Bushido und Okkultismus

Gestern habe ich die Maz (Filmbeitrag) der Spiegel-TV-Kollegen zum Thema Bushido zum Anlass genommen einen Artikel über ihn zu schreiben.

 

Heute möchte ich diesen mit eigenen Recherchen ergänzen.

Bushido muss sich von Kritikern nicht nur gefallen lassen frauen- und schwulenfeindliche, antisemitische, rassistische, antiamerikanische und islamistische Texte in seinen Songs zu verarbeiten, sondern auch okkulte.

Der Song „So mach ich es“ aus dem 2011 gecoverten Album „23“, das er zusammen mit seinem Rapperkollegen Sido produzierte, wird bei youtube folgendermaßen angeteasert:
„Der folgende Inhalt wurde von der YouTube-Community als potenziell beleidigend oder unangemessen eingestuft. Dies ist vom Betrachter zu berücksichtigen.“

 

Also schon bevor der Zuschauer/Hörer das Video zum Musikclip sehen kann wird vor dessen beleidigenden und unangemessenen Inhalt gewarnt. Damit ist auch dieses alles andere als ein Vorbildclip, ein Vorzeigevideo für die Jugend oder gar für Integration (für den Bushido im November 2011 den Bambi-Preis erhalten hat).

„So mach ich es“ ist sehr aufwendig produziert und zeigt Hollywood-Qualität. Es beinhaltet Bushidos und Sidos Weg zur Erreichung ihrer Ziele: Geld und Macht. Der Clip strotzt vor Gewalt, Blut, Gemetzel, Sex und Vulgärsprache. Aber er zeigt noch etwas anderes: okkulte Symbole und okkulte Metaphern. Mehrmals sind Winkelmaß und Zirkel zu erkennen (Freimaurer-Symbole), eine Eule (der Minerva oder der Dämonin Lilith) auf der Spitze einer Pyramide sowie die „Horus- Auge“-Symbolik („Ein Auge“).
Sido und Bushido, so lesen wir, sollen „frei und von gutem Ruf“ sein, eine eindeutige Anspielung auf den Geheimbund der Freimaurer, den nur so kann man (neben anderen Aspekten wie beispielsweise einem Bürgen und einer positiven Kugelung) in eine Loge aufgenommen werden. Der Clip zeigt sogar – nach einer (okkult-satanischen) Sex-Orgie – das (nachgespielte) Aufnahme-Ritual Sidos in eine Freimaurer-Loge.

Bushido weiterhin als Vorbild für viele Jugendliche zu sehen scheint damit fatal, die Kritiker bestätigt: seine früheren Texte sind zu Recht beanstandet worden, seine jetzigen sind nicht viel besser. Zudem werden okkulte Themen weitertransportiert und für seine riesige jugendliche Fangemeinde interessant gemacht. Das ist gefährlich.

Wer mir jetzt Verschwörungswahn versichert, dem sei gesagt: ich recherchiere seit rund 30 Jahren im okkult-religiösen Untergrund, zudem auch Satanismus gehört, in dem es zuweilen zu Ritualmorden kam/kommt. Gerichtsakten (zumeist aus den USA) liegen mir vor, dazu habe ich einige investigative Bücher geschrieben und Filme produziert. In den USA gibt es sogar Bundesstaaten, die Gesetze gegen Rituellen Missbrauch (Satanismus) verabschiedet haben, während in Deutschland bei vielen Ermittlern noch ungläubig die Augen gerieben werden. Nicht von allen, denn schon längst gab es auch hierzulande Morde im okkult-satanistischen Kontext, den selbst Ermittlungsbehörden eingestehen mussten.

Advertisements

13 Gedanken zu “Bushido und Okkultismus

  1. Bushido und Sido hatten nichts mit Freimaurerei am Hut zwecks ihren Album “ 23 „..es war eher eine Botschaften von beiden. Und wenn es so wäre dann käme das nicht von den beiden aus sondern durch die, die an den Fäden ziehen und befehle erteilen…so wie viele U.S. Stars dazu gezwungen werden in ihren Videos oder Alben. Aber eines kann ich dir Versichern: die Elite wird am Ende fallen. Ich bin selbst aus den Staaten, eher ein Ureinwohner bzw meine Familie lebte schon in Usa als es USA noch nicht gab. Kann dir da vieles mehr darüber erzählen. Saludos !

  2. Grausiges Video! Einfach nicht zu fassen was mittlerweile in der Musikbranche abgeht. Nein. Bitte keine okkulten Freimaurer- Musikvideos mehr! Ich finde auch, dass das ein ganz gefährlicher Kreis ist. Kriminell. Abstossend. Alles viel zu mittelalterlich. Ich werde nie den Sinn von Freimaurerei verstehen weil ich es nicht will und ablehne. Das Video ist alles andere als ein gutes Musikvideo. Und man muss bedenken, dass sich das Jugendliche angucken. Viel zu extrem! Das hat mit Musik nichts zu tun. Das ist kriminell.

  3. Okkultismus ist NICHT böse! Ritualmord, Teufelsanbetung usw. ist, was daraus gemacht wurde!

    Na, wenigstens hetzt ihr „nur“ gegen die Illuminaten und nicht gegen die unschuldigen Frauen, die als „Hexen“ verbrannt wurden!!!!!

    • Das ergibt keinen Sinn. Wenn Okkultismus gut wäre, warum sind dann viele Menschen okkult belastet, wenn sie sich damit beschäftigen? Haben sie jemals gesagt, dass sie damit eine gute Erfahrung gemacht haben? Nie gehört.

    • Böse, gefährlich… was spielen diese offensichtlich zusammenhängenden Begriffe für eine Rolle.. Sehen Sie was für Interessantes die schon sogenannten „inneren Kreise“ der römisch-katholischen Kirche so verfasst hat, falls noch nicht bewusst. Vereinzelte und hier und dort verstreute „Extremisten“ hin oder her..

    • Sie haben recht: auch in der römisch-katholischen Kirche gibt es innere Zirkel, die nicht gut zu heißen sind!

    • Okkultismus ist immer böse. Schwarze Magie, Pendeln, Esoterik nimmt den Menschen die Seele und verbreitet negative Energie im Körper eines Menschen.

  4. gerade eben – alle folgen „Höllenleben“ und die angeschlossenen sendungen über rituellen missbrauch.
    für meine erschütterung gibt es keine worte, keine worte, nichts, gar nichts, nicht mal weinen.
    es ist die wahrheit, genau so wie krieg die wahrheit ist. unendliche gewalt, befriedigung durch qualen, teufische abgründe vollzogen von „menschen“. unsere welt ist durchtrieben von schwarzen mächten, alle zeichen weisen auf die neue weltordnung. verschwörungspraxis, keine -theorien. ich leide mit euch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s