Nahost: „Hass-Erziehung gegen Israel im Kindergarten“

Unglaublich aber leider wohl  wahr: In einem palästinensischen Kindergarten werden Kinder zum Hass auf Israel erzogen, zu Selbstmordattentätern und zum Islamischen Dschihad. Das jedenfalls behauptet laut „Israel Netz“ die Tageszeitung „Yediot Aharonot“:
Palästinensischer Kindergarten fördert Hass auf Israel

GAZA (inn) – Gekleidet in Uniformen der „Al-Kuds-Brigaden“,
Spielzeuggewehre in den…

„Es ist unsere Pflicht, die Kinder zu lehren, den Widerstand, Palästina und
Jerusalem zu lieben. So lernen sie die Bedeutung Palästinas kennen und
erfahren, wer ihr Feind ist“, zitiert die Tageszeitung „Yediot Aharonot“
den Direktor der Einrichtung.

Für die Abschlussfeier trugen die Kinder die Uniformen der
„Al-Kuds-Brigaden“, des militärischen Flügels des Islamischen Dschihad.
Viele von ihnen hielten Portraits von Fathi Schakaki hoch, dem Gründer der
Terrorgruppe. Jedes Kind erhielt von der Einrichtung ein Spielzeuggewehr.
Während der Zeremonie mussten sich die Kinder neben Attrappen von Särgen
aufstellen. Diese waren in die Flaggen verschiedener Palästinensergruppen
gehüllt. Auf ihnen befanden sich Fotos von sogenannten „Märtyrern“.

„Wenn ich groß bin werde ich mich dem Islamischen Dschihad und den
‚Al-Kuds-Brigaden‘ anschließen. Ich werde den zionistischen Feind bekämpfen und Raketen auf ihn abfeuern bis ich als Märtyrer sterbe und mich meinem Vater im Himmel anschließe“, erzählt Hamsa.

Der Junge fügt hinzu: „Ich liebe den Widerstand und die Märtyrer und Palästina, und ich
möchte mich bei den Zionisten in die Luft sprengen und sie bei einem
Selbstmordattentat in einem Bus töten.“

Auf der Feier führten die Kinder vor, wie Israel palästinensische Gefangene
behandelt. In einem Theaterstück stellten sie gefesselte Palästinenser in
Käfigen dar, die von Israelis bewacht werden. Eine andere Szene zeigte
einen israelischen Wärter, der einen palästinensischen Häftling mit dem
Kopf in ein Wasserbecken drückt. So sollte demonstriert werden, wie Israel
die Palästinenser foltere.

Ein Lehrer erklärte dazu laut „Yediot Aharonot“: „Bei jeder
Kindergartenabschlussfeier legen wir unseren Schwerpunkt darauf, dass die
Kinder die Rolle des Widerstands im Sinne Allahs präsentieren. So werden
sie aufwachsen und den Widerstand lieben und der Sache Palästinas und dem
Heiligen Krieg dienen. Sie werden außerdem Führer und Kämpfer, um den
heiligen Boden Palästinas zu verteidigen.“

An der Abschlussfeier nahmen Angehörige der Kinder teil. Viele von ihnen sind laut dem Bericht selbst Mitglieder des Islamischen Dschihad, einige gehören anderen Palästinensergruppen an.

Quelle:

http://www.israelnetz.com/themen/arabische-welt/artikel-arabische-welt/datum/2012/06/13/palaestinensischer-kindergarten-foerdert-hass-auf-israel/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s