gesagt sehr gut und er kannte den Typ vom Wasserwerk Berlin sehr gut.

  3. Hm Guido ich weiß nicht ob das Deutsche Volk Irgendwann wieder aufwachen wird. Mir erzählte ein alter Freund unserer Familie mal folgende Geschichte: Er kannte einen Angestellten der Berliner Wasserwerke. Dieser Mann erzählte ihm das in der 68 Revolution ganz Berlin schlief und unter BTM Mitteln stand so Mittel die dem Berliner Wasser zugekippt wurden von diesem Mann selber. Die Order kam von der Deutschen Regierung. So Brot und Spiele sind ein Ding Brainwash das andere durch TV etc.. Ich sage immer wir leben in einer Kranken Gesellschaft. Wie entstand damals die SS?? Genau durch Polizisten. Wir laufen nicht nur auf einen Währungscrash zu…..
    Die Eurogenfor steht ja auch schon bereit um Bürger zu Packen das Volk ist eine Gefahr!!! Vor ca 2 Wochen redete die Presse das jetzt Dum Dum Gummigeschosse für die Polizei auf Demos Verwendet werden soll ich lach mich tot Dum Dum Geschosse werden schon ewig eingesetzt gegen Friedliche Demonstranten. Auch bei Castor Transporten. Beim Letzten Castor haben diese Wahnsinnigen Cops doch wirklich Blendgranaten Gasgranaten und Dum Dum Geschosse eingesetzt. Da wundert sich die Welt warum die Menschen einen Hass auf die Cops haben. Das Geschwafel das die Deutsche Polizeigewerkschaft Dum Dum Geschosse einsetzen will ist reine Panikmache. Die Mainstream Presse ist doch so was von Verlogen man man man…

  4. je kleiner ein system, desto besser und desto wahrscheinlicher ist demokratie umsetzbar, wenn nämlich die bürger wissen a) WORÜBER sie überhaupt abstimmen und b) WEN sie da wählen. bei unserem system stimmen wür über leute ab, die sich in dicken gepanzerten limos verstecken und über gesetze die kein normaler mensch lesen kann/die muse hat diese zu lesen! das ist KEINE demokratie! umgekehrt kann man sagen, je größer, desto undemokratischer, desto schlimmer die regierung, weil keine kontrolle!

  5. Europa ist eine Sache aber der Euro ist und war tot. Wir laufen auf den Strassen und brüllen „Erklärt uns WAS hier entstehen soll“. Antworten Fehlanzeige aber wir Demonstranten bekommen Schlagstöcke ab und Pfefferspray ins Gesicht es lebe die Demokratur. Nehmen wir die Blockuppy in Frankfurt was war da los?? Bei der ersten damals agent provocateurs die die City „zerlegten“. Bei der 2 ten dachte ich mir was geht denn hier ab?? Nato Stacheldraht Eurogenfor „Polizei“ in Deutscher Uniform. Eine komplette City wurde abgeriegelt und warum weil wir so Radikal waren sicher nicht. Es war in meinen Augen ein Taktisches Übungsmanöver so von wegen wie riegeln wir eine Stadt ab wie lang dauert das etc.. So war das 1930 bei der Machtübernahme auch. Schön war doch das die Frankfurter Bevölkerung mit uns Solidarisierte wie schön. Ein anderes Beispiel war mal hier in Stuttgart wo eine Antinazi Demo war auf dem Schloßplatz. Die Polizei schützte die Nazidemo wo nach normalen Verstand gehört und gesehen Straftaten begangen wurden oder darf man über die Bühne ein Hakenkreuz hängen?? Sicher nicht!!
    Die Polizei prügelte mit Teleskopschlagstöcken auf die Antinazi Bewegung ein und Pfeffer gabs auch reichlich, wenn dann bitte alles. Eine sehr gute Freundin wurde von den Wahnsinnigen Polizisten lebensgefährlich verletzt, ihr wurde der Teleskopschlagstock mehrfach auf den Kopf geschlagen bis sie Ohnmächtig war!! Quintessenz Schädeldeckenbruch!! Und was machte die 4te „Partei“ im Spiel?? Richtig die saßen alle rum Tranken Kaffee und spielten mit Ihren Kindern. Tja jetzt ist EM Brot und Spiele die Bürger werden noch ganz arg blöd aufwachen wenn ESM und das ganze vollzogen sind. Ich kann dann sagen ich habe was dagegen gemacht und ihr braucht euch nicht wundern. Wir werden unsere Augen bald nicht mehr brauchen um zu schauen sondern um zu weinen wie der Staat gegen uns alle vorgehen wird.

    • Ja, Adrian, das alles ist traurig! Und ich stimme Dir zu: nach schneller und hektischer Unterzeichnung des völlig undemokratischen ESM werden die Leute auf der Straße irgendwann mal aufwachen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s